Jump to content

Empfohlene Beiträge

Guten Tag liebe Community,

Ich weiß, es ist sicherlich nicht besonders rühmlich einfach so in ein Forum hineinzustolpern, ohne auch nur einen Beitrag verfasst zu haben. Trotzdem bitte ich euch einmal einen Blick über mein Bewerbungsanschreiben zu werfen und Stellung zu nehmen.

Für Kritik bin ich sehr dankbar, egal ob positiv oder negativ.

Vielen Dank :)

Falls ihr noch mehr Informationen braucht, ich stelle sie gerne zur Verfügung.

Bewerbung - Beispiel.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

folgendes fehlt mir:

- Ein Satz wie "... somit bewerbe ich mich bei Ihnen als..."

- Warum du dich gerade bei diesem Unternehmen bewirbst

- "und werde dort voraussichtlich im Juni 2012 mein Abitur absolvieren."

"voraussichtlich" würde ich weglassen, klingt als ob du dir nicht sicher wärst ob du es schaffst

- "so bin ich automatisch dazu geneigt einen Lösungsansatz zu finden."

"Automatisch"? Bist du etwa ein Roboter? ^^

- Am Schluss würde ich schreiben, dass du dich über eine Einladung zum persönlichen Gespräch freuen würdest.

Gruß,

Denis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wäre es am Anfang erstmal mit einem Satz wie: "Sehr geehrter Herr *Ansprechpartner*, hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen um/für...."?

Dann weiß der Mensch direkt mal was du von ihm willst.

Wie war dein Praktikum? Vielleicht auf eine als Anlage hinzugefügte Beurteilung(fällt ja weg wenns als PDF verschickt wird, aber dann kannst du den kompletten oberen Teil weglassen da der Empfänger die Dati auch in seinem Postfach haben wird) verweisen und erwähnen das es gut gelaufen ist.

Das mit dem "vorraussichtlichen Abschluss" klingt auch net so prall, bzw net sonderlich sicher.

Ich sehe nichts was darauf hinweist warum du gerade bei diesen Leuten/Firma dein Handwerk erlernen willst.Das macht dich schon von vornherein austauschbar/ersetzbar weil das nach ner 08/15 Bewerbung aussieht.Also n persönlicher Satz auf die Firma bezogen passt immer.

Gruß Christoph *edit: waren wohl ein paar Leute schneller an den Tasten*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie wäre es am Anfang erstmal mit einem Satz wie: "Sehr geehrter Herr *Ansprechpartner*, hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen um/für...."?

Ich finde, dass das etwas doppelt gemoppelt klingt, oder nicht? In der Betreffzeile steht ja bereits, um welches Stellenangebot es sich handelt. Und der AG hat extra darauf hingewiesen, dass er etwas über mich erfahren möchte und nicht über das Stellenangebot^^

Ich arbeite gerade an einem Satz, der meine Überzeugung bezüglich des EINEN Unternehmens zum Ausdruck bringt.

lieben Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja mag sein, aber der Betreff auch wen Er hier nicht als solches gekennzeichnet wurde ist ja wie gesagt nur Der Grund/Anliegen für dein Schreiben und in dem Text sprichst du deinen Ansprechpartner persöhnlich an und führst ja quasi sowas wie einen monolog.

verschickst du deine Bewerbung denn als Pdf, oder in Papierform(Mappe,Hefter etc)?

Ich hatte zb ne Mappe u da fällt der Kram mit der Anschrift komplett weg. D.h auf der Mappe lag das Anschreiben was der Mensch vor sich liegen hat und zu welchem Zweck und in der Mappe hatte ich dafür eine Komplette DIN A4 Seite um von mir zu überzeugen anstatt die Hälfte des Platzes mit nem Briefkopf zu verschwenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist eine Online-Bewerbung, also werde ich sie im PDF-Format verschicken.

Das mit der persönlichen Überzeugung, warum es genau DAS Unternehmen sein soll, fällt mir gar nicht so leicht. Obwohl ich aufgrund der Beschreibung auf der Homepage des Unternehmens und der Firmenphilosophie ein sehr gutes Bauchgefühl habe, was den "zukünftigen" Arbeitsplatz angeht...

Aber schreibt man das so in eine Bewerbung? Ich glaube doch eher nicht^^

Ist es üblich auf Auszeichnungen, wie die "Fair Company"- Auszeichung, einzugehen?

bearbeitet von HardwarePassion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bauchgefühl nicht, aber ich zum Beispiel habe dann paar Fakten rausgekramt was die so speziell machen und habe dann geschrieben dass ich mich sehr freuen würde in deren Unternehmen eine Ausbildung genießen zu dürfen und in Zukunft einen Teil zum Erfolg des Unternehmens XY mit seinen über 20 Jahren Know How und Erfolg im Bereich XY sowie xy beizutragen.Also das ist so der schleimbereich.Da mussten zwar einige schmunzeln von den Leuten die bei den Gesprächen vor mir saßen aber was solls, es zeigt dass du dir Gedanken gemacht hast und nicht einfach nur immer nen anderen Ansprechpartner reingeschrieben hast + Empfänger geändert ;)

Kann dir ja mal mein Text als PN schicken, vielleicht findest du was was du weiterverwenden kannst/möchtest

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

uhh, mir gruselts (ein wenig....)

also, was schon weiter oben festgestellt wurde: was willst du? irgendwo im betreff oder im ersten satz sollte schon stehen, dass du dich bewerben willst! des weiteren hast du sehr viele leer phrasen drinnen. (die welt der bits und byts....; die projektarbeit im team blabla...; zzzzzzzzzzzzzzzzzz............... und überhaupt: welche selbständige arbeit? du willst doch eine ausbbildungsstelle!)

schreib was in der art:

seit meinem achten lebensjahr befasse ich mich mit computern. ich habe mir selbst die gängisten anwendersoftwaren beigebracht und bin erster ansprechpartner im bekanntenkreis bei pc-problemen. in einem 4-wöchigen praktikum in der systemadministration habe ich den arbeitsalltag eines admin kennengelernt. ich weiß, was mich da erwartet. ....

kurz knackige sätze mit inhalt.

der personaler hat wenig zeit pro bewerbung. wenn ihn eine nach den ersten sätzen langweilt - und deine bewerbung langweilt - legt er sie weg.

der personaler möchte wissen, warum sein unternehmen seine begrenzten ressourcen in dich investieren soll und nicht in deinen mitbewerber.

ihm ist außerdem bewusst, dass du als schüler noch keine riesige vita hast. aber vielleicht hast du spezielle hobbies, die erkennen lassen, dass du teamfähig bist und verantwortung übernehmen kannst (pfadfinder, mannschaftssport....)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurzkritik:

Viel zu viel Text. Wer will das denn wissen?

Schon früh hat mich die Welt der Bits und Bytes in ihren Bann gezogen.

OMFG.

Durch Fachzeitschriften und ein 4-wöchiges Praktikum habe ich mir spezielle Kenntnisse angeeignet, die mir zum Beispiel bei Fehleranalysen von Computersystemen vielfach helfen.

Durch das Lesen von Meyers und Brockhaus Artikeln über Tauchen in Verbindung mit wöchentlichen Badestunden kann ich nun auch Tauchen, oder was?

Man steht immer wieder vor der Herausforderung mit neuen Leuten eine Aufgabe zu bewältigen

Wobei ich mich Frage, ob die Leute die Herausforderung darstellen oder die Aufgabe.

Meine offene Art erleichtert es mir dabei mich in ein Team zu integrieren oder mit Menschen über Probleme und Lösungsansätze zu diskutieren.

Mumpitz! Lösungen wollen gefunden werden. Ich will mit niemandem über Lösungen diskutieren (müssen). Und über Probleme rede ich mit meiner Frau oder meinem Psychiater.

Die selbstständige Arbeit stellt für mich ebenfalls kein Problem dar.

Sowas wie Schuhe zubinden? oder was jetzt?

Die rasante Entwicklung in der IT-Welt motiviert mich dazu, mein Wissen über die ablaufenden Prozesse in der IT zu vertiefen und mich in diesem Gebiet der Wirtschaft zu engagieren um aktiv ein Teil dieser Entwicklung zu sein.

BLUBBLUbBLubBlubblub ..... °oO0

Die Unternehmensphilosophie der *Firma entspricht sehr genau meinen Vorstellungen von einem attraktiven Arbeitsplatz.

Ja sicher: Wenig Arbeit, viel Verdienst, oder was?

Die Auszeichnung der Fair Company erweckt bei mir einen sehr positiven Eindruck.

Mich drückt g'rad was anderes ....

Sehr gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung um Sie persönlich von meiner Motivation zu überzeugen.

Und tschüss! Ablage P(apierkorb).

Um himmels willen! Ich hoffe, Du hast die Bewerbung noch niemandem wirklich zugeschickt!

Zunächst:

Das Layout ist mehr als dürftig.

Öffne den PDF-Reader Deiner Wahl, stelle den Zoom auf "33%" und beurteile, was Du siehst - einen Ziegelstein an Text!

1) Verkleinere Deinen Adressteil (Du bist nicht so wichtig); Schreib alles schön in eine Zeile, wähle eine Schriftgröße etwa 2 Punkt kleiner als den Fließtext

2) Ich weiß nicht, welcher Heini in den Bewerbungsbüchern/-Trainings etc. irgendwann einmal auf die Idee gekommen ist, Blocksatz für Texte zu empfehlen, die Einspaltig gesetzt sind. Kann nur einem Beamten eingefallen sein. Stelle den Satz bitte um auf linksbündigen Flattersatz

3) Schriftfamilie bitte ändern. Am besten Calibri oder sowas modernes.

Formuliere knapper, wer Du bist, was Du willst und warum Du das willst:

Sehr geehrter Blubberschlupp,

ich werde im Sommer 2012 am Mariengymnasium in Hastenichtgesehen mein Abitur absolvieren.

Meine Prüfungsfächer sind Mathe, Physik und Sozialkunde. Meine Stärken sehe ich im mathematisch, technischen Bereich.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Netzwerktechnik. Deshalb strebe ich auch eine Tätigkeit in den Bereichen der Informationstechnologie an.

In der Zeit vom Xten bis Yten Zten habe ich ein Praktikum bei der Firma Sabberlatz absolviert (Zeugnis anbei), was mich in meinem Wunsch nur bestärkt hat.

Wie ich in Erfahrung bringen konnte, ist Ihr Unternehmen Spitzenreiter in der LMAA-Technik.

Zudem habe ich auf Ihrer Homepage gelesen, dass Ihr Unternehmen die Möglichkeit eines Dualen Studiums zum LMAA-Meister anbietet.

Das hat mein Interesse geweckt und mich zu dieser Bewerbung bewogen.

In einem unverbindlichen Termin, können wir uns gerne ein wenig näher Kennenlernen.

Allet Jute.

So in etwa, würde ich das formulieren. Das ist kurz, knapp bündig, kommt auf den Punkt oder wie der Franzmann sagt: Pointiert.

10 Sätze. Alles drin.

Was will man mehr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ersteinmal vielen Dank für die sehr ausführliche Kritik. Ich werde die bewerbung noch einmal gründlich überarbeiten.

Das ich nicht viel Erfahrung auf dem Gebiet der Bewerbungen vorweisen kann, habt ihr sicherlich gemerkt.

Umso mehr bringt mich euer Kritik weiter.

Vielen Dank ;)

Eure Sätze klingen wirklich kurz, knackig, professionell ! Respekt.

bearbeitet von HardwarePassion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schließe mich lilith2k3 an. Viel Text, viele Allgemeinplätze (ohne Beweis). Wieso bist Du ein guter Teamarbeiter, in was äußert sich das Interesse usw. usw.

Und dann noch der Beitrag, den Du für das Unternehmen leisten willst - als Auszubildender, Student?

Und von der Logik her auch nicht unbedingt stringent!

Außerdem: Bist Du Dir sicher, dass es gleich zu einem Vorstellungsgespräch kommt (in dem Du überzeugen kannst) - oder erfolgt erst ein Eignungstest? Damit zeist Du u.U., dass Du schlecht informiert bist

Für jemanden, der bald das Abi hat und ein Studium absolvieren will, halte ich das Anschreiben schon für ziemlich schwach!

GG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich finde den Ansatz Deines Anschreibens wirklich nicht so schlecht. Du bist eben ein Schüler, der noch nicht viel Erfahrung hat. Und das was Dich von anderen Bewerbern abheben kann ist Deine Begeisterung für den zukünftigen Job. Und ich finde das eben diese gerade durch die vermeintlich leeren Phrasen erkennbar wird. Es wird klar, dass Du dich in Deiner Freizeit auch eigeninitiativ und selbstständig mit der Thematik auseinandersetzt und dich dafür interessiertst. Damit bist Du schon einmal allen einen Schritt voraus, die sich nur bewerben, weil sie sonst auf der Straße stehen würden... Das zeigt, dass Du tendeziell dazu in der Lage sein wirst dich für das Unternehmen und dessen Belange zu engagieren.

Durch die Betreffzeile geht klar hervor, worum es in Deinem Schreiben geht. Du kannst natürlich auch das Wort Bewerbung um einbringen, das schadet nicht und auch eine fette Schriftwart ist nicht verkehrt. Im Endeffeckt kommt es immer darauf an, in welchem Unternehmen Du Dich bewerben möchtest. Wenn es ein großer Konzern ist, dann stimmt es wohl, dass der Personaler vielleicht ganz schnell und auf den ersten Blick knackig Deine Qualifikation erkennen will oder muss. In kleineren Unternehmen oder eben auch bei Personalvermittlungsagenturen ist es oft wichtiger, dass der Bewerber die nötige Begeisterung an den Tag legt. So oder so würde ich Die prinzipiell gerne noch die folgenden Tipps mitgeben:

1. Es ist sehr wichtig, dass Du Deine Bewerbung an eine bestimmte Person richtest. "Sehr geehrte Damen und Herren" kommt einfach nicht gut an

2. Es ist wie schon meine Vorrendner festgestellt haben wichtig zu betonen warum Du ausgerechnet in diesem Unternehmen lernen und arbeiten möchstest. Es wäre, wenn Du Dich für ein Studium bewirbst nicht schlecht zu schreiben, dass Du aufgrund der Erfahrung des Unternehmns und des Know-hows viel lernen kannst und willst

Ich hoffe ich konnte Die weiterhelfen,

wenn du noch mehr Infos zur Bewerbung brauchst, dann schau doch mal hier vorbei www.bewerberblog.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
können wir uns gerne ein wenig näher Kennenlernen.

Okay. Kann man falsch verstehen :D

Geschenkt!

Dann eben so in der Art (war eben aus der Hüfte geschossen *g*).

»Weiteres können wir gerne in einem persönlichen Gespräch erörtern.«

Soll ja auch nur eine Anregung sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung