Jump to content

mharms

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    88
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von mharms

  1. Ok danke. Noch jemand oder ist das die allgemeine Meinung?
  2. Moin Jungs, wieder das leidige Thema mit dem Einstiegsgehalt. Ich habe zwar schon eine Zahl im Kopf, möchte euch jedoch um Rat bitten, bevor ich danebenliege. Hier die obligatorischen Informationen: --------------------- Alter: 23 Wohnort: Niedersachsen nähe Bremen. Letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): FIAE Sommer 2012 Berufserfahrung: Nada Vorbildung: Informatikgymnasium FS-Reife Arbeitsort: Ländliche Zweigstelle nähe Bremen Grösse der Firma: ca 160 Mitarbeiter im Betrieb, >5000 im Konzern Tarif: Nein Branche der Firma: IT-Dienstleistungen Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 40 Arbeitsstunden pro Woche real: 40 gelegentlich mehr, schwer zu schätzen. Mögliche Überstunden sollen mit Gehalt vergolten werden, werden nicht vermerkt. Gesamtjahresbrutto: Darum gehts. Anzahl der Monatsgehälter: 12 Anzahl der Urlaubstage: 28 Sonder- / Sozialleistungen: VL, sonst keine. Variabler Anteil am Gehalt: Nein Verantwortung: Software-Entwicklung und stellvertretene Administration. Bei der Entwicklung besteht volle Eigenverantwortlichkeit, sprich direkter Kontakt mit dem Auftraggeber. Planung/Konzepte, Realisierung, Test und Wartung werden von mir direkt übernommen. Zeiteinschätzung im Vorfeld sowie Einweisung des Kunden sind alleinig von mir durchzuführen. Es handelt sich hierbei hauptsächlich um .Net basierte Anwendung (C#, VB.Net) zur Lösung von Problemen im Maschinenbau und der Fertigung. Gelegentlich auch VBA-Makros. Es existiert kein direkter Abteilungsleiter der Entwicklung. Außerdem werden Anwendungen für den firmeninternen Bedarf erstellt/gewartet (ASP.NET, MySQL usw.). Bei der Administratonsvertretung handelt es sich um die Server und Netzwerke der Zweigstelle. Also Proxy/FTP-Server, Arbeitsplatzrechner etc. Hier unterstehe ich jedoch einem direkten Vorgesetzten. Bisher habe ich in der Ausbildung einige Systeme/Lösungen erstellt, welche häufig Verwendung finden und regelmäßig angepasst werden müssen. ----------------------------- Ich glaube das wars ersteinmal. Hoffe das reicht euch und danke schonmal fürs lesen. Sollte etwas noch unklar sein, fragt mich bitte. MfG, Marco
  3. Damals auf dem IT-Gym haben wir "C++: Objektorientiertes Programmieren von Anfang an" aus dem rororo Verlag genutzt. Kann ich sehr empfehlen. Wenn du allerdings nichts mit C am Hut hast, könnte das irritieren. Das OOP Prinzip und Anwendung ist dort ziemlich gut erklärt. Immer schön mit praktischen Beispielen, außerdem ist afos Tipp auch sehr gut. MfG, Marco
  4. ca. 35 Min mit dem Auto ... andere Möglichkeit gibt es leider nicht :/ Dennoch eine erträgliche Zeit wie ich finde.
  5. Moin, ich schreib jetzt auch mal was ernsthaftes. Alltag sieht wie folgt aus: Morgens Rechner hochfahren und bis der fertig ist mit Kollegen einen Kaffee trinken. Dann an Softwareprojekten arbeiten, mal Individual-Software, dann Web-Anwendungen usw. Dabei bin ich mein eigener Herr. Hauptsache das Programm wird zum Abgabetermin fertig und läuft "problemlos" *hust*. Je nach Laune mach ich an einem Tag etwas Oberfläche an einem anderen Tag Code usw. Man darf nur nicht den Überblick verlieren. Dann gibt es noch abweichende Tätigkeiten. Interne Probleme wie z.B. Printserver geht nicht, Rechner geht nicht, gelegentlich dem Support bei Problemen Tipps geben, Hardware basteln, Rechner aufsetzen, Dokus schreiben, Server warten. Ich freu mich immer wenn ich mal beim Vertrieb oder Support sitze und Abwechslung bekomme. Ich kann mich erfreulicherweise nicht darüber beschweren, dass ich immer das Gleiche machen würde. Auch wenn ich an sich FIAE lerne, hab ich genug mit Servern und Netzen zu tun (natürlich nicht vergleichbar mit FISI). Letztendlich kommt der Alltag natürlich sehr stark auf den Betrieb an. Ich kann zum FIAE sagen, dass die meiste Arbeit (meiner Meinung nach) nicht aktiv vor dem Bildschirm geschieht. Wenn du nicht in einer Abteilung sitzt, die bereits geplante Programmabläufe vorgesetzt bekommt, passiert der größte Teil in deinem Kopf und/oder auf dem Papier. Ich mach gerne mal die Monitore aus und arbeite handschriftlich, um mich genauer auf ein Problem zu konzentrieren. Je nach Firma kann es auch sein, dass du designst (komisches "Wort") und z.B. Pictogramme/Icons erstellst. Ich finde die Trennung von FIAE und FISI etwas schade, aber in manchen Firmen lernst du als FIAE wirklich NUR Programmieren bzw. das von dir angesprochene "10 Stunden lang am Tag vor der Scheibe [...] nur Zeilen am schreiben". Müsste man beim Vorstellungsgespräch vorsichtig erfragen. MfG, Marco
  6. Ich geh immer weite Strecken zur Kaffemaschine... sehr abwechslungsreich
  7. *Grummel* ich hab immer noch nichts.
  8. Jopp so hab ich das auch verstanden
  9. Was haben solche Berechtigungen damit zu tun, wenn das Programm z.B. nicht auf das Netzwerk oder eine bestimmte Platte zugreifen soll, um z.B. Fehleingaben zu verhindern? Soll der Benutzer komplett eingeschränkt werden, weil dieses eine Programm das beinhalten soll? Und nebenbei: warum verstehen es manche Leute nicht, dass das anzweifeln der Aufgabe des Thread-Erstellers keine Antwort auf die gestellte Frage ist und demnach einfach überflüssig ist und niemanden interessiert.
  10. Das zieh ich mal zurück, hab's falsch verstanden
  11. Moin, mach doch ein ArrayCopy. Kopiere nur die ersten 8 Elemente. Hier die Infos: Klick! Edit: Würde bei dir so aussehen-> System.arraycopy(row_cache[x], 0, copybook[x] , 0, 8);
  12. Moin, du musst das wohl komplett neu schreiben. Stichwort Directory- und FileInfo Klassen. Die GetOpenFileName der WinApi fällt auch flach, die hat keine Parameter, wie der Ordner-Dialog der WinApi. Schade, dass ich dich enttäuschen muss. Aus meiner Sicht gibt es da keine Alternative, aber vielleicht gibt es hier ja noch jemanden, der mehr weiß.
  13. Moin Leute, ich hab in der Suche bisher keine Beiträge mit diesem Thema gefunden. Von daher: Hat jemand von euch schon die Ergebnisse für die Zwischenprüfung (egal welcher Fachbereich) erhalten? Läuft ja Zentral ab, also denk ich mal, man wird ungefähr alle gleichzeitig bekanntgeben. Auch wenn einzelne Prüfungen per Hand überprüft werden müssen, finde ich die aktuelle Wartezeit doch etwas sehr lang. (Soll ja jedes Jahr so sein :/)
  14. Vielleicht spricht Spy++ irgendwie die Form so an, dass sie einen repaint, validate oder dergleichen feuert. Dafür müsste man jetzt den Code von Spy++ vorliegen haben. Etwas mehr Arbeit wäre es, sich selbst eine form zu schreiben welche die gleichen Ebenen an handles besitzt wie die form die dir gerade Probleme macht und einfach mal per eventhandling und debugger reinzugucken, was Spy++ da so macht. EDIT: Das ist natürlich ein kürzerer Weg
  15. Moin erstmal, also ich hab das bisher so verstanden: Du holst dir das handle als long durch spy++ und benutzt die findwindow() um das Fenster zu holen. Eigentlich hätte ich dir jetzt auch Klotzkopps Vorschlag vorlegen wollen. Aber das scheint ja nicht zu funktionieren oO. Hast du schon versucht, dir erst mit findwindowA() über die caption das handle zu holen und darauf hin das Fenster mit wiederum diesem handle? Dann kannst du dir ja davon die child handles holen. Vllt spuckt dir Spy++ irgendwie nicht das Richtige aus... wie auch immer. Würde dann aber nicht erklären, warum dein Programm nach refresh von Spy++ funktioniert. Das klingt vielleicht überflüssig, aber das Problem erscheint mir so merkwürdig, dass merkwürdige Lösungen den Erfolg bringen könnten Und umso länger ich das schreibe, umso absurder erscheint mir mein Vorschlag, aber wer weiß. Das Problem hat mich ziemlich neugierig gemacht. Solltest du irgendwann die Lösung finden, schreib sie doch bitte hier rein. MfG, Marco
  16. Moin, danke erstmal für die Antworten. Hm substring fällt aus. Javascript benutze ich immer äußerst ungern (ist so ne persönliche Abneigung ) Wäre aber auch eine Möglichkeit.
  17. Moin moin, ich hab gerade ein kleines Problem mit einem Datagrid innerhalb einer ASP.net Anwendung. Die Situation ist folgende: Es werden Daten aus einer MySQL Datenbank gelesen und diese gehen als Datenquelle an das Datagrid. Das Problem: Eine Spalte erhält eine Seriennummer aus 16 Zeichen (String) Diese enthält innerhalb der Datenbank keine Leerzeichen. Also z.B.: 1234567899876543 Nun möchte ich aber (am besten über Data Formatting Expression des Datagrids) diese Zeichenkette in Blöcke aufteilen. In diesem Fall also 1234 5678 9987 6543 Nun erahne ich, dass es mit Strings wohl leider nicht so machbar ist. Hat jemand von euch eine Idee, wie ich mein Vorhaben realisieren kann, ohne an dem Datenobjekt zu basteln? Vielen Dank im Voraus, Marco
  18. Sowas aber auch, wie kommt das denn hier hin
  19. Ich denke das könntest du verlangen, wenn nicht sogar etwas mehr (nicht leicht bei der Betriebsgröße). Allerdings würde ich niemals private Gründe wie "Lebensstandard halten" als Argument heranziehen. Argumentier lieber mit deiner geleisteten Arbeit und wie du den Betrieb ergänzt und dergleichen.
  20. Gibts auch als Lösung mit Hardware-Komponente. DKS Startseite: Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Funktioniert einwandfrei
  21. Hi, ich kann dir vielleicht ein paar Denkanstöße geben. Falls du Client Maschinen zur verfügung hast: Ein Netzwerk mit ActiveDirectory. Verschiedene "Laufwerke" nach theoretischen Abteilungen. Also hast du z.B. eine Buchhaltung die nicht das Laufwerk der Entwicklung sieht und z.B. die Administratoren die alles sehen. Andere Idee: Ein Intranet. Du verteilst IPs an die Clients, nach denen du den Zugriff auf verschiedene Intranet-Seiten einschränken kannst. Ohne Client-Maschinen: Öhh... FTP oder Mailserver vielleicht? Server ohne Client wär aber auch hier ziemlich witzlos mfG, Marco
  22. Hi Gvigan, ich danke dir 1000mal für deine Lösung Funktioniert prima. Dafür gibts beide Daumen hoch mfG, Marco
  23. Moin, Verzeihung erstmal für den Thread-Titel. Es war mir nicht möglich, das Problem so kurz auf den Punkt zu bringen Also Problemstellung: Eine Asp.net Seite kennt den Ort eines .zip-Archives im Active Directory (als Link). Man klick in Firefox auf diesen Link und es erscheint der gewünschte "speichern unter"-Dialog. Klickt man im IE auf diesen Link, wird der Inhalt des .zip Archivs im Windows Explorer geöffnet, was absolut unpassend für meine Zecke ist. "file://" Davor brachte auch nicht die gewollte Erlösung Meine Frage jetzt natürlich: Wie verhindere ich diesen Vielen Dank im Voraus, Marco
  24. Hi, du musst dir IP-Adressen wie Anschriften vorstellen. Damit können Rechner im Netzwerk genau bestimmten wo der Rechner "wohnt" und wie man ihn erreichen kann. Was die einzelnen Felder bedeuten hängt von der Subnetmaske ab. Diese bestimmt zuzosagen, wo der Name der Straße beginnt und welche Zahlen der IP für die Hausnummer stehen. Sagen wir du hast die IP 10.156.20.3 Lautet die zugehörige Subnetmaske 255.255.255.0 heißt das, dass die Straße 0.156.20 heißt und die Hausnummer 3 gemeint ist. So kommen deine Datenpakete bei dem richtigen Haushalt an. Würde die Subnetmaske 255.255.0.0 lauten, würde die Straße 10.156 heißen und die weiteren 2 Felder würden die Hausnummer angeben. So kannst du zum Beispiel in einem Netzwerk mit der Subnetmaske 255.255.255.0 einen Rechnergruppe im "Bereich" 10.156.20.XXX aufbauen und eine Rechnergruppe im "Bereich" 10.156.100.XXX und da diese nicht in der gleichen Straße wohnen, sind sie keine Nachbarn und können nicht direkt miteinander sprechen. Ich hoffe ich beleidige dich nicht, weil ich es zu rudimentär beschrieben hab mfG, Marco

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung