Zum Inhalt springen

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'inventarisierung'".

  • Suche nach Stichwörtern (Tags)

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Forum
  • Ausbildung/Job
    • Ausbildung im IT-Bereich
    • IT-Arbeitswelt
    • IT-Weiterbildung
    • Stellenangebote für Fachinformatiker
    • Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
  • Prüfungsforen
    • IHK-Prüfung allgemein
    • Prüfungsaufgaben und -lösungen
    • Abschlussprojekte
  • NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen
    • Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker
    • Für Anwendungsentwickler und Programmierer
  • Fachliche Foren
    • Administration
    • Programmierung
  • Sonstiges
    • News und Feedback zu Fachinformatiker.de
    • Small Talk
  • Gaming Club's Allgemeine Themen
  • Gaming Club's Games
  • Coffeehouse's Themen
  • Coffeehouse's Soap
  • Fachinformatiker.de Treffen's regionale Treffen
  • FIAMC - Fachinformatiker Auto & Motorrad Club's Themen

Kalender

  • Pruefungen-events
  • Gaming Club's Verabreden zum Zocken
  • Fachinformatiker.de Treffen's Kalender

Blogs

Es gibt keine Einträge zum Anzeigen.

Es gibt keine Einträge zum Anzeigen.


Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Website


Ort

3 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, auch meine Wenigkeit hat soeben den ersten Entwurf des Projektantrags fertiggestellt und wird noch dieses Halbjahr im Bereich der Systemintegration von der IHK-Osnabrück (Niedersachsen) geprüft. Unter meiner kurzen und knappen Anrede könnt Ihr meinen Entwurf inspizieren und genaustens unter die Lupen nehmen. Über Feedback und Verbesserungsvorschläge wäre ich sehr dankbar, da mir der Antrag etwas mau vorkommt. Natürlich bedanke ich mich schon jetzt im Voraus! --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 1.* Projektbezeichnung Evaluierung, Installation und Konfiguration einer Domänen übergreifenden Inventarisierungssoftware für Hardware, Software und Lizenzen 1.1* Kurzbezeichnung der Aufgabenstellung Die Aufgabe besteht darin eine zentrale umfangreiche Inventar Datenbank von Hardware, Software und deren Lizenzen mithilfe einer Softwarelösung anzulegen. Hierbei ist es wichtig die Vorgaben des Betriebskonzepts 2018, welche von der Dampfmaschinen AG gestellt werden, einzuhalten. 1.2* Ist-Analyse Die Autohaus Schulze & Schultze GmbH ist eine Vertriebs- und Handelsgesellschaft der Dampfmaschinen AG. Mit mehr als 220 Angestellten umfasst Sie vom klassischen dialogorientierten Service und dem Verkauf von Neu- und Gebrauchtwagen, unter anderem auch umfassende Mobilitätskonzepte. Die IT-Abteilung der Autohaus Schulze & Schultze GmbH, hat derzeit keine klare Struktur zur Inventarisierung von Hard- und Software. Das führt dazu, dass mit der Zeit mehrere Inventarlisten entstanden, welche nur teilweise aktuell oder vollständig sind. Ein weiteres Problem stellen die Lizenzen jeglicher Softwarearten dar. Diese sind nur vom jeweiligen Anbieter einsehbar und die Ablaufdaten, sowie die Anzahl freier Lizenzen, werden nur zum Teil dokumentiert. 2. Zielsetzung entwickeln / Soll-Konzept 2.1 Was soll am Ende des Projektes erreicht werden? Am Projektende soll eine zentrale, umfangreiche und übersichtliche Datenbank aller Hardware, Software und Lizenzen entstehen. Außerdem soll eine Benutzeranleitung erstellt werden um zukünftigen Mitarbeitern den Einstieg in die Software zu erleichtern. 2.2* Welche Anforderungen müssen erfüllt sein? Folgende Anforderungen sollen durch das Projekt erfüllt werden: - zentrale Datenbank für Hardware, Software und deren Lizenzen - zukünftig automatisierter Import aller Netzwerkgeräte - kostenlose oder kostengünstige Softwarelösung Damit das Projekt als erfolgreich gilt, müssen Anforderungen wie Mitarbeitereinsparung und Zeitreduktion erfüllt sein. 2.3* Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden? Die folgenden Einschränkungen müssen berücksichtigt werden: - Kostenaufwand der Software - Installationsaufwand - Einhaltung des Betriebskonzepts der Dampfmaschinen AG - Importmöglichkeit verschiedener Hersteller und Betriebssysteme - Support vom Hersteller - Aktualität der Software 3. Projektstrukturplan entwickeln 3.1* Was ist zur Erfüllung der Zielsetzung erforderlich? Das Projektziel ist es eine Lösung zur automatisierten Inventarisierung von Clients, Hosts, SMTP-Geräten und Lizenzen aller Art zu finden. Anschließend soll diese konfiguriert und in die Testumgebung implementiert werden. Die Software soll im Netzwerk nach bereits- und neu angemeldeten Geräten suchen und Einträge in der Datenbank ändern und integrieren. Hierzu müssen verschiedene Softwarelösungen ermessen werden. Daraus sollen die folgenden Ziele erreicht werden: - geringerer Zeitaufwand bei Ablauf von Lizenzen o schon vor Ablauf Maßnahmen treffen können - geringerer Aufwand für die Mitarbeiter o mehr Zeit für andere Tätigkeiten welche die Aufmerksamkeit eines Mitarbeiters benötigen - ältere Hardware entdecken und ausrangieren - ungebrauchte Lizenzen zur Wiederverwertung aufspüren 3.2* Hauptaufgaben auflisten - Projektdefinition - Projektplanung - Projektrealisierung - Testphase - Projektauswertung - Erstellung der Projektdokumentation 3.3* Teilaufgaben auflisten - Projektdefinition ● Ist-Analyse ● Soll-Zustand - Projektplanung ● Recherche nach geeigneten Softwarelösungen ● Produktvergleich und Entscheidung ● Wirtschaftlichkeit eruieren - Projektrealisierung ● Installation und Konfiguration der Software in die Testumgebung ● Erstellen von Hardware-, Software- und Lizenz-Vorlagen - Testphase ● Automatisierte Inventarisierung testen ● Abschließender Test und Inspektion - Projektauswertung ● Soll/Ist-Analyse - Erstellung der Projektdokumentation 3.4 Grafische oder tabellarische Darstellung 4.* Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden Projektdefinition 2 Stunden Projektplanung 4 Stunden Projektrealisierung 13 Stunden Testphase 5 Stunden Projektauswertung 3 Stunden Erstellung der Projektdokumentation 8 Stunden Gesamt 35 Stunden
  2. Hallo zusammen, ich würde mich freuen, wenn sich der ein oder andere Zeit für mein Projektantrag nehmen würde. Ich kann nicht wirklich einschätzen ob in dem Thema die fachliche Tiefe genügt und ob das Thema nicht zu umfangreich ist. Vielen Dank schon mal im Vorraus. Projektantrag 1. Projektbezeichnung Implementierung eines Asset Management System zur Inventarisierung und Verwaltung von Hardware, Software und Lizenzen 2. Ausgangssituation ( Ist-Analyse ) Die IT-Abteilung meines Ausbildungsbetriebes, der Firma *****, hat derzeit keine klare Struktur zur Inventarisierung von Hard- und Software. Das führt dazu, dass mit der Zeit mehrere Inventarlisten entstanden, die nur teilweise aktuell oder vollständig sind. Weiterhin wurden nicht alle Administratoren in den Bearbeitungsvorgang dieser Listen eingewiesen, wodurch jeder auf seine Weise die Dateien bearbeitet. Mit der Zeit haben sich außerdem auch unterschiedliche Inventarisierungssticker für IT-Systeme im Betrieb verteilt. Das Fazit daraus ist eine schwierige Nachvollziehbarkeit der Hardware. Ein weiteres Problem stellen die Lizenzen jeglicher Softwarearten dar. Lizenzen sind nur vom jeweiligen Ansprechpartner einsehbar. Ablaufdaten und Anzahl der freien Aktivierungen werden nur zum Teil dokumentiert. 3. Zielsetzung ( Soll-Konzept ) Ziel des Projektes ist die Realisierung eines Asset Management System. Dadurch soll ein zentraler Einsichtspunkt für alle Mitarbeiter der IT in die Datenbank entstehen. Dort wird man ein Einblick über alle Hard-, Software und Lizenzen im Betrieb bekommen. Zur Strukturerhaltung der Bearbeitungsabläufe soll die IT Abteilung eingewiesen und für zukünftige Mitarbeiter eine Benutzeranleitung erstellt werden. Weiterhin sollen alte Inventarnummern und –sticker durch neue ersetzt werden. Bei dem Falle eines Lizenzablaufs soll der Server per Email alle Administratoren warnen. 3.1 Anforderungen an die Softwarelösung - Importmöglichkeit von Usern durch AD/LDAP Abgleich - Importmöglichkeit von Assets und Lizenzen - Importmöglichkeit von Dokumentationen in bzw. Word oder PDF Format - Möglichkeit, Usern/Räumen Assets zuzuweisen - Versendung von automatischen E-Mails bei Ablauf einer Lizenz - Möglichkeit, die Datenbank über die Software zu sichern und wiederherzustellen - Übersichtlichens und modernes Layout - Kostengünstige bis kostenlose Softwarelösung - Aktualität der Software und stetiger Support - Möglichkeit, eine eigene Felder zu genaueren Dokumentation anzulegen - Möglichkeit, Berechtigungen für User einzurichten 4. Projektumfeld *Firma und Aufgabe der Firma* Das Projekt wird in der IT-Abteilung meines Ausbildungsbetriebes durchgeführt. Betreuter bei dem Projekt ist der zuständige Abteilungsleiter Herr *****. Zur Erfüllung der Ziele wird ein Virtueller Server aufgesetzt, der vorerst auf einem schon bestehenden ESXi-Server in einer Testumgebung laufen wird. Nach Abschluss wird dieser in der Live-Umgebung zum Einsatz kommen. Als Betriebssystem wird die Servervariante von Ubuntu genutzt. 5. Hauptaufgaben Analyse des Ist- und Soll-Zustandes - -Auflistung der derzeitigen Probleme - -Definierung von Zielen und Anforderungen an das System - -Findung und Vergleiche ziehen verschiedener Lösungsmöglichkeiten anhand der Anforderungen - -Auswahl der geeigneten Softwarelösung Installation des Ubuntu Servers - -Beschaffung des Betriebssystems - -Installation und Konfiguration des Ubuntu Servers - -Installation und Konfiguration von LAMP als Webserver - -Installation und Konfiguration von SSMTP als Mailserver Installation der Asset Management System Lösung - -Beschaffung der Software - -Installation der Software - -Einrichtung und Konfiguration - -Festlegung einer klaren Struktur Testphase - -Import von Usern und Assets - -Datenbank Backups testen (sichern und wiederherstellen) - -Testassets erstellen, bearbeiten und Zuweisung an User - -Redundanz der Datenbank überprüfen (2 User ein Asset) - -Lizenzablauf simulieren - -Berechtigungen für User und Gruppen Abschluss - -IST/Soll Vergleich - -Erstellung der Projekt Dokumentation - -Mitarbeiter in Projekt einweisen - -Erstellung einer Anleitung zur Schulung zukünftiger Mitarbeiter - -Findung von Aussichten für die Zukunft 6. Zeitplanung in Stunden Planung/Vorbereitung 7,5h - Durchführung der IST Analyse 1h - Definierung des SOLL Konzepts 1h - Definierung von Anforderungen an das System 1,5h - Suche nach geeigneter Software 3h - Geeignete Softwarelösungen mit einander vergleich und Entscheidung treffen 1h Durchführung 9,5h - Beschaffung von Betriebssystem und Software 1h - Installation und Konfiguration des Servers 1,5h - Installation der Software Lösung 1h - Einrichtung und Konfiguration der Software 5h - Festlegung einer klaren Struktur 1h Testphase 8h - Import von Usern/Assets 1h - Backup testen (sichern und wiederherstellen) 1h - Testassets erstellen, verändern und Zuweisung an Mitarbeiter 3h - Lizenzablauf simulieren 2h - Berechtigungen von Usern testen 1h Abschluss 10h - IST/SOLL Vergleich 0,5h - Erstellung einer Anleitung für Mitarbeiter 1h - Erstellung der Projektdokumentation 7h - Einweisung der Mitarbeiter in das System 1h - Definierung der Aussichten für die Zukunft 0,5h
  3. Guten Tag, ich suche momentan nach einem für unsere IT-Abteilung geeignetem Ticket- und Inventarsystem. Wir sind zurzeit 5 Mitarbeiter mit teilweise unterschiedlichen Zuständigkeiten. Anfragen werden aktuell am Telefon oder via Mail engegen genommen und die linke Hand weiß nie so recht was die Rechte ggf. schon, wie erledigt oder eben nicht erledigt hat, außerdem fehlt uns jederlicher Überblick über unsere Hard und Software. Ich möchte es jetzt wagen mit diesem zustand aufzuräumen und möchte dafür ein Ticketsystem etaplieren, welches auch gleich als Inventarsystem genutzt werden soll. Dazu möchte ich folgende Fragen an die Community stellen: Mit welchen Systemen habt Ihr bereits Erfahrungen gesammelt? Welche Funktionen liefert das System? Wie sieht es mit Datenschutz aus? /gibt es außer Cloud und Inhouse noch weitere Punkte die zu beachten sind? Gibt es Funktionen die Ihr bei eurem System vermisst? Wenn ja warum? Welche Anforderungen würdet ihr in eine Entscheidungsmatrix aufnehemen und wie gewichten?

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung