Zum Inhalt springen

Allgemeine Fragen zur Ausbildung und Beruf


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Grüsse euch,

bin neu hier und habe ein paar Fragen und bitte um tipps.

Bin 22 Ohne abschluss (schule abgebrochen) und mache im moment ein Praktikum als Grafik-Designer.

Habe mich entlich festgelegt das ich am liebsten Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung oder IT-Systemelektroniker/in werden möchte.

Meine Wege werden wie folgt sein (jedenfalls so geplant):

- Per Abendschule Haupt machen (6-12monate)

- Danach Realabschluss (12-24 Monate)

- Anfangen mit der Ausbildung (24-36 Monate)

Was kann man noch ändern und gibt es möglichkeiten das ich ohne abschluss ne Aubildung finden kann?

Wie und womit lernt man am besten die benötigten Programmiersprachen/Systemelektronikdinge(vorlernen ist besser als nachholen)?

Habe wenig ehrfahrung mit C++, SQL, PHP und HTML ist gut, Bildbearbeitung und im Hardware breich.

Als ich kann von jedem etwas doch wird zeit um sich für eine sache zu entscheiden und dies zum Beruf zu machen.

Danke schonmal für die Antworten.

mfg Aoshi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also ohne Abschluss wirds echt schwierig. Da du erst 22 bist, würde ich empfehlen, deinen geplanten Weg zu gehen. Wenn du dann mit 25 o. 26 deine Ausbildung anfängst, ist das völlig in Ordnung, zumindest vom Alter her.

Wenn du dich in deiner Freizeit mit den Programmiersprachen beschäftigst, ist das ein guter Bonus. Es gibt genügend Open Source Projekte, bei denen man mit machen kann. Da hängt es natürlich von dir ab, was du gerne machen möchtest.

SourceForge.net: Welcome to SourceForge.net

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann Sumy da nur zustimmen, ohne Abschluss werden die Chancen verschwindend gering und Vorkenntnisse schaden nie.

Zum Lernen gibt es viele Möglichkeiten, zum einen Bücher die frei zum Download stehen (Stichwort: galileocomputing) oder Freeware-Editoren (Stichwort: Eclipse).

Nutze die Zeit die du für die Schulabschlüsse brauchst indem du dich mit der Anwendungsentwicklung beschäftigst und es wird alles ein gutes Ende nehmen.

PS: Nie vergessen - Google ist der beste Freund ;)

Die Stichworte sind natürlich nur Beispiele die mir spontan eingefallen sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schulpflicht ist vorbei (im westen sind es 10 Jahre ;) ).

War auf einer Hauptschule und in der 10. Klasse brach ich die schule ab.

So kleinere kenntnisse in C/C++ und SQL besitze ich.

In PHP, HTML und Bildbearbeitung bin ich schon so besser als ein anfänger aber zu schlecht gegen ein Profi.

In Mathe bin ich gut drinne gewehsen und machte mir spass.

Doch seitdem ich mehr mit dem PC mache als nur zoggn und surfen (versuche grad mir C++ bei zu bringen) habe ich vor ein bis zwei jahren erkannt das es mich sehr interessiert und das es mir grossen spass macht damit zu arbeiten.

Auch wenn vieles was ich versuchte erstmals mich zur weißglut brachte :)

Also warum nicht seine Interessen zum Beruf machen?

Gut bei mir wird es ein längerer Weg sein als normal um diesen zu erlernen und bin auch grad froh das ich eine Praktikumsstelle in diesem bereich habe.

Aber ich werde es versuchen und um so schneller es zum Ausbildungsweg geht um so besser :)

mfg Aoshi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Aoshi,

erstmal Respekt, das du dich dazu entschieden hast. :uli

Viele geben nämlich komplett auf!!!

Hast du schon kleinere Projekte in deinen schon erlernten Bereichen? Z.B. ne Website? Muss nicht unbedingt eine sein, die schon online sind! Hauptsache man erkennt deine Fähigkeiten!

Wenn du in dem Webscripting und Design Bereich mehr als die Grundlagen kannst, und dazu noch eigene Referenzen vorweisen kannst, sieht es eigentlich gar nicht soooo schlecht aus!

Dein Praktikum, wirst du noch merken, ist jetzt schon GOLDWERT! Reiß in dem Betrieb dein ***** auf!!!! Weitere Praktikas werden dir sehr hilfreich sein!

Um es noch klarer zu verdeutlichen:

Dein Wissen + Deine Erfahrungen + Deine Referenzen + Deine Praktikas = Ausbildungsstelle

Denn.....durch deine fertige Ausbildung bekommst du automatisch, sofern du bestehst, einen REALSCHULABSCHLUSS!!!!:D

Ich weiß aber nicht, ob das in allen Bundesländern so ist!

Somit hast du erstmal 2 Jahre gespart!

Was spricht also dagegen, dich auf einen Bereich zu konzentrieren, weiterhin Praktikas zu machen, und dich dann einfach um einen Ausbildungsplatz zu bewerben??!!

Viele Firmen nehmen auch Hauptschüler, wenn Sie sich gut verkaufen!

Darauf kommt es zu 90% an! Die restlichen 10% ist dann halt ein Schulabschluss!

Du bewirbst dich nämlich nicht um eine vollwärtige Arbeitsstelle, die einen Abschluss + Erfahrung voraussetzt!

Wenn dein zukünftiger Arbeitgeber merkt, dass du mehr kannst als ein "normaler Gymnasiast mit einem Notendurchschnit von 1,5", und du sympatisch bist und in das Team passt, was meinst du wohl, wen er nimmt! ;)

Also.... Zeugniss ist bei weitem nicht alles!!!!!!!

Überzeug die potenziellen Firmen und zeig denen, dass Sie dich nehmen müssen. Lass dich nicht entmutigen!!! Klar ist das schwer! Aber was ist heute in diesem Bereich noch leicht???

Hau rein, fang an in einigen Bereichen messbare Referenzen zu erstellen und mach weiterhin Praktikas!!!

Mit dieser Kombination kannst du einem normalen Schulabgänger/Abiturient Meilen voraus sein!!!

Mach dir erst über deinen fehlenden Schulabschluss Gedanken, wenn du ALLES getan hast um einen Ausbildungsplatz zu kriegen. Hör auf zu viele Alternativen zu analysieren!!!

  • Macht dir der Bereich Spaß ?
  • Willst du alles dafür geben, um einen Job in diesem Bereich zu kriegen?
  • Würdest du in diesem Bereich auch arbeiten, wenn deine Teamkollegen nicht "nett" zu dir sind?
  • Traust du dir zu, unter Druck zu arbeiten, um Deadlines zu erreichenß
  • Willst du Englisch in Wort und Schrift beherrschen?
  • Willst du dich in diesem Bereich, privat und offiziell, andauernd weiterbilden ?

Dann hör auf, über dein fehlendes Schulzeugnis zu denken, sondern gib Gas!!!

Das Internet ist eine wahre Goldgrube, um dich weiter zu bilden!

Lass dir nicht einreden, dass das nicht oder kaum geht! Außergewöhnliche Situationen brauchen nunmal außergewöhmliche Lösungen!

Im Endeffekt kannst nur "DU" selber der Hinderungsgrund sein, nicht dein fehlender Schulabschluss!!! Auf den achtet sowieso niemand mehr nach deiner Ausbildung!

Ich wünsch dir viel Glück!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also das ich in diesem Bereich Arbeiten will ist sicher.

Wie ich jetzt damit anfange ist jetzt die frage die ich mir stellen muss.

Gut habe einige webseiten erstellt gehabt, versuche mich immer weiter zu bilden aber um in dem Beruf richtig zu Arbeiten zu können und jedenfalls alles wichtige in den bereichen zu lernen ist eine Ausbildung notwendig.

Abgeschlossende Ausbildung = Realabschluss = Deutschlandweit

- Macht dir der Bereich Spaß ?

Japp

- Willst du alles dafür geben, um einen Job in diesem Bereich zu kriegen?

Wenn muss ich killen? (also japp :) )

- Würdest du in diesem Bereich auch arbeiten, wenn deine Teamkollegen nicht "nett" zu dir sind?

Ich kann auch "nett" werden :P

- Traust du dir zu, unter Druck zu arbeiten, um Deadlines zu erreichen?

Öm unter Druck arbeite ich am besten^^;

- Willst du Englisch in Wort und Schrift beherrschen?

Muss ich :)

- Willst du dich in diesem Bereich, privat und offiziell, andauernd weiterbilden ?

Wissen ist Macht!!!

- Hast du schon kleinere Projekte in deinen schon erlernten Bereichen?

Ja mehrere Webseiten erstellt (eine im moment im aufbau), Freeshared Server umgescriptet mit Serverwartung und die Arbeiten vom Praktikum

Also Danke für das Mutmachen.

Ich weiß eh das ich das schaffen werde nur die frage ist wann^.^

mfg Aoshi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

dass ist ja mal was, dass du alles mit jap beatnwortet hast! :confused:

Also bezüglich der Frage "Wann" gibt es doch nicht viel zu überlegen!!!

Ok...viele Ausbildungsstellen haben schon angefangen!

Wie lange geht noch dein Praktikum?

Stelle eine Referenzmappe zusammen und eine Soft-Skill Mappe. Kann auch online sein!

Dann bewirb dich danach bei Firmen, die erst im September, Oktober anfangen auszubilden!

Wenn dir das zu knapp ist, dann nimm August/September 2008 ins Visier!!!

Pack deinen Zeitplan voll mit Praktikas und mach eine Referenz nach der anderen!

Wenn du Arbeitslosengeld beziehst, siehts noch besser aus! Such dir einen Fernlehrgang bei irgendeiner FernUni/FernSchule in diesem Bereich. Überzeug deine Beraterin von diesem Lehrgang und mach Ihn!!! Die Laufzeit bei den Fernlehrgängen beläuft sich zwischen 1-24 Monaten!!

Nebenher kannst du ja weiterhin Praktikas machen! Das wäre eine optimale Kombination und eine echte Trumpfkarte für eine Ausbildungsstelle!!!

Wenn du kein ALG beziehst, aber du ein wenig flüssig bist, dann such dir einen Lehrgang aus, der im Rahmen deiner finanziellen Möglichkeiten liegt! Hier würde ich aber an deiner Stelle andere fragen, wie die Erfahrungen in diesem Bereich so sind. Immerhin ist es ja DEIN Geld!

Wenn du eine Firma gefunden hast, die noch dieses Jahr ausbildet, dann bewirb dich! Wenns nicht klappt, dann bewirb dich nächstes Jahr nochmal und auch bei anderen Firmen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also es heißt immer noch: Praktikum (singular), Praktika (plural)

Praktikas gibt es nicht (Augenkrebsgefahr! :eek)

@trinigy:

deine Anspornungsversuche in Ehren, aber ohne abgeschlossene Schulausbildung hast du zumindest im südlichen Teil Deutschlands geringe Chancen. Und nur, weil man ein bisschen Programmieren kann, laufen einem die Firmen nicht um jeden Preis hinterher...

@Aoshi

Auch viele Praktika mögen nur teilweise helfen, da sie zwar deine praktischen Fähgkeiten widerspiegeln, aber nicht deine schulischen. In der (dualen) Ausbildung ist dem Betrieb auch die Leistung in der Berufsschule wichtig. Und fast alle ausbildenden Betriebe gehen davon aus, dass deine bisherigen schulischen Leistungen auch in der Berufsschule so weitergehen werden.

Versuch lieber neben dem einen oder anderen Praktikum deinen Realschulabschluss zu machen. Dann hast du zumindest was auf dem Papier stehen. Viele Ausbildungsbetriebe sehen es positiv, wenn du dich noch später entschlossen hast, einen höherwertigen Abschluss abzulegen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In der Prüfung kommen nicht nur Fragen über das Programmieren.

Sondern Mathe, Deutsch, Englisch, Allgemeinwissen etc. wird sicherlich auch dran kommen da diese im Leben genau so wichtig sind wie die Ausbildung.

Naja nebenher der Praktikas den Realabschluss geht Zeitlich leider nicht.

Denn Abendschulen beginnen meist um 8uhr morgens oder ca. um 15uhr.

Da wo ich grad bin sind meine Arbeitszeiten von 09:00 uhr bis ca. 17:00uhr.

Jemand fragte wie lange mein Praktikum gehen mag. Also ich bin seid dem 10.08. da und laut dennen kann ich solange bleiben wie ich mag/kann.

Ein Fernstudium Finanziert/unterstützt ARGE in NRW nicht.

Sondern nur die von ihnen gestellten massnahmen.

Meine Planung wird nun sein:

- Januar bis Juli Haupt machen (ca. 6 Monate)

- Ab Juni/August 2008 Real machen (ca. 12-24 Monate)

- Ab September 2010 Beginn der Ausbildung (ca. 36 Monate)

Wärend den Ferien und den Freien Tagen werde ich Praktikas absolvieren.

Um so meine Reverenzen und Wissen zu steigern.

Somit erhöht sich die Chance das mich eine Firma nimmt und durch mein vorwissen erleichtert es die Ausbildung ein wenig.

Dank der Schule die ich dann hatte ist mein Schulisches wissen noch frisch.

Im Günstigsten fall habe ich die Ausbildung mit 27 abgeschlossen.

Im Ungünstigsten fall schaff ich die garnicht.

Na wenn das keine gut Planung ist :)

mfg Aoshi

PS.: Jeder schnellere weg ist willkommen :) :) :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@trabstyle

THX für deine Rechtschreibverbesserung!!! :uli

Anscheinend verstehe ich, nach einnigen Meinungen und Äußerungen hier, den IT-Markt immer besser! :confused:

Vieles wird hier schlechtgeredet und ein immer schleichender Pessimismus kommt hier bei einigen immer wieder zu Tage!

Mit ein wenig mehr Optimismus, Zielstrebigkeit und ein effizientes Selbstmanagement könnten viele Ziele erreichen, wo Sie heute gar nicht wagen, drüber nachzudenken!

Warum?

Bei jeder guten Idee, bei jedem guten Plan, bei jeder besonderen Situation wird besonders hier in Deutschland "fast immer" zuerst die negative Seite herangezogen! Der Pessimismus ist hier in DE echt zu einer Volkskrankheit geworden! Klagen ist zum Volkssport geworden!

Und genau solch eine Herangehensweise nimmt demjenigen doch den Mut, die Ausdauer und noch viel wichtiger, die innere Überzeugung. Und alles was man danach tut, automatisiert sich und man hinterfragt es nicht! Man lässt es einfach geschehen!

Warum also nicht eine "neue" Situation POSITIV entgegenstehen und diese als Herausforderung sehen. Dadurch bekommt das Ganze eine Eigendynamik, die sogar alle Betreffenden um einen herum bemerken und dadurch neue Möglichkeiten und Potenziale entstehen!

Mich nervt es wirklich, dass solche Situationen, wie von Aoshi, von Vornherein zum Scheitern verurteilt werden!

Warum ist das so???

Unabhängig davon, was der momentane Trend ist, welche Nachrichten man hört, wie die Marktlage ist, zerstören solche Kommentare doch jede Grundlage und führt den Betreffenden zu falschen Schlussfolgerungen!!

Also demnächst nicht einfach alles pauschalisieren und mit "aktuellen Marktsituationen" argumentieren, sondern einfach das positive Denken in effektive und nützliche Argumente umwandeln!

Ermutigen statt entmutigen! Auch wenn es vielleicht nicht der "normale" Weg ist, oder die Mehrheit doch was anderes meint, oder das halt einfach so ist.

Und wenns mal inne Hose geht???

Na und...Weiter motivieren und weitere Lösungswege suchen und konkrete Schritte gehen!

Wir sind zu einer Gesellschaft heran erzogen worden, die freudevoll mit dem Finger auf andere zeigt. Fehler suchen und finden ist anscheinend die höchste Disziplin. Absolute Sicherheit will man erreichen! Alles aber auch wirklich alles kritisch zu beobachten bringt einem Respekt ein!!!! :upps

Deshalbt hängen wir besonders in dem IT-Business so hinterher! Weil wir uns unsere Eigendynamik so bremsen und wie ein Porsche 911 mit angezogener Handbremse fahren!!!!

Ich glaube, uns allen ist das vielleicht nicht so bewusst, weil es für uns schon zur Normalität geworden ist, und wir nichts anderes kennen!

@Aoshi

Letztendlich liegt nunmal die Entscheidung bei dir! Was spricht aber dagegen, sich schon frühzeitig zu bewerben? Was hast in deinem Fall zu verlieren?

Irgenwie kann ich deine gewünschte Laufbahn nicht nachvollziehen!

Wenns nicht so gut läuft, hast du 3 Jahre "verschenkt"!

Natürlich ist das der "normale" Weg, dass man erst einen Schulabschluss hat, vielleicht auch Abi, dann Ausbildung oder Studium etc.!!

Aber nimm doch das "normale" in unserem Land nicht als Maßstab für deine berufliche Laufbahn!

Was spricht für dich gegen kurzfristige Bewerbungen!

Die Angst zu versagen? Selbstzweifel ?

Wenn nichts dagegen spricht, dann bewirb dich doch!!! Werde einfach aktiv, und sieh was es bringt!

Und was ist, wenn du nur Absagen bekommen hast??? :mod:

Was ist denn so schlimm daran?! Gar nichts! Doch du hast endlich gehandelt und dich persönlich weiterentwickelt!

Denn vor solch ähnlichen Situationen wirst du später im Berufsleben zwangsläufig stehen! Und wenn du es jetzt nicht lernst, nicht einfach den Schwarm hinterher zu schwimmen, sondern dich auf deine Qualitäten und auf dein Potenzial konzentrierst, wirst immer stehenbleiben und du wirst es nicht mal merken!

Bezüglich der Finanzierungsmöglichkeiten der ARGE´s in NRW hätte ich noch ne Frage.

Wie intensiv hast du nachgehakt? Bei welchen Leuten hast du nachgehakt! Hast du Ihre Aussagen miteinander verglichen!

Denn NRW, besonders die Städte Wuppertal, Köln und Düsseldorf haben seit 2006 die meisten Mittel zugeschrieben bekommen!!! :D

Aber die Kommunen und Städte gehen natürlich sorgfältig mit den Mitteln um! Deswegen kommt es drauf an, wie man sich verkauft! :cool:

Lass dich doch nicht mit Sätzen, wie "Wir haben nicht genug Mittel für so eine Finanzierung!" abspeisen. Zeig dir selber und denen, dass diese Investition sich besonders auszahlen wird.

Und da sind wir schon wieder am Anfang! Wenn du negatives Denken auf dich einwirken lässt, hast du dich selber schon in Ketten gelegt. Wage es doch mal "neue" Wege zu gehen!

Zeige Initiative und Genialität. Überrasch die Leute, die anscheinend deinen weiteren beruflichen Weg mit lenken können!

Natürlich ist dein vorgestellter Plan sehr gut, und halt der "normale" Weg...

Die Frage ist, willst du das? Wenn ja, dann tu es! Es ist deine Entscheidung!

Vielleicht denkst du und manch anderer über das Gesagte hier nach?!

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg, egal wie du dich entscheidest!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@trinigy:

Ein Extrem ist, alles schlechtzureden, das andere Extrem ist, blauäugig durch die Welt zu marschieren. Wie immer: Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte.

Dass es ohne Abschluss auch gut laufen kann, steht völlig außer Frage, aber mit ein bisschen realistischem Denken und ein wenig Voraussicht glaub ich jedoch, dass der beste Weg schon der ist, seinen Abschluss nachzuholen.

Bewerben kann er sich ja auch nebenher. Also sehe ich das überhaupt nicht als Widerspruch....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@carstenj

Im allgemeinen werden Menschen als "Blauäugig" oder "naiv" bezeichnet, denen die notwendige Einsicht in Ihre Handlungen fehlt und über einen begrenzten geistigen Horizont verfügen. Oft gilt naiv als Synonym für leichtgläubig, leicht verführbar, unwissend oder ungebildet.

Trifft das auf Aoshi zu? Ich glaube nicht! Aber ich verstehe, was du meinst!

Doch wenn du meine Aussagen objektiv betrachtest und den Kontext berücksichtigst, dann wirst du feststellen, dass mein Text nichst mit Blauäugigkeit zu tun hat, sondern eher dazu ermuntert, alte und eingefahrene Wege zu brechen und endlich mal was Neues zu versuchen, obwohl es die meisten negativ darstellen!

Bitte denke noch mehr über das Wort "Blauäugigkeit" und dessen Bedeutung nach!

Natürlich wäre es gut, wenn er sich nebenher bewirbt!

Die Frage ist aber, welche Motive er hat und warum er es macht?!

Macht er es nur, weil es die Mehrheit so sagt, oder weil es "normal" ist?!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein langer netter ausführlicher text.

Aber bevor ich meinen Senf zu gebe werde ich mal die Fragen Beantorten die drinnen vorgekommen sind:

- Nun ich bin mir zu 99,9% sicher das ARGE ein Frnstudium nicht mit meinen vorrausetzungen Finanzieren wird (glaube das sie es garnet machen egal bei wem).

Denn ich habe mich ein Jahr lang (also seit ich das 1.mal Arbeitslos wurde) sehr Intensiv mit dem SGB beschäftigt (SGB = SoziaGesetzBuch).

Nach der Gesetzeslage muss ich das nehmen was diese mir vorschlagen.

Nun da diese mir nicht einmal unterstüzung für die Abendschule leisten wollen kann ich dies erst recht in den wind schiessen.

Zudem werde ich da eusserst ungern gesehen.

- Nun Bewerbungen jetzt schreiben werd ich schon tun. Dachte es seih klar gewehsen aber hier nochmal zu erwähnen "ich werde ununterbochen Bewrbungen schreiben!!!!"

- Abi kann ich voll knicken^^;;

So gut war ich auch net in der schule. Eher ein durchnitlicher Realschüler (Inteligenzbezogen).

So und zum Thema Positives Denken.

Das Negative denken der meisten (nicht nur wir deutschen) ist eher weil bei Erfolg die Glückshormone höher liegen und beim versagen der schmerz nicht so tief sitzen wird.

Was anversicht nicht verkehrt wäre, aber die einstellung des Menschen ist sehr abhängig zu seinem verhalten.

Somit kommt ein mensch mit Positiver ansicht eher an einem job/fau/was auch immer als ein Negativ denkender.

Da der Chef eher erkennt das dieser sich sicher fühlt und zielsträbiger wirkt als ein Negativ denkender.

Zudem kann jeder jeden Job bekommen wenn man nur wirklich will.

Nur beim einen gehts schneller als beim anderem doch am ende hat der langsamerer doch sein ziel erreicht.

mfg Aoshi

PS.: Alles was ich tuhe ist um meine Ziele zu erreichen.

Es gibt unendlihe möglichkeiten wie ich an den job kommen könnte.

Aber warum ich mir dies s ausgesucht hatte war damit ich was tuhe.

Eigendlich gehe ich ja 2 vershiedene wege.

1.

Abendschule danach ausbildung

2.

Bewerbungen und Praktikas

Bei beiden habe ich chancen den Beruf zu erlernen.

mfg Aoshi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Im allgemeinen werden Menschen als "Blauäugig" oder "naiv" bezeichnet, denen die notwendige Einsicht in Ihre Handlungen fehlt und über einen begrenzten geistigen Horizont verfügen.

das ist, um mal dabei zu bleiben, eine extrem negative Darstellung. Ich würde es aber eher so definieren, dass jemand vor lauter Optimismus die Realität nicht sieht (sehen möchte).

Es gibt genügend Leute mit Schulabschluss und Ausbildung, die auf der Straße sitzen. Warum sollte dann ausgerechnet jemand Aoshi einstellen, der keine abgeschlossene Schulausbildung hat? Die Wahrscheinlichkeit einen Job zu bekommen ist doch zweifelsfrei höher mit Schulabschluss, oder willst du jetzt was anderes behaupten? Dass es auch ohne gehen kann, zweifel ich gar nicht an, aber die Regel ist das nicht!

alte und eingefahrene Wege zu brechen und endlich mal was Neues zu versuchen, obwohl es die meisten negativ darstellen!

Mal was "Neues" würde für mich heissen, etwas anderes, Gleichwertiges zu versuchen. Meinetwegen irgendeinen alternativen Schulabschluss, oder eine alterantive Ausbildung etc.

Aber das bedeutet nicht, dass es sonderlich innovativ oder revolutionär wäre, sich ohne Schulabschluss zu bewerben?!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Blauäugigkeit ist schon genau der richtige Begriff, und der hat auch nichts mit ungebildet oder dumm zu tun. Mit Naivität schon eher.

Pessimismus ist tatsächlich schlecht, und hierzulande und auch hier im Forum gibt es viele Pessimisten.

Optimismus ist natürlich gut, aber nur wenn der Großteil der Gedanken dem Realismus entsprungen sind.

Optimismus allein bringt keinen Erfolg. Man muss die Realitäten erkennen und bei Chancen optimistisch sein. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So und schon bin ich am Rätzeln.

Follgendes mache ich.

Ich verfolge fleissig den Anweisungen von den Tutorials dies hier im Netz gibt.

Aber erst zu dem was ich habe:

Betriebsystem: Windows Vista Ultimate x86

C/C++ Compiler: Dev-C++ 4.9.9.2

Tutorials:

Galileo C von A-Z

Bin bei Kapitel 2.2

Schornboek

War bei Kapitel 2.2

So beide sind ganz anders.

Ja ich weiß das Galileo C macht und beim anderem C++ ist.

Doch bei Galileo schliesst sich mein Fenster immer automatisch nach dem Enter.

Was so auch sein soll.

Doch bei Komplexeren beispielen von Galileo wie:


#include <stdio.h>


int main(void) 

{

   int a,b,check;

   printf("Bitte zwei Zahlen eingeben: ");

   check=scanf("%d %d",&a,&;

   fflush(stdin);

   if(check==2)

      printf("Beide Zahlen richtig %d und %d\n",a,;

   else if(check==1) {

         printf("Die 2.Zahl hat das falsche Format!!\n");

         printf("Bitte Eingabe wiederholen: ");

         check=scanf("%d",&;

         fflush(stdin);

         if(check)

            printf("Eingabe Ok. Ihre Zahlen %d %d\n",a,;

         else

            printf("Leider nochmals falsch\n");

      }

   else

      printf("Die erste oder beide Eingaben waren falsch!\n");

      return 0;

}

[/code]


Beendet sich das Programm bevor die Zeile "Eingabe OK. Ihre Zahlen..." oder bei "Die erste oder beide Eingaben waren falsch!"

Doch sobald ich ein paar eigene änderungen getätigt habe so scheint es dann richtig funktionieren

[code] #include <stdio.h> #include <iostream> using namespace std; int main(void) { int a,b,check; printf("Bitte zwei Zahlen eingeben: "); check=scanf("%d %d",&a,&B); fflush(stdin); if(check==2) printf("Beide Zahlen richtig %d und %d\n",a,B); else if(check==1) { printf("Die 2.Zahl hat das falsche Format!!\n"); printf("Bitte Eingabe wiederholen: "); check=scanf("%d",&B); fflush(stdin); if(check) printf("Eingabe Ok. Ihre Zahlen %d %d\n",a,B); else printf("Leider nochmals falsch\n"); } else printf("Die erste oder beide Eingaben waren falsch!\n"); cin.get(); }

Sind die Tutorials doch nicht sooo richtig oder was war falsch?

Welches könnt ihr mir Empfehlen?

Welches Programm vllt?

Also bin für Tipps gerne offen.:confused:

mfg Aoshi

Nich gerade im passendesten Thema aber ich wollte nicht direkt ein neues eröffnen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Aoshi,

.....

Denn.....durch deine fertige Ausbildung bekommst du automatisch, sofern du bestehst, einen REALSCHULABSCHLUSS!!!!:D

Ich weiß aber nicht, ob das in allen Bundesländern so ist!

.....

Das wäre mir gänzlichst neu, in welchen Bundesländern gibts denn sowas?

Das hat ja was von Tombola :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ahja, das war mir tatsächlich komplett neu, weil ich weiß noch, dass zu meiner Ausbildungszeit von der Berufsschule angeboten wurde Realschulabschluss, FOS und so weiter während der Ausbildungszeit (als Abendschule) nach zu machen, falls man den entsprechenden Abschluss noch nicht hatte. Das ging dann auch wohl ganz normal einher mit den jeweiligen Prüfungen für Realschule oder FOS die man dann häte ablegen müssen. Also da war irgendwie nix mit automatisch was bekommen. Deshalb wunderte mich das.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Aoshi,

deine Planung ist - meiner Meinung nach - durchaus sinnvoll. Was das hier angeht, Stichwort "schaff ich nicht":

Im Günstigsten fall habe ich die Ausbildung mit 27 abgeschlossen.

Im Ungünstigsten fall schaff ich die garnicht.

mach dir da mal keine Sorgen. Die Anforderungen sind, ganz ehrlich, (bewusst) wirklich nicht sehr hoch angesetzt. Es müsste also schon einiges dazugehören, das "nicht zu schaffen" oder sonstwie durchzufallen.

Das soll dir auch etwas Mut machen bzw. dir einige - wahrscheinlich unnötige - Sorgen, oder Bedenken, nehmen.

Viele Grüße, fach_i_81

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung