Zum Inhalt springen

Gehört der Fi zu den Berufen der Green Card?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

sicher bin ich mir nicht aber da ja schon einige reportagen zu sehen waren, in denen die inder "reihenweise" gelernt haben programme zu schreiben, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass dieses zutrifft.

ich frage mich nur, ob unsere regierung nichts gelernt hat!!?? confused.gif als damals die ersten gastarbeiter gekommen sind haben sich die meisten gefreut da jetzt die stellen die keiner wollte besetzt werden. und wie ist es heute??? mad.gif brauch ich ja wohl nix zu sagen. jetzt machen die das selbe in der computerwirtschaft!!! ja wie wird das ausgehen??? kann in fünf jahren kein deutscher schüler mehr ne fi ausbildung machen weil dann durch die greencard nicht nur die experten sondern auch ihre familien hier sind und sämmtliche stellen besetzen??? versteht mich bitte nich falsch! ich bin kein ausländer hassser, kein rassist! aber wo soll das ganze enden??? gestern die gastarbeiter, heute die greencard und morgen????????

die bundesregierung muss merken, dass sie mindestens um 5 jahre hinter deutschland hinkt! mann kann nicht warten. lieber agieren als reagieren!

McL

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute,

ich muss mal ne FAQ zu dem Thema schreiben...

Also biggrin.gifie Regeln fuer die Greencards besagen, dass zum einen Akademiker in Frage kommen und zum Anderen Leute, die so viel Berufserfahrung haben, das sie mit min 100kDM eingestellt werden. Das sind also alles keine einfachen Coder mehr.

Das Problem ist nur, dass diese Leute in den USA und sonstwo noch bessere Bedingungen haben und wir nur mit sehr viel Glueck ueberhaupt so viele Bewerber bekommen werden, wie geplant.

Zu den Gastarbeitern allgemein:

Nationale Egoismen sind in der heutigen Zeit nicht mehr durchzuhalten. Wir koennen nicht so tun, als ob die bundesrepublik das Zentrum der Welt ist und wir die Groessten seien. In der IT muessen wir im Gegenteil ganz schoen hinterher hecheln. Eine Imigration von Informatikern haette vor Jahren beginnen muessen, heute kurieren wir nur an Symptomen herum. Und nein, auch mit noch mehr Ausbildung werden wir das Problem alleine nicht loesen koennen, dafuer gibt es einfach nicht genuegend Inlaender, die faehig, willens und dann auch noch so heimatverbunden sind, um nicht nach ihrer Ausbildung/Studium in die USA zu gehen. MAW: Wir haben ein Problem. Das sind nicht die Auslaender, eher die voellig irationalen Xenophobien einiger Moechtegern-IT-Spezialisten, aber vor allem der massive Mangel an Leuten, die in der Lage sind, die komplexen Aufgaben zu loesen, die in der IT auf sie warten.

Diese Leute werden nun endlich mit halbherzigen Versuchen angelockt. Mal sehen, obs ausreicht. Hoffentlich werden dabei gliech mal diverse andere Idiotien beseitigt, es ist huete noch oft so, dass fertige Dipl.Infs nach Studienende wieder aus dem Land muessen! Wahnsinn, und das alles, weil sie zufasellig keine EU-Buerger sind.

Und zum Schluss eine kleine Rechenaufgabe fuer alle, die so unsicher sind und in der Greencard eine Gefahr fuer ihren Arbeitsplatz sehen: Was gibt 75-30?

Gruss, Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Hey Leute, "kein" Inder interessiert sich für die BRD die drängt es eher wie viele Deutsche in die USA.

Das Problem sind aber nicht die Ausländer und deren eventuelle Famillien sondern das Problem ist unsere Politik. Und da tun sich SPD,Grüne,CDU,FTP etc... nichts.

Alle haben etwas für sich, nämlich ohne Hintergrundwissen werden entscheidungen gefällt welche absolut an der Realität vorbei gehen.

Die "GreenCard" ist da nur eine Folge von vorhergegangenen "Fehl"-Entscheidungen.

Wir sollten nicht über die GreenCard diskutieren sondern wir sollten über die Praktiken in der Deutschen Politik diskutieren.

Da liegt nämlich das Problem

TheFirst

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ja theFirst und wärend wir über die Politik diskutieren hinken wir noch mehr hinterher. Du bist ein typischer Politiker, nur labern und nich handeln wink.gif

Ich stimme promillo voll zu, das hätte schon viel früher passieren müssen. JETZT muss gehandelt werdenund wir reden hier nicht von kleinen Auszubildenden aus Indien, sondern von Akademikern die echt was drauf haben, ich denke nicht das sie den Platz eines Fachinformatikers einnehmen, sie könnten höchstens dein Leiter werden biggrin.gif

Deutschland hinkt hinterher, das sehen alle, aber stattdessen wird nur über die Politik diskutiert anstatt zu handeln.

Und falls du die Nachrichten verfolgst wirst du bemerken das die nächste Ausbildungsreform ins Haus steht und speziell die Bedingungen der IT-Ausbildung verbessert werden.

Dieses ganze Nationaldenken iss fürn Arsch, denn Deutschland wird so schon bald nicht mehr konkurrenzfähig sein ...... traurig aber wahr redface.gif

------------------

S P I K E

[Dieser Beitrag wurde von Spike am 11. Juli 2000 editiert.]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute,

Weil es so schoen passt, ein paar kleine Ziztate aus der aktuellen "Internet World":

(IW Nr. 08/2000)

"wenig Interesse fuer die Greencards"

(S. 10)

Kurzfassung:

bisher 1765 Inder,958 Bewerber aus Pakistan,697 aus Algerien,506 aus Bulgarien, 493 aus GUS und ein paar Kleckerzahlen von Sonstwo.

"Fachkraefte Mangelware

Gute Aussichten fuer Fachleute in der Informationstechnologie prognostizierte damals (1997, der Tipper) die META Group... Eine Umfrage des deutschen ZDNet ergab fuer den hiesigen Markt ein aehnliches Bild..."

(S. 24, Rueckblick aufs Jahr 1997)

Allgemein haben wir es an den Hochschulen schon daran gemerkt, dass immer weniger Studies ihr Diplom gemacht haben. Erst seit kurzem sind die Anfaengerzahlen wieder gestiegen, im letzten WS sogar dramatisch. Und was faellt unserer Politik dazu ein? Nein, nicht etwa bessere Ausstattungen fuer Inf-Fachbereiche oder mehr Geld, sondern ein NC, weil die Hochschulen den Ansturm nicht mehr handhaben koennen. DAS sind die wahren Probleme, nicht ein paar Inder oder Rumaenen.

Gruss, Frank

[Dieser Beitrag wurde von promillo am 11. Juli 2000 editiert.]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hey spike !

thefirst ist KEIN typischer politiker und ist im gegensatz zu vielen anderen hier in der lage zu denken, zu schreiben und zu handeln !!!!

weist du warum er thefirst heist ??

weil er der erste fachinformatiker/systemintegration

ist der jemals in deutschland ausgebildet worden ist !

als du noch nicht mal wusstest was du willst haben wir schon gehandelt.

gruss polli

(gehöre auch zu den ersten 20 !)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na dann Herzlichen Glückwunsch smile.gif

Trotzdem hörte sich sein Beitrag so an.

Die Ausbildungssituation hat sich schon gebessert, im Allgemeinen und die IT Ausbildungen bekommen noch einen Schub.

Die Politiker bemühen sich da schon das kann man denen nicht vorwerfen, nur wer einen kleinen Einblick in diese "Branche" hat der weiss das man seine Vorstellungen gegen viele andere Durchsetzen muss und das nicht immer so klappt. Die Regierung hat auch das alte marode Ausbildungssystem seines Vorgängers übernommen also nicht direkt Wunder erwarten.

Was man aber trotzdem sagen kann ist das es nicht schnell genug geht, aber das liegt am Deutschen Beamtentuhm, Deutschland war noch nie berühmt für schnelle Entscheidungen biggrin.gif

Wir haben es schon vor Jahren verschlafen, und wenn die aktuelle Regierung endlich mal was in die Richtung tuen will dann sollte man nicht nur kritisieren (denn das ist leicht) sondern auch mal loben oder wenigstens sagen wie man es besser machen könnte.

------------------

S P I K E

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von freshman99:

Aber ich denke, dass Politiker eben dafür die fette Kohle kriegen, dass sie sich was gutes einfallen lassen können... anstatt so 'nen (verzeiht) "Scheiss" zu produzieren ODER? ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Spike

Nachdem Polli mich ja so schön verteidigt hat (danke Polli) möchte ich das auch noch mal klarstellen.

Also ich bin sicherlich kein Politiker (Gott bewahre ) und wenn Du mein Posting richtig gelesen hast dann hast Du dort auch den Abschlußsatz gelesen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>

Die "GreenCard" ist da nur eine Folge von vorhergegangenen "Fehl"-Entscheidungen.

Wir sollten nicht über die GreenCard diskutieren sondern wir sollten über die Praktiken in der Deutschen Politik diskutieren.

Da liegt nämlich das Problem

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was mit dem Reformen ist? Habe ich das nicht schon beantwortet? cool.gif

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Spike:

Die Politiker bemühen sich da schon das kann man denen nicht vorwerfen, nur wer einen kleinen Einblick in diese "Branche" hat der weiss das man seine Vorstellungen gegen viele andere Durchsetzen muss und das nicht immer so klappt.....

Was man aber trotzdem sagen kann ist das es nicht schnell genug geht, aber das liegt am Deutschen Beamtentuhm, Deutschland war noch nie berühmt für schnelle Entscheidungen biggrin.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von TheFirst:

...P.S.: Übrigens promillo, das mit den 100kDM ist so nicht ganz richtig. Ich weiß inzwischen aus eigener Erfahrung das viele Unternehmen die "Greencardler" als billige Arbeitskräfte einstellen wollen und auch tun.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Spike:

Wenn jemand meint, in der Politik sitzen nur Leute die keine Ahnung haben und faul rumsitzen (es gibt vielleicht sogar welche, aber deswegen zu verallgemeinern ...?) der soll selber in die Politik gehen und es besser machen.

Wer sich jemals in seinem Leben mal Politisch bemüht hat weiss wie schwer das oft ist und das es der undankbarste Job von allen ist, denn immer hat jemand was zu meckern ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Warum willst Du das Thema beenden ????

Ich finde es eine wichtige Sache über die man ruhig reden kann und auch soll.

Aber vielleicht ist dieses Forum dafür falsch, vielleicht sollte man dafür eher nach Small-Talk wechseln.

Doch soviel sei noch gesagt. Politiker sein ist sicherlich schwer,wenn man es aus Idealismus macht.

Nur man muß heute mal umschauen im Bundestag, möglichst an einem Freitag oder Montag (funktioniert auch in der EU ! ).

Die Leute die da regelmäßig sitzen (und das sind meistens nur wenige) das sind Politiker, alle anderen gehören verbannt denn die machen sich nur ein schönes Leben auf unsere aller Kosten. Zu den Grünen sei so viel gesagt. Wiederstandspartei, heute Regierungspartei ... es sei jedem gegönnt sich den Gegebenheiten anzupassen und eine Wiederstandspartei wird auf Dauer gesehen unglaubwürdig (wie einige Splittergruppen der Hardcore-Grünen es heute ja auch sind).

Ich denke es war der richtige Weg der Grünen um politisch wenigstens etwas erreichen zu können.

Ops jetzt sind wir aber ganz weit vom Thema weg.

TheFirst smile.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jop jetzt sind wir endgültig abgedriftet.

Was nützt eine Partei wenn sie NIE die Gelegenheit hat mitzubestimmen? Die Grünen nutzen momentan ihre Chance wenigstens Teilweise ihre Vorstellungen zu verwirklichen, das man dabei auch Kompromisse eingehen muss und das einigen Leuten innerhalb der Partei nicht schmeckt ist doch völlig normal und auch richtig.

Freshman bist du Politikverdrossen?

Du gehst bestimmt auch nicht wählen oder?

Wenn du meinen Beitrag gelesen hättest wäre dir aufgefallen das ich auch gesagt habe das nicht alle Politiker "arbeiten" um es milde zu sagen.

Aber das sind Beamte (ich weiss Vorurteil biggrin.gif), man muss sich ja nur einige Lehrer von uns anschauen dann weiss man was faul ist.

Mmmmh könnte uns einer zurück ins Thema führen? smile.gif

------------------

S P I K E

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Spike, ich wollte dich doch nicht persoenlich angreifen.

Aber Fakt bleibt, dass TheFirst Recht hat. Die meisten Politiker (Aussnahmen bestaetigen die Regeln) auf Kosten der Buerger leben und nur ab und zu, zu den Lesungen im BT erscheinen (Im Eeuropa Parlament ist das noch schlimmer).

Die SPD und die Gruenen (um mal den Faden nicht zu verlieren) wollen ja bekanntlich alle Atomkraftwerke in Deutschland abschaffen. Ok, habe nix dagegen. Aber dann will eben die gleiche Partei den Strommarkt in der EU liberalisieren. D.h. dass jeder aus Deutschland seinen Strom von dort bekommt wo er ihn her haben will. Nun, kein Problem oder? Eben doch! Weil Frankreich (als Beispiel) an der deutschen Grenze neue Atomkraftwerke gebaut hat, die eigentlich nur dazu da sind um ins Ausland billigen Strom zu liefern. Also auch Atomstrom nach Deutschland! So frage ich mich wo die Logik bleibt, wenn eine Partei gegen Atomstrom ist und alle Atomkraftwerke in Deutschland abschalten will, auf der anderen Seite aber Atomstrom aus anderen Laendern foerdert! Das mal dazu wie kompetent unsere Politiker sind.

Langsam wird es interessantr hier :-)

P.S.: Ich gehe waehlen... das kannst du mir glauben Spike :-)

P.P.S.:Verzeiht, dass ich keine Umlaute benutze aber ich bin in Florida und habe dementsprechend ein US Keyboard. Wie ist das Wetter in Deutschland?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Hi Freshman das ist einfach unfair das Du uns hier erzählst das Du in Florida sitzt wink.gif .

Wir ertrinken hier fast im Regen wink.gif .

Yep genau das was Du sagts meinte ich.

Die meisten politischen Entscheidungen beseitigen ein Problem meist nur "lokal" aber in den seltesten Fällen umgreifend.

Aber das ist ja auch egal. Man hat den Eindruck die entscheiden nur ein Minimum sagen zu können (z.B.) Deutschland hat keine Atomkraftwerke mehr. Das Frankreich dafür nun aber 20 Stück mehr hat (die auch noch nicht einmal dt. Sicherheitsstandards entsprechen) das verschweigt der Politiker.

Ich wurde mal gefragt ob ich nicht in die Poltik wolle (JU) und ich habe damals geantwortet und würde heute wieder antworten "Nein danke noch bin ich glaubwürdig ! "

Gruß in die USA und wo immer ihr sitzt

TheFirst

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na ja... heute ist es auch etwas kaelter als sonst hier... es sind nur 28 Grad. Ich muss die HEIZUNG ANMACHEN wink.gif

In 2 wochen faeng maine Ausbildung an also ist mein Dasein im Paradies leider auch nur befristet.

Aber um nochmal auf die Disskussion zurueck zu kommen (und man koennte sie ewig weiterfuehren). Ich denke wir sollten das besste draus machen. Wir leben immerhin in einem der reichsten Laender der Erde. Und im Vergleich zu anderen Nationen haben wir es um einiges besser.

mfg

freshman99

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß zwar nicht ob es vieleicht schon gesagt wurde, aber die Inder wollen gar nicht hier her smile.gif

Die sprechen englisch und gehen daher lieber in die USA.

Dort müssen sie keine weiter Sprache lernen und außerdem ist dort die EDV-Branche schon ein wenig weiter.

Obwohl ich mich natürlich darüberfreue, ist es gleichzeitig aber auch ein Armutszeugnis.

[Dieser Beitrag wurde von Ketzer am 18. Juli 2000 editiert.]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung