Zum Inhalt springen

Forum gesucht: zwangsweise Frühpensionierung wegen Krankheit (öffentl. Dienst)


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Zum einen gehts darum, ob das nur ne Drohung ist, um Mehrleistung/Gehorsam/was-auch-immer zu erzeugen oder ob das eine konkrete Information ist, dass schon im "Stellenplan 2008" da ne Lücke ist. Wie gut ist die "Vorwarnung" bei den Fällen, die ihr kennt? Den konkreten Fall, um dens mir geht, kann natürlich niemand kennen.

Zum anderen, falls die Drohung wirklich ne reale Ankündigung ist, wie siehts dann aus mit Rente/Pension/was-auch-immer nach etwas mehr als (nur) 10 Dienstjahren?

Gibts Begrenzungen was man als "Rentner" dann arbeiten darf?

Angenommen (nicht der konkreter Fall) kaputte Beine. Wenn ein Arbeitgeber dann den "Rentner" noch "gut genug" findet, als Baggerfahrer, Bierfahrer, Briefbote, Bürokaufmann, Ist das ein Problem? v.a. wegen Versicherung

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich weiß zwar nicht, was du genau mit deiner Drohung meinst?

In diesem Augenblick hört sich das eher an, als wenn von oben eine Stimme kommt und sagt, wenn du ned spurst, wird nächstes Jahr ein Platz frei!

Entweder ich bin Rentner, oder ich bins nicht.

Natürlich darf man etwas zu seiner Rente hinzuverdienen. Wieviel kann ich dir aber nicht genau sagen. Und Pension beziehen doch nur Beamte. Und wenn ich mir hier das Forum so ansehe, denke ich mal redest du eher über die Rente, oder?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich weiß zwar nicht, was du genau mit deiner Drohung meinst?

In diesem Augenblick hört sich das eher an, als wenn von oben eine Stimme kommt und sagt, wenn du ned spurst, wird nächstes Jahr ein Platz frei!

Entweder ich bin Rentner, oder ich bins nicht.

Ich höre die Situation nur von einer Seite, von der kranken Person "die wollen mich in Pension schicken". Kann schon sein, dass das nur ein Säbelrassen ist aber wer rasselt mit einem Säbel wenn der Bedrohte genau weiss, das der Säbelschwinger seine Drohung auf keinen Fall wahrmachen kann, weil (erfunden) 20 Polizisten links und rechts stehen, die hingucken. Von daher (vermute ich) muss auch eine Eintrittswahrscheinlichkeit der "Drohung"/"Ankündigung" "Wir schicken Sie zwangsweise in den Ruhestand" oder ähnliches da sein --> Erfahrungswerte gefragt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne mich mit dieser Thematik nur am Rande aus. Jedoch geht eine Pensionierung wegen Krankheit nicht von einem Vorgesetzten aus. Das ist eine Hochsensible Geschichte. Hierbei sind Amtsärzte, das Versorgungsamt und nicht zuletzt auch (man höre und Staune) die Bundesagentur für Arbeit im Spiel. Die erste Anlaufstelle sollte das Sozialgesetzbuch sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also niemand kann jemanden in Prension schicken wegen Krankheit, wenn derjenige nicht wirklich schwer krank ist. Fertig. Aus.

Sollte derjenige wirklich so krank sein, dass es die Amtsärzte und die anderen Behörden für notwenig erachten, ihn aus dem Dienst zu nehmen, dann wird er pensioniert.

Wieso ist das eigentlich eine Drohung? Die meisten freuen sich doch darauf?! Als Beamter bekommt man doch eine sehr gute Pension, ich würd da nicht nein sagen :)

Sollte allerdings keine Krankheit vorliegen und es wirklich eine Drohung ala "Wenn du nicht soundso, dann bist biste raus" sein, dann würde ich das umgehend melden. Und zwar beim Vorgesetzten des Drohenden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach, da stehen Erfahrungswerte von Forumsusern drin? Welcher Teil von "Erfahrungswerte gefragt" verwirrt dich?

Habe gerade mal Deine anderen Posts gelesen. Hätte ich natürlich gewußt, dass Du hier als Hobbyprovokant unterwegs bist, hätte ich mir die Zeit, die ich mit Deinem Post hier vergeudet habe sparen können. Mach weiter so: Get it on Bang a Gong!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hätte ich natürlich gewußt, dass Du hier als Hobbyprovokant unterwegs bist, hätte ich mir die Zeit, die ich mit Deinem Post hier vergeudet habe sparen können.

Sag einfach, was dir an http://forum.fachinformatiker.de/daily-talk/107691-loesung-zu-raetsel-gesucht.html und http://forum.fachinformatiker.de/telefonie-mobile-devices/107596-edv-alarme-aufs-handy-hard-software.html und http://forum.fachinformatiker.de/daily-talk/106624-organisiert-dateien-daheim.html missfällt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach, da stehen Erfahrungswerte von Forumsusern drin? Welcher Teil von "Erfahrungswerte gefragt" verwirrt dich?

Da stehen zumindest Fakten drin, und mit "Es gab mal einen Fall" oder "Meistens" kannst du weder mit einem Vorgesetzten diskutieren, noch vor einem Gericht argumentieren.

Und warum greifst du User an, die versuchen dir zu helfen? Bei zukünftigen Fragen überlegen diese es sich sicher zweimal ob sie dir antworten, selbst wenn sie eine perfekte Antwort liefern könnten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und warum greifst du User an, die versuchen dir zu helfen?

Ich hab nur die Frage wiederholt. Und auf das offensichtliche Nichtpassen der "Antwort" auf diese Frage hingewiesen. Dass ich selber kritikfähig und -willens bin habe ich mit "Sag einfach, was dir an ... missfällt." klargemacht - bis jetzt keine Antwort. Als "Hobbyprovokant" oder ähnliches habe ich niemanden beleidigt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab nur die Frage wiederholt. Und auf das offensichtliche Nichtpassen der "Antwort" auf diese Frage hingewiesen.

Das hast du, aber überprüfe bitte die Art und Weise, wie du als Hilfesuchender hier gegenüber Personen agierst, die dir Hilfe anbieten möchten.

Denn den Beitrag #7 würde ich Umgangssprachlich als "schnippisch" bezeichnen.

Selbst wenn dir sein Post nicht helfen sollte, ist das noch kein Grund ihm Verwirrtheit vorzuwerfen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das hast du, aber überprüfe bitte die Art und Weise, wie du als Hilfesuchender hier gegenüber Personen agierst, die dir Hilfe anbieten möchten.

Ich habe mir gar nichts vorzuwerfen. Als "Hilfe" bewerte ich den Hinweis auf ein Gesetzbuch, nur dann, wenn da auch die Antwort drinsteht. Sonst ist es Wichtigmacherei.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir gar nichts vorzuwerfen. Als "Hilfe" bewerte ich den Hinweis auf ein Gesetzbuch, nur dann, wenn da auch die Antwort drinsteht. Sonst ist es Wichtigmacherei.

Trotzdem schmälerst du deine Chance hier Hilfe zu finden durch deine Art und Weise wie du mit - für deine Einschätzung nach - "unzureichenden" Hilfestellungen umgehst.

Nichts für ungut.

Du möchtest etwas, bekommst nicht das richtige und ****t rum.

Derjenige der das sieht wird dir kaum das geben was du möchtest, selbst wenn er kann.

Aber seis drum, wofür geb ich Ratschläge wie man sich zu verhalten hat, um das zu erreichen, was man möchte.

Entspricht ja nicht deiner Fragestellung ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung