Zum Inhalt springen

Problem mit K6, 550 MHz


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich besitze einen K6 550 MHz, habe den aber nur unter 400 MHz laufen, da mein Motherboard-Handbuch nur die Jumpereinstellungen bis 400 MHz angibt. Mein Board hat den Namen „P5BV3+“, aber keine Ahnung von welcher Firma.

Wo kann ich nun genau herausfinden, und wie die Jumper Settings für 550 MHz sind und ob es überhaupt mit dem Board möglich ist.

Vielen Dank

FunkyWave

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, stimmt nicht ganz, nicht auf jedem Mainboard findest du Einstellungen der Jumper auf dem Board aufgedruckt.

Und das bei einem Socket 7 Board die Einstellungen im BIOS gemacht werden, halte ich auch für sehr unwahrscheinlich ;)

Das Board scheint von DFI zu sein, nähere Infos zu dem Board fand ich hier und hier.

Das Handbuch fand ich zum Download auf der website von DFI.

Die haben auch eine Seite für CPU-Support, angeblich läuft dein Board nicht mit den K6-II Prozessoren zusammen, jedoch mit den K6-III.

Weitere Infos findest du, wenn du bei www.google.de „P5BV3+“ eingibst.

Gruß, 2-frozen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jungs!

Das Board ist in der Tat von DFI, ich habe das selber mal gehabt. Ein sehr gutes und vor allen Dingen schnelles Gerät.

Aber ich weiß auch, daß in der Dokumentation tatsächlich nur Stellungen bis 400 MHz zu finden sind. Auf dem Board selber steht gar nichts. Ich habe damals mittels try&error 500 herausbekommen - so schwierig ist das ja nicht.

Ich würde allerdings versuchen, den Prozessor auf 600 MHz zu takten - 6x100 sollte sogar diese CPU erreichen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nur gut, daß wir alle unsere eigene Meinung haben dürfen. Und meine heißt: "Nix Finger weg!"

Ich frage: "Warum Finger weg?"

Soll man sich lieber eine CPU untertakten, nur um innerhalb der Spezifikationen zu bleiben? Wer legt diese dann fest? Der Hersteller, genau. Und wie legt er sie fest? So, wie es ihm am besten passt. Es ist eine Streitfrage, nach welchen Kriterien eine Hersteller seine Specs festlegt. Woher kommen diese Thesen, daß viele CPU downgelabelt sind? Warum sind denn viele CPU außerhalb der Specs zu betreiben? Wenn es einem wert ist, seiner CPU mittels mehr Spannung und Abwärme mehr Leistung abzuverlangen, ist das dann Frevel? Eine CTX-Core CPU wird bei weitem nicht so warm, wie ein Duron oder Athlon. Wie lange mögen die halten?

Ich übertakte seit Jahren meine CPUs, und KEINE ist bis jetzt gestorben - nicht mal der P1 233, der auf 3x105 MHz in meinem Proxy arbeitet. Und keine produziert Fehler.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hm, will mich da wohl jemand aus der Reserve locken... ;-) ?

Nein, kann ich mir nicht denken, denn schließlich sind wir hier im Hardware-Teil dieses Forums. Außerdem hätten die Beiden dann wohl etwas anspruchsvollere "hammaretorick" verwendet.

Wir 3 wissen selber, daß man für keine CPU Gesetze zum erfolgreichen Übertakten aufstellen kann. Also hört auf, sie zu verlangen.

Aber wir wissen auch, daß man JEDE CPU übertakten kann.

Es geht aber hier auch gar nicht darum, Rekorde zu erreichen, sondern es sich nicht einfach ausreden zu lassen, nur weil jemand meint, daß es prizipiell nicht ginge und direkt nach dem Einschalten des Rechners der Prozessor "abraucht".

Ich wehre mich gegen die "Besserwisserei", ohne Beweise angebracht zu haben.

Zugegeben, man soll schon wissen, was man macht, bevor man diesen Weg geht, denn letzten Endes leidet die Lebensdauer der CPU durch Elektomigration und führt zum verfrühten Tod.

Doch wenn wir mal ehrlich sind:

Wer besitzt denn heute noch einen Proz, der älter als 5 Jahre ist? Und den auch in Benutzung hat?

Nach spätestens 3 Jahren ist ein neuer fällig. Und wenn der alte dann weiter verwendet wird, ist in der Regel auch nicht mehr die Frage nach der maximalen Perfomance gestellt - und so läßt sich auch der ehemals für viel Geld erstandene Kühler, der das erfolgreiche Übertakten erst möglich werden ließ, für das erfolgreiche Übertakten des neuen Prozessors verwenden.

Mein K6 3 400 lief bei 2,4 V auf 450 MHz, mit 2,8 V auf 500 MHz.

Der P1 ist weiter oben zu sehen, der K6 166 lief auf 200 MHz, mein K6 2 400 immer mit 2,4 V auf 450 MHz. Die beiden Celeron 366 mit 2,0 V auf 550 MHz, der Celeron 600 mit 1,75 V auf 900 MHz (der kann weitaus mehr, aber dieses Intel Board macht nur einen FSB von 100 :-( ), der Celeron 533 auf 1,7 V auf 900 MHz, und der P3 667 mit 1,7 V 750 MHz (weil das Board nicht mehr als 150 MHZ FSB macht...).

Ihr dürft aber nicht glauben, ich hätte Monsterkühler für 80 - 90 DM verwendet - nein, 18,- DM pro Stück (Hobbytronic) reichen (zumindest bei mir) aus, um an diese Ergebnisse zu kommen.

Alle hier genannten Ergebnisse beziehen sich auf ein stabiles Laufverhalten. Teilweise sind mit Abzügen in diesem Kriterium deutlich höhere Ergebnisse erreicht worden.

P.S.:" Warum soll ich eine Verantwortung für Dich übernehmen?"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hey ronja, ich wollte dich nicht aus der reserve locken!

ich meinte das schon ernst ......

is auf jeden fall interessant was du da zu erzählen hast...

ich habs nicht geschafft meinen k6 2 450 zu uebertakten!

als ich ihn per multiplikator auf 500 gebracht hab, da isser sofort abgeschmirt!

voll übel.....mit mehr spannung (spannend) hab ichs noch nicht versucht!!!!!

vielleicht mach ich das ja mal....ok, also nochmal, von mir war das kein scherz und auch nicht ironisch gemeint...

also, wir sehn uns......bis dann....

DA_MINDHUNTER

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die K6 CPUs von AMD laufen schon am Limit. Die kann man so gut wie gar nicht übertakten. den 450 MHz bekommt man max. auf 475 MHz, und das lohnt wohl kaum. Ich rate ab, K6 zu übertakten, da das A nicht stabil läuft und B die Gefahr extrem hoch ist, das das Ding zu heiß wird, weil wie gesagt die Teile vom Werk her schon ziemlich am Limit laufen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung