Zum Inhalt springen

Gehaltsfrage ITSE


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi,

kurz zu mir, dann zur Frage:

Alter: 20

Wohnort: Niedersachsen, Stadt mit 25.000 Einwohnern

letzter Ausbildungsabschluss: ITSE im Januar 2008, seit 1.3. in u.g. Betrieb

Berufserfahrung: Ausbildung

Vorbildung: Erweiterter Realschulabschluss (insgesamt sogar 2 mal; sollte eigentlich doppelt zählen ;) )

Arbeitsort: Siehe Wohnort

Grösse der Firma: 2 Geschäfte, insgesamt 10 oder 11 Mitarbeiter

Branche der Firma: Hauptsächlich Einzelhandel, aber auch IT-Support bei Privatkunden, Einrichtungen etc. siehe weiter unten

Arbeitsstunden pro Woche: 40 Std.

Gesamtjahresbrutto: 16.800 €

Anzahl der Monatsgehälter: 12

Anzahl der Urlaubstage: 30

Sonder- / Sozialleistungen: Urlaubsgeld nach Tarifvertrag Einzelhandel

Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich):

Eigentlich bin ich dafür eingeplant, zu Kunden zu fahren (Privatkunden), Router einzurichten, Probleme am PC zu beheben, Telefonanlagen (bis zu ungefähr 10 Nebenstellen) einzurichten; aber auch komplette Neuverkabelungen im Bereich Telefonie/Netzwerk, Beratung in diesen Bereichen inklusive Angebotserstellung. Dieser Bereich wurde in dem Geschäft (eigentlich sind es zwei; bin aber so gut wie nur in einem tätig) neu aufgebaut, und ich bin quasi der "Vorreiter". Mache aber entsprechend auch alles in dem Bereich, vom Erstkontakt mit den Kunden bis zur Fertigstellung, inklusive Beratung, Angebotserstellung, Materialdisposition, Montage, Übergabe etc.

Neben diesen Sachen -also wenn gerade nichts derartiges anfällt (in Moment noch ziemlich häufig)- stehe ich noch hinterm Verkaufstresen als Einzelhandelskaufmann, bzw. werde als dieser angelernt und muss entsprechend zu Verkaufsschulungen nach Hamburg, Bremen etc.

Folgende "Haken" an der Sache (neben dem Gehalt, wie ich finde):

1.) Feiertage zählen als gar nichts. Z.B. Ostermontag: da man in dem Betrieb die 40 Std. pro Woche voll kriegen muss, arbeitet man entsprechend von Dienstag bis Samstag um die 40 auch wirklich zu schaffen (sprich: Feiertage werden nicht -auch nicht prozentual- angerechnet, sondern man muss die 40 Stunden noch in der Zeit von Dienstag bis Samstag vollkriegen).

Bin mal gespannt wie das läuft wenn der 1. und 2. Weihnachtstag in eine Woche fallen. Dann kommen Silvester und Neujahr auch noch dazu. Dann wars das erstmal mit freien Tagen in den darauffolgenden Wochen.

2.) Ich fahre überall wo ich hin muss (Kunden/Schulungen/Seminaren) mit meinem Privatauto hin. Bei längeren Fahrten muss ich vorher und nachher volltanken, den Betrag vom Tankbeleg bekomme ich dann zurück. Wie das mit den Kundenbesuchen aussieht ist noch unklar. Ich soll mir die Kilometer aufschreiben und werde dann alle paar Wochen mal dafür Geld bekommen.

Da ich an "guten" Tagen mit Kundenbesuchen bis zu 150km voll kriege, kann man da ja auch schon fast von Verschleiß sprechen; Ölwechsel, Reifen, Bremsen bekomme auch ich nicht umsonst.

3.) Das Arbeitsklima: Unter den Kollegen total nett und entspannt, bloß in der Hirachie weiter nach oben gelangt man zu jemanden, der die Mitarbeiter nicht gerade mit Samthandschuhen anfässt, sondern häufiger einen doch recht schroffen Ton anschlägt, und bei schlechterer Laune ist es bei manchen Mitarbeitern egal was sie wie machen, es ist sowieso falsch.

So, Frage: wie ist die Situation einzuschätzen bzgl. Gehalt und Arbeitsumgebung allgemein? Ähnliche Erfahrungen, oder stelle ich mich bloß an und es ist überall so oder ähnlich? Zu evtl. Gehaltserhöhungen nach der Probezeit: Während des Vorstellungsgespräches hieß es "Evtl. irgendwann auf Provisionsbasis".

Letzte Frage: Wie sieht das mit dem Einhalten von Kündigungsfristen aus, wenn es keinen unterschriebenen Vertrag gibt, bzw. nur eine Art "Vorab-/Betaversion" vom Vertrag?

Mfg und danke im voraus!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

da gibt es nur eins: Großen Bogen um die Firma machen. Das Gehalt ist ein Witz, darüber müssen wir nicht reden. Aber das mit den Feiertagen habe ich noch nie gehört?! Ist das überhaupt zulässig? Wie auch immer, mehr ausbeuten kann man einen Arbeitnehmer nicht. Selbst wenn es in deiner Region schwierig sein sollte, einen Job zu bekommen, aber das würde ich selbst dann nicht annehmen, wenn es der letzte freie Job wäre.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/entgfg/gesamt.pdf

Versteh ich §2 richtig, dass ich im Prinzip in einer Woche in der ein Feiertag ist und ich dennoch 40 Stunden arbeite, ich im Prinzip 6 Tage und/oder mehr als 40 Stunden arbeite, bzw. unter diesen Umständen mehr Lohn für diese Woche bekommen müsste? :confused:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sofern ein Feiertag auf einen Wochentag fällt, an dem im Normalfall (also wenn kein Feiertag wäre) gearbeitet würde, dann gelten die Regelstunden (normalerweise 8) an diesem Feiertag als gearbeitet.

Beispiel Ostermontag:

Montag: Feiertag (wären regulär 8 Stunden gewesen)

Dienstag bis Freitag: 4 mal je 8 Stunden = 32 Stunden

gewertete Wochenarbeitszeit: 8 + 32 = 40 Stunden

Spätestens wenn dir dein Chef erzählen will dass Krankheitstage auch nachgearbeitet werden müssen würd ich mir ernsthaft Gedanken machen :eek

Und btw, nimm dir den Rat von meinem Vorredner zu Herzen und halt die Augen nach nem anderen Job offen ... dein momentaner zählt schon fast als Sklaverei.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

show must go oooohoon! :rolleyes:

so, update: wenn ich in einer Woche beispielsweise freitag und samstag frei haben möchte, muss ich mir an beiden tagen urlaub nehmen, der "normale" freie tag in der woche entfällt bei urlaubswunsch. im prinzip also wie unbezahlter urlaub, wenn ich da nicht vollkommen falsch liege :confused:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

show must go oooohoon! :rolleyes:

so, update: wenn ich in einer Woche beispielsweise freitag und samstag frei haben möchte, muss ich mir an beiden tagen urlaub nehmen, der "normale" freie tag in der woche entfällt bei urlaubswunsch. im prinzip also wie unbezahlter urlaub, wenn ich da nicht vollkommen falsch liege :confused:

Es kommt drauf an, wenn du eine 5-tage woche hast, dann brauchst du eigentlich für samstag keinen urlaub nehem, hast du aber eine 6 tageswoche, dann mußt du für samstag auch urlaubnehmen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

da unser geschäft von montag bis samstag geöffnet hat, und (mit ausnahme von samstag, da schließen wir ´n bisschen früher) auf jeden tag 8 stunden arbeitszeit fallen, muss ich mir pro woche 1 tag frei nehmen (in ausnahmefällen geht aber auch 2 nachmittage/vormittage). somit denke ich schon dass es als 5 tage woche zählt... ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

da unser geschäft von montag bis samstag geöffnet hat, und (mit ausnahme von samstag, da schließen wir ´n bisschen früher) auf jeden tag 8 stunden arbeitszeit fallen, muss ich mir pro woche 1 tag frei nehmen (in ausnahmefällen geht aber auch 2 nachmittage/vormittage). somit denke ich schon dass es als 5 tage woche zählt... ;)

Dann hast du doch auch mehr als die genannten 40 Arbeitsstunden? Seh doch in deinen Vertrag was zur Arbeitszeit gehört, steht eigentlich immer drin.

Auf jeden Fall würde ich mich in deinem Fall nach einer neuen Stelle umsehen. Das ist wirklich seltsam was bei euch abgeht.

Was ist denn aus den Feiertagen geworden? Ich hoffe das die nicht noch immer als "nicht gearbeitet" bei dir angesehen werden und du die Stunden nacharbeiten mußt?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

nö, montag bis freitag je 8 stunden, samstag frei = 40 stunden ;)

arbeitsvertrag ahoi, ich hab hier irgendwo einen nicht sonderlich ausführlichen, mit 1000 rechtschreibfehlern, unterschrieben hab bisher weder ich was noch mein chef, hieß damals "der kommt dann noch". da steht auch drin dass ich urlaubsgeld nach tarif einzelhandel bekomme :confused: :cool:

feiertage sind nüschts. wenn montag ein feiertag (z.b. pfingstmontag), dann wird gefälligst von dienstag bis samstag gearbeitet, schließlich hatte man ja schon montag frei :rolleyes: mittlerweile kann ich nicht mehr anders als drüber zu lachen und den ganzen betrieb nicht mehr ernst nehmen, ist vielleicht die falsche einstellung, aber so komm ich am besten damit klar und reg mich nicht dauernd drüber auf :P

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung