Jump to content

pruefer_gg

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.792
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von pruefer_gg

  1. Und wenn's an der Dateigröße scheitern sollte, dann bekommst Du eine Nachricht in Dein Postfach - und es wird gar nichts zugestellt! GG
  2. Natürlich geht das in Ordnung! Besser, als wenn Du die Vorstellung versemmelst, weil Du nicht voll fit bist! Wichtig ist, dass Du Dich wohl fühlst. Pulli mit (ordentlichen) Jeans und Herrenschuhen reicht - Anzug wäre und Krawatte wäre fast schon "overdressed". Du willst einen technischen Beruf ergreifen. Bei einem Vorstellungsgespräch gilt immer: Nicht verstellen - das gilt auch für die Kleidung! GG - der selbst Azubis einstellt -
  3. Bei der IHK Ludwigshafen reicht es, wenn Du alle wichtigen Tätigkeiten in Deinen Berichten zusammen fasst. Das läuft dann auf Monatsberichte hinaus. Wichtig ist weniger die Häufigkeit der Berichte, als der Inhalt - also dass alles drin steht, was Du getan hast! GG
  4. Ich habe nicht über Klischees geredet - sondern über Erfahrungen. Wenn sich die nicht mit Deinen bzw. Deiner Meinung decken, ist das ja okay. Dann kannst Du das ja schreiben, aber bitte ohne mich persönlich anzugreifen! Ich habe kein Problem, wenn Du mir widersprichst - dazu sind Foren da! Aber Unterstellungen halte ich für total daneben. Und, Du solltest nicht so tun, ob alle andere außer Dir nicht Bescheid wüssten. Zumindest so lange nicht, wie Du das nicht beweisen kannst! Und zumindest repeip sieht das ja ähnlich wie ich! Ich werde mich zu diesem Thema nicht mehr äußern, da aus meiner Sicht alles gesagt ist. Jeder kann sich jetzt selbst (s)ein Urteil bilden! GG
  5. Ich war nicht bei der Bundeswehr. Aber: Ich habe den einen oder anderen Praktikanten/ Mitarbeiter erlebt, der bei der Bundeswehr war. Und habe gesehen, wie schwer sich diese in eine offene Unternehmensstruktur bzw ein Team integrieren. Ich weiß, auf welche Punkte Unternehmen bei der Bewerbung Wert legen bzw. keinen Wert legen. Es geht mir auch nicht darum, diejenigen zu überzeugen, die den Weg zum Bund gewählt haben. Ich möchte nur diejenigen, die sich bisher von den Werbefilmen der Bundeswehr haben beeindrucken lassen, dazu anregen, ihr Gehirn nochmals einzuschalten und abzuwägen, bevor sie eine wichtige Entscheidung treffen! GG
  6. Wichtig ist nicht, dass Du während Deiner Ausbildung irgendwelche Zertifikate bekommst - die sind nämlich alle - gleich viel (besser: wenig) wert - ob Microsoft, Cisco oder IBM. Wichtig ist, dass Du eine gute, umfassende und vielseitige Ausbildung erhältst. Nur das zählt nämlich bei der IHK-Abschlussprüfung. Erst wenn Du eine gute Prüfung hast werden - wenn überhaupt - Zertifikate berücksichtigt. Ich würde also nicht auf i-welche Zertifikate achten, sondern auf eine gute Ausbildung und ggf. Übernahmechancen. Wenn Du dann dort anfängst kannst Du immer noch die benötigten Zertifikate machen! GG
  7. Naja, Ihr müsst halt an die Zeit danach denken. Und in der freien Wirtschaft sind Leute, die gelernt haben, nur nach Befehl und Order zu arbeiten bzw. arbeiten zu lassen, nicht sonderlich gefragt. Hier benötigt man heute - mehr denn je - Mitarbeiter, die teamfähig sind und soziale Kompetenzen haben. Dinge, die einem beim Bund nicht vermittelt bzw. gerade zu abtrainiert werden. Und das nur wegen ein paar Euronen mehr? GG
  8. @ Ulfmann: Ich hoffe, dass seien Deutschnoten so sind, dass nicht sofort auffällt, dass das Anschreiben nicht von ihm sein kann - sonst wird das Bewerbungsgespräch hart. @ Lows: Bild immer aufkleben. Ich hoffe, Du hast ein ordentliches von einem Fotografen machen lassen! GG
  9. Die Schule empfehle ich Dir, weil Du sonst ein Loch in Deinem Lebenslauf hast - nicht weil man sie fachlich bräuchte. Und weil Du vielleicht auch etwas darüber erfährst, was Deine zukünftige Ausbildung so beinhaltet. Damit Du nicht wieder blind in eine Ausbildung rennst, bei der Du nicht weißt, was auf Dich zu kommt! GG
  10. Es gibt sie ein- und zweijährig. Aber wie wär's, wenn Du Dich selbst im Internet 'mal schlau machst. Also angehender Fachinformatiker/ ITA solltest Du zumindest Suchmaschinen beherrschen! BTW: Was hast Du Dir für Ausbildungsbetriebe rausgesucht, wenn Dir der eine so kurzfristig absagt und der andere Dich 12 Std. malochen lässt? Was uich in diesem Zusammenhang allerdings nicht verstehe: Gefällt Dir nur die Firma nicht - oder der Beruf? GG
  11. Prüflisten gehören nicht in die Doku selbst - sondern in den Anhang. Und sie gehören da vollständig hinein. Und wenn ein Projekt mit 20 Clients genehmigt wurde (was per se schon nicht sinnvoll ist), dann gehören alle Ergebnisse in den Projektanhang. Es muss ja im Zweifelsfall nachvollziehbar sein, dass auch alle 20 Installationen erfolgreich waren! GG
  12. Das ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich! Wobei ich bei Unternehmen, die zum "Probearbeiten" einladen prinzipiell skeptisch wäre. Du sollst ausgebildet werden und nicht arbeiten. Was wollen die da also feststellen, was man in einem AC nicht viel besser herausfinden kann! GG
  13. 1.) Du kannst Deine Ausbildung während der Probezeit ohne Angabe von Gründen kündigen/ beenden. 2.) An Berufsfachschulen macht man (z.B.) den ITA (Informationstechnischer Assistent). Dieser Abschluss hat in der Wirtschaft keinen besonders hohen Stellenwert und wird häufig nur zur Vorbereitung für eine anschließende duale Ausbildung gesehen. 3.) Hierfür kommen der FIAE (Programmierer) oder der FISI (System - und Anwenderunterstützer) in Frage. Genaueres findest Du im Internet. Gestatte mir noch eine persönliche Anmerkung: Ich finde es etwas eigenartig, dass Du nach so kurzer Zeit mit Deinem Ausbildungsberuf unzufrieden bist. Hast Du Dich nicht ordentlich informiert? Und: Über Deine angestrebte Alternative weißt Du auch nicht sonderlich viel. Beides dürfte Dir in einem Vorstellungsgespräch zu schaffen machen. Überlege Dir also nochmal genau, ob Du das bzw. was Du machen willst! GG
  14. Sicherheitshalber würde ich alle Prüflisten in den Anhang hängen. Du bekommst ja bestimmt mehr als eine Prüfliste auf eine Seite! GG
  15. Bewerbe Dich schnellstmöglich, da - wie Du sagst - bei vielen Firmen die Bewerbungsfrist für 2010 schon (fast) 'rum ist. Je länger Du wartest, desto weniger Möglichkeiten hast Du. Am Ende bleiben (fast) nur die Betriebe übrig, denen kurz vor Ausbildungsbeginn einfällt, dass sie für ein wichtiges Projekt noch billige Arbeitskräfte benötigen. Das Praktikum in den Weihnachtsferien kannst Du machen - aber UNABHÄNGIG von Deiner Bewerbung. Auf der anderen Seite muss ich sagen, dass Du schon recht gute Vorstellungen von Deinem angestrebten Ausbildungsberuf hast. Das sollte einem zukünftigen Ausbilder/ Arbeitgeber als Motivation bzw. Motivationsnachweis reichen. Ein Betrieb, der mehr Fachwissen von Dir verlangt erregt zumindest den Verdacht, dass er nicht ausbilden will, sondern nur eine billige Arbeitskraft benötigt (s.o.) GG

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung