Zum Inhalt springen

gemeinsamkeiten apache und iss


Empfohlene Beiträge

sers leute hab etz kein anderes passenderes thread gefunden.

das passt - ohne kenntnis genauerer fragestellung - vorerst mal.

Kann mir hier mal jemand die tiefgründigen gemeinsamkeiten zwischen apache und iss servern erläutern.

definiere "tiefgründig".

was hast du bereits selbst herausgefunden?

die tiefgründigste gemeinsamkeit ist, dass beide das HTTP-protokoll verstehen.

und wo wer besser ist.

noch ungenauer hättest du die frage nicht stellen können?

definiere "wo".

der webserver von microsoft heisst im übrigen "IIS" - Internet Information Services.

s'Amstel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bin in ner Ausbildung schaff seit 3 tagen.

So mein chef sagt ich soll ne powerpointpräsentation machen über Apache und IIS. Wo sind Ihre gemeinsamkeiten und wer hat die nase vorne bei den gemeinsamkeiten sprich wer arbeitet diesbezüglich schneller oder ist komfortabler.(so das ich am ende auf ne entscheidung komme welchen ich perönlich wählen würde). Über Apache find ich ne mengen holz im i-net aber IIS nichts der hammer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wer arbeitet diesbezüglich schneller oder ist komfortabler

man kann das so nicht kategorisch sagen - welche webserversoftware für eine aufgabenstellung eingesetzt werden soll, und welcher für diese besser (schneller, komfortabler, ...) ist, hängt von der aufgabenstellung ab.

so das ich am ende auf ne entscheidung komme welchen ich perönlich wählen würde

das ist eben von der aufgabenstellung abhängig. wenn nur unixoide server zum einsatz kommen, wird IIS ohnehin aussen vor sein. wenn du ASP.NET lösung aufsetzen musst, wirst du mit Apache möglicherweise nicht die optimale basis haben.

s'Amstel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hier wird ja jeder satz auf die goldwaage gelegt nur um vom thema abzuweichen. ich selbst z.b. hab schon rausgefunden das der apache server offen wie ein scheunentor ist, hingegen der IIS mehr sicherheit verspricht,

da apache massig module installiert die er eigentlich nich benötigt und somit angriffsziehle bietet. und der apachi hat keinerlei Prozesslimits was eine dos attacke leicht macht.

der IIS bietet auswahlmöglichkeiten der zur hauptinsallation zugehörigen "addons".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich selbst z.b. hab schon rausgefunden das der apache server offen wie ein scheunentor ist

wo hast du das denn nachgelesen?

da apache massig module installiert die er eigentlich nich benötigt

Halbwissen nennt man das. Bevor du sowas in deine Präsentation schreibst, recherchier nochmal genauer! Du kannst beim Apache natürlich alle Module abschalten bzw. gar nicht erst mitinstallieren, die du nicht benötigst. Und ob der IIS von Haus aus sicherer ist, lasse ich mal im Raum stehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

so hab ichdas direkt von ner andernseie übernommen und da die darauffolgenden antworten nicht gegen diese aussagen gingen war ich mir sicher es stimmt.

Apache XAMPP Server Sicherheitslücken

Mit den Default-Einstellungen ist XAMPP tatsächlich sehr unsicher. Das hat verschiedenste Ursachen:

1. Es sind viele Sachen im Server aktiviert, die nicht genutzt werden und die per Default Angriffspunkte bieten, wie z.B. experimentelle Apache-Module, CGI-Möglichkeiten, HTTP-Trace und -Track sind aktiviert u.a. Das alles ordentlich zu überwachen ist fast unmöglich und man muss erstmal viel deinstalliern damit der Server einigermassen sicher ist, was ein enormer Aufwand ist.

2. Der Server hat keinerlei Prozesslimits. Eine (D)DoS-Attacke auf einen XAMPP führt daher meist zu Erfolg, wenn nicht noch eine sehr gute Firewall vorgeschaltet ist.

3. Die wenigsten XAMPP-User aktualisieren ihren XAMPP regelmässig, da der Aufwand dafür recht gross ist. Händisch angepasste Konfigurationen werden bei Updates einfach überschrieben und müssen danach also wieder eingespielt werden, Services müssen nach einem Update erneut deaktiviert werden u.a.

4. Die Entwickler von XAMPP achten selbst nicht sonderlich auf Sicherheit und entsprechend lange lassen sicherheitskritische Patches auf sich warten.

Weitere Kleinigkeiten liessen sich aufzählen, aber die genannten 4 Punkte dürften die Hauptkriterien sein, warum kein Admin, der ein wenig Intelligent ist, jemals einen XAMPP im Live-Betrieb einsetzen würde. XAMPP ist dafür gedacht, dass ein Entwickler lokal auf seinem Rechner Sachen testen kann, aber nicht für den Live-Betrieb. Darauf wird auch hingewiesen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich selbst z.b. hab schon rausgefunden das der apache server offen wie ein scheunentor ist, hingegen der IIS mehr sicherheit verspricht

Ich hoffe Deine Quelle ist nicht ein XAMPP, das ist eine Entwicklungsumgebung, die ist natürlich nicht auf Sicherheit getrimmt. Setze Dich wirklich einmal mit den Möglichkeiten der Konfiguration des Apaches auseinander, bevor Du dieses einfach behauptest. Der IIS ist mind. genauso unsicher wie der Apache. Ich denke nicht, dass Du für Deine Präsentation eine Klassifizierung nach "gut" und "schlecht" finden kannst bzw solltest, denn es kommt auf das Arbeitsumfeld, die Serversysteme und vor allem auf die Problemstellung an. Es muss jemanden geben, der den einen oder anderen Server konfigurieren kann und dazu muss die Problemstellung entsprechend passen. Wie schon gesagt ein .NET wird nicht ganz trivial unter einem Apache laufen.

Phil

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

und das es offen wie ein scheuntor is hat mein chef selbst gesagt er meinte das is ne freie software da kann auch nicht rechtlich einspruch gelegt werden wenn jemand informationen vom server bezieht OHNE berechtigung

Wenn jemand Informationen vom Server bezieht ohne Berechtigung, dann ist der Administrator schlecht.

Wofür musst du eine Gegenüberstellung der beiden Produkte machen, wenn ein K.O-Kriterium bei euch im Unternehmen ist, dass bei OpenSource-Produkten kein Unternehmer für haftbar gemacht werden kann.

Bevor du hier weiter merkwürdige Posts von dir abgibst, solltest du dich erstmal in beide Produkte einarbeiten. D.h. Lesen(!) und auch in der Praxis benutzen. Nichts ist schlimmer, als über ein Produkt zu referieren, von dem man keine Ahnung hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

meine rede allerdings hat mei chef gemeint wikipedia :-(

und ich muss sagen so viel gibt wikipedia auch nicht wirklich her. :-( deswegen hab ich mich ja hie gemeldet DENN es gibt immer unterschiede in der verarbeitung von software auf dem gleichem gebiet

(paint, Photoshop) sry wenn ich hier jetzt für einige da niveau auf niedrigste stufe zu stellen scheine.

Bearbeitet von Gateway_man
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

naja der vergleich zwischen paint und photoshop hingt etwas :D aber egal ...

die problematik ist das ein nciht gehärteter appache in zusammenstelung wie z.B. XAMPP wirklich recht unsicher ist. Wenn man sich aber mit dem Appache auskennt und in härtet bzw. alle erdenklichen sicherheitsmaßnahmen ergreift sind beide systeme in punktosicherheit zu vergleichen. Vorher solltest du keinen vergleich anstellen. Es sei den wie meine vor poster bereits geschireben hbaen ihr siet an dinge wie z.B. PHP oder ASP.Net gebunde dadurch ergibt sich die entscheidung eigentlich schon von selbst. Was den rechtsanspruch angeht so gibt es auch Firmen die man für die Konfiguration des Appache bezahlen kann, somit hat man wider einen partener für eventuele rechtsansprüche.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

[...]Mit den Default-Einstellungen ist XAMPP tatsächlich sehr unsicher. Das hat verschiedenste Ursachen:[...]
Es gibt ein LAMP(P) (linux), bzw. WAMP(P) (Windows) und XAMP. XAMP stellt vorgefertigte Pakete zur Verfügung, bei denen auf Kompatibilität, jedeoch NICHT auf Sicherheit acht gegen wird. Dieser "Server" ist jedoch auch nicht für produktive Sachen gedacht, sondern rein zu internen Testzwecken. Daher erhebt er auch gar nicht erst den Anspruch, sicher zu sein.

Ein LAMP(P) oder XAMP(P) hingegen kann durchaus sehr sicher konfiguriert sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

und das es offen wie ein scheuntor is hat mein chef selbst gesagt er meinte das is ne freie software da kann auch nicht rechtlich einspruch gelegt werden wenn jemand informationen vom server bezieht OHNE berechtigung

Ob Open Source oder nicht, man muss wissen, was man tut. Wenn man das nicht weiss, ist alles unsicher. Und ob sich Microsoft mal eben so verklagen lässt, weil der Admin einen Patch nicht eingespielt hat und daraufhin jemand euer System gehackt hat, wage ich auch zu bezweifeln.

Und bitte mal drauf achten, es heisst APACHE. Man wird ja wahnsinnig, wenn man die ganzen verschiedenen Schreibweisen hier liest.

Nichts ist schlimmer, als über ein Produkt zu referieren, von dem man keine Ahnung hat.

Doch, Halbwissen find ich noch schlimmer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung