Zum Inhalt springen

Gehaltsvorstellung - im Bewerbungsschreiben angeben oder nicht?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Leutz.

Ich find immer öfter Stellenausschreibungen, in denen gesagt wird, dass man mit der Bewerbung seinen Gehaltswunsch mitteilen solle. Ist das eigentlich ernst gemeint? Sollte man es wirklich mit der Bewerbung mitschicken? Ist es etwa so relevant bei Auswahl des Mitarbeiters? :confused: Oder einfach aus Interesse = Wer wie dreist ist? :D

Wo bringt man diese Angabe eigentlich unter? Lebenslauf oder das Anschreiben?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es nie hineingeschrieben. Grund: Wenn ein Gehaltswunsch drin steht, wirst du in erster Linie danach beurteilt. Bist du extrem günstig und will die Firma Geld sparen? Super! Wie, so hohe Gehaltsvorstellungen? Da wird nicht mal dein Lebenslauf gelesen...

So jedenfalls meine Erfahrung im Umgang mit Bewerbungen.

Wenn du aber in einem guten Job bist und eigentlich keinen brauchst und dich quasi nur umschaust, kann es gar nicht schaden, deinen Gehaltswunsch anzugeben, da dich dann nur die Firmen einladen (und du extrem viel Zeit sparst), die dich zu den Konditionen einstellen würden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es nie hineingeschrieben. Grund: Wenn ein Gehaltswunsch drin steht, wirst du in erster Linie danach beurteilt. Bist du extrem günstig und will die Firma Geld sparen? Super! Wie, so hohe Gehaltsvorstellungen? Da wird nicht mal dein Lebenslauf gelesen...

So jedenfalls meine Erfahrung im Umgang mit Bewerbungen.

Wenn eine Gehaltvorstellung gefordert ist, dann dient diese dazu, zu bemerken, ob sich der Kandidat selber richtig für die ausgeschriebene Position einschätzt.

Das hat nix mit erster-Linie - Beurteilung nach Gehaltswunsch zu tun.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Bist du extrem günstig und will die Firma Geld sparen? Super! Wie, so hohe Gehaltsvorstellungen? Da wird nicht mal dein Lebenslauf gelesen..

mag es geben, aber ehrlich gesagt kann ich mir das nicht vorstellen. Gerade wenn es um Bereiche geht, von denen viel abhängt (Datenbanken, Sicherheit etc.) werden Firmen kaum nur aufs Geld achten. Lieber einen routinierten Administrator einstellen, als einen, bei dem man jede Aktion überprüfen muss und die Gefahr besteht, dass er das 5-fache seines Gehalts an Wiederherstellungsmaßnahmen kostet.

Bei allerwelt Jobs, wie Helpdeks oder sowas, mag das dann schon eher der Fall sein.

Aber man kann auch anders herum argumentieren: Wenn jemand nichtmal in der Lage ist, alle Anforderungen an die Bewerbung zu erfüllen, in dem er alle gewünschten Angaben nennt, wie soll er dann die Anforderungen des Jobs erfüllen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da habt ihr natürlich völlig Recht!

Man sollte auf jeden Fall darauf achten, welche Firma und welche Position e ist, bei der Man seinen Gehaltswunsch angibt oder eben nicht.

Ichhabe halt gesehen, dass einige Firmen extra danach fragen, um ein weiteres, sehr ausagekräftiges Aussortier-Kriterium zu haben. Da fallen Aussagen wie "Ja der eine Bewerber hätte wirklich gut gepasst, aber seine Gehaltsvorstellungen... puhh... der ist es dann also auch nicht." Hat wie gesagt für einen Berwerber, der nicht auf den enuen Job zwingend angewiesen ist seine Vorteile.

Bei Firmen, wo das Know-How im Vordergrund steht und dafür auch entsprechend gezahlt wird, sollte man natürlich nicht darauf verzichten, sich selbst richtig einzuschätzen und seinen Arbeitswert mit anzugeben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei den Stellenausschreibungen, in denen das Gehalt verlangt wurde, habe ich dies auch im Anschreiben angegeben. Die Firmen schreiben das ja nicht ohne Grund, sondern wollen im Vorherein wissen, was sich der Bewerber an Gehalt vorstellt, ob er sich (wie hier schon oft erwähnt) richtig einschätzt, usw. Direkt nach der Ausbildung ist das evtl. nicht ganz so leicht seinen Marktwert richtig einzuschätzen. Ging mir genauso. Ich habe mich an dem Gehalt orientiert, was andere Firmen dieser Größenordnung in meiner Region gezahlt haben (habe ich größtenteils durch Kollegen oder Mitschüler aus der Berufsschule erfahren).

Wie es ist, wenn ein Unternehmen die Gehaltsangaben verlangt, der Beweber dies aber nicht erwähnt, kann ich nicht sagen. Vielleicht wird man dennoch eingeladen, vlt. aber auch nicht (da aussagefähige Unterlagen gewünscht waren mit Eintrittstermin, Gehaltsvorstellung, usw). Vielleicht kann dazu jemand anderes was sagen?

newbie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...

Wie es ist, wenn ein Unternehmen die Gehaltsangaben verlangt, der Beweber dies aber nicht erwähnt, kann ich nicht sagen. Vielleicht wird man dennoch eingeladen, vlt. aber auch nicht (da aussagefähige Unterlagen gewünscht waren mit Eintrittstermin, Gehaltsvorstellung, usw). Vielleicht kann dazu jemand anderes was sagen?

Ich verlange immer explizit eine Gehaltsvorstellung in der Bewerbung, wer dann keine abgibt hat anscheinend die Stellenausschreibung nicht richtig gelesen.

I.d.R. erhalten diese Bewerber sofort eine Ablehnung, auch wenn Sie die üblichen Ausreden "...möchte ich in einem persönlichen Gespräch ..." angeben.

Wer keine Gehaltsvorstellung angeben will braucht sich ja nicht zu bewerben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In meinem jetztigen Job hätte ich auch eine angeben sollen und habs nicht getan. Das hat sich im Nachhinein als sehr positiv herausgestellt (für mich), da die Vorstellung weit auseinandergingen. Da sie mich aber nach dem zweiten Gespräch unbedingt haben wollten, hatte ich eine sehr sehr gute verhandlungsbasis :) Hätte ich gleich meinen Gehaltswunsch angegeben, hätte man mich nicht zum Gespräch eingeladen.

Es ist also immer anders und man sollte das wohl individuell entscheiden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung