Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

ständige Kontrolle

Empfohlene Beiträge

hallo alle zusammen,

lange war ich einfach nur mitleser hier im forum, bis ich mich dazu entschlossen habe mich zu registrieren. Ich bin fisi im dritten Jahr und leide dran , dass mein ausbilder der gleichzeitig auch mein chef ist mich sehr oft kontrolliert. Wir sind 150 mitarbeiter, sitzen in hessen und bislang hat er mit seinem kollegen (systemadministrator seit 10 jahren) alles alleine geleitet und gemach. Nun bin ich aber der jenige, der immer arbeitsplätze aufbaut. Wenn ich aufträge bekomme , ich zum kunden fahre oder etwas breitstellen muss, fragt er mehrere male nach ob alles funktioniert hat und überprüft selber alle wege, die ich bestritten hab. Als ich ihn auf die kontrolle drauf angesprochen habe hat er nur gesagt das ich damit klar kommen muss und das nun mal eben so ist. Er hat die verantwortung und muss für mein Tun dann die Rechnung bezahlen meinte er. Bei fragen zu meinem abschlussprojekt lächelt er nur und sagt dass ich das anwenden soll was ich in den letzten 3 jahren (ich habe ein halbes Jahr dort Praktikum gemacht) gelernt habe. Ich habe schon 2x mich wegen fragen an die IHK gewandt die mir auch weiterhelfen konnten nur finde ich das etwas überspitzt von ihm. Ich habe morgens recht wenig lust zur arbeit zu kommen weil ich genau weiß was jeden tag ansteht. In irgendwelchen projekten bin ich kaum mitgenommen worden weil er meinte, dass ich ziemlich wenig ahnung davon hätte. Nun mache ich mir natürlich auch sorgen was der betrieb als gehalt zahlen Wird nach der ausbildung. Ich glaube nicht dass ich auf die 2300 euro (brutto) kommen werde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin,

vor 8 Minuten schrieb Blumensicherheit:

Als ich ihn auf die kontrolle drauf angesprochen habe hat er nur gesagt das ich damit klar kommen muss und das nun mal eben so ist. Er hat die verantwortung und muss für mein Tun dann die Rechnung bezahlen meinte er.

Isso. Als Azubi und Junior muss man damit rechnen, dass die Erfahreneren sichergehen, dass auch alles richtig gemacht wurde.

Wenn es sich bei den Aufgaben anbietet würde ich anfangen über die Arbeitsschritte Protokoll zu führen, damit hast du für dich selbst auch die Sicherheit nichts vergessen zu haben.

vor 8 Minuten schrieb Blumensicherheit:

Bei fragen zu meinem abschlussprojekt lächelt er nur und sagt dass ich das anwenden soll was ich in den letzten 3 jahren (ich habe ein halbes Jahr dort Praktikum gemacht) gelernt habe. Ich habe schon 2x mich wegen fragen an die IHK gewandt die mir auch weiterhelfen konnten nur finde ich das etwas überspitzt von ihm.

Wenn du Fragen hast wäre es natürlich gut, wenn die in deiner Firma beantwortet würden. Kannst du vielleicht einen von den anderen fragen?

Was für Fragen waren das denn?

 

Der Rest ist recht durcheinander... dass du nicht in die Projekte eingebracht wirst ist wohl so ein Henne-Ei Problem. Da musst du letzten endes den Chef überzeugen; die Argumentation sollte ja recht klar sein.

Was das Gehalt nach der Übernahme angeht - kann passieren, suchste was anderes. Aber ich würde mich aufs jetzt konzentrieren... und rechtzeitig Bewerbungen schreiben.

bearbeitet von PVoss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

Kontrollen können normal sein, sollten aber nicht Überhand nehmen. Versetze dich mal in die Lage des GF´s. Ich glaube du würdest selbst so handeln ;). Wie er schon sagte, trägt er die Verantwortung. Die Projektbereitstellung ist immer so ein Thema. Ich persönlich musste auch nach etlichen Nachfragen dann selbst die Zügel in die Hand nehmen. Schau dir die derzeitig laufende Projekte an. Kannst du davon was übernehmen, was nicht nur dich sondern auch deine zuständige IHK interessieren würde? Wenn du eins gefunden hast, sprich mit den Kollegen ob dies für dich als Projekt in Frage kommen würde und dann gehst du zum GF. Das man als Azubi oder Junior noch nicht alles kann ist völlig normal.

 

MfG Pitti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb PVoss:

Isso. Als Azubi und Junior muss man damit rechnen, dass die Erfahreneren sichergehen, dass auch alles richtig gemacht wurde.

Wenn es sich bei den Aufgaben anbietet würde ich anfangen über die Arbeitsschritte Protokoll zu führen, damit hast du für dich selbst auch die Sicherheit nichts vergessen zu haben.

Wobei die Frage ist, was die "Erfahrenen" mit ihren Erkenntnissen machen? Teilen sie es den Azubi mit? Geben sie dem Azubi Tipps, wie man es besser machen könnte oder auch mal Lob? Oder korrigieren sie stillschweigend die Fehler und ärgern sich über den Azubi? Wenn letzeres, dann ist das kein guter Umgang mit einem Azubi.

vor 52 Minuten schrieb PVoss:

Der Rest ist recht durcheinander... dass du nicht in die Projekte eingebracht wirst ist wohl so ein Henne-Ei Problem. Da musst du letzten endes den Chef überzeugen; die Argumentation sollte ja recht klar sein.

In wiefern ein Henne-Ei-Problem?

Das ist genau der Schwachsinn, wenn es heißt: "Tut uns leid aber mir müssen leider absagen, da sie keine Berufserfahrung haben." Dass ein Azubi keine Erfahrung in Projekten hat, ist logisch. Woher soll er auch sie haben? Dennoch muss man ihn in Projekten einplanen, ansonsten bekommt er nun mal keine Erfahrungen. Wer Azubis nicht in Projekten einbindet, weil sie keine Erfahrung haben, hat ein Problem in der Personalplanung. Punkt. Das ist kein Henne-Ei-Problem.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Whiz-zarD:

Dennoch muss man ihn in Projekten einplanen, ansonsten bekommt er nun mal keine Erfahrungen.

Und genau deshalb ist die Argumentation dafür auch klar. Bei der Henne-Ei Frage ist die Lösung auch klar, trotzdem haben viele ein Brett vorm Kopf und wundern sich wo denn das erste Hühnerei kam.

Klar, wenn der Chef nicht sieht, dass die Leute erst Erfahrungen sammeln müssen um sich Fähigkeiten anzueignen ist es nicht so ideal. Aber auf genau diese Tatsache hinzuweisen ist recht einfach. Entweder gibt es dann noch andere Gründe warum der Azubi nicht mitmachen darf oder der Chef ist einfach beratungsresistent - Pech gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung