Zum Inhalt springen

Allg. Fragen zur Prüfung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

kann ich den Antrag jetzt schon raus hauen?

Natürlich. Ob dein dir zuständiger Prüfungsausschuss sich schon jetzt damit beschäftigen wird, wage ich mehr als zu bezweifeln. Das wird eher nix, weil der Antragszeitraum noch nicht gegeben ist. Die PAs sind derzeit noch mit der Winterprüfung beschäftigt.

Muss es denn eigentlich ein echter Kunde sein, oder kann ich behaupten, dass ich einfach da gewesen bin?

Das solltest du ganz schnell wieder vergessen. Wenn das rauskommt, ist dein Schein weg und eine erneute Prüfung ausgeschlossen. Dein Traumberuf kannst du somit vergessen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mh, ok.

Weil vor kurzem hatte ich ~4 Projekte und ich weiß nicht wann ich im nächsten Jahr wieder eins bekomme.

Ich habe mir bis jetzt folgendes Thema überlegt:

Installation eines Windows 2008 R2 Terminalservers + Win7 Clients

Auf dem Terminalserver wird ein SQL Server installiert und ein Programm für eine Arztpraxis (zur Verwaltung der Patienten). Diese Programm

wird von jedem Client genutzt.

ich weiß halt nur nicht ob es reicht bzw. zu viel ist.

Setze mich erst seit kurzem mit den Prüfungsthemen auseinander.

Aber vielleicht könnt ihr zum Thema schon etwas sagen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich weiß halt nur nicht ob es reicht bzw. zu viel ist.

Das reicht bei Weitem nicht. Schau dich hier in Ruhe um. Hier sind viele Projektanträge eingestellt worden, die von sehr fachkundigen Personen beurteilt wurden. Sei kritikfähig, wenn auch mal eine Antwort kommt, die dir nicht so gut gefällt. Dann klappt das schon. Immer mit der Ruhe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Installation eines Windows 2008 R2 Terminalservers + Win7 Clients

Wenn Du die installation über PXE machst, sollte das reichen! Nur macht das fast jeder. Installiere den Terminalserver und die Clients werden über PXE installiert, mit einem Hardwareunabhängigen Image. So könnte es aussehen!

Thema wäre dann: Konfiguration eines Terminal Server & Client COnfiguration über PXE z.B

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sers,

also ich hätte natürlich vorher eine Ist Aufnahme und Co gemacht. Habe oben nur beschrieben, was die Hauptaufgabe wäre.

Ich habe nur ein bisschen schiss, dass das mit den Stunden nicht so hin haut, weil die Konfiguration und Installation vom Programm + Installation mehrer drucker dauert sehr lang (2 Techniker brauchen ~2-3 Tage).

Bearbeitet von Kekschen1991
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es geht in einem Abschlussprojekt geht es nicht darum, dass du eine hochkomplexe Installation mit verbundenen Augen hinlegen kannst.

Kurz: ein Drittel Planung und Lösungsfindung, ein Drittel Durchführung, ein Drittel Dokumentation. Teil dir deine Zeit nach dieser Daumenregel ein.

Auf dem Terminalserver wird ein SQL Server installiert und ein Programm für eine Arztpraxis (zur Verwaltung der Patienten).
Wenn du den langsamen Schmortod im Kreuzverhör erleben willst, dann mach das so... ich befürchte für das Fachgespräch schlimmes...

In Terminalserverumgebungen wird strikt zwischen Terminalservern und datenhaltenden Servern getrennt!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mein Projekt mit Dokumentation und abschließender Powerpointpräsentation schon fertig. Hatte als Thema das Microsoft Foreftront Protection Gateway. Ist der Nachfolger vom ISA Server.

Bestandteil meiner Abschlussarbeit war es dann den Server zu konfigurieren und die reibungslose Kommunikation zwischen Client und Server zugewährleisten. Dazu zählten dann HTTP/HTTPS-Zugriffe, Virenschutz und allgemeine Firewallregeln.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du darfst erst das Projekt beginnen, wenn du die Rückmeldung erhalten hast, dass dein Projekt genehmigt ist. Vorher nicht.

Wenn in deinen Dokus oder sonstiges ein Datum vorkommt, welches vor dem eigentlichen Anfangstermin liegt, werten die Prüfer dies mit 6.

Das sehe ich so nicht als grundsätzlich richtig an. Unter http://www.ihk-berlin.de/linkableblob/812272/.6./data/Leitfaden_Fachinformatiker_Anwendungsentwicklung-data.pdf im Punkt 2.2.2 Antragsstellung, S. 4 steht:

Der Durchführungszeitraum soll grundsätzlich nach dem Termin der Antragstellung liegen.....

Das ergibt ja auch etwas Sinn, denn den Durchführungszeitraum muss man ja bei Antragstellung bereits angeben, weiß zu dem Zeitpunkt aber nicht wieviel Zeit sich die IHK für die Genehmigung lässt. Pech hat man dann wohl, wenn es dann doch nicht genehmigt wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

so Servus,

@Chief Wiggum

das Problem ist, dass eine Arztpraxis nur einen Server kauft.

Auf diesem ist dann halt der Terminalserver inkl. SQL Server + Arztprogramm (dieser benötigt SQL)

Ab und zu gibt es noch eine weitere Lösung ohne Terminalserver, sodass einfach ein PC als "Server" dient

Ich werde mal probieren einen Antrag schriftlich zu verfassen und dieses dann hier posten.

Eine frage habe ich noch, könnte ich eine Arztpraxis simulieren und eine Testumgebung entwickeln?

Sodas ich einfach sage, dass ist für die nachfolgenden Azubis, dass die sich das anschauen können und co?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf diesem ist dann halt der Terminalserver inkl. SQL Server + Arztprogramm (dieser benötigt SQL)
Ich vermute mal auch, dass der Server gleichzeitig auch DC sein soll?

Dann musst du mit dem grossen Vorschlaghammer auf die Sicherheitsrichtlinien des Servers einprügeln, damit eine Terminalanmeldung für User möglich ist.

Sollte kein DC geplant sein, könnte ich mir durchaus auch bohrende Fragen ausdenken, warum nicht beispielsweise ein Desktop-OS verwendet wurde.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Servus,

also ich habe mir das bis jetzt mal so überlegt:

Angebotserstellung (nicht von mir)

Ist/Soll Zustand

Visio Datei in der ich das Netzwerk (vorher/nachher) + Räumlichkeiten nachbau

Installation eines Terminal Servers 2008 (Server Hersteller Fujitsu)

- DC

- statische IP (Server/Clients)

- DNS

- Anbindung Netzwerkdrucker

- Anbindung Kartenlesegerät für Krankenversicherungskarten

- Netzlaufwerke für die clients zur Verfügung stellen

Client/s installieren Windows 7 (Servergespeicherte Profile)

Auf dem alten 2003er Server befindet sich eine Access Datenbank, diese werde ich mittels Tool in eine SQL Datenbank umwandeln.

Ich werde dann ein bisschen drauf eingehen, was u.a. passiert wenn ein Datensatz fehlerhaft ist.

Wieso Fujitsu Server?

Da wir zertifizierte Fujitsu Techniker sind und den Service im Hause haben.

Wieso ist der Server ein Fileserver + Terminalserver + DC?

Ärzte haben kein Geld um dies zu trennen :P

Wieso keine P2P Anlage?

Oft haben diese nur alte PC's, somit würde die ganze Last auf dem Terminalserver liegen.

Gruß

Kekschen

Ps.: das Arztprogramm lasse ich weg und in der Doku erwähne ich nur, dass es ein Kollege macht, da ich den Server nur soweit vorbereiten werde.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wieso ist der Server ein Fileserver + Terminalserver + DC?

Ärzte haben kein Geld um dies zu trennen :P

Bei Ärzten heisst das Kunstfehler, ich nenn das ganz einfach Pfusch.

Empfehlungen zu Terminalserver

Zudem kann sich auf einem DC eh nur der Domainadmin anmelden. Machst du nun alle User zu Domainadmins? Oder holst du wirklich den Vorschlaghammer raus und prügelst auf die Sicherheitsrichtlinien ein, um eine interaktive Useranmeldung doch hinzubekommen?

Ärzte haben kein Geld um dies zu trennen :P

Wenn wir jetzt mit Vorurteilen weiterarbeiten wollen: die Mitgliedschaft im Golfclub kostet ja auch zu viel.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde Morgen nochmal nachfragen, ob es wirklich nötig ist, dass man eine Domäne benötigt.
Ähm... falls du es noch nicht kapiert hast: DU sollst das Projekt durchführen, DU sollst fachlich relevante Entscheidungen treffen können - nicht dein Chef.

Ansonsten kann man ja einfach ne schöne Arbeitsgruppe o.ä. einrichten.
Zur Absicherung eines Terminalservers werden Gruppenrichtlinien verwendet. Gruppenrichtlinien ohne AD sind lokale Richtlinien. Lokale Richtlinien wirken (wie ein Schrotschuss) auf alles - auch auf deinen Administrator-User. Somit sperrst du dich selber von dem System aus.

Bist du dir sicher, dass du prüfungsfit bist?

Würde es denn aber vom rein technischen so reichen?

Nein. Aber das hat Akku schon geschrieben.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung