Zum Inhalt springen

DVD mit Fernseher verbinden?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo wer kann mir helfen ich möchte meine DVD`s auf dem Fernseher anschauen.Habe einen Ausgang auf meiner Grafikkarte der ist Rund und diesen habe ich mit meinem Reciver verbunden aber ich kann nichts empfangen.

Vielleicht kann mir ja jemand helfen?

Vielen Dank im voraus

Gruss

Chris73 christianhu9973@aol.com[/email

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Das ist ein S-Video (nicht SVHS, das wird gerne verwechselt, gibts aber gar nicht ;-) ) Anschluß.

Mußt natürlich ein S-Video taugliches Gerät oder einen Adapter auf Composite dazwischenschalten und auf den richtige Kanal wechseln, dann funktionierts, am besten schließt du das Kabel direkt am TV an oder am Videorekorder.

Je nach Ausführung brauchst du dann einen S-Video => Composite Adapter und einen Scart auf Composite/Chinch Adapter (den Sound muußt du ja über deine Soundkarte einspielen) - dieser hat am besten einen Umschalter, da ein Scart Anschluß in der Regel als Ein- und Ausgang arbeiten kann.

Denis

Denis

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 05. Dezember 2001 21:40: Beitrag 2 mal editiert, zuletzt von Sailor Moon ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist ne coole Sache sowas. Hatte zuerst auch meine Probleme hat dann aber genfunzt, halt nur mit dem Scart und dem S-Video-Kabel.

Ist nicht schwer, allerdings solltest du mit ungefär 60-80 DM rechnen um dir das zu verwiklichen. Ich kann dich nur warnen Chinch zu benutzen - die Qualität ist der absolute Mist....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mensch Leute,

benutzt ja kein Chinch!!!!!! Ich kann euch nur warnen! Die Pixelpracht, die ihr da zu sehen bekommt ist echt übel. Den Sound kannst du nur über die anlage laufen lassen, wenn du eine entsprechende Soundkarte hast, die den bestimmten Ausgang liefert! Ansonsten funzt es auch nicht.

Wenn die Scartstecker alle hin sind, dann nimm, wie schon gesagt deinen Videorekorder, allerdings weiß ich nicht ob er die ankommenden Daten weiter verarbeiten kann.. Musst du testen..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Dann läuft da aber bei dir irgendwas nicht so ganz korrekt.

Ich gehe mal davon aus, das du mit Chinch (das ist ja nur der Stecker!) ein Composite Signal meinst.

Der Unterscheid zu S-Video liegt einfach darin, das bei S-Video das Y-Signal und Chroma-Signal getrennt übertragen werden (bei SVHS, welches ja gerne in Verbindung mit S-Video genannt wird, wird zudem die Auflösung erhöht: VHS hat eine Videobanbreite von ~3 MHz (=250Linien), SVHS hat ~4 MHz (=400 Linien); das aber nur als Information, hat mit dem S-Video Kabel und Stecker erstmal nix zu tun), dadurch werden sogenannte Cross-Colour Effekte beseitigt...hierfür benötigt man aber auch Videorekorder (=> SVHS) oder TV Geräte mit getrenntem Y und Chroma Eingang, sonst muß erstmal wieder adaptiert werden - wenn es überhaupt funktioniert, sonst hat man nur ein S/W Bild.

Diese Verbesserung alleine macht aber bei dieser Art der Anwendung (TV-Out) keinen so extremen Unterschied aus.

Da hast du irgendeinen Fehler gemacht, entweder war das Kabel Mist, oder der Adapter (wenn du einen benuzt hast).

Denn sonst sähe das VHS Videorekorder Bild ja genauso pixelig aus, das wird ja auch nur per Scart Kabel als Composite Signal (bei SVHS Rekordern danna als S-Video Signal) übertragen, viele externe DVD Player sind ja auch so angeschlossen, da nicht jeder entsprechende Geräte hat.

Den Sound kannst du selbstverständlich überall einspielen, die gängigen Scart Adapter (wenn der Videorekorder nicht schon direkt S-Video, Composite-Video und Chinch Audio Ein- und Ausgänge hat) haben entsprechende Stecker.

Denis

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 06. Dezember 2001 19:25: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Sailor Moon ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht ob du weißt, dass man Chinch-Kabel die Kabel sind mit der man normalereweise seine Stereoanlage zusammenschließt, z.B. DVD an Receiver, Fernseher etc... Chinch ist eigentlich nicht dafür da um Bilder darzuzstellen! Man hat es sich damals zwar gedacht, aber es hat sich nicht durchsetzen können!!! Deswegen benutzen die Meisten, wenn nicht ALLE Scart, ob das nun Video oder DVD ist. Ich weiß nicht ob du das jemals ausprobiert hast mit dem entsprechenden Adapter als S-Video einzuspielen, wenn nicht, dann laß deine Chinch stecker Chinch sein und probiere es aus. Du wirst den unterschied ganz, ganz schnell merken!!

Es kann natürlich sein, dass was ganz anderes in Büchern steht, was du hier vorgetragen hast, vielleicht solltest du wie auch in deinem Beruf "mehrer METHODEN" anwenden um ins Ziel zu kommen, erst dann weißt du wirklich was das beste ist.

Francesco

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bild kriegen wir ja mit dem scart kabel, nur ton nicht ... wer weiß was am dem ding geschmolzen ist oder so ...

das mit dem am video anschließen funzt net, haben wir schon ausprobiert.

weiß jemand eigentlich wie teuer das ungefähr ist, wenn ich da mal so nen elektrotechniker frage daß er sich unseren tv mal ansehen soll?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was genau meinst du, habt ihr nur einen Fernseher? Dann könnstest du probieren ob es an dem anderen funzt! Der Ton wird auch nicht übertragen!!! Es sei denn du verbindest die Soundkarte mit dem Receiver. Von der Grafikkarte (TV Out) werden nur die Bilddaten übertragen, die Soundkarte ist für den Ton zuständig. Oder du lässt den Ton über deinen PC laufen, wie gewohnt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Irgendwie haben wir da an einander vorbeigeredet ;-)

"Chinch ist eigentlich nicht dafür da um Bilder darzuzstellen"

=> Das ist so nicht korrekt (Chinch an sich bezeichnt auch erstmal nur den Stecker, wüßte nicht das ein Stecker ein Signal von A nach B transportiert ;-), "Chinch-Kabel" wär schon besser, ist aber auch schwammig), das Composite Signal kann auf zwei Arten übertragen werden (eigentlich falsch, da es genau dieselbe Übertragung ist, ich nenne es aber trotzdem mal so, weil das Scart Kabel und der Stecker natürlich schon etwas anders aussehen, und neben Video ja auch Audio transportieren): Per Scart Kabel, oder per (Composite-)Kabel mit Chinch Stecker.

Beide Methoden unterscheiden sich nicht in der Bildqualität und finden auch beide Anwendung.

Heute hat fast jeder Videorekorder neben dem Scart Anschluß (oder Anschlüssen), Chinch Aus- und Eingänge, einmal für das Composite Signal (gelber Chinch Stecker) und das Audio Signal (Roter und weißer Chinch Stecker). Mit einem Scart Adapter machst du ja auch nichts anderes, als die entsprechenden Scart Pins abzugreifen.

Mein SVHS Rekorder hat z.B. zwei Scart Anschlüsse und noch diverse Chinch (Composite+Audio) und natürlich einen S-Video Aus- und Eingang. Mein TV ist S-Video kompatibel... eine falsche S-Video Verkabelung (entweder arbeitet der Adapter nicht richtig, oder das Gerät ist nicht S-Video kompatibel), äußert sich in der Darstellung eines S/W Bildes (nur also Info für den, den es interessiert).

S-Video liefert natürlich eine bessere Qualität, wenn man entsprechende Endgeräte (wie zum Beispiel einen S-Video/SVHS tauglichen Fernseher oder einen SVHS Videorekorder), die äußert sich aber nicht so extrem!

Denn ein normaler VHS Videorekorder überträgt das Composite Signal im Scart Kabel genauso, als wenn er es über ein seperates "Composite-Kabel" mit Chinch Anschlüssen übertragen würde. Wenn das, was du sagst, zutreffen würden, wären VHS Rekorder schon lange ausgestorben :-)

Und da ist wie gesagt nichts pixelig (ist ja auch eine analoge Übertragung ;-) ).

Das ist jetzt auch kein Buchwissen, welches ich vortrage (das mache ich eh nie), sondern meine praktische Erfahrung, denn ich habe sehr viel mit Videobeabeitung am PC (analog und digital => per Firewire digital in den Rechner ist es eh am besten ;-) ) zu tun.

Denis

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 07. Dezember 2001 15:35: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Sailor Moon ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung