Zum Inhalt springen

Umschulung zum Fachinformatiker Daten-/Prozessanalyse


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallöchen,

ich bin noch recht neu hier und darf mich ab dem 01.02.22 angehender Fachinformatiker Daten-/Prozessanalyse in Form einer Umschulung bei IBB schimpfen.

Mir ist bewusst, dass Prognosen hierfür noch mindestens ein halbes Jahr bis 1 Jahr zu früh sind, aber welche Impressionen, Eindrücke oder mögliche Bedenken habt ihr bezüglich dieser Fachrichtung? Ich möchte gerade in der Einstiegszeit die Option offenhalten in Richtung Anwendungsentwicklung zu liebäugeln einfach in Hinblick in Richtung der Prüfungen, die zum derzeitigen Zeitpunkt wahrscheinlich nur aus Fragezeichen bestehen. Jedoch vom übergeordneten Profil und persönlichen Interessen würde mir D/P definitiv deutlich eher liegen.

Seht ihr hier eine Zukunft als Nicht-Absolvent einer Hochschule?

Beste Grüße und eine hoffentlich angenehme Konversation!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo sinkom,

erstmal herzlichen Glückwunsch und einen guten Start in die Umschulung. :)

Ich habe noch nicht viel Erfahrung mit den neuen Fachrichtungen. Allerdings kann ich dir aus meiner Perspektive sagen, dass wir intern beim AG gerade überlegen zukünftige Azubis in Daten- und Prozessanalyse und nicht mehr wie bisher Anwendungsentwickler auszubilden. 

Das hat zwei Gründe. Zum einen klingt die Fachrichtung so, als wäre sie für einen zukünftigen SAP Berater genau das richtige. Und zum anderen wird in unserem Bereich die Entwicklung immer weniger. Wenn etwas programmiert werden muss, wird das gern mal in ein Land outgesourced indem es nur einen Bruchteil kostet. Und allgemein fällt weniger Entwicklungsaufwand an, als früher. 

Aber wie bei jedem Thema, kann man das hier nicht pauschalisieren. Es wird sicherlich auch Bereiche geben, für die Daten- und Prozessanalyse wenig Sinn macht. Am Ende ist die Frage, was du dir nach der Umschulung vorstellst. Wo willst du hin? Auch deine Frage, ob es als Nicht-Absolvent einer Hochschule eine Zukunft gibt, hängt immer davon ab, wie dein Weg nach der Umschulung aussehen soll. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin ich mache auch einen Umschulung bei der IBB aber als FiSi seit Aug 21. Zu deinem Fach kann ich nichts sagen , aber zu der IBB solltest du wissen so lange du nicht zu hohe Ansprüche hast wird das schon was , es kommt wirklich ganz auf denn Standort an. Die ersten 2 Monate sind fast nur zum Kennenlernen da und ein wenig, das Lernen wieder Lernen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@sinkom Eine wirklich sehr interessante Frage. Bei beiden (neuen) Fachrichtungen bin ich sehr zwiespältig. Aus schulischer Sicht gibt es für die Fachrichtung "Dig. Vernetzung" in unserem Umkreis genau einen Azubi, bei Daten- & Prozessanalyse sind es 2-3. 

Aktuell überwiegen aus meiner Sicht ganz massiv die Nachteile, sich in einem der beiden neuen Bereiche ausbilden zu lassen. Hier ein paar Gedanken von mir:

1. Bei so wenigen Azubis wird es sehr wahrscheinlich in den meisten Bundesländern darauf hinauslaufen, dass Sammelklassen gebildet werden, da kaum eine Schule für 2-3 Personen eine eigen Stufe (3. LJ) eröffnen wird. Das bedeutet, dass der Azubi dann durch das ganze Bundesland tingeln darf für das letzte Ausbildungsjahr.

2. Die Lehrer werden aktuell ziemlich alleine gelassen was das angeht. Wir haben fast Februar und es gibt keinerlei sinnvolle Materialien, Fortbildungen oder sonstiges für Berufsschullehrer (sowohl fachtheoretisch, noch didaktisch). Der Umstand wird noch dadurch erschwert, dass es keine Erfahrungswerte bezüglich IHK-Prüfungen gibt, bei denen man ansetzen könnte. 
Heißt also, dass wird je nach Schule ein "spannendes" 3. Lehrjahr werden für die Jungs/Mädels/Diverse ...

Alles was ich aktuell mit Datenanalyse verbinde, ist für Schüler viel zu schwierig umzusetzen.

Also aus Sicht der Schule kann ich nur dazu raten, sich in einen der alten Zweige umzuschreiben und andere das Versuchskanninchen spielen zu lassen *lacht*. 

Wenn ich die oben genannten Personen frage, was sie so im Betrieb machen, ist es zu 100% deckungsgleich zum Fisi/FiAE. Auf die Frage, warum ihr Unternehmen die neuen Zweige ausbildet kam die Aussage "Hörte sich für mein Chef cool und fancy an". 🤯

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung