Zum Inhalt springen

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo, bin Thomas und neu hier im Forum. Möchte mal die Gelegenheit nutzen und mich kurz vorstellen. Ich mache gerade mein Fachabi und habe vor, danach eine Ausbildung zum Fachinformatiker zu absolvieren. Bin über diese Seite gestolpert, so zu sagen, als ich bei Google nach Tipps und Tricks für die Bewerbung gesucht habe.

Mein Anschreiben ist bereits verfasst und ich möchte euch bitten, einmal einen Blick darauf zu werfen. Was kann noch verbessert werden ? Kritik ? Immer her damit ;)

xxxxx Service GmbH

Frau Sabine Mustermann

Personal

Landsstraße 255

xxxx Ort

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker mit Fachrichtung

Anwendungsentwicklung zum 01. August 2008

Sehr geehrte Frau xxxx,

Ihre Anzeige über das Internetportal der Arbeitsagentur hat mich sehr angesprochen. Mit diesem Schreiben möchte ich mich bei Ihnen vorstellen und um den angebotenen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung bewerben.

Derzeit besuche ich die Erasmus-Kittler Schule, Fachoberschule mit Schwerpunkt Informationstechnik, die ich im Juli 2008 mit der Fachhochschulreife beenden werde.

Eine gute Grundlage für diesen Beruf ist meine Freude an der Arbeit mit Computern und mein Interesse an der Entwicklung von Websites.

Durch mein einjähriges Praktikum, jeweils an drei Tagen in der Woche bei der Firma xxx GmbH, konnte ich viele praktische Erfahrungen sammeln, zum Beispiel Wartung von Computersystemen, Planung und Konfiguration von kundenspezifischen Systemlösungen oder das Erstellen von Websites. Besonders gefallen hat mir der Umgang mit Kunden sowie die gute Zusammenarbeit im Team.

Nach meinem Praktikum bot man mir an, bis zum Ende der Fachoberschule die Onlineshops weiterhin zu betreuen. Gerne nahm ich dieses Angebot an.

Da ich einen sehr positiven Gesamteindruck erhalten habe und gerne in diesem abwechslungsreichen und vielseitigen Beruf arbeiten möchte, würde ich mich sehr über

eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen.

Mit freundlichen Grüßen

So und nun ran ans Werk ^^

:old

Anlagen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Thomas,

dann herzlich willkommen :)

So nun schauen wir uns mal deine Bewerbung an:

xxxxx Service GmbH

Frau Sabine Mustermann

Personal

Landsstraße 255

xxxx Ort

OK. Dein Name und deine Adresse Trägst natürlich über der Firmen-Adresse, gell?

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker mit Fachrichtung

Anwendungsentwicklung zum 01. August 2008

Ok, das rot markierte würde ich weg lassen.

Sehr geehrte Frau xxxx,
OK

Ihre Anzeige über das Internetportal der Arbeitsagentur hat mich sehr angesprochen. Mit diesem Schreiben möchte ich mich bei Ihnen vorstellen und um den angebotenen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung bewerben.
Hm... Würde ich mal etwas abändern, irgenwie finde ich das nicht so gut.

Derzeit besuche ich die Erasmus-Kittler Schule, Fachoberschule mit Schwerpunkt Informationstechnik, die ich voraussichtlich im Juli 2008 mit der Fachhochschulreife beenden werde.
OK. Das Rote würde ich noch eintragen, du weißt ja nicht ob du es schaffst ;)

Eine gute Grundlage für diesen Beruf ist meine Freude an der Arbeit mit Computern und mein Interesse an der Entwicklung von Websites.
... von Webauftritten...

Durch mein einjähriges Praktikum, jeweils an drei Tagen in der Woche bei der Firma xxx GmbH, konnte ich viele praktische Erfahrungen sammeln, zum Beispiel Wartung von Computersystemen, Planung und Konfiguration von kundenspezifischen Systemlösungen oder das Erstellen von Websites.
Würde ich umschreiben:
Durch mein einjähriges Praktikum dass ich an drei Tagen in der Woche bei der Firma XXX absolvieren konnte, habe ich die Möglichkeit gehabt Praktische anwendbare Erfahrungen zu sammeln. Zu meinen Aufgaben gehörten unter anderem die Wartung von Computersystemen, die Planung und Konfiguration von kundenspezifischen Systemlösungen und die Entwicklung und Betreuung von Webauftritten.
So oder so ähnlich.

Besonders gefallen hat mir der Umgang mit Kunden sowie die gute Zusammenarbeit im Team.
Hm... Würde ich jetzt anders formulieren.

Nach meinem Praktikum bot man mir an, bis zum Ende der Fachoberschule die Onlineshops weiterhin zu betreuen. Gerne nahm ich dieses Angebot an.
Würde ich weglassen und nach oben setzen (siehe Vorschlag).

Da ich einen sehr positiven Gesamteindruck erhalten habe und gerne in diesem abwechslungsreichen und vielseitigen Beruf arbeiten möchte, würde ich mich sehr über

eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen.

Höm, das hört sich so an, als würdest du dich bei der Firma bewerben, bei dem du dein Praktikum absolviert hast?! Da ich mal stark davon ausgehe, dass dem nicht so ist, würde ich diesen Satz anders Formulieren
Über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch freue ich mich.Für alle weiteren Auskünfte stehe ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung
So oder so Ähnlich.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Derzeit besuche ich die Erasmus-Kittler Schule, Fachoberschule mit Schwerpunkt Informationstechnik, die ich im Juli 2008 mit der Fachhochschulreife beenden werde.

ich finde da ein vorraussichtlich einzubauen sit nicht so toll, denn er will ja das Fachabi und wird es schaffen.

Net so alla "mei hoffentlich wirds was".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich finde da ein vorraussichtlich einzubauen sit nicht so toll, denn er will ja das Fachabi und wird es schaffen.

Net so alla "mei hoffentlich wirds was".

Das "voraussichtlich" ist schon richtig. Es ist natürlich Auslegungssache, es kann auch so hingelegt werden, dass es negativ klingt. Das man das Schulabschluss schafft, sollte selbstverständlich sein- ist es aber nicht!

Da er zum jetztigen Zeitpunkt nicht 100% wissen kann, OB er seinen Abschluss hat, MUSS er "voraussichtlich" schreiben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Den Termin für wann man sich bewirbt bitte drin lassen - wieso sollte man ihn auch weglassen?

Das "voraussichtlich" hingegen würde ich weglassen, da für Bewerbung zuständige Personen üblicherweise auch für Arbeitszeugnisse zuständig sind und dadurch eher negativ lesen.

Niemals möchte, könnte, würde in einer Bewerbung!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Würde ich umschreiben:

Äh.. auch wenn ich ein wenig spät dran bin, aber dagegen! Das zweite ist grammatikalisch und von der Wortwahl her total schlecht.

Evtl. das erste ein wenig umstellen, aber nicht so, wie hier vorgeschlagen.

Ich würde das "voraussichtlich" auch weglassen, gleicher Grund wie allesweg. Den Termin sollte man genauso drinlassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ihre Anzeige über das Internetportal der Arbeitsagentur hat mich sehr angesprochen. Mit diesem Schreiben möchte ich mich bei Ihnen vorstellen und um den angebotenen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung bewerben.

Derjenige, welcher die Unterlagen vorliegen hat weiss, dass es sich um eine Bewerbung handelt. Ich würde es nicht nochmals erwähnen sondern eher erwähnen, warum mich die Stellenanzeige angesprochen hat und mein Interesse an der Stelle mitteilen.

Derzeit besuche ich die Erasmus-Kittler Schule, Fachoberschule mit Schwerpunkt Informationstechnik, die ich im Juli 2008 mit der Fachhochschulreife beenden werde.

Das ist ok. "Voraussichtlich" würde ich auch nicht schreiben. Hier hast du aber noch die Möglichkeit vielleicht ein wenig zu erwähnen, was für theoretische Dinge zu lernst. Habt ihr vielleicht Projektarbeiten oder ähnliches, was erwähnenswert ist? Die Praxis belegst du gut mit dem Praktikum.

Eine gute Grundlage für diesen Beruf ist meine Freude an der Arbeit mit Computern und mein Interesse an der Entwicklung von Websites.

Das würde ich rausnehmen. Es ist an der falschen Stelle. Hier bist du nun in demm Teil des Anschreibens, wo du dein Können etc. erläuterst.

Durch mein einjähriges Praktikum, jeweils an drei Tagen in der Woche bei der Firma xxx GmbH, konnte ich viele praktische Erfahrungen sammeln, zum Beispiel Wartung von Computersystemen, Planung und Konfiguration von kundenspezifischen Systemlösungen oder das Erstellen von Websites.

Besonders gefallen hat mir der Umgang mit Kunden sowie die gute Zusammenarbeit im Team.

Wurde schon recht viel drüber gesagt... sehe ich ähnlich. ein wenig umformulieren und dann is das ok.

Nach meinem Praktikum bot man mir an, bis zum Ende der Fachoberschule die Onlineshops weiterhin zu betreuen. Gerne nahm ich dieses Angebot an.

Gefällt mir persönlich nicht soooo gut.

Man weiss eigentlich nicht, in welchem Arbeitsverhältnis du dann zu der entsprechenden Firma stehst.

Da ich einen sehr positiven Gesamteindruck erhalten habe und gerne in diesem abwechslungsreichen und vielseitigen Beruf arbeiten möchte, würde ich mich sehr über

eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen.

einen sehr positiven Gesamteindruck von was?

Der ganzen Bewerbung fehlt meiner Meinung nach der firmenbezogene Touch.

Gruß cleo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung