Jump to content

pantrag_fisi Projektantrag: Virtualisierung und Überführung einer bestehenden Serverlösung

Empfohlene Beiträge

Moin Leute,

ich muss Ende Februar / Anfang März meinen Antrag einreichen und habe jetzt schon viel Zeit in den Antrag gesteckt und viel geändert und viel geschrieben und bin der Meinung das dieser ziemlich passen sollte. Thema sollte vom Umfang ausreichen sein, habe es mit zwei IHK Prüfer abgeklärt. Diese würden das Thema genehmigen.

Nun Frage ich aber Euch ob noch Änderungen und Möglichkeiten offen sind.

Vielen Dank im Voraus!

Thema der Projektarbeit

 

Virtualisierung und Überführung einer bestehenden Serverlösung  

 

Geplanter Bearbeitungszeitraum

 

Beginn: ------

Ende: -----

 

Problembeschreibung (IST-Zustand)

 

Aktuell wird bei xxx GmbH ein Windows Server mit 2003 R2 als Betriebssystem im Serverraum betrieben. Da Windows 2003 R2 nicht mehr mit aktuellen Sicherheitsupdates von Microsoft versorgt wird, stellt dieser Server eine Sicherheitslücke in unserem Netzwerk dar. Aufgrund dieser Sicherheitslücke wird der vorhandene Server in eine neue Speicherlösung  migriert.

 Die zu migrierende Speicherlösung, die ausgetauscht wird, steht zur jetzigen Zeit im Serverraum der Firma xxx GmbH.

 In der Firma ist eine Virtualisierung Software mit übrigen Ressourcen bereits im Einsatz. Dort werde ich eine neue virtuelle Maschine mit einem Betriebssystem installieren.

 Ein weiterer Baustein des Projekts ist die Datenbereinigung. Nicht mehr verwendete Dateien, werden mittels Hilfe von Checklisten für ca. 10 Benutzer gefiltert. Anschließend werden nicht verwendete Dateien von uns archiviert.

 

Ziel des Projektes (SOLL-Zustand)

 Ziel des Projektes ist, den vorhandenen veralteten Fileserver mittels Virtualisierung abzulösen. Die Server der Firma sind zum Großteil virtualisiert, da Green-IT für das Unternehmen xxx GmbH und allgemein in der heutigen Zeit ein wichtiger Aspekt darstellt.

 Vorbereitend wird eine Analyse durchgeführt, ob eine physische Serverlösung in Frage kommt. Hierbei werden die Aspekte von Umweltbelastung, Anschaffungskosten und Unterhaltskosten sowie technische Punkte betrachtet.

 Um die veraltete Speicherlösung abzulösen, wird ein neues QNAP System angeschafft. In diesem Zug wird unser ca. 5 Jahre alter Server abgelöst und damit ersetzen. Die Einrichtung der QNAP mit RAID Funktion und Partitionszuweisung. Zusätzlich wird per iSCSI-Initiator die virtuelle Maschine über iSCSI LUN mit der neuen QNAP verbunden.

 In der Firma ist Windows Server 2012 R2 im Einsatz. Da Windows Server 2003 R2 keine Sicherheitsupdates bekommt und die Serverstruktur in der Firma Windows Server 2012 R2 besitzt, installiere ich auf die neue VM Windows Server 2012 R2. Windows Server 2019 ist keine Option, da die Anschaffungskosten für die Lizenz zu hoch wären. Bei Windows Server 2012 R2 muss sich kein Admin in ein neues Betriebssystem einlernen und kann seine vorhanden Kenntnisse sofort einsetzen.

 Auf der virtuellen Maschine erhalten die Benutzer eine Freigabe auf den vordefinierten Speicherplatz zu der neu angeschafften QNAP.

 Da noch keine AD-Gruppen auf dem alten Server vorhanden waren, werden diese auf dem neuen Server angelegt und passende Gruppenrichtlinien für die Benutzer erstellt.

 Um die Einstellungen durchführen zu können, wurde mir ein separater Administrator Account von der IT-Abteilung angelegt.

 Die vorhandenen Daten auf dem Windows Server 2003 R2 werden mit der Software „Robocopy‘‘ auf die vordefinierte Partition kopiert.

 Um die Ausfallsicherheit weiterhin zu gewährleisten, wird die QNAP in unsere Bandsicherung integriert.

 

Projektumfeld

 

Die Projektumsetzung wird in der IT-Abteilung der Firma xxx GmbH durchgeführt und bearbeitet. Die neue Speicherlösung wird in dass Rack im Serverraum implementiert.

 

Projektphasen mit Zeitplanung

 Analyse

 

Projektbesprechung  1h

IST-Zustand-Analyse  0,5h

SOLL-Zustand-Analyse  0,5h

 

Planung

Kostenrechnung und Angebote einholen ob

virtuellen- oder physischen Server  2 h

Passende QNAP finden für Speicherlösung 0,5 h

Welche Berechtigungen benötigen die Benutzer  1h

Wann kann das Projekt durchgeführt werden  0,5h

Durchführungstermin mit Kollegen abstimmen 0,5h

 

Vorbereitung

Aktuelle Berechtigungen der Benutzer dokumentieren  1h

Verfügbarkeit der Datengröße für die Partition prüfen  0,5h

 

Realisierung

 

Erstellung der virtuellen Maschine  0,5h

QNAP installieren und Einrichten (RAID, Partitionen, Firmware Update) 2 h

Betriebssysteminstallation mit zugehörigen Updates und anschließend firmeneigene Standardsoftware Installation  2,5 h

Admin- und Standardbenutzer sowie Windows Freigabe anlegen 1h

QNAP-LUN einrichten auf SAN-System + iSCSI Anbindung auf VM 1h

Gruppenrichtlinien anlegen und Laufwerkbuchstaben zuweisen  2h

AD-Gruppen anlegen und ca. 10 Benutzer in zugehöriger Gruppe zuweisen           1,5h

 Allgemeinen Funktionstest 3h

 Nach erfolgreichen Funktionstest User informieren über die Migration, anschließend Freigaben der Benutzer entfernen 1h

 Datenmigration vom alten Fileserver auf NAS-System durchführen  2h

 Finalen Test mit Benutzerkonto durchführen, nach erfolgreichem Test Benutzer über Pfadänderung informieren  2h

 SAN-System in die Datensicherung einbinden  1h

 Abgelösten Datenserver herunterfahren, zerlegen und fachgerecht entsorgen  1,5h

 Abschluss

Dokumentation schreiben  5h

 

Gesamtzeit: 35h

 

Anlagen

 

keine

 

Präsentationsmittel

 

Beamer, Laptop, Presenter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und hier ist der dritte IHK Prüfer ... der sagt: Thema wird wegen Vorentscheidung und nicht erkennbaren komplexen eigenen Entscheidungen bei mir abgelehnt.

Das wird ne Klickorgie ... und genau das soll ein Fisi nicht machen.

Wo ist die qualifizierte eigene komplexe Entscheidungsleistung ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich entscheide ob der Server virtualisiert wird oder nicht, ich entscheide welche Speicherlösung ich wähle, ich entscheide welche AD Gruppen angelegt werden. Ich entscheide wie die Speicherlösung an die VM angebunden wird.

Soll ich die ICH Entscheidungen besser rüberbringen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Betone mal mehr dass Du über Virtualisierung oder nicht und die möglichen Ansätze einer Virtualisierung ( Produktvergleich ! ) entscheiden wirst. Das kommt noch nicht so richtig rüber.

Der Rest ist sekundär

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb charmanta:

Betone mal mehr dass Du über Virtualisierung oder nicht und die möglichen Ansätze einer Virtualisierung ( Produktvergleich ! ) entscheiden wirst. Das kommt noch nicht so richtig rüber.

Der Rest ist sekundär

Alles Klar, dann werde ich das "ICH" mehr einbauen, das die Entscheidungen ich auch treffe. 

Erstmal Danke für die Hilfe :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Seilegu:

 In der Firma ist Windows Server 2012 R2 im Einsatz. Da Windows Server 2003 R2 keine Sicherheitsupdates bekommt und die Serverstruktur in der Firma Windows Server 2012 R2 besitzt, installiere ich auf die neue VM Windows Server 2012 R2. Windows Server 2019 ist keine Option, da die Anschaffungskosten für die Lizenz zu hoch wären. Bei Windows Server 2012 R2 muss sich kein Admin in ein neues Betriebssystem einlernen und kann seine vorhanden Kenntnisse sofort einsetzen.

Ich finde deinen Soll Zustand etwas zu ausführlich. Das hier sind Informationen die du eigentlich nicht wissen könntest, da du noch am Anfang stehst. Es steht fest, dass der fragliche Server ein Server 2003 R2 ist und der Rest Server 2012 R2 ist. 

Die Kostenbetrachtung gehört meines Erachtens nach in keiner Form in den Antrag, da du hier relativ schnell ins Detail gehen musst. Stichwort: Lizenzmodelle

vor 17 Stunden schrieb Seilegu:

Passende QNAP finden für Speicherlösung 0,5 h

Hier wäre die Frage, Warum legst du dich auf QNAP fest? Wie @charmanta gesagt hat, du musst komplexe qualifiziert eigene Entscheidungen treffen. Es gibt einige Hersteller. Wenn man es wohlwollend betrachtet, nimmst du dir hier zumindest die Komplexität.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @cortez Dankeschön für dein Feedback. 

Dann schreibe ich die setze noch bisschen offener und nenne kein Betriebssystem das darauf Folgen soll.

 

Den Satz mit QNAP habe ich schon abgeändert auf: Hardwareplanung  und Auswahl 

bearbeitet von Seilegu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe den ganzen Antrag nochmal übearbeitet:

 

Thema der Projektarbeit

 

Virtualisierung und Überführung einer bestehenden Serverlösung  

 

Geplanter Bearbeitungszeitraum

 

Beginn: ------

Ende: -----

 

Problembeschreibung (IST-Zustand)

 Aktuell wird bei xxx GmbH ein Windows Server mit 2003 R2 als Betriebssystem im Serverraum betrieben. Da Windows 2003 R2 nicht mehr mit aktuellen Sicherheitsupdates von Microsoft versorgt wird, stellt dieser Server eine Sicherheitslücke in unserem Netzwerk dar. Aufgrund dieser Sicherheitslücke wird der vorhandene Server in eine neue Speicherlösung  migriert.

 Die zu migrierende Speicherlösung, die ausgetauscht wird, steht zur jetzigen Zeit im Serverraum der Firma xxx GmbH.

 

In der Firma ist eine Virtualisierung Software mit übrigen Ressourcen bereits im Einsatz. Dort werde ich eine neue virtuelle Maschine mit einem Betriebssystem installieren.

 Ein weiterer Baustein des Projekts ist die Datenbereinigung. Nicht mehr verwendete Dateien, werden mittels Hilfe von Checklisten für ca. 10 Benutzer gefiltert. Anschließend werden nicht verwendete Dateien von uns archiviert.

 Ziel des Projektes (SOLL-Zustand)

 Ziel des Projektes ist, das ich den vorhandenen veralteten Fileserver mittels Virtualisierung ablöse. Die Server der Firma sind zum Großteil virtualisiert, da Green-IT für das Unternehmen xxx GmbH und allgemein in der heutigen Zeit ein wichtiger Aspekt darstellt.

 

Vorbereitend werde ich eine Analyse durchführen, ob eine physische Serverlösung in Frage kommt. Hierbei werden die Aspekte von Umweltbelastung, Anschaffungskosten und Unterhaltskosten sowie technische Punkte betrachtet.

 Um die veraltete Speicherlösung abzulösen, werde ich eine neue Speicherlösung anschaffen. In diesem Zug wird der ca. 5 Jahre alter Server abgelöst und damit ersetzen.

 

(Nicht sicher ob DOKU!)

Die Einrichtung der QNAP mit RAID Funktion und Partitionszuweisung. Zusätzlich wird per iSCSI-Initiator die virtuelle Maschine über iSCSI LUN mit der neuen QNAP verbunden.

 

Die Server in der Firma besitzen Windows Server 2003 R2, diese bekommen keine Sicherheitsrelevanten Updates mehr von Microsoft. Somit werde ich dieses ablösen und ein alternatives Betriebssystem installieren.

 

 Auf der virtuellen Maschine werde ich den Benutzern eine Freigabe auf den vordefinierten Speicherplatz zu der neu angeschafften Speicherlösung einrichten.

 

Da noch keine AD-Gruppen auf dem alten Server vorhanden waren, werden diese auf dem neuen Server angelegt und passende Gruppenrichtlinien für die Benutzer erstellt.

 

Die vorhandenen Daten auf dem Windows Server 2003 R2 werde Ich mit der Software „Robocopy‘‘ auf die vordefinierte Partition kopiert.

 

 

Um die Ausfallsicherheit weiterhin zu gewährleisten, werde Ich die QNAP in die Firma eigene Bandsicherung integrieren.

 

Projektumfeld

 

Die Projektumsetzung wird in der IT-Abteilung der Firma xxx GmbH durchgeführt und bearbeitet. Die neue Speicherlösung wird in dass Rack im Serverraum implementiert.

 

Projektphasen mit Zeitplanung

 

Projektanalyse

 

Projektbesprechung  1 h

IST-Zustand-Analyse  1 h

 

Projektplanung

 

SOLL-Zustand-Analyse  1,5 h

Kostenrechnung und Angebote einholen ob

virtuellen- oder physischen Server  1 h

Hardwareplanung und Auswahl 0,5 h

Welche Berechtigungen benötigen die Benutzer  1 h

Zeit und Aufwandsplanung 1 h

Planung der Testabläufe 1 h

 

Projektvorbereitung

 

 

Aktuelle Berechtigungen der Benutzer dokumentieren  1 h

Verfügbarkeit der Datengröße für die Partition prüfen  0,5 h

 

 

Projektrealisierung

 

Erstellung der virtuellen Maschine  0,5 h

 

Server installieren und Einrichten (RAID, Partitionen, Firmware Update) 2 h

 

Betriebssysteminstallation mit zugehörigen Updates und anschließend firmeneigene Standardsoftware Installation  2 h

 

Admin- und Standardbenutzer sowie Windows Freigabe anlegen 1 h

 

Schnittstellen zur VM einrichten 1 h

 

Gruppenrichtlinien anlegen und Laufwerkbuchstaben zuweisen  2 h

 

AD-Gruppen anlegen und ca. 10 Benutzer in zugehöriger Gruppe zuweisen           1,5 h

 

Nach erfolgreichen Funktionstest User informieren über die Migration, anschließend Freigaben der Benutzer entfernen 1 h

 

Datenmigration vom alten Fileserver auf neuen Server durchführen  2 h

 

Finalen Test mit Benutzerkonto durchführen, nach erfolgreichem Test Benutzer über Pfadänderung informieren  2 h

 

Speicherlösung in die Datensicherung einbinden  1 h

 

Abgelösten Datenserver herunterfahren, zerlegen und fachgerecht entsorgen  1,5h

 

Projektkontrolle

 

Soll-Ist-Vergleich 0,5 h

Kostenvergleich 0,5h

Testdurchführung 1,5 h

 

Projektabschluss

 

Erstellung der Projektdokumentation   5 h

Übergabe an Kunden 0,5 h

 

Gesamtzeit: 35h

 

 

 

Dokumentation zur Projektarbeit

 

Anlagen

 

keine

 

Präsentationsmittel

 

Beamer, Laptop, Presenter

bearbeitet von Seilegu
Satz entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung