Zum Inhalt springen

IHK Abschluss oder IT weiterbildung neben dem Beruf


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Guten Tag,

ich bin 26 habe eine schulische Ausbildung als Technischer Assistent für Informatik gemacht. Da ich danach nichts im IT-Bereich gefunden habe habe ich eine Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation gemacht. Nun bin ich jetzt seit fast 2 Jahren sozusagen als Quereinsteiger in einer Firma als Netzwerkadministrator beschäftigt und betreue rund 60 Clients.

Nun suche ich eine Möglichkeit meine Karrierechancen im IT-Bereich zu verbessern, indem ich neben dem Beruf einen IHK Abschluss mache.

Ich komme aus Hamburg und finde leider keine Stelle die so etwas anbietet. Ich habe gelesen dass man als externer die Prüfung als FiSi machen kann. Wenn ich die 4,5 Jahre habe wie bereite ich mich auf so was vor ohne sodass ich die Prüfung gut bestehe.

Habt ihr sonst andere Ideen was ich machen kann?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf einen schulischen Informatik-Abschluss zunächst den Bürokaufmann draufgesattelt und nun willst Du noch eine IHK-Ausbildung hinterher schieben?! Ich mag mich irren (und wüsste dann auch gerne warum), aber für sonderlich sinnvoll halte ich das angestrebte Vorgehen nicht.

Im Grunde sind hier drei Wege zu beschreiten:

a) Weiterbildung mit Hersteller-Zertifikaten und Co.,

B) Weiterbildung in Richtung OP (deine Ausbildung + Berufserfahrung müsste hinreichend sein), was nicht schlecht ist: die Inhalte der Weiterbildung sind nicht von schlechten Eltern, obwohl die Anerkennung des OP unverständlicherweise (noch) suboptimal ist. Oder

c) akademische Ausbildung im Fern- bzw. Abendstudium an einer staatlichen oder privaten FH oder Uni (geht auch ohne Abi, einfach mal hier im Forum stöbern).

Hier solltest Du Dir aber zunächst klar machen wohin Du willst: für einen Netzwerkadmin macht eine akademische Ausbildung vielleicht nicht viel Sinn (auch wenn sie nicht schadet). Für Führungspositionen wäre dann abzuwägen ob der OP nicht reicht. Für F&E (oder höhere Führungspositionen) ist eine akademische Ausbildung meist eher ein Türöffner als irgendwelche Zertifikate oder ein IHK-Abschluss jedweder Coleur.

Bearbeitet von Kwaiken
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt verschiedene Bildungsinstitute, die Vorbereitungskurse für die IHK Abschlussprüfung anbieten - geht i.d.R. über zwei-drei Wochen, da müsstest Du also mal mit Deinem Arbeitgeber sprechen, inwiefern Du für so eine Maßnahme freigestellt werden kannst.

Zudem gibt es z.B. das IT-Handbuch für Fachinformatiker als openbook von Galileo - das Ding ist als Lehrbuch für die Ausbildung konzipiert und lässt sich auch ganz gut ohne Lehrer durcharbeiten. Es enthält natürlich nicht alles, was man als FISI wissen muss, aber ich finde, es ist eine gute Übersicht über die Themen, die Du kennen solltest.

Alternativ würde ich schauen, ob nicht eine Cisco- oder LPI-Zertifizierung für Dich interessant sein könnte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du arbeitest ja gerade als Systemadmin, vielleicht kannst du in der atkuellen Firma auch eine Ausbilung zum Fachinformatiker machen. Da du schon eine Ausbildung hast, könntest du nach vorne und hinten verkürzen, dann würde die Ausbildung nur 1,5 Jahre gehen. Da du bereits ein voller Systemadmin bei dir in der Firma bist, kannst du ja versuchen, das bei vollständigem Gehalt oder ein bisschen weniger zu machen. Bei mir hat das geklappt, ich habe einige Jahre in der Firma gearbeitet (erst nebenher, dann irgendwann auf Vollzeit, da der Bedarf bestand) und mache nun dort die Ausbildung, da man in Deutschland ja immer etwas auf Papier benötigt.

Ansonsten besteht auch die Möglichkeit, als "externer" die Prüfung abzulegen. Welche Voraussetzungen dafür benötigt werden, kann dir sicherlich die IHK mitteilen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde deine IHK Qualifikationen bislang vollkommen ausreichend, ein weiterer IHK Schein bringt dich garantiert nicht weiter.

Qualifiziere dich in eine Richtung die dir Spass macht, mit deinen Vorkenntnissen sollte das kein Problem sein.

Es gibt so viele Möglichkeiten, man kann sich Quasi aussuchen wo man Lust drauf hat da in Deutschland immer noch arger Fachkräfte Mangel herrscht.

Hast du Spass an Virtualisierungs Technologieen, such dir Fortbildungen im Bereich VMWare, HyperV o.ä.

Hast du Spass an Netzwerken, Wireless Technologies, VOIP, Security dann geh die Cisco Zertifizierungs Schiene durch.

Liegt dir eher das Microsoft Umfeld dann spezialisier dich hier in eine Richtung die dir Spass macht (Exchange, AD, SharePoint, Lync uvm.)

Oder ist es vielleicht doch eher die Linux Administration dann bietet dir das LPI viele Qualifizierungsmöglichkeiten.

Meiner Meinung nach kannst du mit den Fetzen von der IHK nicht mehr als Basics nachweisen die du aller Wahrscheinlichkeit eh zur Genüge hast, viele der oben genannten Qualifizierungen kann man im Selbststudium lernen und berufsbegleitend machen. Man zahlt am Ende nur die Prüfungsgebühren.

Mit diesen spezialisierten Fachkenntnissen kannst du über einschlägige Job Portale gezielt nach Jobs suchen die Leute in deiner Fachrichtung suchen und glaube mir eins, es gibt so viele Unternehemen die in allen oben genannten Fachrichtungen dringend Personal suchen.

Falls du dazu weitere Fragen hast kannst du mich auch gern per PN anschreiben.

Grüße Dev>Null

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deinen Post. Habe dir auch eine PN geschickt.

Ich habe grade überlegt ob ich nicht den MCSA Server 2008 im Selbststudium machen soll. Bringt das was? Mich interessieren Netzwerke und Betiriebssysteme und ich weiß das der CCNA viel bringt auf dem Arbeitsmarkt aber ich glaube das ist zu heftig im selbststudium ohne wirklich mal mit Cisco Geräten zutun gehabt zu haben oder?

Wenn ich den MCSA mache wie lange hat man Zeit die 3 Prüfungen zu machen also 640 642 und 646.

Es gibt so zur Zeit ein Angebot bei MS wenn ich bis 31.05.13 mich Registriere spare ich 15% und bekomme für alle Prüfungen ein Second Shot nur ich muss das bis 31.12.13 alles schaffen. Ist das machbar? Wie viel Std pro Woche sollte man dafür Büffeln? Sagen wir mal ich brauche mehr Zeit als der Durchschnitt. Und welche Bücher soll ich kaufen? die von MS Press Laue oder vom addison wesley verlag?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Habe dir auch eine PN geschickt

ist beantwortet :)

Ich habe grade überlegt ob ich nicht den MCSA Server 2008 im Selbststudium machen soll. Bringt das was?

Jedes Zertifikat bringt dich weiter, es besagt das du in deinem Fachbereich gut bist und etwas kannst. Erfahrung sammelt man eh erst mit den Praxis Jahren.

ich weiß das der CCNA viel bringt auf dem Arbeitsmarkt aber ich glaube das ist zu heftig im selbststudium ohne wirklich mal mit Cisco Geräten zutun gehabt zu haben oder?

Das wissen auch deine zukünftigen Arbeitgeber und je heftiger man mit Eigeninitiative an die Sache rangeht um so umworbener ist man am Ende.

Leider ist es so das Microsoft Prüfungen oft oberflächlich abgehandelt werden was allgemein bekannt ist, da geht es oft mehr darum so viele Teilnehmer wie möglich mit aller Gewalt durch zubringen als auf Qualität zu achten. Leider wissen auch das die Unternehmen für die du am Ende interessant sein willst.

Cisco achtet sehr auf Qualität, hast du nicht deine 82,5% in der Prüfung bist du durchgefallen das sit Fakt, da steht kein Trainer hinter dir und hilft da musst du selber durch. Am Ende kannst du aber sicher sein dass du alle gängigen Netzwerk Protokolle kennst und von dir behaupten kannst die TCP IP Kommunikation bis ins Detail verstanden zu haben.

Das Beste ist danach kannst du dich auch in weitere Fachrichtungen bewegen (Wireless, Service Provider, Security, Voice etc.)

ohne wirklich mal mit Cisco Geräten zutun gehabt zu haben oder?

Nein das stimmt so auch nicht ganz. Cisco hat einige Proprietäre Protokolle, in erster Linie handelt der CCNA aber offene Standards ab, das heisst alles was vom IEEE festgelegt wurde ist die inhaltliche Mehrheit. Die meisten anderen Hersteller benutzen im IOS gleiche oder ähnliche Befehle. Zum üben gibt es reichlich Möglichkeiten, entweder günstige , ältere Hardware (Router und Switch bei ebay ersteigern oder Simulatoren nutzen. Der Cisco Packet Tracer reicht für alle CCNA Labs aus, die etwas bessere Ausführung aber auch komplizierter ist der GNS3.

Du brauchst dafür auch keinerlei Literatur kaufen, du findest alles was man braucht frei im Netz. Was du brauchst ist Zeit um alles zu verstehen und mit Zeit meine ich mach es über ein Jahr neben dem normalen Job sonst wird es zu heftig. Einen guten Einstieg findest du auf dem Youtube Channel von INE Training frei verfügbar.

Es gibt so zur Zeit ein Angebot bei MS...

Lass dich nicht zu sehr von Angeboten beeindrucken, die gibt es nicht nur von MS sondern auch von Cisco und allen anderen.

Wenn man Sinn und Hintergrund eines Bereiches verstanden hat kann man einiges ohne viel Geld zu bezahlen ;-)

Am Ende musst du für alles hart arbeiten un dkannst dir keine Zertifizierung erkaufen von daher mach es im Eigenstudium und hol dir nur bei Bedarf gezielte Hilfe da tut man sich mehr gefallen mit :)

Grüße...

Bearbeitet von Dev>Null
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jedes Zertifikat bringt dich weiter, es besagt das du in deinem Fachbereich gut bist und etwas kannst. Erfahrung sammelt man eh erst mit den Praxis Jahren.

MS Zertifikate sagen vor allen Dingen aus, dass man auswendig lernen konnte... Die Pruefungen haben mit Verstaendnis absolut nichts zu tun. Allgemein ist die Aussagekraft von reinen Kreuzelpruefungen sehr duertig, egal welcher Hersteller dahinter steckt.

Cisco achtet sehr auf Qualität, hast du nicht deine 82,5% in der Prüfung bist du durchgefallen das sit Fakt, da steht kein Trainer hinter dir und hilft da musst du selber durch. Am Ende kannst du aber sicher sein dass du alle gängigen Netzwerk Protokolle kennst und von dir behaupten kannst die TCP IP Kommunikation bis ins Detail verstanden zu haben.

Der CCNA ist ein Einstiegszertifikat. Bis ins Detail verstanden ist wohl eher hoeher in der Pyramide anzusiedeln :)

Du brauchst dafür auch keinerlei Literatur kaufen, du findest alles was man braucht frei im Netz. Was du brauchst ist Zeit um alles zu verstehen und mit Zeit meine ich mach es über ein Jahr neben dem normalen Job sonst wird es zu heftig. Einen guten Einstieg findest du auf dem Youtube Channel von INE Training frei verfügbar.

Ein Jahr halte ich hier eher fuer uebertrieben, es gibt wirklich jede Menge Study Guides etc. im Internet oder aber als kaeuflich zu erwerbende Literatur, wichtig ists im Endeffekt die Pruefungsziele zu kennen, die zu erwartenden Labs abschaetzen zu koennen (Querlesen des Inhaltsverzeichnis diverser Studyguides gibt da einen recht guten Einblick) und diese dann zu wiederholen, bis Du sie im Schlaf beherrschst.

Das Ganze sollte gut auf 2-3 Monate machbar sein, so dass Du am Ende auch sagen kannst, ja das kann ich jetzt.

Am Ende musst du für alles hart arbeiten un dkannst dir keine Zertifizierung erkaufen von daher mach es im Eigenstudium und hol dir nur bei Bedarf gezielte Hilfe da tut man sich mehr gefallen mit

Vor allen Dingern lass die Finger von den tollen "Bootcamps" etc. wenn Du nicht taeglich damit arbeitest, das sind Kurse die extrem viel Vorwissen voraussetzen und als letzte Pruefungswiederholung ganz nett sein koennen, aber nicht wirklich das Ziel haben alle Grundlagen zu vermitteln.

Es gibt so zur Zeit ein Angebot bei MS wenn ich bis 31.05.13 mich Registriere spare ich 15% und bekomme für alle Prüfungen ein Second Shot nur ich muss das bis 31.12.13 alles schaffen. Ist das machbar? Wie viel Std pro Woche sollte man dafür Büffeln? Sagen wir mal ich brauche mehr Zeit als der Durchschnitt. Und welche Bücher soll ich kaufen? die von MS Press Laue oder vom addison wesley verlag?

Ich selber hab z.B. den 642 auf 2 Wochen gemacht mit dem offiziellen Microsoft Buch, hab davor aber auch entsprechend 2 Jahre in dem Bereich gearbeitet gehabt, was vieles vereinfacht hat, man kann hier keine pauschale Aussage treffen.

Diese Angebote gibt es eigentlich auch von jedem Hersteller mindestens im Halbjahresrhythmus, Du verpasst also nichts, wenn Du jetzt nicht kaufst ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung