Zum Inhalt springen

Was ist am besten?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe mich bei mehreren Betrieben als Informatikkaufmann(ausbildung) beworben. 1. Bei Max Bahr 2. BMW 3. Hansenet(Alice). Alles in Hamburg. Nehmen wir mal ganz großzügig an, dass ich von allen 3 Firmen ein Angebot bekomme, könnt ihr mir dann einen Betrieb empfehlen? Habt ihr vielleicht erfahrungen oder was von freunden oder verwanten gehört, was die qualität der ausbildung angeht, die bezahlung, etc....

Danke.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi,

schön das du guter Hoffnung bist, aber bekomm erstmal alle drei Angebote zugesagt und dann hast du erst dieses 'luxus'prob.. ;)

stell dir mal vor keiner der drei Unternehmen entscheidet sich für dich:eek

Und was die Qualität, Bezahlung etc. angeht, kannst du evtl. dann im Vorstellungsgespräch klären. Wenn du meinst alle drei Angebote vorliegen zu haben blickst du auf dei Gespräche zurück und entscheidest dann.

Aber wie sagt man so schön; kümmere dich nicht um ungelegte Eier:old

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

seh ich auch so...ich hab ca. 20 bewerbungen abgeschickt und hab bis jetzt 2 feste zusagen, 3 einladungen und 12 absagen. und mein abschluss war garnich soooooo schlecht :cool: schreib nochn paar bewerbungen sonst stehste nachher ohne was da...

aber weiss ja nich wie gut du bist^^

gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jochi, mein Onkel arbeitet bei Daimler Chrysler in Darmstadt, dort aber nicht als IK oder ähnliches, sondern als Dipl. Ing. für irgendwas ^^...

Die Bezahlung ist bei ihm einfach der helle Wahsinn... was natürlich auch daran liegt, dass er Dipl. Ing. ist, aber ich glaube man kann allgemein davon ausgehen, das Automobilkonzerne eine relativ moderate Bezahlung haben! Beste Beispiele gibt es ja auch bei Volkswagen, wo ein Monteur schon locker mehr als 2000€ verdient.

Alice würde ich persönlich nicht hinwollen, was ich aber nicht direkt begründen kann und Max Bahr kenne ich nicht, aber werde mich gleich mal informieren =)

so lonG

Furo, hast du Abitur?

Wo hast du dich beworben?

Nur als FiSi oder auch als IK und IT-Se, etc.... p.p.?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

jo hab abi.

hab mich bei vielen kleinen bis großen Unternehmen, verschiedenen Stadtverwaltungen und anderen öffentlichen Ämtern und der Polizei(RLP&Hessen) beworben. Überall als Fisi.

Denk mal die Absagen kommen daher das ichn bissl alt bin (werd 21).

Hab noch Zivi gemacht + 2 Semester studiert und abgebrochen.

Manche haben mir das auch direkt so gesagt...lieber jmd von der Realschule der erst 16/17 is als ein abiturient über 20...naja wie auch immer ich hab ja ne stelle^^

muss ShaaitanTX recht geben..wart die gespräche ab. aber vom gefühl her würd ich auch zu BMW tendieren ohne dir da reinreden zu wollen.

viel glück weiterhin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Denk mal die Absagen kommen daher das ichn bissl alt bin (werd 21).

Hab noch Zivi gemacht + 2 Semester studiert und abgebrochen.

Manche haben mir das auch direkt so gesagt...lieber jmd von der Realschule der erst 16/17 is als ein abiturient über 20...naja wie auch immer ich hab ja ne stelle^^

viel glück weiterhin

Oft, aber nicht unbedingt. Es hängt nicht nur vom Alter ab. Ich werde 23, habe blos mittlere Reife, und fange in September eine Ausbildung an bei einer Firma die allgemein dafür bekannt ist anspruchsvoll zu sein (um eine Zusage zu bekommen). Ich glaube bei mir waren weitaus überdurchschnittliche Vorkenntnisse entscheidend.

Okay aber zum Thema: ich würde auch zu BMW tendieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem Alter dürfts bei den meisten Firmen eher umgekehrt sein. Was soll man mit nem pubertierenden Kind ohne Führerschein ? Viele Firmen stellen ja bewusst lieber volljährige Azubis ein, einfach weil diese besser einsetzbar sind.

Zumal man nen 21-jährigen auch mal allein zum Kunden schicken kann. N minderjährigen kaum.

Eigentlich haben Minderjährige überhaupt keine Vorteile :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja sicher. Das ändert aber nichts an der Tatsache das das Bild schon damals, als ich Ausbildung gemacht habe, ein anderes war. Ich hab ebenfalls mit 21 die Ausbildung begonnen und in meiner Klasse waren einige 2-3 Jahre älter als ich und ein paar wenige sogar nahe der 30, bzw. leicht drüber.

Alter mag ein Grund sein, weswegen sich Betriebe entscheiden können. Es ist aber selten der Hauptgrund, wenn der Rest sonst gut passt. Zumal 21 nun wirklich kein Alter ist. Dass jemand mit Realschulabschluss jünger in den beruf einsteigt, heisst ja nicht, dass man zwangsläufig genauso jung sein muss. ;)

Ausserdem hast Du als Mann mit Abi ohnehin meist erst mit ca. 20 Jahren die Möglichkeit, eine Ausbildung zu beginnen, wenn Du nicht gerade völlig vom Dienst befreit bist. Dafür hast Du dann aber Abitur und den Wehrdienst/Zivildienst bereits abgeleistet, was beides bei einem Realschulabsolventen nicht der Fall ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also ich denke, dass manche betriebe lieber junge azubis einstellen, um den nachwuchs zu fördern.

jetzt stellt euch mal vor ihr fang mit 16 die ausbildung an. mit 19 ist die abschlussprüfung dran, dann noch 4-5 jahre studieren (im idealfall auf kosten des betriebes ;) )und dann eine FESTE arbeitsstelle bekommen.

natürlich ist ein guter umgang mit mitarbeitern und kunden, gute leistung und vertrauen sehr wichtig hierbei.

ich selber habe mit 22 die ausbildung angefangen und das ist auch kein problem wir haben größtenteils mitarbeiter über 40 und da ist ein "altersgerechter" umgang schon wichtig und da haben teenies eher wenig erfahrung.

aber außnahmen bestätigen die regel: es gibt auch 16 jährige, von denen ihr locker einen neuen bmw kaufen würdet oder aber auch 30 jährige die in kurz davor sind in tränen auszubrechen und abzuhauen sobald auch nur eine person in ihre nähe kommt geschweige denn anspricht.

aber jedem das seine....es gibt viele unternehmensphilosophien und wesentlich mehr geschmäcker. und ob ein arbeitgeber den azubi zum kunden schickt (also auch in der firma zu mitarbeitern) oder aber unten im keller hocken lässt und größtenfalls 1st level support am telefon betreiben lässt ist sehr ausschlaggebend für die wahl des azubis....

zum eigentlichen thema:

@jochi(sofern du noch unter uns bist ;) ) schreib uns doch bitte erst wenn du die zusagen hast...da könnte ja jeder solche themen anfang....ausserdem klingt das in meinen ohren etwas prahlerisch, weil bewerben kann man sich in jeder firma ;)

soviel dazu

mfg

barba

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung