Jump to content

KeeperOfCoffee

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.120
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    34

Alle erstellten Inhalte von KeeperOfCoffee

  1. Bin jetzt am AGB lesen und kann dennoch nichts erkennen @charmanta. Nur das man dafür keine externe Software einsetzen darf und keinen Spam machen darf etc.
  2. Schon komisch, immer Chat äußert man sich eher genervt über die Headhunter die einem mit wahnwitzigen Schreiben daherkommen. Und wozu braucht man das Zeug um neue Techniken zu lernen? Die LinkedIn Learning Plattform hat mir da zu viele Videos die 5 Jahre alt sind. Auch: https://www.honeypot.io ... für ITler eine alternative Anlaufstelle (gehört zu XING) Btw XING hat bis zum 13. Dez ein Angebot...kostet nur ca die Hälfte ... (ist jetzt keine Werbung aber viele hier sind ja auf Xing...evlt. ist für den einen oder anderen der Rabatt nett)
  3. Ich würde es nicht weglassen. Auch wenn du meinst, es sei nicht wichtig => für die Leute die einen Blick drauf werfen bzw. im Vorstellungsgespräch ist es evlt. gar nicht schlecht. Als Koch bist du (normalerweise) ein Teamplayer, arbeitest unter Zeitdruck und bist Stresssituationen gewöhnt (jedenfalls wäre dies das Stereotyp ... wenn es nicht so war seis drum wissen die ja nicht). Auch wenn die Bereiche im bisherigen Lebenslauf nichts mit der IT zu tun haben, kann man Soft Skills oder andere Fähigkeiten daraus schließen, die nützlich sind. Das einzige die jetzt natürlich etwas "schlecht" aussieht, ist die Frage im Raum: Ist die AE es jetzt definitiv...oder nur ein weiterer Eintrag in deinem Lebenslauf. Diese Frage musst du gut beantworten.
  4. Wenigstens gab es bei euch was Anständiges. Bei uns haben die Gyros verkauft ... und das gute Honigmet war auch nicht da
  5. Das Teil ist über 10 Jahre alt. Ich denke da wirds wohl keinen Support mehr geben
  6. Die Antwort ist mMn immer: Was wird in deiner Gegend den so angewendet. In der UK z.B. lernt man komischerweise in nahezu jedem "Bootchamp" fürs Coden Ruby on Rails. Da setzen wirklich viele drauf. Hierzulande (also in meiner Gegend) habe ich aber noch NIE irgendeine Stelle dazu gesehen. Ruby hat das Renne damals gegen Python einfach stark verloren. Es kann gut sein, dass die Situation für Ruby allgemein im Ausland besser ist...die Sprache und das Framework stehen im Moment aber einfach eher auf dem Abstellgleis. Deine C# und Java Kenntnisse sind LANGFRISTIG sicherlich wertvoller und bieten aussichtsreichere Möglichkeiten auf dem Arbeitnehmermarkt.
  7. Ich finde, es macht nicht unbedingt Sinn einen Praktikanten jetzt Programmiersprache X zu zeigen. Mehr Sinn macht es wohl, ihm ein Code Sheet zu geben und er löst Pseudocodeaufgaben. Es dürfte eigentlich vollkommen reichen die untersten Basics anzukratzen. Zuvor müsste man nämlich noch einige Themen anpacken (was sind Programmiersprachen usw.). Auch sollte man erklären welche Bereiche der Entwicklung es gibt bzw. wie denn die Jobaussichten nach einem Abschluss sind. Auch sollte der Praktikant sich Meetings anschauen, um zu sehen, dass die Entwicklung keine One-Man-Show ist. Das gilt auch, wenn es verschiedene Abteilungen gibt (Web-Enwticklung, App-Entwicklung usw)
  8. Hier gibt es eine ausführliche Anleitung zur Installation: https://code.visualstudio.com/docs/setup/linux
  9. Sowas habe ich noch nie gehört. Wir haben hier auch mehrere Schulen die von den Schülern verlangen (oder anbieten kA) in der 9. Klasse ein Praktikum zu machen (also Zeit dafür zu Verfügung zu stellen) ... selbst in der FOS machen die das laut einer meiner Verwandten. Meist ist es dafür gedacht möglichst früh seinen Berufswunsch zu finden ... meist verbunden damit, dass der Schüler/die Schülerin danach eine Präsentation halten oder was dazu schreiben muss. Als ich mal so eins machen musste, war es sogar Pflicht eine Art Berichtsheft zu schreiben (vermutlich als Kontrolle ob der Schüler anwesend war). #################### Das Beste wäre vermutlich, wenn der Praktikant einen ganz allgemeinen Kurs über die Programmierung macht (das Zeug was man meist in den ersten Tagen der BS FIAE zu hören bekommt) wie z.B. https://www.udemy.com/course/programming-101/ oder https://www.codecademy.com/learn/paths/code-foundations) Da wird jetzt noch ein C# oder sonst was eingeimpft, sondern man bekommt einfach mal einen leichten Vorgeschmack über den Job. Anschließend wäre es wohl für den Praktikanten interessanter wie so dein Arbeitsalltag aussieht (bzw. der als Azubi da der TE ja noch selbst Azubi ist). Sprich du erklärst was du gerade machst, was du vor hast, warum du dir gerade die Haare raufst...
  10. Eigentlich siehst du meist schon an der Stellenausschreibung bzw. evlt. auch erst im Vorstellungsgespräch, ob die jemanden wollen der schon was kann und dem sie gleich mehr Arbeit aufdrücken können. Prinzipiell ist es oft nicht schlecht gleich mitzuarbeiten, wenn man viel von den Kollegen lernen kann und sie erklären, warum an Sache X so und so gemacht hat. Das Risiko, dass deine zuvor erworbenen Kenntnisse fehlerhaft sind, ist aber groß. Ich pers. habe in der Ausbildung meist dazugelernt, wenn man meinen Code kontrolliert und dazu Anmerkungen gemacht hat (hatte schon ein paar Kenntnisse). Allerdings habe ich auch während der Ausbildung viel mit Udemy und Pluralsight gelernt ... Kurse können leider in wenigen Stunden mehr Wissen vermitteln als Schulungen, die schlecht gehalten sind bzw. Ausbilder die versuchen ein Thema in 30 Minuten schnell zu erklären. TL;DR: Ja du brauchst keine Vorkenntnisse ... aber Eigeninitiative, Neugier, Wissbegierde ... denk bloß nicht, dass du in der Berufsschule oder im Betrieb alles beigebracht bekommst, was du später brauchst.
  11. Er hat keinerlei Programmiererfahrung. Vermutlich würde er ein Programm nicht mal zum laufen bringen. Von nichts kommt nichts. Debuggen? Kann man das Essen? Compilwaaass? Die HTML Reihe von www.freecodecamp.org wäre ne Beschäftigung für ein paar Stunden ... ist aber auf Englisch. Danach natürlich auch CSS und was die alles haben (5000 Tutorials...) C# wäre evlt. etwas viel für die kurze Zeit ... und ich befürchte ein Azubi im ersten Lehrjahr sollte nicht C# unterrichten (nicht böse gemeint, aber du bist doch selbst am Anfang). Überhaupt sollte man einen Azubi nicht auch noch nen Praktikanten audrängen...
  12. Hast du nicht erst eine Stelle bekommen? Ist das überhaupt mit dem AG abgesprochen?
  13. Tja, dann lies dir halt einfach mal die aktuellen Antworten des TE durch. Scheinbar hat er/sie bedenken, dass diese Anfängerprojekte evtl. von zukünftigen AG gesehen werden (vermutlich wegen Anfängerfehler o. ä.).
  14. Öhm...Leute...der TE scheint schon zu wissen was GitHub ist. Scheinbar ist die Frage, ob es riskant ist "unsaubere" Anfängerprojekte so öffentlich zu teilen.
  15. Auf Udemy gibt es einen kostenlosen englischen Java Kurs denn schon über 1 Mio Leute gemacht haben https://www.udemy.com/course/java-tutorial/
  16. Durchleuchte lieber erst die Vereinsgeschichte. Wenn da irgendwann mal was war... ein Vorstand der was Übles gesagt/getan hat ... eine politische Aktion (die evlt. aus dem Ruder gelaufen ist) ... irgendwas Schlechtes was in der Zeitung gelandet ist => weglassen. Gerade als neues 0815 Mitglied hat man ja oft keinen Plan was mal vor 10 Jahren war.
  17. Wenn seine Freundin in der Schweiz arbeitet bei Roche und Co ist das durchaus möglich
  18. Oder evlt. mal alles entdecken, was man vor der Haustür hat
  19. Gerade wenn du eher .NET machst, sollte dir Pluralsight noch einfallen. Dort gibt es einige Microsoft MVPs die Kurse anbieten. Leider aber nur ein Abo-Modell nicht wie bei Udemy
  20. Du solltest dir gleich aneignen dich überwiegend auf englische Quellen und englischen Lernmaterial zu beziehen...ist in den meisten Fällen zehnmal besser als alles was du auf Deutsch bekommst. Schon zum Vergleich: Es gibt 114 deutsche Kurse zu PHP auf Udemy ... und 2300 englische Kurse.
  21. Das Problem ist einfach oft, dass man als Anfänger (und leider viel zu oft auch später) einfach oft vieles aus Foren, Youtube (vor allem Anfänger) Videos und auch StackOverFlow hernimmt, wenn man an Sache X scheitert. Es gibt viele Leute, die fast kaum in die Dokumentation gucken. Ich würde jedem Anfänger sagen: Videos beiseitelegen, Buch weglegen und einfach mal sich die Doku ansehen. Gerade heutzutage werden die Dokus meist von einer großen Community durch GitHub gepflegt, entsprechen den Programmierstandards der Sprache und bieten weitreichende Informationen die man an anderen Stellen einfach nicht erhält. Gerade wenn du C# lernst, kannst du eigentlich wenig falsch machen, wenn du dich richtig an das Programmierhandbuch hältst (https://docs.microsoft.com/de-de/dotnet/csharp/)
  22. @kylt der zweiter Teil meines Absatzes war darauf bezogen, dass es durchaus sein kann ,dass man intern wo anders landet (bzw. landen kann). z.B. könnte es sein, dass Ressourcen von Abteilung X abgezogen werden und man dir anbieten würde in Abteilung Y zu arbeiten die mehr Manpower brauchen. Die Sache mit dem wechseln ist schwierig: Habe öfters hier gehört, dass AG ob Betriebsblindheit sehen wenn der Bewerber vor ihnen 10 Jahre bei einem Arbeitgeber war. Habe ich hier schon öfters gelesen. Vermtulich ist das aber von AG zu AG (evlt. auch Branche) verschieden. 5 AG in 6 Jahre klingt natürlich utopisch. Der Absatz war eher so gemeint: AG stellt dich ein für Projekt X für welches X Jahre eingeplant sind....und danach kannst du entweder bei Projekt X bleiben oder zu Abteilung Y wechseln oder ein neues Projekt unterstützen. Das dürfte vor allem der Fall sein, wenn die Expertise nur für einen kleinen Teil des Projektes benötigt wird. Es kann viele Gründe geben warum man intern plötzlich wo anders landet...z.B. weil man einen guten Draht zu Kunde X hat und dieser darauf besteht, dass man Teil von einem neuen Projekt ist.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung