Zum Inhalt springen

Mathe....


Gast Black Rain
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Gast Black Rain

Hi Leute,

also ich habe eine Frage:

da ja die meisten Firmen jedes mal eine gute Mathe-Note verlangen/vorraussetzen ist es ja so das man die 2 braucht. Nun ist mein Problem allerdings, das ich die nicht habe. Sie ist praktisch gesprochen in der Grauen-Zone.

Die anderen Noten wie Physik, Deutsch, English sind alle im grünen-Bereich aber Mathe grad nicht. Also ich werde versuchen, mind auf ne 3 in mathe zu kommen. Eine 2 ist für mich unrealistisch nun wollte ich fragen, ob es bei der Bewerbung schlecht ankommt, wenn man in mathe ne 3 oder vielleicht auch ( schlechter :( ) eine 4 im Zeugnis hat ?

Würden die wegen der Mathe-Note jetzt einfach abschalten oder was denkt ihr ?

Bearbeitet von Black Rain
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das man sich trotzdem bewerben sollte. Zumindest versuchen. Man hat ja nichts zu verlieren.

Ich hatte nicht die besten Noten in Mathe. Bekam dennoch eine Stelle. Wichtiger sind die Grundlagen in Elektrotechnik und Logik, diese werden bei einem Einstellungstest meistens abgefragt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Trotzdem bewerben. Ich hatte nichtmal Mathe! ;)

Klar gibt's dann einige Firmen, die die Bewerbung gleich wegschmeißen, wenn die sehen, dass man kein Mathe im Zeugnis hat oder ne schlechte Note in Mathe hat. Aber so sind nicht alle. Meine Firma z.B. hat vielmehr meine guten praktischen Fähigkeiten in der Programmierung interessiert, die ich dann auch nach einer 1-wöchtigen Probearbeitszeit bewiesen hatte.

Wenn man sich mit Computern usw. auskennt und auch schon etwas Erfahrung in dem Gebiet hat, also zuhause selbst schonmal was in der Richtung probiert hat, hat man trotzdem eine gute Chance.

Wenn man eine gute Note in Mathe hat, heißt das noch lange nicht, dass man das auch kann.

Also einfach trotzdem bewerben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

[...] Meine Firma z.B. hat vielmehr meine guten praktischen Fähigkeiten in der Programmierung interessiert, die ich dann auch nach einer 1-wöchtigen Probearbeitszeit bewiesen hatte.

Wenn man sich mit Computern usw. auskennt und auch schon etwas Erfahrung in dem Gebiet hat, also zuhause selbst schonmal was in der Richtung probiert hat, hat man trotzdem eine gute Chance.

[...]

Bei sowas solltest du nur aufpassen, dass die Firma dich auch wirklich ausbilden will und nicht als billige Arbeitskraft einsetzt, die Dinge lernt, die nicht viel mit dem Rahmenplan zu tun haben.

Es geht da auch weniger um die Note in Mathe an sich, sondern eher um logisches Verständnis und die Fähigkeit, Zusammenhänge schnell zu erkennen. Mathe ist da eben ein guter Anzeiger für, wenn man sonst nichts hat, woran man sich wenden kann.

Ansonsten kann ich mich den Vorrednern anschließen.

Gruß, Patrick

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei sowas solltest du nur aufpassen, dass die Firma dich auch wirklich ausbilden will und nicht als billige Arbeitskraft einsetzt, die Dinge lernt, die nicht viel mit dem Rahmenplan zu tun haben.

Wenn das so wäre, würde ich wohl nicht auf teuere Konferenzen/Schulungen gehen dürfen ;)

Oder die Firma würde zumindest nicht alles übernehmen

Aber klar. Sowas kann natürlich auch passieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das so wäre, würde ich wohl nicht auf teuere Konferenzen/Schulungen gehen dürfen ;)

Oder die Firma würde zumindest nicht alles übernehmen[...]

*auch will*

Feels bad man.

P.S: Ich hatte im Abi im letzten Halbjahr 9 Punkte in Mathe und in der mdl. Prüfung glorreiche 4. Lass dich da nicht abschrecken.^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und wenn du dich konkreter auf Mathe vorbereiten willst, kannst du ja mal bei Einstellungstest online, Einstellungstest Mathe, Eignungstest Ausbildung, Eignungstest ben fr Mathe,, Einstellungstest: Vorsicht, praktische Mathematik - Einstellungstest - FOCUS Online - Nachrichten und ähnlichen Seiten nachschauen. Google mit "Auswahltests Mathe Technik".

Falls du für ein Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, versuch einfach deine Stärken herauszustellen. Wenn du Glück hast, überstrahlen bestimmte andere positive Eigenschaften deine schlechten Matheleistungen (Halo-Effekt) und du bekommst die Stelle.

Ansonsten hilft wohl nur: Viel Erfolg!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung