Jump to content

pantrag_fisi Projektantrag: Erneuerung der Serverlandschaft

Empfohlene Beiträge

Hallo KhorneFlakes,

vor 19 Minuten schrieb KhorneFlakes:

1.2.2 Produktvergleich, Preisvergleich etc. alles mit drin.

deshalb habe ich ja diesen Punkt für den kaufmännischen Anteil vorgeschlagen. Jedoch veranschlagst Du für Aufbau und Zuteilung insgesamt 1 Stunde. Wo bleibt dann der kaufmännische Anteil mit Angebote einholen, Preisvergleiche, Hardwarebedarf ermitteln (Vor- und Nachteile der jeweiligen Komponenten), Amortisation etc.? Bis jetzt sieht es so aus als ob Du zwei Kataloge nimmst und auf einen tippst "Den nehmen wir", bedarf etwa 20 Minuten.

vor 23 Minuten schrieb KhorneFlakes:

wo soll denn die Gesamtsumme fehlen?

Da wo insgesamt 70 Stunden stehen soll!

vor 25 Minuten schrieb KhorneFlakes:

mit jeweils einem Switch in UG, OG und EG. Das OG und UG sind durch ein Kabel direkt auf dem Switch des EG.

Jetzt verstehe ich das auch, nur sind die jetzt auf ein Switch "geklebt" oder "gesteckt" bzw. "geswitcht" (Satzbau). Das Projektumfeld ist für den Antrag von erheblicher Bedeutung und nicht irrelevant.

Grüße

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb mqr:

Hallo KhorneFlakes,

deshalb habe ich ja diesen Punkt für den kaufmännischen Anteil vorgeschlagen. Jedoch veranschlagst Du für Aufbau und Zuteilung insgesamt 1 Stunde. Wo bleibt dann der kaufmännische Anteil mit Angebote einholen, Preisvergleiche, Hardwarebedarf ermitteln (Vor- und Nachteile der jeweiligen Komponenten), Amortisation etc.? Bis jetzt sieht es so aus als ob Du zwei Kataloge nimmst und auf einen tippst "Den nehmen wir", bedarf etwa 20 Minuten.

Da wo insgesamt 70 Stunden stehen soll!

Jetzt verstehe ich das auch, nur sind die jetzt auf ein Switch "geklebt" oder "gesteckt" bzw. "geswitcht" (Satzbau). Das Projektumfeld ist für den Antrag von erheblicher Bedeutung und nicht irrelevant.

Grüße

Micha

Wenn schon Gesamtsumme, dann sind 70 Stunden  doch für AEs, oder? ich bin ja SI, da sinds doch nur 35h. Gesamtsumme hinzugefügt. Habe ich allerdings auch nicht bei jedem Projektantrag hier im Forum gesehen?

Die sind geswitcht. Sollte ich das extra erwähnen?

vor 46 Minuten schrieb Crash2001:

Bei Punkt 1.2.2 hast du noch den Bezug zur Virtualisierung drin (Entwurf der neuen Server, Aufbau der VMs, Zuteilung der Ressourcen)

Das mit dem PoC solltest du denke ich komplett raus nehmen. In 3,5 Stunden ist so etwas nicht zu realisieren. Da benötigt man einiges längere Zeit, um das Design einmal komplett aufzubauen und zu testen. Wie schon geschrieben. Entweder du machst aus deinem kompletten Projekt ein PoC, oder aber du lässt es komplett raus.

Zu 2.2 hätte ich noch eine Frage. Welche Hardware baust du da auf? Die Server, auf denen du vermutlich virtualisieren willst stehen doch zu dem Zeitpunkt schon, da der alte Server doch darauf schon läuft, oder? :rolleyes: 

Was meinst du mit Punkt 4? Die Virtualisierung des alten Servers oder was? Falls ja - ich würde es raus nehmen und als gegeben annehmen. Es macht für dein Projekt keinen Unterschied, ob du vom physikalischen Server, oder vom virtualisierten Server die Daten importierst, verschafft dir jedoch 2 Stunden Zeit für dein Projekt.

Whoops, wohl geschickt überlesen :D

Jop, habe ich mir auch schon gedacht... ist draussen.

Mit "Aufbau der Hardware" ist gemeint: Aufstellung der neuen Server, Verkabelung anpassen, das ganze Zeug eben. Der alte Server läuft zu dem Zeitpunkt noch nicht auf den Neuen. Der wird da eben für die 2 Stunden abgeschaltet.

Gegebenenfalls die Virtualisierung des alten Servers, da weiß man ja noch nicht ob ich virtualisiere :P. Gutes Argument...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo KhorneFlakes,

vor 36 Minuten schrieb KhorneFlakes:

Die sind geswitcht. Sollte ich das extra erwähnen?

Es geht um den Satzbau. Du könntest z.B. schreiben "...mit dem Switch im EG verbunden."

Grüße

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und nochmals:

 

Projektbeschreibung

Bisher arbeitet die Firma … auf einem Server mit Windows Server 2003. Dieser ist nicht mehr performant genug um den Unternehmensansprüchen zu genügen. Zusätzlich ist gewünscht, dass der Server weniger Ausfallzeiten hat. Es treten zudem vermehrt Probleme mit der Internetanbindung auf. Es wurde vom Kunden hierzu eine zusätzliche Leitung bei einem anderen Internetanbieter gebucht. Diese soll nun zusätzlich verwendet werden. Während des Aufbaus der neuen Serverumgebung soll es so wenig Ausfall wie möglich geben.

Ziel des Projekts ist es eine neue, performantere und stabilere Serverumgebung zu erstellen, die vor Stromausfällen und Hardwaredefekten geschützt ist. Hierfür wird eine Hochverfügbarkeitslösung notwendig sein. Um den Ausfall in der Aufbauphase zu minimieren, wird eine Kopie des alten Servers vorerst auf den neuen Servern betrieben, bis die neue Umgebung einsatzbereit ist.

Projektumfeld

Die … GmbH ist ein mittelständischer IT-Dienstleister. Der Unternehmensstandort ist in … . Ich selbst bin Mitglied des IT-Supportes und Mitverantwortlicher für die firmeninterne Serverumgebung. Zurzeit ist hier ein Windows Server 2003 im Betrieb, auf welchem alle Applikationen des Unternehmens sind. Es gibt insgesamt circa 20 PC-Arbeitsplätze, verteilt über 3 Stockwerke, mit jeweils einem Switch in UG, OG und EG. Das OG und UG sind durch ein Kabel direkt mit dem Switch des EG verbunden. Der Serverraum befindet sich mit USV und NAS im EG. Die Aufgabe zur Erneuerung der Serverlandschaft wurde von der Unternehmensführung erteilt.

Projektphasen

1.       Planungsphase

7h

1.1.    Ist-Analyse

1,5h

1.2.    Konzeptionierung der neuen Serverumgebung

5,5h

1.2.1. Ermitteln einer HA-Lösung

1,5h

1.2.2. Entwurf der neuen Server, Aufbau der VMs, Zuteilung der Ressourcen

4h

2.       Durchführung

20h

2.1. Beschaffung der Hard- und Software

2h

2.2. Aufbau der Hardware

2h

2.3. Installation der Server

4h

2.3.1.        Grundinstallation

1h

2.3.2.        Umsetzung der HA-Lösung aus Evaluierung

3h

2.4. Konfiguration der neuen Server

11h

2.4.1.        Installation der Rollen, Zuweisung der Software

5h

2.4.2.        Übernahme der Daten des alten Servers

4,5h

2.4.3.        DC-Demote des alten Server + DC-Promote des neuen Servers

1,5h

2.5. Funktionstests

1h

3.       Abschluss

8h

3.1.    Kunden- Präsentation der neuen Umgebung

2h

3.2.    Dokumentation

6h

Gesamtdauer

35h

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo KhorneFlakes,

jetzt sieht das ganze meiner Meinung nach schon relativ rund aus. Kaufmännische Entscheidungen, (eine Serverlandschaft mit virtuellen Maschinen für die Kunden?,) zusätzliche Leitung, Hochverfügbarkeit, interne Anbindung, Datenmigration, USV muss evt. eingebunden werden...

Falls Du noch genügend Power hast: Der Unterschied zwischen der beauftragenden Unternehmensführung und 3.1. Kundenpräsentation ist etwas undeutlich. Die Unternehmensführung hat ja gesagt "mach das", deshalb gehe ich dann davon aus, dass der Kunde das eigene Unternehmen ist und entsprechend dieser "Kunde" die zusätzliche Leitung gebucht hat (macht ja sonst keinen Sinn, man kann ja schlecht für irgendein Unternehmen an den Leitungen herum buchen). Das könnte man dann noch vereinheitlichen und ggf. unter 1.3. eine Vorstellung der bisherigen Planungsergebnisse (Entscheidungsfindung) "absegnen" lassen. Oder verstehe ich da schon wieder etwas falsch und die Kunden des Unternehmen arbeiten von außerhalb auf der virtualisierten Serverlandschaft und müssen daher mit den Ergebnissen zufrieden sein?

Grüße

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb mqr:

Hallo KhorneFlakes,

jetzt sieht das ganze meiner Meinung nach schon relativ rund aus. Kaufmännische Entscheidungen, (eine Serverlandschaft mit virtuellen Maschinen für die Kunden?,) zusätzliche Leitung, Hochverfügbarkeit, interne Anbindung, Datenmigration, USV muss evt. eingebunden werden...

Falls Du noch genügend Power hast: Der Unterschied zwischen der beauftragenden Unternehmensführung und 3.1. Kundenpräsentation ist etwas undeutlich. Die Unternehmensführung hat ja gesagt "mach das", deshalb gehe ich dann davon aus, dass der Kunde das eigene Unternehmen ist und entsprechend dieser "Kunde" die zusätzliche Leitung gebucht hat (macht ja sonst keinen Sinn, man kann ja schlecht für irgendein Unternehmen an den Leitungen herum buchen). Das könnte man dann noch vereinheitlichen und ggf. unter 1.3. eine Vorstellung der bisherigen Planungsergebnisse (Entscheidungsfindung) "absegnen" lassen. Oder verstehe ich da schon wieder etwas falsch und die Kunden des Unternehmen arbeiten von außerhalb auf der virtualisierten Serverlandschaft und müssen daher mit den Ergebnissen zufrieden sein?

Grüße

Micha

Das stimmt soweit, Unternehmensführung hat den Auftrag erteilt, läuft alles in der eigenen Firma. Die Idee mit dem "Absegnen lassen" gefällt mir... mal gucken, ob ich das noch unterbringe und vor allem wie...

 

vor 13 Minuten schrieb Crash2001:

Also hier sehe ich es noch immer. :P 

Ja, schon, aber in meiner Version (aufm PC undso) ist es nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung