Zum Inhalt springen

Bild Ruckelt trotz neuer Grafikkarte


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Hab mal wieder n Problem, vllt könnt ihr mir ja wieder weiterhelfen. Bis jetzt hats immer super geklappt :)

Also, ich hab an meinem Pc 2 Bildschirmeangeschlossen, einen normalen 24" Samsung Monitor und einen 32" Fernseher. Meine Grafikkarte war nicht mehr die neueste (Geforce 8600 GT) und ich habe den Fernseher mit einem HDMI auf DVI Kabel am Rechner angeschlossen.

Wenn ich jetzt 1080p-Filme auf meinem Fernsehr über den Rechner angesehen habe, hat es in und wieder geruckelt. Hat mich nicht sehr überrascht, da die Graka ja nicht mehr die neueste ist.

So, vorgestern habe ich mir die Geforce gtx470 amp gekauft und direkt nen 1080p-Film auf meinem Fernsehr über den Rechner angesehen (jetzt habe ich den Fernsehr über ein normales HDMI Kabel ander Grafikkarte mit Mini-HDMI Adapter angeschlossen).

Leider musste ich feststellen dass das Bild jetzt immer noch bei Drehbewegungen der Kamera ruckelt :(

Kann es sein dass das an meiner nicht mehr so aktuellen anderen Hardware liegt?#

Lg Kobey

_________________________

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

naja ich hab bein Kauf des Fernsehers schon geschaut dass er

1. Full HD kann und

2. 100 Herz hat.

Obs auf meinem 24" ruckelfrei läuft kann ich ejtzt ehrlich gesagt nicht sagen, da hab ich gestern nciht drauf geachtet und bin momentan nicht daheim. Drum kann ich jetzt meine Systemdaten auch nicht posten, mach ich aber sofort wenn ich daheim bin...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann es sein dass das an meiner nicht mehr so aktuellen anderen Hardware liegt?

Radio Eriwan: im Prinzip schon, die Frage ist, was das für andere "nicht mehr so aktuelle" Hardware ist...

Wie sieht es aus, wenn nur der Fernseher angeschlossen ist? Ich habe schon öfter gehört, dass eine Grafikkarte, wo mehrere Monitore angeschlossen sind, solche Probleme machen könnte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstens: bitte mal auf die Rechtschreibung achten, es treibt mir die Tränen in die Augen, was du hier ablieferst.

Entschuldige mich bitte, es tut mir furchtbar leid einen derartig rechtschreibfehlerbefüllten Post hier abgelegt zu haben!

Ich habe ihn in Eile geschrieben und es wird auf keinen Fall noch einmal Vorkommen!

Wie gesagt, die "nicht mehr so aktuelle Hardware" kann ich momentan nicht angeben, da ich in der Arbeit bin und nicht auswendig weiß was so läuft in meinem Rechner. Ich habe an die 4gb ram und glaub nen 2.3GHz dual core cpu, bin mir aber wie gesagt nicht sicher, heut Abend kann ich es sicher sagen. Dann schließ ich auch mal nur meinen Fernseher an, kann mir aber nicht vorstellen dass es daran liegt, denn die Geforce gtx470 amp ist eigl schon recht gut und müsste das leicht können^^

Die genaue Dateibezeichnung von dem 1080p Film werde ich auch heut Abend posten

und wiedergegeben habe ich den Film mit dem VLC-Player

Lg Kobey

__________________________

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf jeden Fall muessen die Grafikkartentreiber aktuell sein.

Bei Flash- Videos sollte einmal IE9 oder der aktuellste Firefox genutzt werden. Ebenfalls ist das aktuellste Flashplugin zu installieren.

Aero sollte ebenfalls aktiv sein. Bin mir nicht sicher ob ein Teil der Hardwarebeschleunigung beim IE9 und Firefox sonst nicht mehr funktioniert. Flash sollte trotzdem beschleunigt werden.

Zuletzt benoetigt es noch entsprechende Decoder. Chief hat es bereits gesagt. Zum Einen kann die Grafikkarte nicht alles beschleunigen, zum Anderen brauchst du einen passenden Player. Nimm ein bisschen Geld in die Hand und kauf dir Power-DVD. Die Software ist zuverlaessig und nutzt deine Hardware aus. Hier unbedingt darauf achten welche Version du kaufst. Oftmals sind kleinere Pakete in Sachen Audio-Decoding etc begrenzt. Am Besten einmal richtig zuschlagen dann hast du fuer Jahre Ruhe.

VLC etc kann ich persoehnlich nicht empfehlen. Aber testweise kannst du es auch damit probieren. Hier musst du halt mal Foren durchstoebern um zu schauen, wie du Performance aus dem Teil rausbekommst. Bei Power-DVD sind dafuer nur ein paar Haekchen zu setzen die praktisch jeder findet. Zumindest ist es bei meiner 6er version so. Bei der 9ner wars aehnlich, da hatte ich aber leider nur eine Testversion.

Bearbeitet von FfFCMAD
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also bis vor einem Jahr hatte ich auch noch einen Uralten PC mit DVI <-> HDMI an meinen 32" TV angeschlossen und da hatte ich keinerlei Probleme, der Rechner ist an die 10 Jahre alt und ein Pentium 4 mit 2,66 GHz, dürfte also nicht zwingend an "zu alten" Hardware liegen.

Ganz wichtig sind aktuelle Treiber, aber wie Eye-Q schon gesagt hat, kann es auch gerne mit den Grafikkarten selber zusammen hängen. Ich schließe mal ein Problem mit schlecht geschirmten Kabel, bzw. "kaputten Kabeln" aus, da du ja nun auch ein anderes verwendest.

Bin derzeit im Besitz eines Dell XPS 1501 Notebooks mit Nvidia-Karte und habe auch teilweise Probleme über HDMI auf HDMI. Wenn ich (Windows 7) das Bild klone, sprich identisches Bild auf beiden Monitoren zeige, keine Probleme. Erweitere ich den Bildschirm oder zeige nur den Inhalt auf dem TV, dann flackert es bei mir "wie Sau". Hab natürlich beim Dell Support reklamiert, die haben dann daraufhin bei mir das Mainboard getauscht (da die Grafikeinheit dort drauf gelötet ist) und immer noch das selbige Problem. Nachdem ich wieder moniert habe, kam eine Mail vom Dell XPS Support mit der Antwort, dass der Hersteller (also nvidia selber) einen Mehrfachbetrieb von Bildschirmen für diese Grafikkarte nicht vorsieht ... Was bringt mir dann ein Notebook, welches ich nun offiziell nicht mal an einem Beamer anschließen kann? ^^

Will das Problem nicht pauschalisieren, aber mit ATI/AMD Karten hatte ich noch nie ein Problem ... Zufall? ^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also bis vor einem Jahr hatte ich auch noch einen Uralten PC mit DVI <-> HDMI an meinen 32" TV angeschlossen und da hatte ich keinerlei Probleme, der Rechner ist an die 10 Jahre alt und ein Pentium 4 mit 2,66 GHz, dürfte also nicht zwingend an "zu alten" Hardware liegen.

Bei 1080p Material ist das etwas anders, da hat ein CoreDuo schon langsam seine Leistungsgrenze.

Statt VLC nehme man mal den Mediaplayer Classic.

So wie ich das bei mir im Taskmanager sehe, nimmt sich VLC nur einen Core, während der MP Classic beide Cores nimmt - dann schafft ein CoreDuo auch höheres Material.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage ist auch, wie stark das Ruckeln ist: Ist die CPU bei der Wiedergebae völlig ausgelastet und es werden Frames übersprungen? Oder ist es ein leichtes Ruckeln bei Schwenks, obwohl die CPU eher wenig zu tun hat?

Im letzeren Fall kann es auch daran liegen, dass die Wiedergabekette unterschiedliche Bildwiederholfrequenzen verwendet, was Dir auffällt. Beispiel: Das Video läuft mit 25fps, die Grafikkarte gibt jedoch 60Hz aus, der Monitor stellt wieder nur 50Hz oder 100Hz dar, usw.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung