Zum Inhalt springen

Schule oder Lehrbetrieb


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi Leute :)

Nachdem ich ja das OK vom Arbeitsamt habe, wollte ich mal allgemein nachfragen, welche Ausbildungsform ist denn nun besser: Ne rein schulische Ausbildung oder in einem Lehrbetrieb. Das Arbeitsamt schlug mir ne Menge Schulen vor, die Fachinformatiker ausbilden.

Kann mir da nun jemand helfen und mir sagen wo da der Unterschied ist? :confused:

danke schon mal für Eure Antworten

ciao Cheyenne :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine Ausbildung läuft meistens nach dem sog. "dualen System" ab, was nichts mit dem grünen Punkt zu tun hat :)

Das heisst einfach nichts anderes, als daß Du sowohl im Betrieb, als auch in der Schule ausgebildet wirst. Bei uns z.B. ist das Ergebnis 3 Wochen Betrieb, eine Woche Blockunterricht, 3 Wochen Betrieb...usw.usf. Während der Ferien sind wir dann natürlich ausschließlich im Betrieb, bzw. nehmen uns Urlaub. Auch wenn die Berufsschulen nicht immer die besten sind, denke ich doch, daß eine solche Art der Ausbildung immer noch die beste Wahl ist.

Hoffe, ich konnte Dir helfen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Cheyenne,

ich stand vor kurzem vor genau der selben Frage.

Ich habe mich letzten Endes für die betriebliche Ausbildung entschieden.

Ich fange in einem kleinen Betrieb an, wo wir mit mir nur zu viert sind. Das heißt, daß ich wohl von Anfang an in alles mit eingebunden werde und nicht nur für irgendwelche Dinge "mißbraucht" werde, die keiner machen will und sowieso nichts mit der Ausbildung zu tun haben.

Das war für mich der ausschlaggebende Grund für die betriebliche Umschulung.

Wenn ich nur eine Stelle in einem großen Betrieb bekommen hätte, hätte ich mich wahrscheinlich anders entschieden.(Ich habe in diesem Forum schon so viel negatives gelesen, daß ich eigentlich nicht in einen Betrieb wollte)

In einer rein "schulischen" Umschulung lernt man bestimmt sehr viel mehr Theorie als im Betrieb und Berufschule, aber von den tatsächlich auftretenden Problemen denke ich, daß man wohl kaum etwas mitkriegen kann.

Letztenendes hat wohl beides seine Vor- und seine Nachteile, dennoch bin ich grundsätzlich der Meinung, daß die betriebliche Ausbildung einer schulischen vorzuziehen ist.

Aber das ist nur mein persönlicher Eindruck. Anderen mag es genau andersrum besser erscheinen.

Überlege Dir einfach, was Dir vom Gefühl her mehr zusagt, 2Jahre die Schulbank drücken oder "produktiv" sein und jeden Tag in die Arbeit gehen.

Viel Glück und alles gute!

:)

Jar Jar Binks

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Erbeere:

<STRONG>

Ja, ein großer Betrieb interessiert sich nicht für den Einzelnen. Du läufst einfach so "nebenbei" mit unf du lernst nicht wirklich was. Ein kleiner Betrieb ist auf jeden Mitarbeiter angewiesen.

Erbeere</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung