Zum Inhalt springen

Von der SChule zum Beruf


 Teilen

Empfohlene Beiträge

ich kann nur empfehlen abi zu machen

a) ohne abi kriegt man heute fast nie ne anständige ausbildung, gehört ja schon fast in jeder ausbildung zum standard heute (schau dir mal alle it berufe, bankberufe,industrkaufmann etc an...alles mit abi als vorraussetzung)

B) würdest du es langfristig sicher bereuen und nachmachen wollen (alle die ich kenne haben das gemacht, wiel sie dann doch gemerkt haben das abi seehr npützlich ist)

c) abi nicht schwer ist und nachträglich echt ne schöne zeit. würde gerne wieder abi machen. die freizeit und spaß vermisse ich (und seltsamerweise kam ich damals mit 400 € im monat super aus, inklusive ner karre, urlaub, party).

d) mit nem abi du immernoch studieren könntest wenn du mal bock darauf haben solltest.

@ pruefer_gg: geld ist relativ und bis 50 000 € brutto ist drin. für mich ist das viel z.B.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ pruefer_gg: geld ist relativ und bis 50 000 € brutto ist drin. für mich ist das viel z.B.

Da fängt ein Hochschüler ungefähr an.

Aber natürlich muss jeder selbst entscheiden, wie viel er verdienen will und was ihm sonst noch wichtig im Leben.

Aber so wirklich große Sprünge kann man IMHO mit 50.000 € nicht machen!

GG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch nur einen Real und hatte zum Schluss sogar zwei Ausbildungs-Angebote. Klar, bei den meisten Betrieben war Abi Voraussetzung, aber ich habe mich da trotzdem beworben und wurde auch zu vielen Einstellungstests eingeladen.

Bei mir war der Punkt, warum ich kein Abi gemacht habe einfach der, dass ich keine Lust mehr auf sture Theorie hatte, wovon ich 50% später eh nicht mehr benötige. Ich brauchte endlich mal die Praxis. Und ich bereue es nicht. Abi kann man später immer noch nachmachen. Genauso wie studieren ohne Abi. Da gibt es viele Angebote.

Ich mache übrigens seit 2,5 Jahren eine Aubsildung zur Informatikkauffrau, also anscheinend genau den Beruf, den du auch machen möchtest. Ich hatte mittelmäßige Leistungen, aber am meisten wurde auf die Noten in Mathe, den Fremdsprachen, Physik und bei mir auch noch auf den Informatik-Kurs geachtet. Aber ich denke, dass sie ansonsten viel mehr auf mich als Person geachtet haben. Dazu kam vllt. noch der "Frauen-Bonus", aber das möchte ich jetzt nicht unterstreichen.

Überlege dir einfach, ob es dir nicht vielleicht genauso geht wie mir, dass du keine Lust mehr auf nur noch Theorie hast. Wenn du aber ansonsten gerne Abi machen würdest, dann tu das. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch nur einen Real und hatte zum Schluss sogar zwei Ausbildungs-Angebote. Klar, bei den meisten Betrieben war Abi Voraussetzung, aber ich habe mich da trotzdem beworben und wurde auch zu vielen Einstellungstests eingeladen.

Bei mir war der Punkt, warum ich kein Abi gemacht habe einfach der, dass ich keine Lust mehr auf sture Theorie hatte, wovon ich 50% später eh nicht mehr benötige. Ich brauchte endlich mal die Praxis. Und ich bereue es nicht. Abi kann man später immer noch nachmachen. Genauso wie studieren ohne Abi. Da gibt es viele Angebote.

Du hast vielleicht Recht, aber das ist die falsche Herangehensweise. Natürlich lernt man im Abi sture Theorie, die man später nicht mehr braucht. Völlig richtig. Aber Deutschland ist nun mal eine Scheinwelt und mit dem Schein, der die Überschrift "Abitur" trägt ist vieles deutlich einfacher und man hat alle Möglichkeiten.

Ich kann nur davon abraten, das Abi auf später zu verschieben. Direkt nach der 10. Klasse fällt es deutlich leichter als Jahre später und gleichzeitig neben dem Beruf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du hast vielleicht Recht, aber das ist die falsche Herangehensweise. Natürlich lernt man im Abi sture Theorie, die man später nicht mehr braucht. Völlig richtig. Aber Deutschland ist nun mal eine Scheinwelt und mit dem Schein, der die Überschrift "Abitur" trägt ist vieles deutlich einfacher und man hat alle Möglichkeiten.

Ich kann nur davon abraten, das Abi auf später zu verschieben. Direkt nach der 10. Klasse fällt es deutlich leichter als Jahre später und gleichzeitig neben dem Beruf.

Da hast du natürlich auch Recht. Allerdings hatte ich ca. 50 Bewerbungen an Firmen wo Abi schon vorgeschrieben war geschrieben und wurde dann zu 30 Einstellungstests eingeladen. Also wirkt es auf mich so, als wenn Abi anscheinend doch nicht alles ist. Wer verschwendet ansonsten Zeit und Geld für Schüler die noch nicht einmal den Realabschluss in der Tasche hatten (ich war mitten in den Prüfungen)?

Deswegen meinte ich zum Thread-Ersteller einfach nur, dass er sich genau überlegen soll, was er macht. Denn ein schlechtes Abi ist definitiv auch nicht gut. Und wenn man keinen Bock mehr hat, hat man keinen mehr, ich weiß wovon ich rede. Dann ist es besser, erstmal eine "Pause vom 'Unsinn' lernen" zu machen.

Und klar, direkt nach der 10. Klasse weitermachen ist natürlich leichter. Zwischendurch verlernt man einiges. Wenn ich mir jetzt meine Geschichts-Sachen angucke, ohje ... :D Aber, wie gesagt ... ;)

Bearbeitet von pfinE
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung