Zum Inhalt springen

Angst vorm Erstsemester


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo.

Ich werde ab 14. März zum Sommersemester Informatik an einer FH studieren.

Nun habe ich mit einem Freund gesprochen der selbige FH schon seit dem Wintersemester 2010 besucht (auch Informatik) und er wies mich darauf hin dass ich doch dringend schon vorher etwas Wissen zu Programmiersprachen wie Java sammeln sollte. Er hatte schwere Probleme mit dem Programmieren.

Das ganze macht mir etwas Angst. Ist es wirklich so schwer ohne Vorkenntnisse? Grade an einer FH dachte ich, dass dort der Einstieg leichter fällt. Gibt es gute Internetseiten, auf denen man gute Einsteigerhilfe bekommt?

Von dem was ich sonst in Foren gelesen habe, sollen gerade die ersten Paar Semester am schwersten sein. Stimmt das?

Bringt es überhaupt etwas, wenn man das Studium durchzieht aber am Ende mit schlechten Noten da steht? Hat ein "schlechter" Bachelor überhaupt gute Aussichten auf einen Job? Oder wäre es dann sogar besser eine Ausbildung zum FIAE / FISI zu machen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke die Aussage ist subjektiv. Was oft wirklich Probleme macht, sind die Mathematikveranstaltungen. Programmieren kann man oft mit entsprechendem Fleiß erschlagen.

Mein Tip: Don't panic ! Geh da gelassen dran, lass Dich in der ersten Woche überraschen, was Dir alles erklärt wird und bleibe dann in allen Fächern kontinuierlich am Ball. Wenn eben Fächer dabei sind, bei denen Du nicht mitkommst, dann breche sie im Semester ab und mache sie das nächste Semester noch einmal. Wichtig ist kontinuierlich sich mit den Themen zu beschäftigen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo superhero.

Erstmal Glückwunsch zum Studienplatz ob dieser Segen oder Fluch ist wirst du bald herausfinden meistens wirds wohl beides sein ;)

Also ich hatte keine Vorkentnisse im Bereich Programmieren und muss sagen das es mir auch recht schwer fiel.

Aber mach dich nicht zu irre das kann man wie schon gesagt mit Übung erschlagen, ist einfach immer wieder das gelernt anwenden und selbstständig üben.

Aber keine Angst du wirst normalerweise von ganz unten an die Sache herangeführt, also von Grundlegenden Dingen was ist ein Algorhythmus über Binärrechnen, Datenbanken, Englisch usw.

Varriert ja auch je nach FH und bei hieß es als praktischer Teil immer Labor wo dann die Methoden der Vorlesung angewendet werden mussten.

Wenn du gleich dran bleibst hast du durchaus gute Karten mitzuhalten und man kann sich ja immernoch Lerngruppen etc. besorgen.

Das Wichtigste ist wirklich dran bleiben verschieb es net um eine Woche oder so, das sammelt sich dann immer mehr und wenn ihr auch soviele Labore habt wie wir hast du dafür später keine Zeit mehr.

Wie flashpixx sagte ist der Matheteil für die Meisten schwerer, aber wenn du in der Oberstufe gut dabei warst kannst du darauf auch aufbauen, Vieles wird da auch nocheinmal wiederholt.

Mach dich nicht verrückt fang einfach schonmal an Taschenrechner programmieren usw.

Ich glaube Übungen zufinden ist nich sehr schwer oder Tutorials gibt auch ohne Ende.

Wenn du noch genauere Fragen hast dann stell sie hier einfach oder schreib mich an, Foren sind ja dazu da um Wissen zu teilen :cool:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

es kommen die absoluten basics dran, wer daran scheitert macht irgendwo etwas falsch (in den meisten fällen, nicht genug üben)

die programmiertechnik wird die schon ausreichend beigebracht werden, womit du dich wirklich vorab auseinandersetzen kannst ist das problemorientierte denken und wie du die lösung in einfachen häppchen einem kompletten volltrottel beibringen kannst, denke dabei rein in arbeitsabläufen, verzweigungen und wiederholungen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@TE

Java von Kopf bis Fuß

absolut empfehlenswert. :)

Du hast ja jetzt wahrscheinlich etwas frei und kannst dir jeden Tag paar Kapitel vornehmen. Eclipse oder Netbeans bekommt du ja im Internet kostenlos.

@Scars

was verstehst du alles unter Hochschulmathe? Kurvendisku (theo. und anwendungsbezogen?) und ana. Geo?

Bearbeitet von itazubi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ganze macht mir etwas Angst. Ist es wirklich so schwer ohne Vorkenntnisse? Grade an einer FH dachte ich, dass dort der Einstieg leichter

Ich kann deine Bedenken zwar verstehen, aber auf der anderen Seite: keiner, der irgendwo ein Erststudium (z. B. Bachelor) anfängt, hat Vorkenntnisse. Das geht doch jedem Erstsemester so. Ich habe früher mal angefangen, BWL zu studieren, und natürlich hatte ich vor dem 1. Semester auch keinerlei Vorkenntnisse. Es gab damals einen "Mathematikvorkus" an der FH, an dem man seine Mathekennnisse in einem 2-Wochen-Schenllkurs nochmal etwas auffrischen konnte, mehr nicht.

Wie leicht oder schwierig die FH ist, das ist natürlich Ansichtssache.

Und @Scars hat es auch schon richtig geschrieben, auch der Lernstoff an einer Uni oder FH ist ja normalerweise recht sinnvoll aufgebaut, die Grundlagen kommen zuerst dran (früher beim Diplom nannte sich das ja noch "Grundstudium"), und danach im Hauptstudium folgt die Vertiefung. Also würde ich mir da nicht zuviele Sorgen machen sondern mich einfach aufs Studium freuen, mit Engagement und Motivation rangehen und von Anfang an fleißig lernen, dann wird es auch werden.

Einen schönen Sonntag noch,

Gruß fach_i_81

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die vielen Antworten, das hat mir auf jedenfall einen großen Teil meiner Angst genommen.

Mit Mathe hatte ich eigentlich nie ein Problem (Mathe Prüfung 1,5), allerdings hab ich auch "nur" Fachhochschulreife.

Ich werde mir dann etwas Java Grundkenntnisse aneignen und dann wirds schon laufen. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute!

Ja wie schon gesagt mach dich nicht irre du wirst das Ding schon schaukeln wenn dich richtig dahinter klemmst :) die ersten Semester sind alles Grundlagen und in den Vertiefungen kannst dir dann was aussuchen was dir am Besten liegt :)

@itazubi Ja alles was halt so ab 11. Klasse rankommt in dem Dreh, wobei man viele Dinge nicht wirklich brauchte also die kamen halt in Mathe dran.

Aber haben auch einiges neu gelernt was halt speziell für Informatik wichtig ist. Und nachdem die Mathe Kurse abgehakt sind, bei uns waren das 3 Semester, hat man eigentlich auch seine Ruhe von Mathe, jenachdem welche Vertiefung.

Euch auch noch einen schönen Sonntag!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung