Jump to content

Ausbildung im öff. Dienst BVA Köln

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

ich wollte mal nach Erfahrungen fragen, wie die Ausbildung im öff. Dienst,

genauer im Bundesverwaltungsamt (bzw. Bundesstelle für Informationstechnik) in Köln ist.

Hat da jemand vielleicht seine Ausbildung gemacht, oder kennt jemanden, und kann berichten?

Und eine weitere Frage wäre bzgl. dem Jobticket (Monatskarte S-Bahn,RE,etc)

Wird das im öff. Dienst bezahlt, oder zumindest anteilig? Wären bei mir ca 130€/Monat.

Danke schonmal,

sageichnicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da musst du mit den fahrtkosten schon genauer werden. ich erhalte fahrtkosten, allerdings nur zu berufsschule und während meinem auswärtigem (nicht der vertragliche hauptausbildungsort) praktikum die kosten zumindest zum größten teil erstattet. die fahrten zum regulären ausbldungsstandort bekomme ich nicht ersetzt. aber den genauen umfang regelt immer der jeweilige tarifvertrag (z.b. tvaöd, tvn-ba, etc...). und das kommt immer auf die behörde an. wie das im tvaöd gelöst ist, weiß ich nicht, da ich einen anderen tarifvertrg habe :cool: und dadurch auch mehr verdiene als die meisten azubis im öd :D

über meinen ag hätte ich aber die möglichkeit, an ein jobticket zu kommen. aber das ist regional sehr unterschiedlich und bringt mir mit auto nix. zahlen müsste ich das selber, aber ist günstiger als ein normales abo.

bearbeitet von tTt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu deiner Ausbildungsstätte wirst du selber kommen müssen, da erstattet dir niemand was.

Ganz genau stehts im TVAöD §10 was du an Reisekosten bekommen kannst.

§ 10 Ausbildungsmaßnahmen außerhalb der Ausbildungsstätte

(1) Bei Dienstreisen und Reisen zur Ablegung der in den Ausbildungsordnungen vorgeschriebenen Prüfungen erhalten Auszubildende eine Entschädigung in entsprechender Anwendung der für die Beschäftigten des Ausbildenden geltenden Reisekostenbestimmungen in der jeweiligen Fassung.

(2) 1Bei Reisen zur Teilnahme an überbetrieblichen Ausbildungsmaßnahmen im Sinne des § 5 Abs. 2 Satz 1 Nr. 6 BBiG außerhalb der politischen Gemeindegrenze der Ausbildungsstätte werden die entstandenen notwendigen Fahrtkosten bis zur Höhe der Kosten der Fahrkarte der jeweils niedrigsten Klasse des billigsten regelmäßig verkehrenden Beförderungsmittels (im Bahnverkehr ohne Zuschläge) erstattet; Möglichkeiten zur Erlangung von Fahrpreisermäßigungen (z.B. Schülerfahrkarten, Monatsfahrkarten, BahnCard) sind auszunutzen. 2Beträgt die Entfernung zwischen den Ausbildungsstätten hierbei mehr als 300 km, können im Bahnverkehr Zuschläge bzw. besondere Fahrpreise (z.B. für ICE) erstattet werden. 3Die nachgewiesenen notwendigen Kosten einer Unterkunft am auswärtigen Ort sind, soweit nicht eine unentgeltliche Unterkunft zur Verfügung steht, bis zu 20 Euro pro Übernachtung erstattungsfähig. 4Zu den Auslagen des bei notwendiger auswärtiger Unterbringung entstehenden Verpflegungsmehraufwands wird für volle Kalendertage der Anwesenheit am auswärtigen Ausbildungsort ein Verpflegungszuschuss in Höhe der nach der Sachbezugsverordnung maßgebenden Sachbezugswerte für Frühstück, Mittagessen und Abendessen gewährt. 5Bei unentgeltlicher Verpflegung wird der jeweilige Sachbezugswert einbehalten. 6Bei einer über ein Wochenende oder einen Feiertag hinaus andauernden

Ausbildungsmaßnahme werden die dadurch entstandenen Mehrkosten für Unterkunft und Verpflegungsmehraufwand nach Maßgabe der Sätze 3 bis 5 erstattet.

(3) Ist der Besuch einer auswärtigen Berufsschule vom Ausbildenden veranlasst, werden die notwendigen Fahrtkosten sowie die Auslagen für Unterkunft und Verpflegungsmehraufwand nach Maßgabe des Absatzes 2 erstattet.

(4) Bei Abordnungen und Zuweisungen werden die Kosten nach Maßgabe des Absatzes 2 erstattet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

manche größere Arbeitgeber in Köln bieten ein spezielles Jobticket an, was weit weniger als die genannten 150 Euro kostet und zudem noch ein relativ großes Gebiet beinhaltet... versuch dich beim potentiellen Arbeitgeber über soetwas zu informieren, die können dir sagen ob es angeboten wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung