Zum Inhalt springen

Nebenjob als Auszubildener? Jemand eine Idee?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hey Leute! 

Ich wollte mir einen neuen PC kaufen, hab aber leider nicht die finanziellen Mittel dazu. Mein Umschulungsgeld kommt am ende des Monats trotz hardcore Sparmaßnahmen immer auf 0 raus.

Ich hab mich gefragt ob es nicht Minijob-technisch etwas für angehende FIAE gibt um im Monat vllt 100 Euro nebenher zu verdienen.

Ich hab für die Schwester meiner Freundin eine Webseite erstellt und mich von 0 auf in HTML und CSS eingelesen und eingearbeitet.

Optisch is die Seite überraschen gut geworden. Aber ich hab weder einen Shop noch eine Anmeldung für einen Newsletter auf der Webseite.

Fraglich ob sich bei der Konkurrenz und dem fehlenden Wissen da was ergeben kann.

 

Habt ihr ein paar Ideen was man machen kann mit dem Stand eines Auszubildenden?

Bearbeitet von DieMstar
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir wurde damals der Nebenjob nicht erlaubt. Das hing einfach mit den Arbeitszeiten und den Ruhezeiten zusammen. Inwiefern das stimmt kann ich dir nicht sagen. Vielleicht solltest du dich dahin gehend mal erkundigen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Prinzipiell ist ein Nebenjob schon möglich, deine Arbeitskraft muss aber erhalten bleiben. Du darfst auch keine Konkurrenz zu deinem jetzigen Arbeitgeber sein. Darum ist Webseitenprogrammierung als angehender FIAE eine nicht ganz unheikle Sache. Als Umschüler sehe ich schon eher die Möglichkeit. Am besten gehst du mal zum Finanzamt (das lohnt sich sowieso, du musst deinen Nebenverdienst eventuell ja versteuern, mach es lieber von Anfang an richtig, bevor gelbe Briefe ins Haus flattern) und fragst da mal nach, wie das mit Zuverdiensten ist, wie du das rechtlich sauber machst. Bedenke auch dass es Einkommensgrenzen für Bafög, BAB, Wohngeld und so gibt.

Womit du letztendlich dein Geld verdienst ist deine Sache. Frag mal kleine Läden und Handwerker in deiner Umgebung, die noch keine Webseite haben, die wenigsten brauchen auch Sachen wie nen Online-Shop oder nen Newsletter, dafür reichen HTML, CSS und einfaches PHP locker aus. Ein Kontaktformular ist schon Standard, aber auch kein großes Ding. Manche haben auch einfach nur Wordpress oder nutzen Facebook als Webseitenersatz, dann biete ihnen an, dass du regelmäßig Content einpflegst und dich um den ganzen Social Media-Kram kümmerst. Aber erstelle doch erst mal FÜR DICH eine Webseite, die du als Referenz nutzen kannst, dann kommst du auch leichter an Aufträge.

Die Kundenakquise ist nicht leicht, man muss dafür gut netzwerken können (sozial, meine ich ;) ). Wo du eigentlich immer relativ spontan einen kleinen Zuverdienst finden könntest, ist Inventur machen, Dateneingabe, oder Heimarbeit, falls dir sowas liegt. Der Verdienst ist alles andere als pralle aber 100€ im Monat sind da locker drin.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung