Jump to content

1nshad0w

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    32
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. 1nshad0w

    Nach Abschlussprüfung arbeiten? [HELP]

    Wie gesagt, hab ich einfach nicht dran gedacht. Habe ich mir keine Gedanken drüber gemacht. Außerdem habe ich Bescheid gesagt, dass ich an dem Tag nicht mehr komme, jeder wusste bescheid. @_n4p_ & @Colamann den Urlaub hab ich vorher abfeiern müssen. Wäre aber anscheinend mit ins neue Verhältnis übernommen, wenn man auch meine Stunden übernimmt.
  2. 1nshad0w

    fachgesprüch

    Nein das ist natürlich nicht in Ordnung. Das Fachgespräch und Präsentation jeweils 15 Minuten. Ein paar Minuten länger oder kürzer ist auch noch zu tolerieren. Aber woher weißt du das dein Fachgespräch 25 bzw 22 Minuten gedauert hat? Aus Gefühl oder hattest du Uhr?
  3. 1nshad0w

    Eigenen PC bauen - PC Konfiguration

    Alles klar Danke euch! Hab jetzt einen Plan welche Komponenten ich mir Beschaffen werde. 👍
  4. 1nshad0w

    Nach Abschlussprüfung arbeiten? [HELP]

    Danke für eure Meinungen, leider bin ich immernoch hin und hergerissen und weiß nicht von welcher Seite es eher nachvollziehbar ist. @_n4p_ Ja klar, habe nach Bestehen dem Personal die Ergebnisse direkt mitgeteilt. Der AG wusste natürlich auch Bescheid, sonst hätte ich den Tag zuvor den Vertrag ja nicht bekommen. Der AG hatte mir auch am selben Tag per Mail noch seinen Glückwunsch ausgesprochen..
  5. 1nshad0w

    Nach Abschlussprüfung arbeiten? [HELP]

    @Fauch Zeugnis wurde vor Ort gedruckt am selben Tag. Danach bin ich nachhause gefahren. Wäre ich zur Arbeit gefahren, auf welcher Grundlage hätte ich gearbeitet, welches Verhältnis? Wäre ich versichert gewesen?
  6. 1nshad0w

    Nach Abschlussprüfung arbeiten? [HELP]

    Man hat mir aber nichts mitgeteilt. Weder dass ich frei habe noch, dass ich arbeiten kommen soll. Für mich war klar, wenn ich bestanden habe, bin ich kein Azubi. Und mein Vertrag gilt erst am Tag danach. Außerdem den Spruch mit dem "vorher klären" kannst du dir echt sparen.. niemand macht sich während der Prüfungsphase Gedanken darüber wie es mit dem Zeitenkonto im NEUEN Arbeitsverhältnis aussieht. Denkt doch keiner dran. Urlaubstage wurden bei mir ja auch nicht übernommen, aber die Stunden kann man mir schön reindrücken?.. Ich sehe das wie @Enno. Was soll ich arbeiten gehen wenn ich kein Azubi mehr bin? Für was? Hätte man mich nicht übernommen, hätte ich die 5 Stunden in Azubilohn zurückzahlen müssten?
  7. Hey Leute, ich brauche dringend eure Hilfe. Heute hat sich auf meiner Arbeit etwas Unverständliches für mich ereignet. Ich erklär einfach mal die Situation. Am 12.06 habe ich meinen 2-Jahres Vertrag als Azubi unterschrieben. Der Vertrag ist gültig ab dem 14.06. Am 13.06 habe ich meine mündl. Abschlussprüfung absolviert. Termin war gegen morgens, nach der Prüfung bin ich mitsamt dem Zeugnis, welches bereit Vorort gedruckt wurde, nachhause gefahren. Am 14.06 bin ich ganz normal, wie vertraglich vereinbart auf die Arbeit gekommen. Auf der Arbeit müssen wir uns zum kommen und gehen einstempeln und haben eine gewissen Sollzeit die am Tag zu leisten ist, bevor man in den Feierabend geht. Ich habe mein Zeitenportal routingemäßig gecheckt und musste plötzlich feststellen, dass man mir -5 Stunden abgezogen hat von meinem Zeitenkonto. Als ich bei der Personalabteilung nachgefragt habe, wurde mir gesagt: "Ja lieber Kollege, da Sie nach der Prüfung nicht auf Arbeit erschienen sind (der 13.06, Vertrag gilt erst ab 14.06) wurden Ihnen die Stunden für den Tag ganz normal abgezogen, Ihre Prüfungszeit wurde aber berücksichtigt (daher -5 Stunden und keine -8). Es geht um den TAG des Ausbildungsabschlusses, nicht um die STUNDEN. Sie hätten danach noch auf die Arbeit kommen müssen und ihre Sollzeit absolvieren müssen. Das geht nicht in meinen Kopf, der Vertrag gilt ab 14. aber nach Prüfung am 13. hätte ich arbeiten sollen? Als was? Als Angesteller in Spe? Personalabteilung beruht sich auf Ihrer Aussage und willigt nicht ein. Schlägt inzwischen so große Wellen, dass ich mich an den Personalrat gewand habe. Dieser wendet sich nun an den GF und die IHK um das zu klären. Bin ich denn so schwer von Begriff, dass ich nicht verstehe wieso man mir die Stunden abzieht? Wieso werden überhaupt die Stunden mit in das neue Arbeitsverhältnis genommen? Danke schon Mal, bin auf eure Meinungen gespannt vielleicht weiß es jemand besser als die Personalabteilung oder Ich.. 😑 Meine Googlesuche zum rechtlichen:
  8. 1nshad0w

    Eigenen PC bauen - PC Konfiguration

    Ja klar, dass ich mir eine größere SSD zulege hab ich schon zur Kenntnis genommen und werde ich auch so beherzigen. Der verlinkte PC sprengt leider mein Budgetrahmen, da noch kein Bildschirm etc inbegriffen.. Danke ich werd bei eBay mal stöbern! Ja hab die Benchmarktestseite von @Fauch mir angeschaut. Ich denke ich werde zur 1070 tendieren. Leute was wäre zur 1070(TI) das AMD-Gegenstück? Wieso immer die nVidia Lösungen und keine Radeon RX?
  9. 1nshad0w

    Eigenen PC bauen - PC Konfiguration

    AE + C4D hauptsächlich. Rendern tu ich nicht in .avi. Ich mach das nur hobbymäßig genau wie zocken. Hab außerdem extern ne Platte für alle Projekte, sorry hatte ich nicht erwähnt. Also mit meinem damaligen PC war ich nach 5 Jahren immernoch aktuell unterwegs und konnte alles auf den besten Settings zocken, danach flachte das ganze langsam ab und jetzt spiel ich auch nur noch die Klassiker. Danke, dass hat mir die Unterschiede nochmal sehr deutlich gemacht. Danke an alle hier, ich denke ich weiß nun in welche Richtung ich gehen werde. Ihr habt mir sehr geholfen und hilfreiche Denkanstöße verpasst.
  10. 1nshad0w

    Eigenen PC bauen - PC Konfiguration

    CS:GO läuft auch jetzt schon ohne Probleme klar. Spiele auch nur die Games mit den niedrigen Anforderung einfach weil ich keine Lust habe irgendwie Farcry 5 auf Low-Settings zu spielen, ich würde halt gerne das komplette Erlebnis. Ihr versteht bestimmt was ich meine.. der PC soll einfach für die nächsten Jahre mit den Games mithalten können und zeitgemäß sein.
  11. 1nshad0w

    Eigenen PC bauen - PC Konfiguration

    Dasselbe hatte mir auch ein guter Freund gesagt, ich dachte mit 1050/1060 bin ich gut dabei, aber mit 1080 wär ich natürlich besser dran. Da liegen doch bestimmt auch paar hundert €'s wieder zwischen oder? 🙄 Wäre halt dumm wenn ich mir jetzt einer 1050 hole, und dann nach 2 Monaten aufeinmal nachrüsten will weil's mir vielleicht doch nicht reicht.. Mit Wasserkühlung habe ich leider garkeine Erfahrung gemacht bisher.. ist das easy zu installieren oder ist das mit Risiken verbunden? Ist Wasserkühlung deutlich effektiver als normale Luftkühlung? Wie sieht das ganze Spiel preislich aus? @Fauch Ich versuche diesem Kaufwahnsinn zu entgehen und mich wirklich an meinem Budget zu orientieren. Man denkt sich ja schnell so "Oh 50€ mehr krieg ich schon die bessere Generation" und am Ende sind es 500€ mehr.. Zur GPU: Gerne würde ich 2018er Release-Games anzocken, aber dann auf High bis Ultra Settings frei nach dem Motto: Ganz oder garnicht. Zurzeit spiele ich die Battle Royale Sparte (RR, FN, PUBG), CS:GO, LoL.. mehr kann ich mit meiner GraKa nicht anzocken, Witcher 3 lief grade noch ruckelfrei auf Medium settings. (Meine Hardware ist von 2011, hab eine, jetzt nicht lachen, MSI 560GTX. Einfach weil mein Azubigehalt keine Nachrüchstung erlaubt hat die ich guten Gewissens vereinbaren konnte) Ist der Unterschied gewaltig zwischen 1050 und 1080? Und was haltet ihr von AMD GraKa's? Ihr helft mir aufjedenfall gut weiter so langsam ergibt sich ein Bild für mich. 😊
  12. 1nshad0w

    Eigenen PC bauen - PC Konfiguration

    Danke für das umfangreiche Feedback schonmal! @Fauch Danke für die Tipps, bin leider was Netzteile angeht ein Laie. 2. GraKa plane ich in eher nicht, deswegen werde ich hier auf ein kleineres dann wohl zurückgreifen. Das sind genau die Tipps die ich brauche! SSD war auch eher nur fürs Betriebssystem gedacht. Könnte ich aber dadurch, dass die zzt. so günstig sind natürlich auch eine höhere Kapazität einplanen. Der Bildschirm sieht wirklich schick aus, kommt aufjedenfall in die nähere Auswahl. Hier plane ich bei Bedarf auch einen 2. Bildschirm des selben Modells nachzurüsten im Laufe der Zeit. @jk86 Guter Gedanke. Also 2 SSDs, auf einer nur OS + Schnittsoftware? RAM ausreichend dimensioniert zum Rendern? Oder soll ich auf 32GB gehen? @hiram Ja würde gerne eine Massenspeicher drin haben.. mindestens 1TB, obwohl sich das auch ziemlich schnell füllen dürfte bei meiner ganzen Software + Plug-Ins und Games.. Stabile Framerate wollte ich schon so auf die 100fps zielen.. hab mich in den letzten Jahren im 30 - 60 fps aufgehalten und das ist mir eindeutig zu wenig.. 60 fps waren nie konstant im Closefight bei FPS Games hatte ich auch ordentliche drops zu vemerken bis gar 20 fps.. @Nihonium Würde gerne damit für die nächsten 3-5 Jahre gerüstet sein.. Spare ich wirklich so krass? Ansonsten halt Komponenten die man nachrüsten kann erstmal sparen wie 16GB Ram statt 32GB o.Ä. Und ja mein Reallife wird bestimmt darunter leiden haha. Danke aufjedenfall an jeden der mir bis jetzt Tipps gegeben hat!
  13. 1nshad0w

    Eigenen PC bauen - PC Konfiguration

    Hey liebe Fachinformatiker, mit Bestehen der Abschlussprüfung und der Übernahme im Betrieb, dachte ich mir, kann ich mir endlich einen neuen PC genehmigen. Mein Alter PC ist ziemlich outdated.. 2011 selber zusammengebastelt. Läuft bis heute ohne einen Bluescreen oder sonstige Probleme immernoch reibungslos. Trotzdem würde ich gerne das Projekt nochmal in die Hand nehmen und mir einen zeitgemäßen, komplett neuen PC zu basteln. Jetzt frage ich euch ob ihr Hardwareseitig irgendwelche Anregungen für mich habt. Vielleicht irgendwelche Komponenten die ihr besonders empfehlen könnt, und womit ihr selbst positive Erfahrungen gemacht habt. Wichtig ist mir z.B., dass die Komponenten harmonieren und nicht im späteren Betrieb Komplikationen verursachen. Zurzeit habe ich mir mal grob einen Einkaufswagen zusammengestellt. Ich würde gerne einfach mal Eure Meinungen & Verbesserungsvorschläge hören. Geplantes Budget: 1.000€ - max. 1.200€ Geplante Komponenten (nicht endgültig, dienen nur zur Einschätzung der Dimension in welchem Rahmen ich mich aufhalte): Grafik: GeForce GTX 1060 WINDFORCE Prozessor: AMD Ryzen 5 2600X, Prozessor (ca. 210€) Mainboard: GIGABYTE GA-AB350-Gaming, Mainboard (ca. 85€) CPU-Kühler: Alpenföhn Brocken 3 (ca. 50€) Arbeitsspeicher: G.Skill DIMM 16GB DDR4-3000 Kit (ca.150€) Festplattenspeicher: Samsung 860 EVO SSD 250GB + WD 2TB HDD (zs. ca. 140€) Gehäuse: Sharkoon BW9000-W Midi-Tower (ca. 80€) Netzteil: Thermaltake Berlin 630W Der PC sollte ausreichend sein für folgende Bereiche: Video- & Bildbearbeitung Gaming evtl. Streaming Ebenso mache ich mir Gedanken um neue Maus, Tastatur und Bildschirme. Habt ihr da Empfehlung? Hab zurzeit Logitech G500 Mouse und ein Sharkoon Skiller Pro Keyboard plane aber ein komplett neues Setup. Kann ich mit der Leistung aktuelle Games auf höchster Grafik und stabiler Framerate zocken? Was würdet ihr ändern? Danke euch schon Mal! Ich hoffe auf viele Anregungen. 😛
  14. 1nshad0w

    Alles Geschafft!

    Klar, also ich hatte ein Netzwerkthema und deshalb sind die Fragen auch Netzwerklastig ausgefallen: - Redundanz - Netzwerktopologien (Ring, Stern...) - Wie ich sicherstellen konnte, dass die Kabel im Prozessumfeld geprüft und ordentlich installiert worden sind? - Was ist FDDI? - Risiken zum Projekt, Ausfall von LWL Kabeln usw..
  15. 1nshad0w

    Projekte zum Selberlernen gesucht

    Linux From Scratch (LFS) ist durchaus interessant.

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung