Zum Inhalt springen

GEHALT (Wiederholung aus altem Forum)


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Bezieht sich auf die Gehaltsecke http://www.fachinformatiker.de/gehalt.htm , Oliver Pollheim

Es kommt immer auf das Unternehmen an. Ich bin "nur" DV-Kaufmann (Nixdorf 1989) und konnte bisher immer feststellen, daß der fehlende akademische Titel weder bei der Gehaltsfindung noch bei der Tatsache, ob man sich Gehör verschaffen kann, ein Hindernis war. Generell sind diese Probleme proportional zur Firmengröße. Kleine Firmen können es sich nicht leisten, wohlklingende Titel einzustellen - hier zählt nur was man kann, und wie engagiert man an neue Sachen herangeht ! Auch wenn in Stellenanzeigen oft nur Akademiker gesucht werden - egal, selbstbewußt sein, bewerben. Als Ausbildungsstellen sind große Firmen meiner Erfahrung nach besser, weil dort eigene Bereiche nur für die Ausbildung existieren und dementsprechend ausgestattet sind. Nach der Ausbildung sind kleine Firmen meiner Meinung nach interessanter, fachlich und finanziell gesehen.

Ohne übertriebene Hoffnungen wecken zu wollen möchte ich noch anmerken, daß die oben erwähnte Gehaltsobergrenze nicht existiert. Beim Einstellungsgehalt sollte man ruhig etwas bescheidener sein, und erst mal Leistung zeigen. Nach der Probezeit wird es dann interessant. Gute Programmierer können durchaus 60.000-70.000 DM Einstiegsgehalt verlangen. Gut heißt, Entwicklungsaufgaben übernehmen und fast ohne menschliche Hilfe erledigen können.

BTW: Auch wir suchen Fachinformatiker...

Grüße

Cornel Brücher

Senior Consultant

TRAIAN

Internet Products AG

Konrad-Adenauer-Str. 25

50996 Köln, Gemany

Tel.: +49 (0) 221 39 80 8 - 13

+49 (0) 700 TRAIANAG

Fax: +49 (0) 221 39 80 8 - 10

Mobil: +49 (170) 56 29 49 2

mailto:c.bruecher@traian.de

http://www.traian.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

das entspricht erst mal meiner Erfahrung, ich hatte ne Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann, als ich mich 99 für eine Stelle bei einem Consultingunternehmen beworben habe. Ich habe (mit Zuschlägen) auch 3.500 - 4.000 netto gekriegt ohne irgendeine Qualifikation. Nur: 4.500 netto ist doch KLEINGELD. Meinst Du nicht, man sollte sich selbständig machen, wenn man viel Geld verdienen soll? Ich verdiene jetzt (mit nem simplen, kleinen 40 Stunden Woche Job) locker so 7.000 - 10.000 netto, und ich weiß auch , das ich das noch locker verdoppeln kann in diesem Jahr (bin gerade dabei, hehe). Von Mehraufwand als Selbständiger kann eigentlich nicht die Rede sein: Steuern macht mein Steuerberater, Rechnungen schreibe ich sowieso am liebsten und jetzt habe ich noch mehr Zeit, weil ich sogar einen Hausangestellten habe, der meine Sachen wäscht, aufräumt....

Mein Tip, an jeden, der glaubt mit diesem Job reich zu werden, ist ganz klar: Selbständig machen.

Mein Tip an jeden, der ein völlig ruhiges Leben haben möchte mit Sicherheiten und einem kleinen Gehalt: Haltet euch an Oliver. Und wer es anders sieht: Meldet euch bei mir!

Ciao

Big

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mit Oliver meinst du sicher mich und mein Statement vor einem Jahr, solange ist das nämlich her, mitlerweile habe auch ich das verdoppelt ( sogar als Angestellter) aber trotzdem klingt das sehr gut was du da schreibst.....los nenn mir Einzelheiten...........bitte

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich kenne einen guten Freund, der Gross- und Einzelhändler auslernt. Der hat überhaupt keine Aussichten nach seiner Lehre. Er wird nicht überbommen und auf die Bewerbungen hin, kamen ebenfalls nur Absagen. Seine Noten sind dafür aber sehr gut. In Sachsen findet er gar nichts und in Deutschland wie gesagt, bis jetzt nur Absagen. Ich verstehe nicht ganz Deine Situation. Wie kannst Du, wenn ich das richtig verstanden habe, nach Deiner Lehre mit so einem Super Job beginnen ?! Ich wuerde mich gern mit Dir in Verbindung setzen, denn ich interessiere mich auch für die Selbständigkeit. Anders kommt man in diesem Staat ja nicht mehr zum Zuge. Es betrifft eigentlich auch eher mich, anstatt meinen Bekannten. Ich habe es eben nur einmal anbringen wollen, weil er in dieser Berufsrichtung nicht so erfolgreich resultiert wie Du. In welcher Branche und wo hast Du Dich selbstaendig gemacht? Vielleicht brauchst Du ja sogar noch einen Fachinformatiker FR Anwendungsentwicklung. Mehr habe ich mich aber auf die Gebiete Anwendungsberatung, Vertrieb, HTML-Seitenerstellung und Dokumentation -sowie Präsentationserstellung gekuemmert. Viel Interesse zeige ich auch fuer den Verkauf von Lebensmitteln, Moebeln, Teppichen, u.v.m.. Ich bin vielseitig einsetzbar und flexibel. Ich habe schon immer alles ueberall gearbeitet, wenn man mal so sagen will. <g> Ich gebe gern noch mehr Auskunft ueber mich und meinen Lebenslauf, wenn Interesse Deinerseits besteht. Ich wuerde mich freuen, wenn wir weiterhin ueber E-Mail (manjaw@hotmail.com) kommunizieren koennten.

Mfg Manja

Meine Nachricht betrifft die Person mit dem Benutzername BigSmiley !!!

------------------

Manja Weiser

Weststrasse 78

09112 Chemnitz

0177-5457439

0371-3560467

manjaw@hotmail.com

mweiser@ibm.de.com

[Dieser Beitrag wurde von manjaw am 08. Juni 2000 editiert.]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Klar, selbständig machen... Da macht das Arbeiten eigentlich erst richtig Sinn. Man kann sich in jeder Situation bewusst machen, dass man allein und ausschliesslich fuer sich selbst arbeitet.

Mir geht das oft so, wenn ich mich total in einen Job hineinarbeite, Überstunden schiebe und sogar nachts noch daran denke, nervoes bin, bauchgrimmen vor aufregung etc..

Und wofuer das Ganze !? Fuer die Tasche von meinem Chef...

Ne, das kanns nicht sein...

Bloss... es gibt doch ca. eine Million Dinge zu beachten sind, mit Steueren, Finanzamt, Verträge, Wartung, etc. ppp.

Ich sehe da einfach kein Land, bzw.: gibt es einen offiziellen vollständigen Leitfaden, was man als Selbständiger fuer Schritte unternehmen muss !?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Genau Prof,

ich sehe das auch so, vor allem das große ABER. Denn so einfach und locker wie Big hier postet isses lange nicht. Denn dann würde sich wohl jeder Selbstständig machen. Es gibt tausend Dinge zu beachten, vor allem in diesem Bürokratenstaat. Dann sollte man allem ein gesundes Misstrauen entgegen setzen.

Tip für Manja: Jobsuche würde ich auf jedenfall im Internet empfehlen, das Arbeitsamt ist oberlahm, habe als FI für bundesweite Stellensuche schon ganze 2 Briefe bekommen. Toll nicht?

------------------

******************

*** Happy Boarding ***

******************

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

HI

Also das mit der selbstständigkeit ist so eine Sache, so rosig wie teilweise beschrieben ist es sicherlich nicht.

Wenn einer meint das einem als selbständigem das Geld in den Schoß fällt, ohne was dafür zu tun der irrt ganz gewaltig.

Wer große Summen verdienen will muß auch große Summen und Zeit investieren.

Und gerade das Risiko würde ich derzeit nicht unterschätzen. Zuviele (möchtegern) Unternehmen sind am Markt und wollen den Kunden von ihren Leistungen überzeugen und der Kunde ist nicht mehr so blöd und macht einfach sondern in der Branche herscht auch so was wie Konkurenzkampf (ja so was solls noch geben) und das heißt knallhart kalkulieren und viel Zeit investieren und dann kommt am Ende doch nur der "magere" Stundenlohn eines "normalen" Angestellten raus.

Es reicht heute nicht nur HTML und Netzwerkgrundlagen um als Provider und Webdesigner aufzutreten !

Und im privaten Bereich ist auch nicht mehr viel Geld zu holen, zu groß sind die Kenntnisse der "Söhne und Töchter".

Wer also meint mit Selbstständigkeit zum "Millionar" zu werden und das dies keine Mühen kostet, der soll ruhig weiter träumen (Ausnahme sind natürlich Marktlücken !!!).

TheFirst

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich nie selbständig gemacht, weil ich dann einen großen Teil meiner Zeit Verwaltungs- und sonstige Büroaufgaben übernehmen müßte. Als Angestellter kann ich die ganze Zeit fachlich arbeiten - mir macht das mehr Spaß.

Meine Berufserfahrung nach der Ausbildung (14 Jahre, 4 Firmen vor der aktuellen) hat allerdings gezeigt, daß man in großen Firmen eben auch viel Verwaltungsaufwand und Ärger hat. (Einer Nachbarabteilung 1 Stunde helfen - 3 Stunden Diskussionen und Verwaltungsarbeiten vorab). Eine "sehr große Elektrofirma" z.B. ist erheblich bürokratischer als die Telekom. Man hat in diesen großen Firmen einfach keinen Spaß, wenn man für gute Ideen noch angegriffen wird, weil zufällig für dieses Fachgebiet andere zuständig sind.

Für mich persönlich ist eine kleine Firma der beste Kompromiß. Andere machen den Bürokram, ich arbeite nur fachlich, und wenn ich für einen anderen Bereich Ideen habe, hört man mir zu und freut sich (oder lacht - je nach Idee wink.gif )

[Dieser Beitrag wurde von 6502 am 05. Juli 2000 editiert.]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin (hoffentlich) bald fertiger FI/Anwendungsentwicklung .....

Ich entwickle seit ca.2 Jahren nur Web Applikationen. Habe mich nun bei 3 Firmen beworben.

1 firma :62.000 Jahresgehalt

2 fimra :74.000 Jahresgehalt

3 firma :79.800 Jahresgehalt

und das immer ohne das irgendjemand mit der Wimper zuckt....

also ich kann euch nur eins sagen bewerbt euch!! und bleibt nicht in eurem Ausbildungsbetrieb.

ratet mal welches Angebot ich angenommen habe....:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also Leute!

Klar ist sich selbstständig machen nicht einfach. Aber wer es nicht versucht, der schaffts sowieso nicht, oder?

Was mir hier auffällt ist die typische "konservative" Ader der Deutschen. Alles erst von der schlimmsten Seite betrachten... Gruss an KonMaN and theFirst ;-)

In den Staaten werden Leute die mal was neues oder aussergewöhnliches probieren wollen meistens mit Bewunderung gesehen. Dort geht jemand zu einem Firmengründer und sagt:"Hey du! Tolle Idee! Könnte klappen, viel Glück!" Hier in Deutschlad hört sich das eher so an:"Bist du verrückt? Willst du pleite gehen. Und diese Bürokratie hier?! Schaffst du nicht!" Galubt mir ich habe schon so einiges erlebt.

Ich sage nur: Wer nicht wagt der nicht Gewinnt!

Oder: Was schief gehen kann das geht auch schief! Na und?! "Scheiss drauf!" Life goes on.;-)

mfg

freshman99

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung