Zum Inhalt springen

FiSi-Ausbildung in 1 1/2 Jahren


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

kurz ein Überblick zu meiner Situation...

ich bin nun seit nem 3/4 Jahr im 1. Lehrjahr und hatte anfangs einen 3-Jahres-Vertrag, welcher aber nun auf 2 Jahre gekürzt wurde. In der Berufsschule fühle ich mich persönlich sehr unterfordert, was natürlich auch am 1. Lehrjahr liegen kann, da ich eigentlich so gut wie nichts lerne und trotzdem problemlos ein 1,x Schnitt hinlege. Jetzt will ich halt meine Ausbilung so schnell wie möglich hinter mich bringen und ein Studium in Informatik oder Wirtschaftsinformatik beginnen. Deshalb will ich im Sommer meine Prüfung nochmal um ein halbes Jahr vorziehen und würde dann nächstes Jahr im Mai/Juni meine Abschlussprüfung schreiben. Mit den Grundlagen aus dem 1. Lehrjahr und zum Teil aus dem 2. Lehrjahr dürfte das hoffentlich machbar sein, wenn man sich ordentlich auf den restlichen Stoff vorbereitet. Mein persönlicher Eindruck von der Berufsschule, bzw. dem 1. Lehrjahr, ist, dass ich mir den Stoff, der mir dort vermittelt wurde, auch problemlos alleine in 1 Monat hätte aneignen können, da das Niveau schon recht niedrig ist. Einen Großteil des prüfungsrelevanten Stoffs, zumindest im Bereich Netzwerk, wird/wurde mit bereits durch eine CCNA-Schulung vermittelt und ich denke, dass man auf diese Grundlagen auch gut aufbauen kann. Das einzige Problem, welches ich mir persönlich vorstellen könnte, wäre der Programmierteil. Die Grundlagen sind klar, leicht verständlich und kann man sich auch relativ leicht selbst aneignen, aber wie sehr geht ein Prüfer ins Detail?

Gibt es hier vielleicht irgendjemanden, der eine ähnliche Erfahrung gemacht hat, die Ausbildungszeit ebenfalls vorgezogen hat und sich vielleicht mal per PM mit mir in Verbindung setzen kann?

Selbstverständlich würde ich mich auch sehr über eigene Meinungen und Erfahrungen hier reuen. Ich habe zwar schon eine Menge Threads über ähnliche Themen gelesen, würde mich aber trotzdem über Erfahrungsberichte bezüglich der verkürzten Ausbildungszeit freuen.

Ich komme übrigens aus Hessen und meine zuständige IHK ist in Offenbach.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch die Ausbildung als Fisi in knapp 2 jahren beendet.

Ich habe jedoch das erste Jahr komplett übersprungen und habe das zweite und drittes Jahr durchgemacht.

Mir schiend die Berufsschule anfangs auch relativ leicht zu sein, doch später wurde sie schon bissle anspruchsvoller.

Daher versuch doch das erste jahr zu überspringen und ins zweite jahr zu wechseln, denn das wichtigste lernst du eh im zweiten und drittem jahr.

Die Prüfungen verlangen zu viel wissen, dass man sie in der Berufsschule sich aneigenen könnte, daher würde ich den Lerninhalt in der Berufsschule nicht unbedingt als Maßstab sehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch sagen, am sinnvollsten ist es das 1. Jahr bzw. teilweise das 2. Jahr zu überspringen.

Das komplette 3. Jahr saußen zu lassen, naja... Ist bestimmt machbar, aber das wär mir pers. zu stressig.

Gut, ist natürlich blöd, dass du schon fast im 2. LJ bist, aber noch weiter (auf 1 1/2 Jahre) würde ich nicht verkürzen. Gerade in Programmierung ziehts zumindest im 2. Lehrjahr stark an und wenn du als FISI zusätzlich im Betrieb wenig programmierst, wird das ganz schön happig.

Klar, du willst danach eh studieren, aber ich würde mich fragen, ob ein halbes Jahr länger, dafür mit weniger Stress und einer vielleicht/wahrscheinlich besseren Abschlußnote nicht sinnvoller wäre.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Daher versuch doch das erste jahr zu überspringen und ins zweite jahr zu wechseln, denn das wichtigste lernst du eh im zweiten und drittem jahr.

Die Prüfungen verlangen zu viel wissen, dass man sie in der Berufsschule sich aneigenen könnte, daher würde ich den Lerninhalt in der Berufsschule nicht unbedingt als Maßstab sehen.

Das erste Lehrjahr ist ja jetzt schon fast rum. Habe nur noch 2mal Blockunterricht, insg. 7 Wochen und das 2. Lehrjahr hat nur noch 3 Wochen Schule. Ingesamt ist eh sehr wenig Schule das Jahr über... haben nur ein paar Wochen und da auch nur immer Mo-Mi, wirklich viel lernen tut man da nicht, jedoch soll sich das im 2. Lehrjahr ändern.

Das mit dem Stoff in der Berufsschule haben mir auch viele erzählt. Eigentlich muss man eh das meiste selbst lernen und in der Berufsschule bekommt man nur Grundinhalte vermittelt, die sehr oft dran kommen, wie Normalisierungslehre etc..

Ich habe auch die Ausbildung als Fisi in knapp 2 jahren beendet.

Bist du gut zurecht gekommen mit dem Lernen und war das Ergebnis letztendlich zufriedenstellend?

Ich würde auch sagen, am sinnvollsten ist es das 1. Jahr bzw. teilweise das 2. Jahr zu überspringen.

Das komplette 3. Jahr saußen zu lassen, naja... Ist bestimmt machbar, aber das wär mir pers. zu stressig.

Bei uns dauert das dritte Lehrjahr in der Schule auch nur noch ein halbes Jahr und da wird hauptsächlich wiederholt hab ich mir sagen lassen. Habe ein guten Freund, der ist auf dieselbe Schule wie ich gegangen und hat seine Ausbildung in 3 Jahren gemacht... von ihm wollt ich mir auch mal die ganzen Mitschriften von der BS geben lassen.

Gerade in Programmierung ziehts zumindest im 2. Lehrjahr stark an und wenn du als FISI zusätzlich im Betrieb wenig programmierst, wird das ganz schön happig.

Ja das merk ich jetzt schon in C im 1. Lehrjahr, jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass in der Abschlussprüfung eines FISIs Programmierfragen so ins Detail gehen?

Im Betrieb muss ich gelegentlich kleinere Sachen in Lotus Notes oder Java programmieren.

Klar, du willst danach eh studieren, aber ich würde mich fragen, ob ein halbes Jahr länger, dafür mit weniger Stress und einer vielleicht/wahrscheinlich besseren Abschlußnote nicht sinnvoller wäre.

So könnte ich halt schon im WS nächstes Jahr anfangen ;). Habe jetzt noch ein Jahr zur Abschlussprüfung, um mich darauf vorbereiten zu können... das sollte ja eigentlich machbar sein, bin mir aber dennoch unsicher.

Also ich kenn es auch ur so das man dann das erste Jahr weglässt und direkt im zweiten anfängt.Würde dir auch raten.Such dir alte Abschlussprüfungen..schau ob du meinst sie zu packen und dann triff deine Entscheidung.

Habe mir mal alle Prüfungen seit 1998 angeschaut, zumindest den GH1 und GH2 Teil und ich muss sagen, dass das mit etwas Lernen gar nicht so schwer wäre, da vor allem viel mit Netzwerk gefragt wurde und ich da durch meine CCNA-Schulung schon recht gute Kenntnisse habe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@andi,

Also zurecht bin ich schon gekommen, aber ich habe auch paar seminare besucht, von daher glaube ich, dass es ohne seminare schwierig gegangen wäre.

Die Seminare waren auf die Prüfnungen spezialisiert.

Aber ich denke schon, dass man es auch so gebacken kriegt, du musst einfach die Prüfungen lernen, und deinen chef in den A*** treten, dass er dir was beibringt, das ist nämlich auch seine pflicht.

Und wie gesagt, Berufsschule hat nichts mit den IHK Prüfungen zu tun, und die Prüfungen haben wiederum selten was mit der Realität was zu tun;)

Ich wünsche dir aber weiterhin viel erfolg.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung