Zum Inhalt springen
  • 0

Wie verbessert sich ein Junior Programmierer?


Gast spaghetti_Code
 Teilen

Frage

Gast spaghetti_Code

Ich code jeden Abend, nach der Arbeit auf codewars.com und lese Bücher über Codingstile, Konventionen, Styles, Clean Code und Software Architektur.

Ich arbeite in einem großen Unternehmen, bin aber der einzige Entwickler dort. Ich kann von keinem erfahrenen Entwickler oder Mentor lernen.

Trotz Ausbildung, einem halben Jahr berufserfahrung und tägliches Zeitinvest in meine Fähigkeiten, fühle ich mich unsicher in der programmierung.

Habt ihr Tipps?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

8 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 0

Ich behaupte, dein privates Engagement nach den offiziellen Arbeitszeiten ist mehr, als die meisten hier in ihrer privaten Zeit lernen. Dein größtes Problem ist, das du keinen "Mentor" hast, der dir direkt im Job helfen und Dinge zeigen kann. Außerdem ist Ausbildung + ein halbes Jahr noch nicht viel, Coden stützt auf viel Erfahrung. Ich persönlich bin jetzt gute 1,5 Jahre aus der Ausbildung und man lernt natürlich jeden Tag neue Dinge, entweder aus der bestehenden Software oder von erfahreneren Kollegen - würde mich aber noch lange nicht als "guten" Entwickler bezeichnen. :)

Wie groß ist euer Unternehmen denn? Was erstellst du für Software? Und in welcher Sprache/mit welchen Frameworks überhaupt?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

Berufserfahrung bekommt man nicht aus Bücher oder Katas. Ich investiere auch wöchentlich Zeit. Meist aber eher um neue Dinge zu lernen, anstatt altes immer wieder durchzugehen. 

Auf codewars war ich auch ... dort wird sehr viel Wert auf Performance gelegt. Wenn ich aber manche der Lösungen dort verwende, werde ich doof angeguckt, da man es doch viel leserlicher machen könnte....

Zitat

“Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.” - Samuel Beckett

Mit der Zeit kommt die Erfahrung ... aus Fehlern lernt man wie man es besser machen kann.

In zwei Jahren guckst du über deinen alten Code und wirst nur den Kopf schütteln

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

Ich muss auch zugeben, ich habe nur ca 10 Katas gelöst, also noch alles ziemlich kleine Sachen. Die "besten" Lösungen waren dann die, die nur ein, zwei, drei Zeilen haben. Die konnte man zwar kaum lesen, aber es waren ja weniger Zeilen als meine 5 Zeilen Lösung, die man aber entziffern konnte. Wenn ich solche Lösungen hier im Betrieb einbauen würde, würde man nicht fragen ob ich das nicht verständlicher lösen könnte, damit das auch jeder Entwickler schnell versteht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0
vor 1 Stunde schrieb Gast spaghetti_Code:

Ich kann von keinem erfahrenen Entwickler oder Mentor lernen.

Das ist gerade zu Beginn der Laufbahn ein Problem, das sich mMn nur schwer durch eigenes Engagement ausgleichen lässt.

Private Fortbildung wie du sie machst, ist da schon einmal eine gute Idee. Hast du denn auch Gelegenheit, die Sachen auf der Arbeit umzusetzen? Denn reine Theorie (und codewars zähle ich zu Theorie) bringt dir wenig, du musst das auch mal "in echt" erleben.

Auf der anderen Seite ist es völlig normal und ok, dass du dich ein halbes Jahr nach Ausbildungsende noch unsicher fühlst, gerade wenn du allein verantwortlich bist.

Möglicherweise wäre es für dich aber sinnvoll, dich nach einer Stelle umzuschauen, auf der du besser unterstützt wirst?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0
Gast spaghetti_Code
vor 34 Minuten schrieb arlegermi:

Das ist gerade zu Beginn der Laufbahn ein Problem, das sich mMn nur schwer durch eigenes Engagement ausgleichen lässt.

Private Fortbildung wie du sie machst, ist da schon einmal eine gute Idee. Hast du denn auch Gelegenheit, die Sachen auf der Arbeit umzusetzen? Denn reine Theorie (und codewars zähle ich zu Theorie) bringt dir wenig, du musst das auch mal "in echt" erleben.

Auf der anderen Seite ist es völlig normal und ok, dass du dich ein halbes Jahr nach Ausbildungsende noch unsicher fühlst, gerade wenn du allein verantwortlich bist.

Möglicherweise wäre es für dich aber sinnvoll, dich nach einer Stelle umzuschauen, auf der du besser unterstützt wirst?

Ich hab unsagbar viele Bewerbungen schreiben müssen um überhaupt eine Stelle zu bekommen. Obwohl ich in der Abschlussprüfung FIAE Gesamtnote 1 hatte...  Ich arbeite hier seit einem Monat. Hatte bisher nur Schulungen und selbststudium. Meine Aufgabe nach der Einarbeitung wird sein, einen Configurator zu bedienen. Dieser vereinfacht die Programmierung für Kunden, damit diese Prozesse automatisieren können. Programmierkenntnisse sind vorausgesetzt, da mit loops/ is/ structures hantiert wird. Zum coden kommt es, wenn neue Bausteine integriert werden oder ein Kunde individuelle Wünsche hat. Der Betrieb ist sehr nah bei mir zuhause. Hat 10 Mio. Umsatz, 25 Mitarbeiter und zahlt mir aktuell 34K. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung