Jump to content

KeeperOfCoffee

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.328
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    37

Alle erstellten Inhalte von KeeperOfCoffee

  1. Dann lern es besser, denn die Webentwicklung mit ASP.NET ist da sehr ähnlich. WinForms ist eigentlich de facto tot...gibt halt noch Legacy Anwendungen die gewartet werden müssen...und kleine Tools werden auch noch darin geschrieben. Aber sonst nutzt kaum noch jemand WinForms. Da ist UWP noch besser... Edit: Leichter gesagt als getan...ich weiß...aber gib da nicht so schnell auf
  2. Win Forms ist out. Meistens sind das noch Legacy Anwendungen. Ist aber nicht wirklich schwer was mit WinForms zu machen. Kleinere Tools lassen sich sogar schnell mit WinForms entwickeln (also ohne großen KlickiBunti). MVC ist etwas, was dir immer helfen kann. Egal ob WinForms oder nicht.
  3. Ganz ehrlich....hast dich viel zu billig verkauft. Ich würde wechseln. Selbst wenn du so 30k bekommst wäre dies noch sehr unterdurchschnittlich. Wenn es dir dort gut gefällt...schön könnte aber bei anderen Unternehmen auch so sein. Bei einem AG aus emotionalen Gründen zu bleiben, oder "weil eben alles so toll ist und passt...nur halt das Geld nicht" ist ein Fehler den man hier oft liest. Diesen Fehler kann man sich leisten wenn das Gehalt in Ordnung ist oder man Annehmlichkeiten hat, die sonst wegfallen (z.B. sehr viel Home Office). Meinst du etwa er verfolgt dich und macht dir dein Leben zur Hölle (/s)? Dein ach so toller AG findet dich toll weil du derzeit eine kostengünstige Arbeitskraft bist. Nicht weil du ein so toller Mensch bist. Wenn es ums Geld geht hört da die "Freundschaft" auf. Du läufst Gefahr in eine Wohlfühlzone gefangen zu sein.
  4. Ich weiß es nicht mehr ganz genau. Ich hatte jede Menge Resturlaub (bestimmt 30 Tage...ich nimm immer zu viel mit ins nächste Jahr). Also habe ich einen Teil nehmen können und der Rest wurde ausgezahlt. Mir wurde ein befristeter Vertrag für den Urlaub gegeben und der Rest wurde zum üblichen Gehalt ausgezahlt.
  5. @Rienne https://www.stuttgart.ihk24.de/fuer-unternehmen/fachkraefte-und-ausbildung/ausbildung/waehrend-der-ausbildung/urlaubsanspruch-von-auszubildenden-688582 Nur wenn eine Reduzierung vertraglich geregelt ist. Wenn dann haben die das ziemlich blöd beschrieben auf der Seite. Jedenfalls min 20 Tage Anspruch bestehen.
  6. Falsch, nach dem 30. Juni steht einem der volle Urlaubsanspruch zu (wenn man den von Jahresanfang gearbeitet hat).
  7. Warum überhaupt FU Hagen? Die IBUH schient doch auch beliebt zu sein, von der lest man hier im Forum derzeit immer wieder was.
  8. Natürlich kann er dir zuvor noch sagen, dass du den Urlaub nehmen sollst. Wenn er es bis zur mündl. Prüfung vermasselt ist er selber Schuld. Sobald du die mündliche hast und eine Auszahlung die einzige Option ist, dann geht kein Azubipreis mehr, da du per se einfach kein Azubi mehr bist. Auch kommt es darauf an, ob dein Ausbildungsverhältnis nach dem 30. Juni endet. Nur dann hast du Anspruch auf den vollen vertraglichen Urlaub. Zuvor hast du nur den Mindestanspruch. Wie viel Urlaub dir wirklich zusteht, je nach Datum, kannst du hier ausrechnen => https://secure.entrisys.de/IHK/
  9. Dennoch muss der AG mindestens den Mindesturlaub gewähren. Ansonsten wird dieser ausgezahlt. Da die Prüfung bestanden ist orientiert sich die Auszahlung an einem vollen Angestelltengehalt.
  10. Bei mir wurde ein befristeter Vertrag gemacht (habe schon alles bestanden). Anschließend habe ich bis zum Monatsende (ca 2 Wochen) Urlaub gemacht ... der Rest wurde anteilig ausgezahlt (normales Gehalt natürlich).
  11. ... Mit Entwicklung ist hier nicht die AE gemeint (denke ich) ... sondern die Entwicklung der Karriere bzw. auch die persönliche Entwicklung, die dadurch beeinflusst wird.
  12. Die Sache ist die, dass die Leute, bei denen in einer Phase irgendwas mal schiefgegangen ist vermutlich nicht schreiben werden.
  13. dass ist das eine ... ich habe ca. noch 300 Stunden Kurse zu machen und hab kaum Zeit
  14. Man kann hier auch in die Bio des Dozenten gucken. Wenn dieser an Unis arbeitet oder bei *insert famous IT company*, dann weiß man ja wo man ist.
  15. Naja wenn du dir den Gehaltsthread ansiehst bzw. auch den Diskussionsthread dazu, wirst du feststellen, dass viele hier wesentlich häufiger wechseln. Manche sind in 3 Jahren in 3 verschiedenen Firmen
  16. @allesweg https://www.heise.de/newsticker/meldung/DistroWatch-migriert-Server-von-Debian-zurueck-auf-FreeBSD-4651169.html
  17. Du hast eine festgelegte Zeit fürs präsentieren. Ob und wie ausführlich du diese Begriffe erklärst, hängt davon ab, ob du bei der Präsi evtl. den Zeitrahmen sprengst oder gar darunter bist. Wenn du während der Präsi merkst, dass du zu schnell bist (bei PowerPoint den Timer beachten), ist es nicht schlecht solche Erklärungen einzubauen.
  18. Der letzte Absatz ist einfah nur.... Was steht in deinem Ausbildungsvertrag, dass angenommen wird, dass du sowas nicht mal annehmen musst??
  19. Wenn ich mir die angegebene Pauschale ansehe, wird er da kaum Spielraum fürs verhandeln haben.
  20. Darf man fragen, warum es dich in das Startup verschlagen hat? Nur weil du den CTO gut kennst? Hattest du Schwierigkeiten was zu finden?
  21. Was kein Grund ist sich nicht trotzdem dort zu bewerben. Was in den Stellenanzeigen steht, ist eine Sache ... wenn sie allerdings schon seit Monaten ohne Erfolg suchen, dann nehmen die auch jemanden der sich erst einarbeiten muss.
  22. Doch ist es. Dein vorheriger Dienstherr war ja das Land ... jetzt ist es der Bund/Kommune/Krankenhaus (hast ja nicht angegeben welcher Tvöd du landest). Das ist ja die Krux...es ist nicht die selbe Firma
  23. Es ist keine Regel...der AG hat dazu die Möglichkeit, es gibt keine keinen Rechtsspruch bzw. Gesetz welches eine Entfristung fordert. Wichtig wäre nur, dass er Wechsel ohne Unterbrechung verläuft
  24. Ich mag die Unterteilung nicht. Warum sollte ich als Fullstack Entwickler nicht auch mobile Anwendungen entwickeln können. Wenn ich jetzt 10 Jahre Fullstack mache und dann einen Job für Mobile Anwendungen annehme, bin ich ein Junior Entwickler? Welch ein Schwachsinn. Am Ende interessiert es eh nicht, was genau dein Titel war, sondern einfach nur, ob du Sache X machen kannst oder nicht. Wenn sich diese Kategorisierung durchsetzen sollte, dann würde dies vermutlich nur den AG nützen und dich zwingen eine Sache ein Leben lang zu machen. Ich sehe es eher so: Du bist Softwareentwickler und hast einige Tier 1 Skills ... also hast du dich auf einige Sachen spezialisiert. Dies heißt aber nicht, dass du dich nicht auch mit einigen anderen Sachen auseinandergesetzt hast, die du notfalls abrufen kannst (Tier 2 Skills). Man muss sich dem Markt anpassen. Wenn man arbeitslos ist, dann sagt man ja nicht "Ich kann den Job nicht machen ich bin Mobile-Developer und kein Desktop-Developer. Die Logik wäre absoluter Schwachsinn.
  25. Es war der letzte Abgabetermin? Das wäre schlecht. Mein Antrag wurde auch abgelehnt und ich musste Dinge ändern ... anschließend hieß es "unter Auflagen genehmigt". Ich habe aber ca. 1 1/2 Wochen vor Abgabe schon den Antrag eingereicht.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung