Zum Inhalt springen

Es geht wieder los...


Onkel Onken

Empfohlene Beiträge

Hi ihr,

ich denke das Problem der Prüfung liegt nicht allein an denen die sie erstellen oder die sie kontrollieren.

Die Probleme sind, daß

1. Die IHK und die Schulen nicht zusammen arbeiten.

2. Die Prüfungen deutschlandweit und die Rahmenlehrpläne bundesweit erstellt werden.

usw.

Die Idee den Rahmenplan von der sich ständig verändernden Technik frei zu halten ist nicht schlecht, aber die Schulen legen diese Rahmenpläne auf die unterschiedlichste Art und Weise aus. Und so passiert es, daß der Lehrplan in NRW ISDN als Schwerpunkt vorsieht, aber z.B. im berliner Lehrplan nie ISDN erwähnt wird und demzufolge auch nicht unterrichtet wird, sondern ADSL. Genauso bei Datenbanken, die einen haben ihren Schwerpunkt in SQL und die anderen in Normalisierung und Datenbankarchitektur.

Auf so einer Grundlage dürfen keine deutschlandweiten Prüfungen stattfinden. Ich denke, daß wenn der Rahmenplan so allgemein bleiben soll, müssen die Lehrpläne jedes Jahr für jedes Lehrjahr deuschlandweit erstellt werden, dann haben die Lehrer auf jeden Fall einen eindeutigeren Leitfaden, an den sie sich halten können und dann kommt es wirklich nur noch darauf an, das sie auch Meister ihres Fachs sind und nicht ein umgeschulter Musiklehrer Programmierung unterrichtet (übertrieben dargestellt).

so das war meine Meinung dazu...

Chipsy

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ehrlich?

ich dachte, diese Dinge werden in der Doku abgehandelt und in der Präsentation geht es dann wirklich zum grössten Teil um die fachliche Qualifikation??

Was ja auch Sinn machen würde.. Weil ich als FISI ja doch eher mal ein Projekt durchziehe, als dieses dann vor einem Prüfungsausschuss zu präsentieren...

Wie sieht es eigentlich mit banalen Fehlern, die offensichtlich durch Nervosität hervorgerufen sind, aus?

ich mein gibt es denn Abzug, wenn ich da vorn steh, mir der schweiss von der stirn tropft, die knie zittern meine kehle zugeschnürt ist und ich kein sterbenswörtchen rauskrieg? (na gut... klar... dann halt wenn ich mich öfter mal versprech... oder etwas zu schnell red..)?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also das mit dem zu schnell reden ist nicht so gut, da kann es schon abzüge geben. Am besten soetwas vor einem großen Publikum ab und zu mal testen, dann lassen dich die drei hanseln bei der Prüfung ganz kalt (hoffe ich zumindest). Aber sonst ist es den Prüfer bestimmt klar, daß man an so einem Tag nervös ist, du solltest es nur vielleicht vermeiden, panisch aus dem Raum zu rennen wink.gif

Wegen der Bewertung, ich glaube die Note der praktischen Prüfung setzt sich so zusammen:

1/3 Doku

1/3 Präsi

1/3 Fachlich

Aber wie es so schön heißt: "Alle Angaben ohne Gewähr!"

Chipsy

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Chipsy:

Also das mit dem zu schnell reden ist nicht so gut, da kann es schon abzüge geben. Am besten soetwas vor einem großen Publikum ab und zu mal testen, dann lassen dich die drei hanseln bei der Prüfung ganz kalt (hoffe ich zumindest). Aber sonst ist es den Prüfer bestimmt klar, daß man an so einem Tag nervös ist, du solltest es nur vielleicht vermeiden, panisch aus dem Raum zu rennen wink.gif

Chipsy

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von blue_m:

das ist ja das problem.. je mehr ich übe (die haben uns in der schule mit 100000... präsentationen gequält) desto schlimmer wird es... und ich denk vor den prüfern ist es noch viiiiel viel schlimmer....

ich weiss echt nicht, was ich machen soll... ich glaub nicht, dass ich das überleben werd... *hatjetztschonangstobwohlserstimfebruarist*

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir war das im Juni so, dass die Leute die vor mir sassen einfach keine Ahnung hatten. Denen konnte ich eigentlich fast erzählen was ich wollte. Ich habe sie gefragt "Kennen Sie Lotus Notes?" "Nö!" "Wissen Sie, was ein Agent ist?" "Nö!"

Hmmm! Und es erzählt sich bei einer Präsentation immer viel viel besser wenn man solche Prüfer hat als solche, die alles Wissen und Fragen stellen.

Ich hatte damals meine Präsentation gehalten und dann haben sie am Ende Fragen gestellt wie "Wie groß ist denn das Unternehmen?" "Wird die DB benutzt?" oder "Das Notes scheint ja ein interessantes Programm zu sein(!)".

Vielleicht habe ich auch einfach nur Glück gehabt, wie damals bei der Führerscheinprüfung als der Prüfer nach 23 Minuten meinte, ich solle an der nächsten Pizzeria halten, weil er Hunger habe. Dann habe ich den Schein bekommen ohne Einparken usw...

Gruß

Euer Onkel Onken

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Bei mir lief die Präsentation eigentlich aalglatt. Allerdings war da jemand dabei, der glaubte, mir einen "Fehler" unterschieben zu können:

Ich hatte als Projekt die Datenvernetzung eines Verwaltungsgebäudes, eines Bürogebäudes und die Verbindung der beiden Gebäude via Richtfunk. Nun mußte in dem Verwaltungsbau eine Datenleitung im Aufzugschacht verlegt werden. Diese Arbeit wurde vom Firmenelektriker unseres Kunden durchgeführt, weil ich als FI-SI sicher nicht in irgendwelchen Aufzugschächten rumkraxle.

Bei der Präsentation kam aber dann die Frage: "Wußten Sie nicht, daß man in einem Fahrstuhlschacht nur solche Kabel verlegen darf, die explizit zum Aufzug gehören?"

Ich hab' geantwortet, daß ich kein Elektriker sondern FI-SI bin und daher per se eigentlich keine Ahnung haben muß, was Vorschriften über Kabelverlegearbeiten im Allgemeinen und solche im Aufzugschacht im Besonderen angeht. Wenn der Betriebselektriker zu mir sagt: "Die Sache mit dem Kabel geht klar!", dann verlasse ich mich darauf, daß der Mann was von seinem Handwerk versteht und auch die entsprechenden Vorschriften kennt.

Das Argument mußte er wohl oder übel akzeptieren und der Rest der Prüfung flutschte wie geschmiert.

Also Leute: Don't panic! Solange Ihr Euere Arbeit gut begründen könnt, habt Ihr keinen Grund, Euch Sorgen zu machen. Die Prüfer sind auch nur Menschen und wollen Euch sicher nicht rein reißen. (Wobei ich mir da beim ZPA nicht so sicher bin.) ´:-)

Gruß

Galrin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2023 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...