Zum Inhalt springen

Wichtigen Dokumenten im Internet


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

also es geht um folgendes:

Ich habe nach vielen Ablehnungen in der IT-Branche eingesehen, dass ich mit dem stumpfen Bewerbungsschreiben für eine Ausbildungsstelle nicht weiterkomme.

Deswegen habe ich mir überlegt, dass ich statt eines Bündel Papiers ein Medium(z.B CD) hinschicke worin der Link zu meiner mit XHTML und CSS gemachten Seite liegt.

Ich bräuchte aber Hilfe bei einer Sache und zwar wollte ich zuerst alles(also Zeugnisse und Lebenslauf) in einer Steuerung unterbringen, aber wenn man sich das etwas genauer überlegt, ist es nicht gerade toll wenn ich meine Zeugnisse und andere wichtige Papiere so offen ins World Wide Web stelle.

Deswegen würde ich mich freuen, wenn ihr mir helfen könnt eine Lösung zu finden.

Berufe die ich anstrebe:

-Fachinformatiker beider Fachrichtungen (wobei ich SI bevorzuge)

-IT-Systemelektroniker

-IT-Systemkaufmann

Ich weiß, dass alle diese Berufe nicht zwangsweise was mit Webdesign zu tun haben aber ich mache das nur um mich von den anderen Bewerbern zu unterscheiden und um meine Lernbereitschaft und Engagement zu zeigen, da man allein mit den plumpen Bewerbungen keinen Blumentopf gewinnt(besonders als Realschüler nicht).

Mfg Zaji

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Tip: lass deine Bewerbungsunterlagen mal von ein paar unabhängigen Personen gegenlesen / Prüfen. Ich kann mir nicht vorstellen dass man dich aufgrund des gewählten Bewerbungsmedium abgelehnt hat.

Eine CD-Bewerbung halte ich nicht für empfehlenswert. Der Personalchef muss das Medium einlegen, dann die Enttäuschung: auf der CD ist nur ein Link. Also raus ins WWW (sofern der Proxy mitspielt), Dateien runterladen, ausdrucken...

Davon abgesehen dass solche Bewerbungen aufgrund Sicherheitsrichtlinien in einem Unternehmen womöglich ungesehen im Müll landen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

lass deine Bewerbungsunterlagen mal von ein paar unabhängigen Personen gegenlesen / Prüfen.

Ich war ein halbes Jahr in einer Maßnahme, bei der ich dem Bildungsbegleiter immer meine Anschreiben vorlegte.

Diese hat er dann korrigiert und mir erzählt, wie ich es besser machen kann z.B das ich meine Fähigkeiten mit Beispielen ausschreiben soll und das ich bei einem Telefongespräch, auf das Gesagte eingehen soll.

Ich kann mir nicht vorstellen dass man dich aufgrund des gewählten Bewerbungsmedium abgelehnt hat.

Das wollte ich auch nicht andeuten.

Ich mache das mit der Seite nur weil es kreativer ist und ich damit die Aufmerksamtkeit der Personalchefs auf mich lenken will.

Eine CD-Bewerbung halte ich nicht für empfehlenswert.

Hmm was wären denn geeignet?

Diese Seite ist sowas wie ein letzter verzweifelter Versuch doch noch eine Ausbildung zu bekommen, da ich gegen die ganzen Abiturienten (auch noch doppelt so viele wie sonst meine Herren) da draußen sonst keine sonderliche Chance habe.

Gehst du auch immer in der Bewerbung auf deren Unternehmen ein?

Jop ich telefoniere immer, bevor ich ans schreiben übergehe.

Mfg Zaji

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also ich habe mich als Realschulabgänger für die Ausbildungsrichtung FIAE vor 2 Jahren beworben. Ich habe ca. 30-40 Bewerbungen verschickt und gerademal 2 Zusagen bekommen, wovon ich natürlich eine angenommen habe.^^

Aber jetzt zu dir. Was hast du denn für einen Abschluss? Wie sind deine Noten (falls du das sagen willst) in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch?

Meine Ausbildungsleiterin beschwert sich beispielsweiße immer, dass die Schüler von heute in Deutsch und Englisch nur noch eine 4 haben und in Mathe auch nicht der Hit sind.

Wenn du wirklich in die Fachinformatiker-Ausbildung einsteigen willst (egal welche), solltest du in diesen Fächern nicht schlechter als 3 sein.

An deiner Stelle würd ich die Betriebe auch nicht zuerst anrufen und dann die Unterlagen hinschicken, sondern andersherum. Wenn der Betrieb noch was von dir wissen will, ruft er dich schon an.

Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter.

Grüße

Sporticus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meinen Realabschluss in der Zweijährigen Berufsfachschule Technik nachgeholt und haben in allen genannten Fächern eine 3 und einen Durchschnitt von 3,0.

Arbeits- und Sozialverhalten sind "entspricht den Erwartungen in vollem Umfang"

An deiner Stelle würd ich die Betriebe auch nicht zuerst anrufen und dann die Unterlagen hinschicken, sondern andersherum.

Ich rufe den Bertrieb vorher an, um zu fragen welche Tätigkeiten ich in deren Unternehmen ausführe und um das gesagt in dem Anschreiben einzuglieder(zusätzlich die Person mit der ich gesprochen habe).

Ich finde das steigert die Individualität des Anschreibens und zeigt den Unternehmern mein Interesse für deren Firma.

Mfg Zaji

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine solche Bewerbung (Kurzes Anschreiben, ausführlichere Unterlagen als Download) ist eher was für Initiativbewerbungen, aber nicht für die Bewerbung auf ausgeschriebene Stellen. Und selbst dann würde ich keine CD mitschicken, wenn da dann doch nur ein Link drauf ist...

Wenn auf eine Ausschreibung viele Bewerbungen reinkommen, dann ist es oft so, dass der dicke Stapel vorsortiert wird, noch bevor der Verantwortliche sich selbst damit befasst. Dieses Vorsortieren geschieht nach recht einfachen Regeln.

Kriterien dafür können der Abschluss (mittlere Reife, Abi, ...) und die Abschlussnote sein.

Ein (unausgesprochenes) Kriterium ist aber manchmal auch die Arbeit, die der/die Vorsortierende mit den Unterlagen hat. Das Vorsortieren ist nämlich auch nicht gerade hochmotivierend :floet:

Sprich: was zuviel Mühe macht, fliegt auch raus...

Ebenso alles, was nicht ordentlich aussieht oder unvollständig ist (oder scheint).

Dort kommt also deine Idee mit der CD überhaupt nicht an...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie schon mehrfach gesagt: Aufgrund einer CD oder Webseite wirst Du vermutlich keine zusätzlichen Chancen erhalten, da die Bewerbungen meistens eh' in Papierform bzw. als eingescannte Dokumente innerhalb der Betriebe verarbeitet werden - und sich kaum jemand die zusätzliche Mühe macht, eine CD einzulegen bzw. eine Webseite aufzurufen.

Wenn Du keine positiven Reaktionen auf Deine Bewerbungen erhältst, dann liegt es entweder an den Noten, an Deinem Lebenslauf, der Aufmachung oder anderen persönlichen Gründen. Möglicher Weise auch daran, dass Du schlicht und ergreifend zu spät bist - zumindest für einen Ausbildungsstart dieses Jahr.

Und die Aussage, dass man mit seiner Bewerbung auffallen muss, um genommen zu werden, ist zumindest im Bereich technischer Ausbildungsberufe für ein Ammenmärchen. Das gilt möglicher Weise für einen Designer o.ä. aber nicht für eine IT-Ausbildung.

GG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Falls es noch dieses Jahr, also in 10 Tagen in die Ausbildung gehen soll, drängt die Zeit.

Meine persönliche Erfahrung ist, dass vorherige Anrufe in der Regel schon helfen und anschließend auch eine Reaktion folgt, selbst wenn sie negativ ist, aber man bekommt immerhin Feedback. Viele schicken ja nicht mal mehr die Mappen zurück oder falls doch, dann kommentarlos.

Ich habe gute Erfahrungen gemacht, wenn ich vorher angerufen habe (zum Personaler durchstellen lassen!) und höflich, aber prägnant in 2-3 Sätzen (die Leute haben wenig Zeit!) erklärt habe, wie meine Situation ist und ob noch eine Stelle offen (falls Du dadurch nicht unglaubwürdig wirst, nenne es "vakant") sei. Falls ja, ob ich die Bewerbung per Mail schicken dürfte. Die allermeisten haben da nichts gegen oder befürworten es sogar, weil es weniger Arbeit macht. Noch einmal nach der Adresse erkundigen, es ist wahrscheinlicher, dass eine Bewerbung beachtet wird, die an "personalchefname@firma.de" geschickt wird als eine, die an "info@firma.de" geht.

Die Bewerbung machst Du soweit fertig, wie Du es bisher auch getan hast, machst aber dann aus allen Dokumenten (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) .pdf Dateien und fügst die zu einer .pdf Datei zusammen. Hierfür gibt es kostenlose Tools, die das besser und kleiner können als MS Office oder Openoffice, zB PDF Creator & Converter kostenlos - PDF erstellen - PDF24.org oder FreePDFXP.de

Achte darauf, dass die Gesamtgröße der Bewerbungsdatei nicht wesentlich über 5 MB liegt, wobei ich auch schon eine Firma gesehen habe, die bis 40 MB akzeptiert hat.

Dieses .pdf-Gehampel setzt natürlich voraus, dass du Deine Zeugnisse und das Bild für den Lebenslauf digital vorliegen hast. Also Scanner organisieren, oder beim Freund scannen lassen oder in einen Copyshop gehen und einen USB Stick mitnehmen, auf den Du die Dateien ziehen kannst.

Sind die Scans qualitativ hochwertig, musst Du sie kleiner machen, bzw qualitativ verringern. Meistens geht beides Hand in Hand. Falls Du nichts in der Richtung hast, gibt es IrfanView - Freeware Graphic Viewer kostenlos und legal. Nicht vergessen, die Plugins ebenfalls zu laden und zu installieren, vorher kann das Programm relativ wenig.

Dann setz Dich bitte konzentriert an einem Abend / Vormittag hin und bring Deine Dateien auf Vordermann.

Für jede Bewerbung legst Du einen Ordner an, in den alle beteiligten Dateien reingeschubst werden und vor allem achte bittebittebitte darauf, dass Du überall in den Dateien die richtigen Namen der Leute bzw. Firmen hast. Wenn Du das Anschreiben entsprechend der Firma individualisiert hast, schraubst Du alles wieder zu der großen .pdf zusammen und schickst es ab. Meine Erfahrung ist, dass die PDF kleiner wird, wenn man die einzelnen Teile vorher schon als PDF hat und diese dann in der großen Datei zusammenfasst, das kann aber auch an dem von mir verwendeten Programm liegen.

In der Mail ist natürlich wichtig, dass die Betreffzeile eindeutig ist. Auf den ersten Blick muss der Mensch wissen, was Du von ihm willst. Danach kann dann sowas folgen wie

"Sehr geehrte® Herr/Frau Personalchef (falls Du keinen direkten Ansprechpartner hast, schreib "Sehr geehrte Damen und Herren", damit fühlt sich niemand auf den Schlips getreten),

wie am 21.07. telefonisch mit Ihnen vereinbart [darum vorher anrufen! Du stellst mit diesem Satz eine Bindung her und die Leute fangen unweigerlich an, über Dich nachzudenken, weil sie sich an das Gespräch zu erinnern versuchen!], sende ich Ihnen anbei meine Bewerbungsunterlagen für eine Ausbildung zum Fachinformatiker / Systemintegration zum 1.8. dieses Jahres.

Falls Sie noch weitere Fragen haben, stehe ich Ihnen telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung. [ ... ]

Freundliche Grüße ["Mit freundlichen Grüßen" klingt steif und wird mittlerweile oft schon als antiquiert betrachtet. Kann aber je nach Branche auch anders aufgefasst werden. Wenn ich eine Bank anschreibe, würde ich das durchaus noch verwenden]

Zaji"

Es ist nicht wichtig, die Telefonnummer in der Mail im Text nochmal zu erwähnen, sie steht ja im Anschreiben und auf dem Lebenslauf schon drauf. Du könntest allerdings noch eine seriös wirkende Mailsignatur erstellen, in der Deine Kontaktdaten auch drin sind.

Das sind nun erstmal die Sachen, die mir so spontan einfallen. Auf ähnliche Art habe ich meine letzte Bewerbungsrunde auch absolviert. Ergebnis waren 5 Einladungen aus 8 geschriebenen Bewerbungen, davon 3 Zusagen. Allerdings habe ich auch viel Arbeit reingesteckt. Konzentriert in relativ kurzem Zeitraum, aber es war nicht unbedingt leicht.

Du willst ja dieses Jahr noch in die Ausbildung, nehme ich an. Daher mein Rat: verliere keine Zeit mehr, es zählt wirklich jede Stunde. Die Leute machen ja auch Feierabend irgendwann. Steh zeitig auf, schnapp Dir gelbe Seiten und sonstige Branchenverzeichnisse. Die gibt es auch online. Mach Dir eine Liste mit favorisierten (aber realistische Chancen beachten!) Firmen und klemm Dich ans Telefon. Vielleicht kriegst Du noch was für dieses Jahr, ich drück Dir die Daumen.

Ich stimme mit pruefer_gg überein, dass eine Bewerbung in unserem Bereich nicht besonders kreativ sein muss. Aber sie kann sich (besonders, wenn es noch um die Ausbildung geht) positiv durch Form und Stil hervorheben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hm nun gut vielen Dank für eure Meinungen und Tipps ich werde sie beherzigen.

Ich werde mich dann dransetzten, falls ich doch kein Glück haben werde überbrück ich die Zeit mit nem 400€ Job oder ner schulischen Ausbildung.

Nochmals vielen Dank für die Hilfe

Mfg Zaji

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

An deiner Stelle würd ich die Betriebe auch nicht zuerst anrufen und dann die Unterlagen hinschicken, sondern andersherum. Wenn der Betrieb noch was von dir wissen will, ruft er dich schon an.

Da stimme ich nicht so ganz überein. Wenn man schonmal angerufen hat, dann hat man einen Ansprechpartner bzw. einen Namen, den man bei dem Bewerbungsanschreiben mit einfließen lassen kann. Außerdem zeigt es, dass man interessiert ist und sich telefonisch mit der Firma schon in Verbindung gesetzt hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Okey hier eine meiner Bewerbungen:

Datum

Name

Straße

PLZ Ort

Handynummer

Firmenname

Ansprechpartner

Straße

PLZ Ort

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung zum August 2011 - Ausbildungsplatzangebot unter Offizielle homepage - radio ffn Niedersachsen

Sehr geehrter Herr X,

in meinem Gespräch mit Herrn X erzählte er mir, dass ich mich bei Ihnen als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung vorwiegend mit der Websiteerstellung für den Bereich Tourismus beschäftigen werde. Gerne kümmere ich mich um den Support und arbeite für den Kunden Korrekturen aus. Es ist mir bekannt, dass Sie mit Typo3 und PHP arbeiten.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit dem Herstellen von Websiten, dem Ausbauen und Einbauen von verschiedenen Hardwarekomponenten. Zusätzlich interessiere ich mich für die Wartung von Servern und die Instandhaltung (Updaten) von Software.

Erfahrungen besitze ich mit Microsoft Windows und Linux. Diese Betriebssysteme nutze ich zu Hause und habe diese teilweise in der Schule verwendet.

Bei meinen Praktika arbeitete ich sehr gewissenhaft und sorgfältig, ob beim Verlegen von Leitungen oder beim Löten von Kleinteilen. Hier hat es mir Spaß gemacht, bei Aufgaben mit Kollegen zu einer gemeinsamen Lösung zu kommen.

Im jetzigen Bildungslehrgang führe ich in der Fachpraxis Lager und Handel Beratungs- und Verkaufsgespräche durch. Zusätzlich präsentieren wir verschiedene Produkte vor Publikum und gehen danach gezielt auf Fragen ein.

Gerne werde ich für eine Ausbildung auch den Wohnort wechseln und in die Nähe Ihres Unternehmens umziehen.

Über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch freue ich mich, um Sie von meinen Fähigkeiten zu überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen

So dann mal her mit der (konstruktiven) Kritik.

Mfg Zaji

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

insgesamt liest sich die Bewerbung ziemlich "unrund" und uneinheitlich, garniert mit umgangssprachlichen Formulierungen.

Fangen wir gleich mal an:

in meinem Gespräch mit Herrn X erzählte er mir
Gut: du hast dich vorher erkundigt. Schlecht: die Formulierung. Viel zu umgangssprachlich.

dass ich mich bei Ihnen als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung vorwiegend mit der Websiteerstellung für den Bereich Tourismus beschäftigen werde. Gerne kümmere ich mich um den Support und arbeite für den Kunden Korrekturen aus.
Websiteerstellung ist nicht unbedingt FIAE-Aufgabe. Webseitensupport und inhaltliche Änderungen an solchen Seiten ist auch nicht gerade FIAE-Aufgabe.

Es ist mir bekannt, dass Sie mit Typo3 und PHP arbeiten.
Und was bedeutet das für dich?

In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit dem Herstellen von Websiten, dem Ausbauen und Einbauen von verschiedenen Hardwarekomponenten.
Webseiten werden erstellt, nicht hergestellt.

Welchen Zusammenhang hat das Erstellen von Webseiten mit dem montieren von Hardware, dass du das in einen Satz packst?

Aus- und Einbau von Hardware kann ein Laie auch.

Erfahrungen besitze ich mit Microsoft Windows und Linux.
Was für Erfahrungen? Anwender? Administrator?

Diese Betriebssysteme nutze ich zu Hause
Alle Windows Versionen seit Windows 1.0? Alle Linux Distributionen, die jemals auf dem Markt waren?

und habe diese teilweise in der Schule verwendet.
In der Schule nur teilweise? Und als Vergangenheit formuliert? Das heisst: in der Schule nutzt du momentan gar nichts?

Bei meinen Praktika arbeitete ich sehr gewissenhaft und sorgfältig
Gut ist: du hast schon mal Praktika im IT Bereich abgeleistet.

Nur was für Praktika? Und warum bist du nur im Praktikum gewissenhaft? Und wer bescheinigt dir das? Du dir selber?

ob beim Verlegen von Leitungen oder beim Löten von Kleinteilen.
Das ist aber keine Aufgabe eines FIAE. Wie schlägst du die Brücke von einem Praktikum als Elektroniker zum FIAE? Was soll dir dieses Praktikum als FIAE bringen?

Hier hat es mir Spaß gemacht, bei Aufgaben mit Kollegen zu einer gemeinsamen Lösung zu kommen.
"Hier" ist ortsbezogen. Also hier in Essen macht es dir Spass, in Gelsenkirchen aber nicht?

Im jetzigen Bildungslehrgang
Was für einen Bildungsgang absolvierst du denn jetzt? Für den Bewerbungsleser gibt es nur rätselraten.

führe ich in der Fachpraxis Lager und Handel
Hat ja mit dem FIAE wenig zu tun.

Über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch freue ich mich, um Sie von meinen Fähigkeiten zu überzeugen.
Es ist aber immer noch nicht klar, welche Fähigkeiten du meinst.

Wie du siehst, ist die Bewerbung sehr unrund und verbesserungsfähig. Lies bitte einfach mal ein paar Bewerbungen hier auf dem Forum durch und setz dich hin, um eine komplett neue Bewerbung zu verfassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ergänzend zu Chief sind mir noch folgende Dinge aufgefallen:

Ich würde mich auf das Gespräch mit Herrn X beziehen - und dann zunächst etwas von mir selbst erzählen. Vor allen Dingen, was Du derzeit machst und warum Du Dich bewirbst. Bei den Praktika würde mich eher interessieren, was Du da gemacht hast, als wie Du dort gearbeitet hast - zumal, wenn Du es nicht beweisen kannst. Du hängst da Dinge aneinander, die überhaupt nicht miteinander zu tun haben - und die (und das ist noch schlimmer) kaum einen Bezug zu den Tätigkeiten eines Anwendungsentwicklers haben. Das zeigt, dass Du Dich gar nicht mit dem Beruf auseinander gesetzt hast.

Außerdem willst Du etwas lernen, also musst Du niemanden von Deinen Fähigkeiten überzeugen - sondern von Deinem Interesse und Deiner Motivation. Und davon finde ich in Deinem Anschreiben keinen Anhaltspunkt.

Spätesten in einem Vorstellungsgespräch wird Dir das auf die Füße fallen - vor allen Dingen, wenn Du Dich dann noch für einen bunten Blumenstrauß an Berufen (Fachinformatiker beider Fachrichtungen (wobei ich SI bevorzuge)/ IT-Systemelektroniker/ IT-Systemkaufmann) bewirbst. Was in einem Vorstellungsgespräch zur Sprache kommen wird.

GG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm nicht schlecht, da sieht man wohl wie sehr sich die Meinungen spalten.

Tja, wie es aussieht habe ich in der Maßnahme eher Zeit verschwendet, statt zu lernen wie man Bewerbungen schreibt.

Bei soviel Fehlerhaften, sollte ich wohl von vorne anfangen.

Hier noch ein Unklarheiten meinerseits:

Websiteerstellung ist nicht unbedingt FIAE-Aufgabe. Webseitensupport und inhaltliche Änderungen an solchen Seiten ist auch nicht gerade FIAE-Aufgabe.

Da stimm ich dir zu, aber wenn die Person mir sowas gesagt hat?

In der Schule nur teilweise? Und als Vergangenheit formuliert? Das heisst: in der Schule nutzt du momentan gar nichts?

Zurzeit, besuche ich auch keine Schule.

Das ist aber keine Aufgabe eines FIAE. Wie schlägst du die Brücke von einem Praktikum als Elektroniker zum FIAE? Was soll dir dieses Praktikum als FIAE bringen?

Ist es denn Schlimm, wenn ich meine Stärken mit Beispielen angebe auch wenn die Beispiele nicht die gleiche Fachrichtung haben?

Was für einen Bildungsgang absolvierst du denn jetzt? Für den Bewerbungsleser gibt es nur rätselraten.

Sollte ich sowas extra im Anschreiben erwähnen? Ich habe den Namen im Lebenslauf aufgeschrieben.

führe ich in der Fachpraxis Lager und Handel

Hat ja mit dem FIAE wenig zu tun.

Auch wenn es nicht in die Fachrichtung geht, sollte es zeigen das ich keine Angst vor Präsentationen und Gesprächen mit Kunden habe.

So das wären alle Unklarheiten, danke für die Kritik.

Mfg Zaji

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Welche Person hat Dir das gesagt? Abgesehen davon: im Internet gibt es genügend Seiten, auf denen man sich über die Tätigkeiten der verschiedenen Beruf informieren kann.

Das war ein Auszubildender.

ich weiß, dass es im Internet viele Informationen gibt und ich kenne alle Tätigkeiten der Berufe, aber ich frage bei einem Telefongespräch gerne nach, da es sich halt von Firma zu Firma unterscheidet.

Wäre klar(er), wenn Du in Deinem Anschreiben kurz darauf eingehen würdest, was Du derzeit machst.

OK werde ich machen, mein Bildungsbegleiter meinte aber dass das unnötig ist, da das alles im Lebenslauf steht.

BTW: Was sollen wir mit dem Link zur Homepage von FFN anfangen?

Soll zeigen wo ich das Ausbildungsangebot gefunden habe. FFN stellt ja seit einiger Zeit Stellenangebote von anderen Firmen rein.

Was genau ist denn das Fehlerhafte, an meinen Formulierungen? Könntest du das genauer begründen?

Mfg Zaji

Bearbeitet von Zaji
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das war ein Auszubildender.
Wenn du dich bei einer Firma aktiv erkundigst, dann bitte nicht bei einem Azubi, sondern bei dem Ausbildungsverantwortlichen / Personalverantwortlichen der Firma.

Oder meinst du, dass der Azubi das komplette Firmengeschehen im Überblick hat?

Zudem ist "Websiteerstellung" keine FiAE Aufgabe, wie oft soll ich das noch wiederholen?

Was genau ist denn das Fehlerhafte, an meinen Formulierungen?
Inhalt und Formulierungen habe ich dir beispielhaft auseinandergenommen.

Bessere Formulierungen zu finden ist deine Aufgabe. Es geht hier um deine Bewerbung, nicht um meine.

Kommasetzung und Grammatik könntest du auch optimieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da stimm ich dir zu, aber wenn die Person mir sowas gesagt hat?

Naja okay, wenn es speziell für die beworbene Firma tatsächlich der Fall ist, dass die FIAEs die Webseiten erstellen, dann ist das in Ordnung. Die Erstellung einer Webseite kann sich aber auch weiter unterteilen. Ein FIAE wird in den meisten Fällen wenig mit der Grafikbearbeitung zu tun haben und mit CSS vielleicht auch nicht so viel. Dafür wird er mehr mit PHP, JSP, Perl, Ruby oder einer anderen Programmiersprache zu tun haben und damit die Logik dahinter implementieren. In dem Fall würde ich vielleicht nicht von Webseitenerstellung sprechen, sondern von Webprogrammierung oder etwas in der Richtung.

Ist es denn Schlimm, wenn ich meine Stärken mit Beispielen angebe auch wenn die Beispiele nicht die gleiche Fachrichtung haben?

Sofern sich mit diesen Beispielen Fähigkeiten oder Interessen belegen lassen, die für die beworbene Stelle hilfreich sind, dann ja. Wenn du damit lediglich handwerkliche Fähigkeiten belegen kannst, die nichts mit FIAE zu tun haben, dann lass es weg. Dass du z.B. irgendwelche Sachen löten kannst, ist an der Stelle irrelevant, aber vielleicht hast du ja andere Dinge dabei gelernt? Selbstständigkeit? Teamarbeit? Es sollte aber nicht zu weit hergeholt klingen, eine fachfremde Tätigkeit bleibt eine fachfremde Tätigkeit.

Sollte ich sowas extra im Anschreiben erwähnen? Ich habe den Namen im Lebenslauf aufgeschrieben.

Das nur zu erwähnen wäre unzureichend, denn das Anschreiben soll keine Auflistung der Punkte aus dem Lebenslauf sein. Erwähnenswert wäre eher, warum du das machst, was du dir davon erhoffst und wie die beworbene Stelle davon profitiert. Es sollte sich ein stimmiges Gesamtbild ergeben, dass darauf hindeutet, dass deine Aktivitäten einem bestimmten Ziel folgen. "Lager und Handel" zu belegen und sich als FIAE zu bewerben, klingt für den geneigten Leser nämlich eher nach Ziellosigkeit.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung