Zum Inhalt springen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Github bei Bewerbung um einen Ausbildungsplatz?

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

ich stehe momentan kurz davor, mich für eine Ausbildung zum Fachinformatiker (Anwendungsentwicklung) zu bewerben.

Um vorher schon einen Einblick in die "Materie" zu bekommen, habe ich vor ca. 2-3 Wochen angefangen, privat Java zu lernen und einige kleinere "Anwendungen" geschrieben.

Nun ist es ja scheinbar später, mit steigender Kompetenz, normal in dem Bereich, ein Github Repo bei der Bewerbung anzugeben.

Daher habe ich mich nun natürlich gefragt, ob es auch bereits bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz Sinn machen würde.

Zuerst dachte ich, dass man somit vllt. schon mal zeigen kann, dass man weiß worauf man sich "einlässt" und Egeninitiative beweist.

Jedoch sind meine "Anwendungen" natürlich weit von etwas "Eindrucksvollem"  entfernt (vorallem wenn man eben nicht einfach irgendeinem Video nachschreibt).

Daher bin ich mir dann doch unsicher, ob so etwas überhaupt Sinn macht oder vllt. sogar den gegenteiligen Effekt hat , wenn man eben gerade erst angefangen hat.

Dann vllt. lieber doch einfach nur erwähnen, dass man privat schon mal etwas geschrieben hat?

Ich möchte ja auch niemandem "die Zeit verschwenden" oder (mit dem angeben eines Github) ein falsches Bild  vermitteln, bezüglich der Selbsteinschätzung, meines "Könnens".

Was meint ihr dazu? Alles zu voreilig für "nur" eine Ausbildung? Gute Möglichkeit Engagement zu zeigen?

Und was wären, eurer Meinung nach, Beispiele für Projekte und Anwendungen die "gut genug" wären, um sie bei einer Bewerbung um einen Ausbildungsplatz, anzugeben?

Vielen Dank schon mal im Vorraus für eure Antworten und Anregungen!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Robobcat:

Nun ist es ja scheinbar später, mit steigender Kompetenz, normal in dem Bereich, ein Github Repo bei der Bewerbung anzugeben.

Es gibt genug Leute die keinen Github Account haben. Ich weiß nicht, ob es mittlerweile normal ist. Es gibt viele Kollegen, die sich nur während der Arbeitszeit mit Softwareentwicklung beschäftigen. 
 

vor 13 Minuten schrieb Robobcat:

Ich möchte ja auch niemandem "die Zeit verschwenden" oder (mit dem angeben eines Github) ein falsches Bild  vermitteln, bezüglich der Selbsteinschätzung, meines "Könnens".

Ein Github Profil liegt in der Öffentlichkeit, und jeder kann daran teilhaben. Jeder Mensch, der sich ein Profil anschaut, wird für sich eine Meinung bilden. Einfach nur um des Profilwillens eines anzulegen halte ich für falsch.

Wenn du für dich ein Problem mittels Software gelöst hast, und dies dann veröffentlichst, finde ich in Ordnung. Da geht es nicht unbedingt um Eleganz oder Ähnliches, sondern darum, das eine Software ein Problem löst.

vor 16 Minuten schrieb Robobcat:

Und was wären, eurer Meinung nach, Beispiele für Projekte und Anwendungen die "gut genug" wären, um sie bei einer Bewerbung um einen Ausbildungsplatz, anzugeben?

Eine Software, die ein reales Problem löst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für eine Ausbildung spielt ein GitHub-Account überhaupt keine Rolle. Du sollst ja ausgebildet werden und nicht beweisen, dass du nicht ausgebildet werden brauchst. ;) Daher ist es auch aus meiner Sicht egal welche Qualität deine Projekte haben. Für mich als Ausbilder sehe ich aber, dass der Bewerber weiß, worauf er sich einlässt und auch zeigt, dass er Lust darauf hat. Es mag sich vielleicht gewandelt haben aber bei meiner Ausbildung zum Informatikassistenten war es so, dass die meisten mit völlig falschen und überzogenen Erwartungen die Ausbildung angefingen und dann auch enttäuscht abbrachen. Softwareentwicklung ist ein bisschen mehr, als nur durch ein paar Menüs durchzuklicken und dann meinen, man könnte dann Facebook hacken.

Auch in den Bewerbungsgesprächen hab ich erlebt, dass einige die Ausbildung nur wegen des Gehaltes machen wollen und keinerlei Vorstellungen haben, was der Berufsalltag ist. Das Risiko eines Ausbildungsabbruches oder eines schlecht motivieren Azubis ist geringer, wenn der Bewerber sich schon mal ein wenig die Materie angeschaut hat aber ich erwarte keine Wunder.

vor 49 Minuten schrieb Robobcat:

Und was wären, eurer Meinung nach, Beispiele für Projekte und Anwendungen die "gut genug" wären, um sie bei einer Bewerbung um einen Ausbildungsplatz, anzugeben?

Das ist meiner Meinung der falsche Weg. Entwickle was, was für dich wichtig ist. Ich selber hab GitHub eigentlich auch nur als Backup-Lösung für meine privaten Projekte. Die meisten Repositories stehen bei mir auf privat (funktioniert ja inzwischen) und die öffentlichen sind auch nicht vorzeigetauglich, weil sie unfertig sind. Eigentlich ist bei mir auch nur ein Projekt fertig geworden und das war nur ein Nebenprojekt für ein anderes Projekt, weil ich es dort gebraucht habe und ich dachte, dass vielleicht andere auch so was brauchen könnten. Es ist halt nur ein C#-Wrapper für eine Web-API.

Aber das ist alles meine persönliche Meinung. Ich weiß, dass viele Ausbilder es anders sehen. Sowohl in die eine als auch in die andere Richtung. Einige sagen, dass man sich am besten gar nicht vor der Ausbildung mit der Softwareentwicklung beschäftigen soll, weil man ja erst als Entwickler ausgebildet wird. Andere wollen lieber einen jemanden haben, den man gar nicht mehr ausbilden muss. Den man dann als billige Arbeitskraft einstellen kann. Das sind für mich aber schwarze Schafe und um solche Firmen sollte einen großen Bogen machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, dass es am Ende sehr wenige gibt, die ein öffentliches Git-Profil auch pflegen. Die meisten machen das ja doch nur solange bis sie richtig Fuß gefasst haben und dann ist plötzlich Sense.

Mich persönlich würde auch weniger interessieren, was du auf deinem Git-Profil veröffentlicht hast. Sondern wie du es veröffentlicht hast. 

Software-Probleme kann man auf viele Arten lösen. Und niemand guckt in deine Projekte und sagt “igitt der benutzt spaces anstatt tabs”.

Schön wäre es, wenn du deine simplen Anwendungen gleich auf deinem Git-Profil entwickeltst und man sieht, dass du dich schon so halb an den grundlegenden git workflow mit git clone, checkout, commit, push usw. gewöhnt hast.

Dir dabei zu helfen Code-Probleme zu lösen kann deinem Ausbilder spaß machen. Git-Probleme eher weniger. Das ist idR einfach eine Frage der Disziplin.

 

Das alles sollte aber keine Rolle spielen. Ein gutes Unternehmen sollte bloß gucken, ob du ins Team passt und sie selbst motiviert sind jemanden wie dich vom Grund auf auszubilden.

Bearbeitet von CompileThis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf jeden Fall, wenn du schon ein oder zwei kleinere Sachen pusht mit einer kleinen README in der du kurz beschreibst was die Projekte machen.

An deinem Profil sieht man direkt:

  • git
  • Programmieren in Java
  • Markdown
  • Dokumentation
  • Interesse in der Freizeit

Bestimmt schauen sich das Profil wenige Unternehmen an.
Umgekehrt wenn sich ein Unternehmen dein github Account anschaut gibt es dir ein Indiz wie die Firma drauf ist und sich mit deiner Bewerbung beschäftigt hat.
Ist halt die Frage ob du eine Grabstein-Software entwickeln willst oder lieber in einem modernen Team mit guten Engineers arbeiten willst.
Definitiv wirst du bei einigen Firmen ein besseres Standing haben.

 

BTW, in deinem Anschreiben kannst du direkt auf deinen Accont oder ein Projekt referenzieren als Arbeitsprobe.

Kannst deinen Account auch gerne hier vorher posten oder mir per PN schicken.

Bearbeitet von _Sly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute, es geht hier um ein Ausbildungsplatz und nicht um ein Studiumplatz am MIT... 🙄

Es wird von keinem Bewerber auf ein Ausbildungsplatz erwartet, dass er sich schon mit den Git Workflows und mit deren unterschiedlichen Einsätzen auskennt. Git ist schon eine große Hausnummer und nicht mal gestandene Entwickler mit vielen Jahren Berufserfahrung haben Git richtig durchdrungen.

Bearbeitet von Whiz-zarD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, ich werd es dann wohl einfach mal mitschicken und aufs Beste hoffen. 😅

Vielen Dank für die Antworten.

Wenn ich dann hier mal wieder was auf dem Board schreibe, bin ich hoffentlich in der Ausbildung. 👍

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung