Zum Inhalt springen

FiSi / Tip zur schulischen Ausbildung?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi ihr,

ich bin auf der Suche nach einer guten Schule die zur FiSi ausbildet. Da ich ehh meinen Wohnort wechesl muß, ist es im Grund egal wohin es mich verschlägt ;-) hauptsache die Ausbildung ist gut.

Habt ihr vielleicht ein paar Tips wo die entsprechenden Schulen einen guten Ruf haben, oder selber gut Erfahrungen gemacht?

ich sag schon mal Dank für eure Beiträge

Bea

achso... ich werde diese Ausbildung im Rahmen einer Umschulung machen, ja vielleicht nicht ganz unwichtig ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das mit der Schule ist so ne Sache,

bei uns in Saarbrücken ists das pure Chaos.

Wir haben beim Stunden Plan Nummer A angefangen und sind nun schon bei M.

Und das im ersten Lehrjahr.

Jede Woche wird irgend etwas geändert. Die Lehrer sind eigendlich ganz OK aber haben nicht immer so den Plan von dem was sie uns erzählen.

Von sieben Lehren ist sind zwei wirklich Informtik-Lehrer.

Und so sieht das auf den meisten Schulen aus.

Wenn deine Zeugnisse stimmen probiers mal bei IBM die haben ne eigene Akdemie.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...Schule?!...

Ich bin immer noch der Meinung das nichts über die Betriebliche Ausbildung geht.

Und daher ist die Frage nicht, welche Schule die beste sei, sondern welcher Betrieb!

Berufsschulen an sich sind alle gleich (schlecht); ein wenig veraltet, überfüllt, die Lehrer habe wenig Ahnung und/oder keine Zeit, und es gibt kein/kaum Unterrichtsmaterial.

Wir sind halt eine "neue Branche"...

Such dir einen guten Betrieb, setzt dich auf deinen Hintern und lern; die Schule ist dann nur noch "Abwechslung".

Frohe Weihnachten,

ABRAXAS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi,

also ich bin in ludwigshafen auf der bbst1. die schule allgemein ist ziemlich assi, aber die fachlichen lehrer sind ganz gut! die üblichen lehrer für soz und reli, naja reden wir nicht darüber.

die vorhandenen pc's sind auch einigermaßen aktuell, man kann sich nicht beklagen.

mfg

rumaks82

kannst ja mal unter http://www.bbst1.lu.rp.schule.de

nachschauen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Abraxas du Dau-Abwimler *g*

meine Überlegung ist halt, das ein Betrieb ja immer nur das vermitteln kann was dort halt bearbeitet wird und ich wage zu bezweifeln das man ein allumfassendes Grundwissen erlangen kann. Aber klar das steht und fällt mit dem Betrieb. Nur... eine Schule muß nicht betriebswirtschaftlich aggieren und all die Zeit ist da um Wissen vermittelt zu bekommen.

Logisch sollte diese Zeit in einer Schule dann auch dazu genutzt werden und sicher gibt es sehr schlechte Schulen, aber ich kann mir nicht vorstellen das alle dort deppert sind ;-)))

Aber klar... so ganz sicher bin ich mir da noch nicht was nu sinniger ist

Gruß, Bea

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo nochmal, liebe Bea.

Ich muss dir zuerstmal Recht geben; in einem Betrieb wird die Ausbildung sich ziemlich wahrscheinlich in eine bestimmte Richtung entwickeln und nicht so allgemein sein.

Aber (meiner Meinung nach) ist das genau was von der Wirtschaft gefordert wird, und was eine gewisse "Jobsicherheit" verschafft.

Heutzutage werden nämlich immer mehr Spezialisten verlangt.

Wenn du eine "allgemeine" Ausbildung machst wirst du zwar von Allem ein Wenig (mehr oder weniger) wissen; aber nichts "wirklich" gut können.

Die Betriebe allerdings wollen Leute die Projektbezogen arbeiten; Leute die sich in dem Bereich, für den sie eingestellt wurden, bestens auskennen.

Eine Schule vermittelt dir von allem ein wenig, aber kein tiefgründiges Wissen und vor allem keine Erfahrung.

Dieser Aspekt, die Erfahrung, ist ein weiterer wichtiger Grund, warum ich mich für einen Betrieb entschieden habe.

Die Ausbildung in einem Betrieb ist wesentlich praxisorientierter als die einer Schule. Du wirst mit reellen Problemen beschäftigt, erkennst Zusammenhänge genauer und das Konzept "learning by doing" ist (meiner Meinung nach) eh´ das effektivste.

Früher oder später wirst du dich sowieso für eine Richtung entscheiden müssen; ich schlage vor du machst dies vor der Ausbildung und kannst, was du dann kannst, besser; als wenn du dich erst später entscheidest.

Red´ mal mit der Berufsberatung, informiere dich bei Firmen oder frag´ einfach hier im Forum, welche Richtung wohl die Beste sei. Anschliessend überleg dir genau was dir am meisten Spass macht und triff dann deine Entscheidung.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück und Erfolg in deiner beruflichen Zukunft.

*...öhm, in deiner privaten auch...*

Frohe Weihnachten,

ABRAXAS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung