Jump to content

sylenz

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    95
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über sylenz

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

1.090 Profilaufrufe
  1. sylenz

    Studiumsoptionen während Berufstätigkeit

    Ich empfehle dir intensiv Fernstudium-infos.de durchzulesen, dort gibt es extrem viele Erfahrungsberichte zu allen möglichen Hochschulen. Ich selbst habe dort auch über mein Inf. Studium bei der WBH geschrieben. Das Studium fand ich gut, die geringen Präsenzphasen (obligatorisch sind das 3) kamen mir als Familienvater gelegen. Abschluss in der Regelstudienzeit war gut machbar, hab aber auch extrem viel dafür getan und schon einige Jahre BE. Generell ist das studium ja berufsbegleitend ausgelegt und es wird BE erwartet. Geht aber auch ohne. Ein Kommilitone den ich getroffen habe, war erst 16 und noch auf dem Gymnasium. Es geht ziemlich viel 🙂
  2. sylenz

    Erfahrungsbericht Studium

    Ein wahnsinnig unreflektiertes und undifferenziertes Ausgangspositing, das ich gerade von einem Akademiker nicht erwarten würde. Da spricht extrem viel persönlicher Frust raus. Mein Mitgefühl! Es kommt natürlich immer auf die individuelle Ausgangslage an, ob ein Studium (auch monetär) sinnvoll ist. Es muss ja auch kein Uni- Studium sein, bei den meisten FHs spart man sich Beweise, o.ä. Leistungsträger benötigen u.U. kein Studium, aber Deutschland ist nunmal Zertifikatsland. Deine Milchmädchenrechnung mit den Verdienstmöglichkeiten ist so platt, da braucht man gar nicht drüber diskutieren. Ein Studium ist immer ein Türoffner zu besser dotierten Jobs und gegen Arbeitslosigkeit. Trotzdem würde ich auch eher zu einem Fernstudium raten. Da entfällt der Geldverlust zu einem großen Teil. Und ein B.Sc.Ist auch "nicht mehr" als eine erste Berufsausbildung. Und es ist definitiv ohne Mathe LK und mit mittlerer Reife möglich. Anstrengend und zeitaufwendig ist es natürlich, es gibt halt nix geschenkt.
  3. sylenz

    Bachelor Informatik Fernuni Hagen oder WBH?

    Es gibt auch Studien-Stipendien und z. B. 10%Rabatt wenn man sich zu zweit anmeldet
  4. sylenz

    Bachelor Informatik Fernuni Hagen oder WBH?

    Ich habe an der WBH "reine" Informatik studiert. 3 Jahre sind gut möglich, wenn man sich reinhängt. Angewandte Informatik sind dann ja 7 Semester, also ein halbes Jahr länger. Ob Uni- oder FH-Abschluss ist im Berufsleben meist egal. Lieber einen (sehr) guten FH-Abschluss, als eben mittelmäßigen Uni-Abschluss. Wenn du die Kohle für die WBH hast, nimm die ;-). Die Betreuung war okay und die Repetitorien vor Ort helfen meist zusätzlich.
  5. sylenz

    Wirklicher Wert des Operative Professional

    Welche Unternehmen wären das? Mir ist noch kein einziges begegnet. Hast du da konkrete Erfahrungswerte oder sind das nur reine Spekulationen und eigenes Dünkel? Im Bezug zum ÖD (und Artverwandtes, beispielsweise das Fraunhofer) habe ich bisher nur gehört, dass ein OP oder Techniker rein gar nichts bringt. Da zählt nur ein Hochschulstudium.
  6. Direkt helfen kann ich dir leider nicht, aber ein solches Programm sollte in so ziemlich jeder Sprache ein 20-Zeiler sein. Geht vermutlich schneller sich so ein Programm selbst zu erstellen, als zu suchen ;-)
  7. sylenz

    SQL Rang

    Welches DBMS? Je nachdem kannst du dir mit z.B. Dense_Rank einfach eine zusätzliche Spalte mit der Position erstellen und diese zu dem User ausgegeben.
  8. sylenz

    FIAE Ausbildung mit Studiumabschluss

    Warum nicht gleich einen nicht konsekutiven Master anstreben? Geht schneller, ist fordenderer und bringt dir mehr Renommee und Gehalt. Die für dich relevanten und interessanten Inhalte einer Ausbildung bringst du dir als Akademiker autodidaktisch bei. Ich sehe da überhaupt keinen Vorteil in einem solchen Rückschritt. Dass die Firmen bei dir Schlange stehen, damit du ihr Azubi wirst, wundert mich nicht.
  9. Wo ist der Widerspruch, wenn ein Konzern mit über 21k Mitarbeitern Stellen in unrentablen Bereichen streicht und neue Stellen anderswo schafft?
  10. sylenz

    staatlich geprüfter Informatiker oder Studium

    Wenn es denn so wäre, würde ein Vollzeitstudium ja überhaupt keinen Sinn machen, denn dann wäre dein Informatiker ja mehr wert. Klingt komisch und halte ich für nicht glaubwürdig. Im Normalfall kannst du dir evtl bei kooperierenden HS 2-3 Semester zum Bachelor abrechnen lassen. Das ist dann aber auch das Höchstmaß der Gefühle. Wenn Du so faul bist würde ich wenn überhaupt die schulische Ausbildung machen, da kann man mit Grips noch was wett machen. Im Studium erfolgt dann nach 4 Semestern spätestens die Exmatrikulation.
  11. sylenz

    FiSi oder ITA mit anschl. Studium?

    Gerne, Motivation ist alles! Die Aussage verstehe ich so nicht. Da hast Du vermutlich einen Denkfehler. Natürlich leistest Du normalen Dienst, wenn Du keine Ausbildung anfängst. Aber ob Du dann automatisch nach neuem Recht behandelt wirst und somit nach (!) der Wehrdienstzeit länger Übergangsgebührnisse erhältst, halte ich für sehr fraglich. Stimme das auf jeden Fall mit dem BFD ab! Ansonsten verlierst Du - wie gesagt - faktisch ein Jahr Gehalt, denn wenn Du bereits dieses Jahr mit der Ausbildung bei vollen (!) Bezügen beginnst, bist Du auch ein Jahr früher fertig. Ansonsten brauchst Du entsprechend länger und erhältst nicht mehr die vollen Bezüge, sondern nur noch den Abschlag. Natürlich! Unbedingt darauf bestehen! Das ist die beste Klausel an der ganzen Dienstzeitversorgung. Es ist mir schleierhaft wie irgendein SAZ jemals darauf verzichten kann früher in die Aus-/Weiterbildung zu gehen. Deswegen wurde das ja auch abgeschafft. Nutze es!
  12. Die ganzen Rechtschreibfehler sind in der Version, welche Du verschicken willst, aber nicht mehr enthalten - oder? Das Anschreiben ist halt etwas dünn. Wenn man sonst nichts vorzuweisen hat, geht es wohl nicht anders und ist m.E. nach okay. Praktika oder sonstige (professionelle) Berührungspunkte wären schon extrem hilfreich. So klingt das alles nach heißer Luft, welche nicht belegbar ist. So einen Bewerber kann man natürlich einladen, aber es besteht ein erhebliches Risiko. Da gehen die AG vermutlich eher auf geradlinigere Lebensläufe ein. Schonmal über ein Praktikum als ersten Schritt nachgedacht?
  13. sylenz

    FiSi oder ITA mit anschl. Studium?

    Evtl. ist ja noch ein Wandel vom alten zum neuen Recht möglich. Würde ich definitiv mal mit dem BFD abklären, falls Du die vorzeitige Freistellung nicht nutzt! Das ist ansonsten ziemlich viel verschenktes Geld. Ich sehe da grundsätzlich folgende Möglichkeiten: Fern-FHR während der Dienstzeit und danach auf Staatskosten studieren Ausbildung während der Freistellung beginnen (zur Not ITA) Umwandlung der Dienstzeitversorgung in neues Recht + Ausbildung FiSi ab 2019. Besuch einer Bundeswehrfachschule um die FHR zu erlangen Die FHR ist m.E. nur wegen dem Mathe-Anteil notwendig und sinnvoll wenn Du studieren willst. Insofern würde ich persönlich eher eine Ausbildung + FHR als direkt das Fachabi zu machen. Die FiSi-Ausbildung ist qualitativ vermutlich (!) hochwertiger, wenn Du aber raus aus der Truppe willst und nicht nach neuem Recht behandelt wirst, würde ich das auf jeden Fall versuchen zu nutzen und dann den ITA machen (wenn keine FiSi-Stelle). Du verzichtest ansonsten auf ein komplettes Jahr an Dienstbezügen während der Ausbildung! Meine Mittlere Reife war übrigens noch etwas schlechter als Deine und ich hab später auch ein 1,x Informatik-Studium geschafft. Mit ausreichend Motivation geht das :-)!
  14. sylenz

    FiSi oder ITA mit anschl. Studium?

    Moin, wenn du dich noch bis 2019 verpflichtet hast, warum suchst du dann überhaupt schon für 2018? Die vorzeitige Freistellung gibt es ja nicht mehr. Aus rein praktischer Sicht würde ich dir sehr empfehlen, noch während der Dienstzeit das Fachabi im Fernstudium / Abendschule zu machen oder zumindest zu probieren. Dann siehst du ob du Mathe im Studium packst, besonders, wenn die MR so dürftig war. Die Kosten übernimmt ja vermutlich der BFD. Im Anschluss kannst du dann ohne finanzielle Sorgen mit deinen Übergangsgebührnissen in Vollzeit studieren (als Z8 sind das jetzt ca. 2 Jahre?). Diesen Luxus haben nicht viele. Den Umweg über eine Ausbildung verstehe ich bei dem Ziel Studium nicht.
  15. Du hast dir sicher viel Mühe gegeben, aber auf mich wirkt auch der Entwurf leider gar nicht gut. Viel zu pathetisch. Wirkt sehr weltfremd. Solche Heldentaten sind im Arbeitsleben eher selten. Mich spricht der Text nicht an, aber vielleicht gibt es ja einen Personaler dem das etwas gibt. Mein Tipp: Bleib bodenständig, schreib wer du bist, was dich ausmacht und deine Stärken. Und belege das mit Beispielen. Bloß keine Phrasen dreschen.
×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung