Zum Inhalt springen

Wer ist Verantwortlich????


Empfohlene Beiträge

Moin,

ich habe seid letzter Woche massive Probleme mit meinem Internet. Ich bin mit dem Inet verbunden aber ich brauche ewig bis eine Internetseite aufgeht. Jeder PC zuhause und selbst die Macs brauchen für Google.de fast 20 Minuten. Ich habe schon ein paar mal neu connectet aber alles ohne Besserung.

Nun habe ich bei meinem Provider angerufen (1und1) um mal nach zu fragen. Die sagten mir das die leitung selber noch bei der Telekom liegt und 1und1 da ncihts machen könnte.

Also ich bei der Telekom angerufen die wiederrum sagen aber direkt das sei nicht ihre Baustelle ich müsste das meinem Provider melden.

Ich habe den ganzen Tag hin und her telefoniert und die Telekom hat sogar 4 mal bei mir einfach aufgelegt und wurden richtig frech.

Natürlich hat sich keine Sau um mein Problem gekümmert und ich habe weiterhin Arbeitsausfall.

Hintergrund:

Da ich seid Dezember 2005 einen Leitungswechsel bestellt habe ( Leitung von Telekom zu 1und1) und die Telekom diesen Wechsel jeden Monat wieder zurück setzt, vermutet 1und1 und ich mitlerweile auch das Telekom deshalb auch nciht einsieht meine Leitung zu reseten und sich darum auf stur stellt.

1und1 hat schon 3 Störungsfaxe zu meinem Fall an die Telekom geschickt, diese wurden jedoch alle abgelehnt von wegen Telöekom hätte mit der Sache ncihts zu tun da ich keinen vertrag mit ihnen hätte, dabei ist der Anschluss doch noch von der Telekom.

Aber nun mal im Ernst; wer ist denn nun verantwortlich?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wer berechnet denn den DSL-Anschluss?:D

Ganz pauschal würde ich mal sagen, wer den Anschluss berechnet, ist auch zuständig!:D :D

Wenn die telekom das auf der Telefonrechnung berechnet, aber behauptet sie seien nicht zuständig, dann würde ich die einfach mal fragen, warum sie den Anschluss dann berechnen.:P

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

genau Dein Ansprechpartner ist in Deinem Fall auch derjenige dem Du das Geld dafür zahlst. Und wenn 1und1 sagt die Leitung gehört noch der Telekom, dann schließe ich daraus das 1und1 die Leitung dort mietet und auch dort das Geld dafür zahlt - wo wir wieder bei der Zuständigkeit wären. *g*

Aber letztendlich müsste sich meiner Meinung nach 1und1 mit der Telekom auseinandersetzen und nicht Du.

Gruß Sariel, der den Provider bitten würde mit dem Vermieter der Leitung in Verbindung zu setzen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und wenn 1und1 sagt die Leitung gehört noch der Telekom, dann schließe ich daraus das 1und1 die Leitung dort mietet und auch dort das Geld dafür zahlt - wo wir wieder bei der Zuständigkeit wären. *g*

Es gibt nur wenige Anbieter, die eine eigene Leitung bis zu dir verlegen, von daher ist nicht nur 1&1, sondern fast alle "DSL-Anbieter" nichts als Reseller bzw. Mieter bei der T-Kom (die Abteilung der Telekom, die für das phys. Netz zuständig ist).

Wie der genaue Vertrag zwischen denen aussieht weiß ich nicht, aber im allgemeinen ist der Vermieter ja schon für sowas zuständig (vergl. gemietete Wohnung).

Ich würde vielleicht mal freundlich bei der http://www.bundesnetzagentur.de/ nachfragen und denen den Sachverhalt schildern. Die sollten dir auf jeden Fall auskunft geben können, denk ich mal.

EDIT:

Das wird wohl das passende bei dir sein:

Der Anbieter muss den DSL-Übertragungsbereich von der DT AG mieten. Vorrausetzung dafür ist, dass der Kunde seinen Telefonanschluss bei der DT AG behält und dass auf der jeweiligen Anschlussleitung DSL betrieben werden kann. Obige Entscheidung schreibt es des DT AG derzeit nicht vor, dass sie nur den DSL-Übertragungsbereich der Anschlussleitung an Wettbewerber zu dem angegebenen Entgelt vermieten muss, ohne dass der Telefonanschluss bei der DTAG bestehen bleibt. Es steht einem Wettbewerber aber frei, die gesamte Anschlussleitung von der DT AG zu mieten, womit auch der Telefonschluss gekündigt werden kann.

Quelle

und die Schlichtungsstelle die, an die du sich wenden solltest.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, 1und1 meinte auch ich solle der Telekom das so sagen das sie ja meinen DSL Anschluss berechnen der der Anschluss selber wird bei der Telefonrechnung der Telekom aufgelistet.

Sobald man aber bei der telekom anruft und seine Nummer durchgibt werden diese sofort pampig und meinen ich hätte das mit 1und1 zu klären und 1und1 müsste diese Störung dann der telekom melden. Ist auch alles geschehen aber wie gesagt diese Störungsanfragen wurden von der Telekom abgelehnt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung