Zum Inhalt springen

Firma nach Zusage um Bedenkzeit bitten?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Moin!

Ich habe letzte Woche Freitag eine Zusage für einen Ausbildungsplatz zum FiSi bekommen. Das Problem: die Firma ist kein IT-Betrieb und nicht gerade einer meiner Favoriten. Ich muss mich da bis Morgen melden.

Ist es möglich oder grundsätzlich verkehrt nach ein wenig mehr Bedenkzeit zu fragen?

Das ist zwar bisher die einzige Zusage, aber ich habe halt noch andere Eisen im Feuer, die mir teilweise auch 100% Übernahme bieten würden und auch IT-Betriebe sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist sehr schwierig zu beantworten. Das hängt sicherlich sehr von der Firma ab.

Allerdings kann ich mir vorstellen, dass die Firma nicht sehr erfreut ist, da

- diese Firma auch planen muß

- diese Firma anderen Bewerbern absagen müßte

- oder halt anderen Bewerbern die Stelle anbietet

Zudem kann ich mir vorstellen, dass (wenn es um mehr als ein paar Tage geht) sie sich denken, dass Du nicht 100%ig dahinter stehst und daher nicht mit vollem Einsatz später arbeiten würdest.

Natürlich kommt es auch ganz darauf an, wie man es denen verkauft.

Wie gesagt, genau kann das hier wohl keiner sagen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mist, Mist, Mist!

Was mach ich denn jetzt?

Es kommt noch hinzu, dass sich die anderen Firmen alle so gegen Ende April, Anfang Mai melden wollten, d.h. es ist nicht mal absehbar!

Außerdem kann ich wohl schlecht sagen: "...können Sie mir noch bis Ende April, Anfang Mai Zeit geben?".

Nochmal: Mist, Mist, Mist!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe letztes Jahr auch einen Betrieb "zurückgeschoben", allerdings war es auch kein Betrieb zu dem ich wirklich wollte, da ich ein Angebot bekam, dass unter aller Sau war (350 brutto, 45 Wochenstunde, 18 Urlaubstage und es war noch über 30km von meinem Wohnort weg...).

Hatte allerdings auch ewig gesucht und durch ein Praktikum bei der Firma diese Stelle angeboten bekommen und dann mit etwas Risiko abgelehnt, obwohl ich da wohl eh nicht hin wäre, die Gründe stehn oben :)

Habe dann in den Sommerferien noch 3 Vorstellungsgespräche gehabt und hatte dann das Glück mich zwischen 3 Stellen entscheiden zu dürfen...

1 X FiSi im öffentlichen Dienst

1 X FiSi ina kleinen IT-Firma

1X Energieelektroniker bei ner großen Firma

Da ich unbedingt FiSi machen wollte und mit dem Chef der IT-Firma nicht klar kam, blieb mir keine andere Wahl als das Risiko der (evtl.) qualitativ minderwertigeren Ausbildung im öffentlichen Dienst einzugehen.

Im Nachhinein habe ich alles richtig gemacht und habe nun ne Menge Spass bei der Ausbildung, auch wenn meine Arbeit im Betrieb nicht sonderlich zur Ausbildung beiträgt (was sie ja eigentlich sollte), geh ich gern zur Arbeit und beibringen tu ich mir das meiste halt selbst oder frag meine Kollegen mal nach Projekten die mir was bringen :)

Im Endeffekt ist es Glücksache das richtige Händchen zu haben...

Wenn du wirklich gut bist, gute Referenzen hast und eigentlich davon ausgehen kannst nochmal eine bessere stelle zu finden, dann kannst du da auch um mehr Zeit bitten (was fast einer Absage gleich kommt)...

Wenn du allerdings nicht sicher sein kannst, dass du was anderes findest (wer kann das schon ??) dann gehste halt ein Risiko ein...

Oder frag mal nach nem Praktikum, auch wenns zeitlich schon eng ist...:)

Viel Glück

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt noch hinzu, dass sich die anderen Firmen alle so gegen Ende April, Anfang Mai melden wollten, d.h. es ist nicht mal absehbar!

Jetzt rufste einfach bei den Firmen mal an und frägst selbst, wie es aussieht...

Das zeigt schon mal Interesse und hilft dir bei deinem Problem...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

wie siehts den mit den 'anderen Eisen im Feuer' aus?

hast du schon eine antwort?

sagst halt einfach der Firma, das du um mehr bedenkzeit bittest weil du mehrere "Angebote" erhalten hast und noch keine Entscheidung fällen kannst da du noch entscheidest, du wirst allerdings nicht alle "Zeit der Welt" haben. Du müsstest dich bie den anderen "Eisen" erkundigen, wie es jetzt aussieht.

---

jetzt hab ich einen nicht ganz passenden Beitrag, weil ich solang für die schreibere gebraucht hab...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also ich hatte, vor lauter verzweifelung, im Krankenhaus eine stelle zur Krankenschwester angeboten bekommen und auch zugesagt. Besser als nichts sagte ich mir. Danach kamen aber noch 2 Firmen die mich einstellen wollten. Ich bin dann dem Krankenhaus abgesprungen und mach jetzt eine Lehre als FI/AE.

Du kannst ja zusagen, falls sich im April/Mai was ergibt kannst du ja dann wieder abspringen. So hab ich es gemacht, war zwar ein ****** gefühl denen dann abzusagen, aber wenn ich nichts bekommen hätte, würde ich jetzt Krankenschwester lernen :D Besser als Arbeitslos zu sein... ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm!

Was ist schon "wirklich gut" sein, immerhin fange ich die Ausbildung ja erst an, das passt hier aber sowieso nicht hin.

Ich habe eben auch mal bei einem der Unternehmen angerufen, zu denen ich wirklich sehr gerne möchte. Heißt: ich habe versucht zu Pokern :cool: , à la "ich habe eine Zusage von einem anderen Unternehmen, wie sieht es bei Ihnen aus?".

Leider (relativ) Erfolglos, da man mich nicht zum Personalbearbeiter durchstellen wollte. Also, Mail geschrieben. Nur wann man darauf Antwort bekommt weiss niemand.

Das sich die Situation mal so verfahren könnte hab ich nicht gedacht.

Ansich ist die Entscheidung auch schon gefallen (nach objektiver Pro und Contra Liste): ich möchte da nicht hin, aber was kann ich schon machen bei einer Auswahl von eins.

Abgesehen davon weiss ich auch noch nix von den Konditionen, aber allzugut können die auch nicht sein.

EDIT: Ja, über die Popoloch-Tur hab ich mir auch schon Gedanken gemacht, nur wie schnell sind die mit dem Vertrag und ist ne mündliche Zusage nicht auch schon eine bindende Willensäußerung? *welzdasBGB*

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe eben auch mal bei einem der Unternehmen angerufen, zu denen ich wirklich sehr gerne möchte. Heißt: ich habe versucht zu Pokern :cool: , à la "ich habe eine Zusage von einem anderen Unternehmen, wie sieht es bei Ihnen aus?".

Bei den andern Betrieben frägst generell mal nach...so machst ned so viel Druck, wenn die nämlich grad zuviel zu tun ham und dann kommt noch einer der Stress macht, dann kommt halt schnell nix dabei raus...das kenn ich ...:)

Abgesehen davon weiss ich auch noch nix von den Konditionen, aber allzugut können die auch nicht sein.

Dann informier dich !

Bei nur Zusage, die dich evtl. ja dazu bringt anderen abzusagen (wie es bei dir ja ist), musst du wissen, wie die Konditionen sind.

hätte ich bei meinem obigen Beispiel die Konditionen nicht gewusst, wäre ich sofort zum dem Betrieb, weils da "voll geil" war, die Konditionen hams dann versaut...

Lass dich ned übern Tisch ziehn...Wenn sie dir ne Zusage geben, müssen sie sich auch ne Vorstellung davon gemacht haben, wie sie dich vergüten...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

OKOK!

Aber, ich habe inzwischen bei allen (3) angerufen.

Ergebnis:

1: siehe oben

2: melden sich KW 20, 21. Nach nachfragen und Situationsschilderung einigten wir uns auf eine Tendenzmeldung für Morgen...

3: Zusage!

Zu 3 kann ich aber folgendes sagen: es ist die Telekom in HH. Im Grunde bin ich überglücklich, weil man sich sehr geil fühlt, wenn man da die ganzen Tests absolviert hat und weiss das man überzeugen konnte. Addiert man dann noch die Rahmenbedingungen (Vergütung, techn. Ausstattung und Tätigekeitsfeld) müßte die Entscheidung klar sein.

Ist sie aber nicht, weil die Telekom nur 10% der Besten übernimmt. Also, entweder werde ich einer der Besten (dieser Vorsatz ist immer gut) oder freunde mich gleich damit an, nach der Ausbildung auf der Straße zu sitzen.

Lustig ist, dass man mir von der Telekom aus ca. 2-3 Wochen Bedenkzeit einräumt, weil man dort Verständnis für meine Bedenken hatte (Übernahmechancen).

IMHO kein guter Ausgangspunkt und gleichzeitig befinde ich mich wieder in der Anfangsposition. :beagolisc

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zugegeben es ist nicht die feine englische Art, was hält Dich davon ab, bei jeder Firma zuzusagen und dann nur bei der anzutreten die die am besten gefällt? Bei den anderen berufst Du dich auf das Sonderkündigungsrecht während der Probezeit. (das gilt nämlich für beide Seiten...)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

so ein vorgehen ist unverantwortlich gegenüber anderen schulabgänger die sie über die stelle gefreut hätten, und dann kommt einer daher und belegt 5 ausbildungsplätze, und zuletzt nimmt er dann gar keinen, weil er doch lieber auf die schule weiter gehen möchte, die betriebe werden dann vorsichtiger mit der ausbildung. später jammern wieder alle warum es so wenig ausbildende betriebe gibt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

so ein vorgehen ist unverantwortlich gegenüber anderen schulabgänger die sie über die stelle gefreut hätten, und dann kommt einer daher und belegt 5 ausbildungsplätze, und zuletzt nimmt er dann gar keinen, weil er doch lieber auf die schule weiter gehen möchte, die betriebe werden dann vorsichtiger mit der ausbildung. später jammern wieder alle warum es so wenig ausbildende betriebe gibt.

Völlig richtig !!! :uli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

so ein vorgehen ist unverantwortlich gegenüber anderen schulabgänger
mag sein, ich hab ja gesagt, dass es nicht nett ist, aber für Betriebe ist es sowieso alltag, dass einer mal kurzfristig abspringt. Dann schicken die eben an den nächstbesten auf ihrer "Warteliste" eine Zusage in letzter Minute.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

so ein vorgehen ist unverantwortlich gegenüber anderen schulabgänger die sie über die stelle gefreut hätten, und dann kommt einer daher und belegt 5 ausbildungsplätze, und zuletzt nimmt er dann gar keinen, weil er doch lieber auf die schule weiter gehen möchte, die betriebe werden dann vorsichtiger mit der ausbildung. später jammern wieder alle warum es so wenig ausbildende betriebe gibt.

Auch mein Reden!!!

Inzwischen habe ich mich entschieden. Da mir die Telekom 2-3 Wochen einräumt, werde ich diese auch nutzen und die anderen Betriebe haben noch Zeit sich zu entscheiden. Die TK ist ein Betrieb, zu dem ich unter den genannten Punkten eh hin möchte.

Der nichtfavorisierte Betrieb erhält eine Absage. So ist es glaube ich für alle das Beste?!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

mag sein, ich hab ja gesagt, dass es nicht nett ist, aber für Betriebe ist es sowieso alltag, dass einer mal kurzfristig abspringt. Dann schicken die eben an den nächstbesten auf ihrer "Warteliste" eine Zusage in letzter Minute.

Oder sie stellen beim nächsten mal 3 ein und kündigen notfalls 2 in der Probezeit. Ich möchte zu gerne wissen ob du deinen Vorschlag dann auch noch bringen würdest, wenn du zu den zwei gefeuerten gehörst.

Gruß Jaraz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oder sie stellen beim nächsten mal 3 ein und kündigen notfalls 2 in der Probezeit. Ich möchte zu gerne wissen ob du deinen Vorschlag dann auch noch bringen würdest, wenn du zu den zwei gefeuerten gehörst.
Das ist nicht wirklich vergleichbar, um es aber auf eine vergleichbare Ebene zu bringen müstest Du fragen, ob es mich kümmern würde wenn ich einen meiner 7 oder 8 Jobs verlieren würde und ich dann eine der 10 Firmen anrufen muß, die sehnsüchtig darauf warten mich einzustellen. ;) Das ist nämlich die Situation in der sich ein durchschnittlicher Ausbildungsbetrieb befindet. (vielleich nicht unbedingt wenns ein besonders kleiner ist, aber ansonsten schon)
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung