Jump to content

Duales Studium Anschreiben - Verbesserungsvorschläge? :)

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Fachinformatiker,

ich werde nächstes Jahr meine Prüfung schreiben und darf mich dann offiziell

"Fachinformatiker für Systemintegration" nennen.

Da ich mich weiterbilden möchte, werde ich mich bei versch. Firmen für den Dualen Studiungang

Richtung Informatik bewerben.

Ich habe schon ein kleines Anschreiben vorbereitet und wollte euch fragen, ob ihr mal Korrekturlesen könntet, bzw. mir Tips geben was ich besser schreiben kann.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ihr weltbekanntes und international hoch geachtetes Unternehmen hat mein Interesse im Bezug auf ein Duales Studium bei ihnen geweckt. Siemens war schon immer Alltagsgegenwärtig und durch seine Vielfältigkeit bekannt. Das positive Image wurde zudem von vielen Kollegen (Ex-Siemens Mitarbeitern) bestätigt. Aus diesem Grund möchte ich mich bei Ihnen für einen Dualen Studiengangplatz für den

„Bachelor of Engineering in Informationstechnik“ bewerben.

Computer im Alltag sind für viele Menschen sowie auch für mich unverzichtbar geworden.

Wir organisieren, pflegen Kontakte und arbeiten mit ihnen. Mit der Zeit wies alles darauf hin,

dass ich mich in diesem beruflichen Umweld später betätigen möchte und werde.

Zurzeit werde ich noch zum Fachinformatiker für Systemintegration ausgebildet. Nach jetziger Planung werde ich die Ausbildung vorraussichtlich Anfang 2013 erfolgreich abschließen (freiwillig vorgezogener Ausbildungsabschluss). Die Ausbildung habe ich einem normalen Studium vorgezogen, da ich meiner beruflichen Laufbahn erst einmal eine grobe Richtung geben wollte.

Um mich beruflich weiterzubilden, habe ich mich entschieden zu studieren. Besser gesagt habe ich mich entschieden Dual zu studieren. Mir ist es wichtig Praxisnah zu lernen und mein gelerntes anzuwenden, um besser zu verstehen und mich mit meinem Beruf identifizieren zu können.

Wenn Ihnen mein Interesse an Ihrem Unternehmen sowie meine Begeisterung für die Technik und das Lernen im Bereich der Informatik zusagt, würde ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Ich danke für jede Anwort

grüße

Der Typ auf der Couch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde das Anschreiben schleimig und nichtsaussagend. Entschuldigung für die ehrlichen Worte. Der Personaler will etwas über dich wissen und warum du dich bewirbst. Anstatt ihm eine Antwort zu geben kommen nur Standardfloskeln, welche zu jedem großen Unternehmen passen könnte.

Empfehlung: Kaufe dir zwei oder drei Bewerbungsbücher, arbeite diese durch und aktualisiere deine Bewerbung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine ehrliche Antwort. Aber nicht alles ist geschleime, wenn es stimmt.

Meine Kollegen, die mehrere Jahre bei Siemens waren, haben alle das Unternehmen hoch gelobt.

Zudem stelle ich mir unter Tips um etwas besser zu schreiben etwas anders vor, als kauf dir x-Bücher um etwas besser zu machen.

Trotzdem Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mir beim ersten Lesen auffällt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihr weltbekanntes und international hoch geachtetes Unternehmen hat mein Interesse im Bezug auf ein duales Studium (oder ist das ein fester Ausdruck?) bei Ihnen geweckt. Siemens war schon immer alltagsgegenwärtig und durch seine Vielfältigkeit bekannt. Das positive Image wurde zudem von vielen Kollegen (Ex-Siemens Mitarbeitern) bestätigt. Aus diesem Grund möchte ich mich bei Ihnen für einen dualen Studiengangplatz für den

„Bachelor of Engineering in Informationstechnik“ bewerben.

Computer im Alltag sind für viele Menschen, sowie auch für mich, unverzichtbar geworden. Wir organisieren, pflegen Kontakte und arbeiten mit ihnen. Mit der Zeit wies alles darauf hin, dass ich mich in diesem beruflichen Umweld später betätigen möchte und werde. (das klingt irgendwie krumm) Zurzeit werde ich noch zum Fachinformatiker für Systemintegration ausgebildet. Nach jetziger Planung werde ich die Ausbildung vorraussichtlich Anfang 2013 erfolgreich abschließen (Schreib hier lieber, dass du die Ausbildung aufgrund eines freiwillig vorgezogenen Ausbildungsabschlusses 2013 beendest - du hast doch keine Zweifel an deinem bestehen ;) ). Die Ausbildung habe ich einem normalen Studium vorgezogen, da ich meiner beruflichen Laufbahn erst einmal eine grobe Richtung geben wollte.

Um mich beruflich weiterzubilden, habe ich mich entschieden zu studieren. Besser gesagt, habe ich mich entschieden "dual" zu studieren. Mir ist es wichtig praxisnah zu lernen und mein Gelerntes anzuwenden, um besser zu verstehen und mich mit meinem Beruf identifizieren (die Begründung ist für mich nicht schlüssig)zu können.

Wenn Ihnen mein Interesse an Ihrem Unternehmen sowie meine Begeisterung für die Technik (hier hast du keine Beweise angeführt, nur gesagt, dass du das unbedingt machen möchtest) und das Lernen im Bereich der Informatik zusagt, würde ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Ich würde den Text noch mal überarbeiten. Bring etwas mehr Persönlichkeit da rein und gib ruhig mit an, auf welchen Gebieten du momentan eingesetzt wirst. Teilweise muss ich meinem Vorposter recht geben, das ist wirklich ein bisschen dick aufgetragen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für deine Antwort r26t01 (was auch immer es sich mit dem nick auf sich hat ;) )

Danke für die Verbesserungen. Es kann gut sein, dass ich etwas dick aufgetragen habe.

Ich hab schon viel im Internet recherchiert bzgl. Bewerbungsanschreiben und die Leute meinten immer,

trage etwas dicker auf und schmeichel den Leuten. Ich Prinzip bin ich auch kein Speichellecker aber dieses

"weltbekanntes und intenationales Unternehmen" habe ich von der Siemens Seite direkt abgekupfert.

Zu meinen jetzigen Aufgaben gehört es DAUs zu Betreuen. 9h/Tag am telefonieren und unser blödes Email Programm am Laufen zu halten. Der Ausbildungsberuf "Fachinformatiker für Systemintegration" ist in meinem jetzigen Unternehmen eine Umschreibung für den Beruf eines Vollzeit Supporters. Nebenbei baue ich noch Siemens! Telefone auf.

Aber ich glaube das klingt nicht so spektakulär, als dass ich mein Tagesgeschäft im Anschreiben erläutern sollte/wollte. :s

Der Dritte Absatz war auch nur ein Hirngespinst von mir, da muss ich mir noch etwas besseres Einfallen lassen.

Da ich mich nicht nur bei einem Unternehmen bewerben wollte, hatte ich vor eine art Vorlage zu schreiben und lediglich den ersten Absatz immer Abzuändern.

bearbeitet von Guyonthecouch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
die Leute meinten immer, trage etwas dicker auf und schmeichel den Leuten.

Mir selbst wurde das so nie gesagt. Es ist wichtig, dass man die Person hinter dem Anschreiben erkennt und das ehrliche Interesse an der Stelle. Klar, ein paar Schmeicheleien kann man auch ins Schreiben packen.

Ich würde zumindest einen Teil deiner tägl. Aufgaben mit einfließen lassen: Anwenderbetreuung, Telefonsupport, etc.

Wenn du dich mit einem Siemensprodukt auskennst, dann kann man das vl. auch mit einbringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und noch ein Versuch, ich habe einiges überarbeitet / gestrichen und verbessert :)

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihr weltbekanntes und international aktives Unternehmen hat mein Interesse im Bezug auf ein duales Studium bei Ihnen geweckt. Siemens war schon immer alltagsgegenwärtig und durch seine Vielfältigkeit bekannt. Das positive Image wurde zudem von vielen Kollegen (Ex-Siemens Mitarbeitern) bestärkt. Aus diesem Grund möchte ich mich bei Ihnen für einen dualen Studiengangplatz für den

„Bachelor of Engineering in Informationstechnik“ bewerben.

Zurzeit werde ich zum Fachinformatiker für Systemintegration ausgebildet. Aufgrund eines freiwillig vorgezogenen Ausbildungsabschlusses, werde ich die Ausbildung Anfang 2013 abschließen. Die Ausbildung habe ich einem normalen Studium vorgezogen, da ich meiner beruflichen Laufbahn erst einmal eine grobe Richtung geben wollte. Zu meinen täglichen Aufgabenbereich gehört es Anwender zu betreuen, Telefonsupport zu leisten sowie versch. Hardware (unteranderem auch Siemens Produkte) vor Ort zu installieren.

Um mich beruflich weiterzubilden, habe ich mich entschieden „dual“ zu Studieren. Mir ist es wichtig Praxisnah zu lernen und mein gelerntes anzuwenden, dies hilft mir Themen besser zu verstehen und meinen Beruf mit Erfolg und Freude nachzugehen.

Wenn Ihnen mein Interesse an Ihrem Unternehmen sowie für die Technik und das Lernen im Bereich der Informatik zusagt, würde ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den Text oben verworfen und mir etwas, hoffentlich spannenderes einfallen lassen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

schon viele Jahre interessiere ich mich für alles rund um den Computer, egal ob Hard- oder Software, Büro PC oder Server. Vieles habe ich schon selbst ausprobiert, näher angeschaut und mir selbst beigebracht, jedoch habe ich mich noch nicht auf einen Bereich festlegen können und wollen.

Mit meiner noch laufenden Ausbildung zum „Fachinformatiker für Systemintegration“, wollte ich meinen beruflichen Werdegang ersteinmal in eine grobe Richtung geben.Diese Ausbildung werde ich aufgrund eines freiwillig vorgezogenen Ausbildungsabschlusses, Anfang 2013 erfolgreich abschließen.

Zu meinen täglichen Aufgabenbereich gehört es Anwender zu betreuen, Telefonsupport zu leisten sowie versch. Hardware vor Ort zu installieren und Anwender mit dem Umgang dieser, vertraut zu machen.

Durch meine schulische Ausbildung konnte ich, neben dem normalen Unterricht,

Cisco CCNA (Cisco Certified Network Associate) Prüfungen absolvieren und so Zertifikate erlangen. (Diese befinden sich unter den Anlagen). Sie belegen meine Kenntnisse zum grundlegenden Aufbau von Netzwerken und Protokollen.

Um mich beruflich weiterzubilden, habe ich mich entschieden „dual“ zu Studieren. Mir ist es wichtig Praxisnah zu lernen und mein gelerntes anzuwenden, dies hilft mir Themen besser zu verstehen und meinen Beruf mit Freude und Interesse nachzugehen. Ich bin es gewohnt mich einzubringen, bin teamfähig, kommunikativ, zuverlässig und hinterfrage gerne Dinge die ich nicht verstehe. Aus diesem Grund habe ich mich für für ein „duales“ Studium in Fachrichtung „Informatik“ entschieden.

Ich freue mich, Sie bald persönlich kennenzulernen und Sie von meinen Qualitäten zu überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen

Für Kritik und Rechtschreibflames wäre ich dankbar :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

sorry, auch das ist nix. Abgesehen von den Rechtschreib- und Kommafehlern sowie den Formulierungsschwächen heisst Bewerben, sich gut zu verkaufen, und das sehe ich hier nicht. Das ist alles Wischiwaschi und es klingt eher so, als wüsstest du gar nicht was du eigentlich willst. Es ist doch kein Vorteil, sich nicht auf einen Bereich festlegen zu wollen/können, sondern im besten Fall kein Nachteil.

Eine Bewerbung muss Lust auf dich machen. Wenn das jemand liest, stellt er sich ja schon zwangsläufig die Frage: Was wollen wir mit dem?

Der Tipp mit den Bewerbungsbüchern, der dir gegeben wurde, ist übrigens nicht zu verachten. Es gibt für kleines Geld gute Bücher, die dir defintiv die gröbsten Patzer austreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey,

also dass es kein Vorteil ist, sich nicht auf einen Bereich festzulegen, verstehe ich.

Was ist aber noch 'Wischiwaschi' formuliert? Was würdest du anders schreiben?

Könntest du mir evtl. ein Beispiel geben?

gruß

btw: Ich habe mir jetzt 2 Bücher bestellt, jedoch befürchte ich, dass ich bis auf allgemeine Formulierungen nichts Wissenswertes herauslesen werde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

schon viele Jahre interessiere ich mich für alles rund um den Computer, egal ob Hard- oder Software, Büro PC oder Server. Vieles habe ich schon selbst ausprobiert, näher angeschaut und mir selbst beigebracht, jedoch habe ich mich noch nicht auf einen Bereich festlegen können und wollen.

klingt als wolltest du ein Praktikum machen, oder eine Ausbildung anfangen. Aber du möchtest NACH der Ausbildung, wo du eigentlich wissen solltest was du möchtest bzw. welche Bereiche interessant sind, GELD verdienen UND studieren. Da würde ich schon mehr Gründe anführen als "berufliche Weiterbildung", zumal auch ein Word-Kurs eine beruflich Weiterbildung ist. Der Satz danach ist inhaltlich ok, ich würde aber eher schreiben, dass du das bereits in der Praxis erworbene Wissen fundieren möchtest und gleichzeitig auch weiter praxisorientiert arbeiten willst.

Ich denke es lohnt sich nicht, auf jeden Satz einzugehen. Mir gefällt das Schreiben einfach nicht. Ich würde dir empfehlen, die Bücher durchzulesen, und hier im Forum mal andere Bewerbungen anzusehen, da gibt es tausende Beispiele inkl. Tipps.

Und ja, natürlich findet man in Büchern nur allgemeine Sätze, aber es wird begründet, warum das so und nicht so formuliert ist, so dass man es leicht auf seine eigene Situation ummünzen kann. Gerade bei Siemens dürfte auch bestimmte Formalismen zählen, und Rechtschreibfehler sind sowieso tabu. Wenn du dir das mal zu Gemüte geführt hast, stelle deinen Text hier nochmal rein.

bearbeitet von carstenj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

danke für deine Antwort. Ich werde mir deinen Rat zu Herzen nehmen und mal etwas in dem Forum stöbern, sowie mir die Bücher durchlesen.

Die Bewerbung bei Siemens hat sich schon erledigt, ich habe gestern die Absage bekommen.

Das komische war, bei dieser Online Bewerbung konnte man weder Anschreiben noch Lebenslauf noch sonstige Anlagen hinzufügen.Man musste seine Noten in ein Formular eingeben und danach 5 Tests machen. Anscheinend kommt man mit einem Abiturschnitt von 2,2 doch nicht so weit wie gedacht :/

Btw: Rechtschreibung war nie meins, aber ich versuche noch immer so zu schreiben, dass man versteht was ich meine ;)

Auf die Rechtschreibung werde ich natürlich achten, bevor ich die nächste Bewerbung abschicke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach ein wenig Recherche und weiteres rumgewerkel am Anschreiben, hoffe ich, ihr könnt mir auch diesmal eure Meinung dazu sagen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit ich Denken kann, begeistern mich technische Entwicklungen und Errungenschaften.

Egal ob Auto oder Computer, ich versuche stets zu verstehen „Wie“ etwas funktioniert. Vieles an der heutigen Technik wird für selbstverständlich hingenommen, jedoch kann ich mich täglich über die kleinsten Dinge erfreuen und frage mich jedesmal, wie jemand auf solche Ideen gekommen ist.

Um Dinge zu verstehen und zu lernen, habe ich schon vieles eigenständig ausprobiert und mir Wissen angeeignet (z.B. Programmiersprachen für die eigene Website u.a.) und angewendet.

Mit meiner noch laufenden Ausbildung zum „Fachinformatiker für Systemintegration“, wollte ich meinen beruflichen Werdegang in die Richtung der Informatik leiten. Diese Ausbildung werde ich angesichts eines freiwillig vorgezogenen Ausbildungsabschlusses, Anfang 2013 erfolgreich abschließen.

Zu meinem täglichen Aufgabenbereich gehört es Anwender telefonisch und vor Ort zu betreuen. Ihnen Anwendungen zu erklären, Hilfestellungen zu geben sowie allerhand kleine und große Probleme zu lösen.

Ich bin es gewohnt verschiedenste Hardware und Software in Betrieb zu nehmen, eventuelle Fehler zu diagnostizieren / lösen und Anwender mit dem Umgang dieser vertraut zu machen. Da ich meine Ausbildung in einer großen Unternehmensgruppe absolviere (xxxxx), besitze ich keine Scheu, mich schnell an neue Arbeitsumgebungen und Personen anzupassen.

Um mich beruflich weiterzubilden, habe ich mich entschieden „dual“ zu Studieren. Mir ist es wichtig Praxisnah zu lernen und mein gelerntes anzuwenden, dies hilft mir Themen besser zu verstehen und meinen Beruf mit Freude und Interesse nachzugehen. Ich bin es gewohnt mich einzubringen, bin teamfähig, kommunikativ, zuverlässig und hinterfrage gerne Dinge die ich nicht verstehe.

Da mich die Technik rund um das Auto sowie die Informatik sehr interessiert, möchte ich mich bei Ihnen im Hause Volkswagen für ein „duales“ Studium in Fachrichtung „Informatik“ bewerben. Volkswagen ist der erfolgreichste Automobilhersteller der Welt, aber dies ist Ihnen sicherlich bekannt. Selbst fahre ich einen VW Fox und fühle mich so ein wenig mit Volkswagen verbunden. Sehr gerne würde ich Teil dieses großen Unternehmens werden und meinen Beitragen leisten, unsere Zukunft mitzugestalten.

Ich freue mich, Sie bald persönlich kennenzulernen und Sie von meinen Qualitäten zu überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen

Dank für Kritik und Hilfe :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun fehlt mir persönlich der Bezug, warum Siemens/VW/Whatever gerade DICH nehmen sollte? Sätze wie "ich wollte schon immer was mit Computern machen und habe großes Interesse daran" [frei umformuliert], gehören in eine Azubi-Bewerbung. Die wissen's ja nicht besser.

Abgesehen von den Rechtschreibfehlern: ich würds als Personaler schmeißen. Ich will niemanden bei mir ARBEITEN lassen, der nicht weiß, was er will oder in welche Richtung es gehen soll. Und dazu noch sein Studium finanzieren? Hm, eher nicht.

Würdest du dich einstellen, deine Studiengebühren tragen und dir noch ein Gehalt zahlen? Was machst du den Rest der Woche, wo du nicht in der Uni bist? Rumsitzen und Spaß haben, mit Computern zu arbeiten? :D

Weniger Geschwafel, mehr Fakten. Warum du? Warum Siemens/VW/Whatever? Warum duales Studium? Was willst du bei Siemens machen/erreichen.

bearbeitet von farmed

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ist es deiner Meinung nach, ein wenig zu viel "persönlicher Touch"? Was würdest du weglassen, bzw. wo etwas hinzufügen? Ich weiß, dass es leider manchmal ein wenig "kindisch" fomuliert ist :/

Und Thema Rechtschreibung, ich würde sagen wir arbeiten uns vom Groben ans Feine ;)

Wie würdest du begründen, dass du zu einer bestimmten Firma möchtest, bzw. was für Fakten soll ich anbringen?

grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie würdest du begründen, dass du zu einer bestimmten Firma möchtest, bzw. was für Fakten soll ich anbringen?

Na ich würde genau die Fakten aufzählen die mich an dieser Firma interessieren UND begründen, warum ich darauf wertlege.

Du hast zum Beispiel ziemlich am Anfang geschrieben: "Siemens war schon immer alltagsgegenwärtig und durch seine Vielfältigkeit bekannt." Du zählst hier Eigenschaften des Unternehmens auf. Mal davon abgesehen, dass der Personaler selber weiß, welche positiven Eigenschaften das Unternehmen hat, solltest du dann als nächsten Schritt zum Beispiel begründen, WIESO dir diese Eigenschaften gefallen bzw. wichtig sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein Anschreiben befindet sich nach einer Woche immer noch auf dem gleiches Niveau. Warum ist das so? Du weißt eben nicht, wie du das Anschreiben besser gestalten kannst. Du versuchst mit Hilfe der Forenteilnehmer und vielleicht auch mit Google dein Anschreiben zu verbessern. Bringt dich das weiter? Nein!

Das erging mir genau so, bis drei Bewerbungsbücher vor mir lagen und ich stundenlang an meinen Bewerbungsunterlagen feilte. Eine gute Bewerbung können die wenigsten einfach so hinklatschen und hier im Forum wirst du kaum jemand finden, der stundenlang deine Bewerbung überarbeitet.

Neben dem guten Tipp mit den Bewerbungsbüchern kommt noch eine weitere Hilfestellung:

Das "Sehr geehrte Damen und Herren" und das andere "Wischiwaschi" ist extrem unangebracht. Du bewirbst dich auf eine Stelle, weißt aber weder, warum du dich bewirbst noch was auf dich zukommt!

Ein Ansatz:

Sehr geehrter Herr Mustermann,

besten Dank für das informative Gespräch auf der Firmenkontaktmesser in Hamburg am 30.07.2012. Wie auf der Messe besprochen ... suchen Sie im Bereich ... entspricht meinen Fähigkeiten ... bla bla bla

Zumindest solltest du dich für das Telefongespräch bedanken (...).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke für deinen Tipp.

Ja leider merke ich das viele reden können, jedoch Beispiele folgen wenige.

Danke für deinen Ansatz :)

Ähem, ich fühle mich zwar nicht angesprochen, aber fassen wir mal zusammen:

- Die Leute hier bieten dir Hilfe an, indem sie dir zumindest sagen wie es NICHT geht

- Sie geben dir Tipps, dass du dir Bücher KAUFEN und LESEN solltest, was ja zumindest auf der ersten Seite noch nicht passiert sein kann

Aber das ist dir zu wenig. Finde ich schon, gelinde gesagt, unverschämt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde auch einiges unverschämt.. unteranderem dass ich angegriffen werde, obwohl ich niemanden direkt angegriffen habe. Zudem habe ich mich jedesmal für jede Hilfestellung bedankt. Bücher habe ich mir auch gekauft, sind gestern angekommen.

Wenn du deinen Worten wirklich Nachdruck geben willst, gib mir Beispiele und sag wie ich etwas besser schreiben kann, anstatt einzelne Wörter mit CAPSLOCK zu untermalen, dass kommt etwas kindisch rüber.

Aber danke für deine Meinung, ich werde es in Betracht ziehen, dass nächste mal so Sätze zu lassen, im Prinzip wollt ihr mich ja nur animieren etwas selbst zu schreiben. Also fühl dich bitte nicht angegriffen, so war dass nie gemeint.

bearbeitet von Guyonthecouch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung