Zum Inhalt springen

Betriebswechsel - Bewerbung bewerten


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich bin FIAE im 2. Lehrjahr und möchte den Betrieb wechseln, da ich hier keine gute Ausbildung bekomme sondern eher in einem weiteren Ausbeuteunternehmen gelandet bin.

Über die schule habe ich die Möglichkeit zu einem anderen Betrieb zu wechseln und soll denen jetzt eine Bewerbung schicken.

Könnte sich einer diese Bewerbung einmal durchlesen und Verbesserungsvorschläge einbringen.

Im Anhang befindet sich natürlich noch tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisskopien und ein kleines Resümee über mich.

Rechtschreibfehler usw können sehr gerne korregiert werden, da ich da irgendwie Probleme habe.

Köln, 10. Oktober 2008

Ausbildung als Fachinformatiker für die Anwendungsentwicklung

Sehr geehrte Damen und Herren,

Über meinen Mitschüler xxxx xxxxbin ich auf Ihr Ausbildungsangebot gestoßen. Die Stelle als Fachinformatiker und die damit verbundenen Aufgaben interessieren mich sehr. Zurzeit bin ich Auszubildender Fachinformatiker im 2. Lehrjahr bei der Firma xxxx in xxxx. Leider ist dieser Betrieb eher an billigen Arbeitskräften interessiert als mir eine gute Ausbildung zu bieten. Da bei ihnen die Ausbildung im Vordergrund steht, würde ich sehr gerne meine Ausbildung bei Ihnen fortsetzen.

In meinem Betrieb habe ich bis jetzt hauptsächlich mit der Programmiersprache RPG auf dem Computersystem „System i“ (früher AS400) der Firma IBM gearbeitet. Meine Hauptarbeit liegt darin EDI Schnittstellen für vorwiegend osteuropäische Logistikdienstleister zu realisieren. Die Erstellung von FTP Kommunikationsschnittstellen und die Konvertierung von EDI-Nachrichten(z.B. EDIFACT / XML) mithilfe eigens erstellter Konvertierungsprogramme und die Implementierung der Nachrichten in ein Lagerführungs- und Transportmanagementsystem beschäftigten mich innerhalb der Ausbildung.

Als meine persönlichen Stärken Empfinde ich:

 hohe Leistungs- und Lernbereitschaft

 Zuverlässigkeit

 Kreativität

 Kontaktfähigkeit

 analytisches Denken

 Flexibilität

 Einsatzbereitschaft

Es würde mich freuen, wenn Sie mich nach Prüfung meiner Bewerbungsunterlagen zu einem Vorstellungsgespräch einladen.

Mit freundlichen Grüßen

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

______________________

Ist das mit dem "billige Arbeitskräfte" inordnung?

Danke im voraus.

mfg andwaw

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

nur kurz:

Das mit den billigen Arbeitskräften geht mal gar nicht :eek ! Bitte blumig umschreiben (geht im aktuellen Zustand Richtung Rufschädigung - auch wenn es der Wahrheit entspricht) etwa so: "Leider ist es meiner aktuellen Ausbildungsstelle nicht möglich mir eine umfassende und vielfälte Ausbildung zu ermöglichen, daher ......".

Und ich hoffe die Info, dass das neue Unternehmen eine besser Ausbildung ermöglicht ist gesichert ....

MFG,

AbdSabour

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alles klar,

Habe es so übernommen:

"Leider ist es meiner aktuellen Ausbildungsstelle nicht möglich mir eine umfassende und vielfältige Ausbildung zu ermöglichen. Da bei ihnen die Ausbildung im Vordergrund steht, würde ich sehr gerne meine Ausbildung bei Ihnen fortsetzen. "

sollte ich das "bei ihnen im Vordergrund" vielleicht auch ändern oder wäre das so richtig?

zur info:

Die Ausbildungsqualität ist gesichert, da es sich beim neuen Ausbilder um die Stadt Köln handelt und die nicht profit orientiert arbeitet. Hab 3 leute die da arbeiten in der Klasse und ich konnte bis jetzt nur gutes hören. ;) Die Stadt Köln bildet nicht für den eigenbedarf aus. Das Ziel ist eher, den Azubis eine sehr gute Ausbildung zu ermöglichen, damit sie danach abgeworben werden und ganz viel steuern zahlen können^^ (was bis jetzt angeblich immer passiert ist und es sind nur leute geblieben die finanziert durch die stadt studieren wollten. Die Ausbildung ist gut aber der Verdienst ist nach der Ausbildung ist nicht so dolle da es auch nicht verhandelbar ist usw.)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

zur info:

Die Ausbildungsqualität ist gesichert, da es sich beim neuen Ausbilder um die Stadt Köln handelt und die nicht profit orientiert arbeitet.

Hehe min Jung - auch die Stadt Köln ist an Profit interessiert :) - nur sind die Chancen der Mitarbeiter-Ausbeute bei Behörden etwas geringer.

Das mit dem "bei ihnen im Vordergrund" find ich schon etwas merkwürdig ... Eventuell könntest du es dahingehend abändern, dass du bisher nur positives über die Ausbildungsarbeit der Stadt Köln erfahren hast und dich deshalb dort bewirbst :).

Viel Erfolg,

MFG,

AbdSabour

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Leider kann mir mein aktueller Ausbildungsbetrieb keine umfassende und vielfältige Ausbildung ermöglichen. Da ich über sie bisher nur Positives vernommen habe, würde ich sehr gerne meine Ausbildung bei Ihnen fortsetzen."
Das habe ich so übernommen.

@ mistro: Soll ich wirklich alles mit "Meine Stärken" rauslöschen oder soll ich es vielleicht um Dinge wie Zuverlässigkeit usw kürzen?

mfg andwaw

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Huhu

Köln, 10. Oktober 2008

Ausbildung als Fachinformatiker für die Anwendungsentwicklung

Sehr geehrte Damen und Herren, (kannst du da nicht den konkreten Ansprechpartner erfragen?)

über meinen Mitschüler xxxx xxxxbin ich auf Ihr Ausbildungsangebot gestoßen. Die Stelle als Fachinformatiker und die damit verbundenen Aufgaben interessieren mich sehr.(würde ich evt. rauslassen, da du das ja schon durch deine bisherige Ausbilung bewiesen hast) Zurzeit bin ich Auszubildender zum Fachinformatiker (Fachrichtung) im 2. Lehrjahr bei der Firma xxxx in xxxx. Leider ist dieser Betrieb eher an billigen Arbeitskräften interessiert als mir eine gute Ausbildung zu bieten. Da bei ihnen die Ausbildung im Vordergrund steht, würde ich sehr gerne meine Ausbildung bei Ihnen fortsetzen. (ist ja schon geklärt)

In meinem Betrieb habe ich bis jetzt hauptsächlich mit der Programmiersprache RPG auf dem Computersystem „System i“ (früher AS400)(< würde ich streichen) der Firma IBM gearbeitet. Meine Hauptarbeit liegt darin EDI Schnittstellen für vorwiegend osteuropäische Logistikdienstleister zu realisieren. Die Erstellung von FTP Kommunikationsschnittstellen und die Konvertierung von EDI-Nachrichten (z.B. EDIFACT / XML) mithilfe eigens erstellter Konvertierungsprogramme und die Implementierung der Nachrichten in ein Lagerführungs- und Transportmanagementsystem beschäftigten mich innerhalb der Ausbildung.

Als meine persönlichen Stärken empfinde ich: (wurde ja schon angesprochen, aber wenn du es einpflegen willst, wähle die letzten 2 oder 3 Eigenschaften und schreibe diese in einen normalen Satz)

 hohe Leistungs- und Lernbereitschaft

 Zuverlässigkeit

 Kreativität

 Kontaktfähigkeit

 analytisches Denken

 Flexibilität

 Einsatzbereitschaft

Es würde (das ist das phöse "würde", aber für den "letzten Satz" findest du hier im Forum doch einige Anregungen) mich freuen, wenn Sie mich nach Prüfung meiner Bewerbungsunterlagen zu einem Vorstellungsgespräch einladen.

Mit freundlichen Grüßen

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

und ansonsten fehlt noch ein wenig "warum".. gerade wenn du durch einen Mitschüler davon erfahren hast, kannst du das doch mit mehr umschreiben als mit "weil bei Ihnen die Ausbilung an erster Stelle steht" ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo also ich hab die genannten punkte nochmals abgeändert und es sieht jetzt so aus:

Ausbildung als Fachinformatiker für die Anwendungsentwicklung

Sehr geehrter Herr xxxx,

Über meinen Mitschüler xxxx bin ich auf Ihr Ausbildungsangebot gestoßen. Zurzeit bin ich Auszubildender Fachinformatiker in der Anwendungsentwicklung im 2. Lehrjahr bei der Firma xxxx in xxxx. Leider ist es meiner aktuellen Ausbildungsstelle nicht möglich mir eine umfassende und vielfältige Ausbildung zu ermöglichen. Da ich über sie bisher nur Positives vernommen habe, würde ich sehr gerne meine Ausbildung bei Ihnen fortsetzen.

In meinem Betrieb habe ich bis jetzt hauptsächlich mit der Programmiersprache RPG auf dem Computersystem „System i“ der Firma IBM gearbeitet. Meine Hauptarbeit liegt darin EDI Schnittstellen für vorwiegend osteuropäische Logistikdienstleister zu realisieren. Die Erstellung von FTP Kommunikationsschnittstellen und die Konvertierung von EDI-Nachrichten (z.B. EDIFACT / XML) mithilfe eigens erstellter Konvertierungsprogramme und die Implementierung der Nachrichten in ein Lagerführungs- und Transportmanagementsystem beschäftigten mich innerhalb der Ausbildung.

Zuverlässigkeit und eine hohe Leistungs- und Lernbereitschaft sind für mich eine Selbstverständlichkeit. Durch meine Kreativität und meine Fähigkeit analytisch zu denken kann ich innovative Lösungsmöglichkeiten konzipieren und realisieren.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit ihnen, wenn Sie mich nach Prüfung meiner Bewerbungsunterlagen zu einem Vorstellungsgespräch einladen.

Mit freundlichen Grüßen

______________________________

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sag mal spinnst du eigentlich???

die ausbildung in dieser firma (wo du jetzt noch bist) ist einfach top, und geht fast nicht besser!!

du erhälst viele schulungen, und lernst sehr viel. desweiteren werden die azubis sehr häufig übernommen.

das ist nicht bei allen firmen so. ich bezweifle, dass du bei der stadt-verwaltung besser aufgehoben bist.

evtl. könntest du dich noch umorientieren und vielleicht in einer anderen abteilung bzw. niederlassung anfangen. einfach mal mit dem personal-chef darüber sprechen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

öhm sagmal woher willst du meinen ausbildungsbetrieb kennen?

Schulungen wurden mir zwar viele versprochen, aber im endeffekt durfte ich doch keine machen oO.

"Desweiteren werden Azubis häufig übernommen"

Öhm sagmal kanns sein das du mich verwechselst? 1. Bis jetzt wurde 1 azubi übernommen und seinen job will ich später einfach nicht machen. Viele Mitarbeiter gehen in den nächsten paar monaten oder würden es gerne. Außerdem Abteilungen ? Niederlassungen? Mein betrieb hat eine Niederlassung da ist keine andere und in ne andere Abteilung darf ich auch nicht, weil es da eigentlich nurnoch den helpdesk gibt. Und nen Personalchef gibt es auch nicht oO

also echt jetzt ich glaub du verwechselst mich.

Ich hatte damals gedacht ein wechsel zum fisi würde mir eher zusagen habe ich dann aber doch nicht gemacht weil ich nicht voreilig wechseln wollte. Der wechsel zum fisi wäre auch nicht das richtige gewesen. Aber ich habe durch die berufsschule jetzt mehr und mehr gehört was andere lernen und was ich lerne. Und das was ich in meinem betrieb lerne ist dermaßen spezifisch, dass ich es in sehr wenigen anderen betrieben einsetzen könnte. Nach der Ausbildung will ich in diesem Betrieb nicht bleiben.

Also nix für ungut du verwechselst mich 100%ig. Woher willst du meinen Betrieb oder mich kennen oO

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sag mal spinnst du eigentlich???

Hierzu sage ich mal einfach NICHTS!

Ich bezweifle, dass hier die Story von andwaw weiter "ausgedrückt" werden sollte. Er hat eine Frage bezugnehmend auf seine derzeitige Situation gestellt: Er möchte nichtmehr in der derzeitigen Firma bleiben, sondern in einer anderen Arbeitsstätte weiterlernen. Ob es ihm dort nicht gefällt oder ob er sich einfach umorientieren möchte, sei dahingestellt ...

So far ...

Antrax

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

öhm sagmal woher willst du meinen ausbildungsbetrieb kennen?

Schulungen wurden mir zwar viele versprochen, aber im endeffekt durfte ich doch keine machen oO.

"Desweiteren werden Azubis häufig übernommen"

Öhm sagmal kanns sein das du mich verwechselst? 1. Bis jetzt wurde 1 azubi übernommen und seinen job will ich später einfach nicht machen. Viele Mitarbeiter gehen in den nächsten paar monaten oder würden es gerne. Außerdem Abteilungen ? Niederlassungen? Mein betrieb hat eine Niederlassung da ist keine andere und in ne andere Abteilung darf ich auch nicht, weil es da eigentlich nurnoch den helpdesk gibt. Und nen Personalchef gibt es auch nicht oO

also echt jetzt ich glaub du verwechselst mich.

Ich hatte damals gedacht ein wechsel zum fisi würde mir eher zusagen habe ich dann aber doch nicht gemacht weil ich nicht voreilig wechseln wollte. Der wechsel zum fisi wäre auch nicht das richtige gewesen. Aber ich habe durch die berufsschule jetzt mehr und mehr gehört was andere lernen und was ich lerne. Und das was ich in meinem betrieb lerne ist dermaßen spezifisch, dass ich es in sehr wenigen anderen betrieben einsetzen könnte. Nach der Ausbildung will ich in diesem Betrieb nicht bleiben.

Also nix für ungut du verwechselst mich 100%ig. Woher willst du meinen Betrieb oder mich kennen oO

ja, hallo,

kann sein, dass ich dich, bzw. dein AG vielleicht verwechsel.

dein text, in dem du beschriebst was du in DER firma machst, kam mir jedoch sehr bekannt vor. die firma, die ich meine, hat mehrere niederlassung, u.a. auch eine in köln und viele große LKW´s ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung