Zum Inhalt springen

HJST1979

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    600
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

HJST1979 hat zuletzt am 3. März gewonnen

HJST1979 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über HJST1979

  • Rang
    Reg.-Benutzer
  • Geburtstag 04/10/1979

Letzte Besucher des Profils

1,519 Profilaufrufe
  1. Also prinzipiell halte ich Arbeitszeiten in einem gewissen Rahmen für sinnvoll. Natürlich will der einzelne Mitarbeiter immer am liebsten so arbeiten wie es ihm gerade "in den Kram" passt. Das ist nicht abwertend gemeint, aber einfach Menschlich. Ich verstehe aber auch die "andere" Seite die sagt, mir wäre es recht wenn zum Zeitpunkt x alle Mitarbeiter "greifbar" sind. Gleichzeitig halte ich es aber für wichtig, dass auch mal von einer Regel abgewichen werden kann. Und manchmal, so doof es klingt, sind Gleitzeitmodelle auch für den Schutz der Mitarbeiter sinnvoll. Unsere Zeiten sind: Mo - Do: Gleitzeit zwischen 07:45 und 18:00 Fr: Gleitzeit zwischen 07:45 und 16:00 Mo - Do: Kernzeit zwischen 09:00 und 12:00 + 14:00 und 15:30 Fr: Kernzeit zwischen 09:00 und 12:00 Für Installationen wo Endanwender betroffen sind dürfen / müssen wir von den Gleitzeitmodell abweichen
  2. Ich möchte auch mal zur Ausgangsfrage zurückkommen und meinen letzten Wechsel beschreiben. Nein ich wohne in keinem Ballungsraum, aber in der Nähe von Ingolstadt (Audi) was aber auf keinen Fall ein Vorteil ist. Ich empfinge es tatsächlich eher als Nachteil. Da man selbst mit viel Berufserfahrung aber ohne Studium bei Audi wenig bis keine Chancen hat. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel 😉 Trotzdem hatte ich mich letztes Jahr beworben. Bewerbungsorte waren Augsburg, Pfaffenhofen, Ingolstadt. Von den 4 Bewerbungen die ich geschrieben habe, bin ich zumindest zu 3 Online-Vorstellungsgesprächen gekommen. 1 Vorort- Gespräch und beim selben AG ein Probearbeitstag. Ich habe mich in einem Bereich beworben, den ich zwar mal "mitgenommen" habe aber nie so 100% durchgeführt habe (Geschäftsprozessentwicklung) BPMN. Konnte aber scheinbar beim Vorstellungsgespräch und beim Probearbeiten überzeugen 😉 Und was soll ich sagen, ich habe die Stelle bekommen. Also immer Kopf hoch und auch mal auf Stellen bewerben wo man "vermeintlich" keine Chance hat. Immer dran denken "Wer nicht wagt der kann auch nicht gewinnen". Und nun viel Spaß.
  3. Also prinzipiell finde ich es nicht gut wenn man einfach hinwirft. Das zeugt nicht unbedingt von großem Durchhaltevermögen. Wenn du allerdings festgestellt hast, dass die die IT nicht taugt, dann ist es was anderes. Aber da spricht m.E. dagegen, dass du wenn ich es richtig verstehe Informatik studieren willst. Dass es im ÖD keine Entwickler-Stellen gibt, stimmt so nicht. Ich war selbst über 13 Jahre im ÖD als Softwareentwickler angestellt im Angestelltenverhältnis. Danach 2,5 Jahre in der freien Wirtschaft und nun wieder im ÖD. Wenn du der Informatik treu bleiben willst und zwingend in den ÖD willst wäre vielleicht der Verwaltungsinformatiker etwas für dich. Dies ist eine Beamtenlaufbahn des gehobenen Dienstes. Für Stellen als Angestellter empfehle ich dir mal dort zu schauen: www.oeffentlicher-dienst.info. Es gibt auch Stellen die sich nach dem TVÖD richten aber nicht als "Amt" gelten.
  4. NA einfach der Sekretärin in die Hand drücken und sie bestätigen lassen, dass sie die Kündigung erhalten hat. Hab ich bisher immer so gemacht.
  5. Na siehste, geht doch 😉 Glückwunsch.
  6. Damals, also zu der Zeit als die Welt noch in Ordnung war 😉 gab es tatsächlich immer wieder die Möglichkeit von verschiedenen Softwareunternehmen Lizenzcodes kostenlos zu bekommen. Meist im Rahmen einer Veranstaltung wie z.B. in einer Usergroup. Gefühlt gab es dies aber schon ewig nicht mehr.
  7. Da ich lange Zeit im ÖD gearbeitet habe, möchte ich zur Teilzeitmöglichkeit etwas mitteilen. In den meisten Stellenausschreibungen ist es so geregelt, dass man sich die Stelle im Prinzip mit einem anderen Bewerber teilen kann. Das bedeutet, wenn 2 Personen sich auf eine Vollzeitstelle bewerben und nur halbtags arbeiten können / wollen ist das oft kein Problem. Des weiteren ist es so, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Tarifvertrag verankert ist, dies trifft m.E. aber nicht für dich zu. Was es aber oft gibt, ist die Möglichkeit die Stunden zu reduzieren, auch ohne besonderen Grund. Ich habe auch noch nie gehört dass jemand "angekekst" war, weil man es erst nach der Probezeit mitgeteilt hat. In meinem letzten Job (freie Wirtschaft) habe ich auch von 39 auf 35 Std / Woche reduziert und ein Kollege hat grundsätzlich auch ohne Familie nur 35 Std / Woche gearbeitet er hatte immer Freitags Frei während ich Mi - Fr nur 6 Stunden gearbeitet habe. Ich wünsche dir viel Erfolg.
  8. Ja das Schlimme bei den befristeten Verträgen ist ja, dass man die 3 Monate bevor die Befristung endet beim Arbeitsamt sich melden muss mit allem was dazu gehört. Meines Wissens ist auch eine "separate" Kündigung durch den AG nicht nötig.
  9. Ich denke auch, dass 6 Monate Probezeit ausreichen sollte um herauszufinden, ob der Mitarbeiter / der Arbeitgeber passt. Oft wird doch die Befristung nur gemacht um 1 Jahr Probezeit zu haben und falls die Geschäfte nicht so laufen hat man den MA schnell los. Gleichzeitig haste im 2. Halbjahr auch noch von deiner Seite aus eine längere Kündigungsfrist, falls es mit der Verlängerung nichts wird. Ich persönlich würde die Finger davon lassen, das ganze klingt auch irgendwie stark nach "ich vertraue keinem MA". Mein letzter AG war auch so einer, und ich bin so froh, dort nicht mehr zu sein, denn das Misstrauen hört nie auf.
  10. Für jeden den es Interessiert es ist nun folgendes Gerät geworden: DELL Inspiron 15 7000 2-in-1 Prozessor Intel® Core™ i7-1165G7 Prozessor der 11. Generation (12 MB Cache, bis zu 4,7 GHz) Betriebssystem Windows 10 Home (64 Bit), Englisch, Niederländisch, Französisch, Deutsch, Italienisch --> Wird noch durch Windows 10 Pro ersetzt. Grafikkarte Intel® Iris® Xe MAX Grafikkarte, 4 GB LPDDR4x-Arbeitsspeicher Bildschirm 15,6-Zoll-WVA-TrueLife-Display mit UHD-Auflösung (3.840 x 2.160) und Unterstützung für Active Stift Arbeitsspeicher 16 GB, integriert, LPDDR4x, 3.200 MHz Festplatte M.2-PCIe-NVMe-Solid-State-Festplatte, 512GB
  11. Ich habe in den folgenden Jobs eines benötigt Job 1 (ÖD) --> Führungszeugnis benötigt Job 2 (ÖD) --> keines benötigt, da es gleich im Anschluss zum 1. Job war Job 3 (Freie Wirtschaft) --> keines benötigt Job 4 (Kirche) --> Führungszeugnis benötigt
  12. Dazu muss ich noch folgendes schreiben Wer nichts wagt der auch nichts gewinnt Die Stellenausschreibungen sind das was sie gerne hätten (Nachfrage) heißt nicht, dass nicht die Bewerbung (Angebot) auch anders ausfallen darf. Bedenke, viele Stellenausschreibungen sind mit so vielen Anforderungen geschrieben um auszusortieren, nämlich genau diese Art von Personen wie du es (leider) bist.
  13. Ohh wenn ich das so lese sind wahrscheinlich meine Frau und ich die große Ausnahme. Wir haben seit dem wir verheiratet sind ein einziges gemeinsames Konto, wo auch jeder die entsprechende Bankkarte dazu hat. Von diesem Konto gehen natürlich auch alle Fix-Kosten ab egal um was es geht. Sei es die Zusatzrentenversicherung meiner Frau oder auch die Lebensversicherung von mir usw. Natürlich auch die Kredite und ähnliches. Größere Ausgaben werden immer abgesprochen, da wir beide sehr sparsam sind gab es bisher auch keine Diskussionen. Ich kann aber auch verstehen, wenn andere ein anderes Konzept verfolgen.
  14. OK hier mal ein paar Antworten Betriebssystem Widows 10 PRO ist mir wichtig Display reicht mir momentan, wenn ich per HDMI einen Monitor anschließen kann. Damit komme ich bisher auch zurecht. Wenn es für das Gerät eine Docking-Station gibt um 2 Monitore anzuschließen wäre ich nicht abgeneigt. Ob ich ein 2 in 1 Gerät will weiß ich noch nicht Prozessor will ich mich jetzt mal auf INTEL festlegen. Für mich wäre auch noch folgende 2 Dinge wichtig. Arbeitsspeicher und Festplatte müssen "einfach" austauschbar sein (also nicht verlötet) Eine Frage kam jetzt auch noch bei mir auf Ist die Leistung der xxx H Prozessoren tatsächlich soviel besser als die der xxx U Prozessoren? Oder was hat es damit genau auf sich.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung