Zum Inhalt springen

Mal wieder Gehaltsvorstellung / Gehaltserhöhung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Miteinander,

ich habe in 10 Tagen mein nächstes Gehaltsgespräch. Diese finden in unserem Betrieb jährlich statt. Hier werden jeweils Ziele für das kommende und Ziele des vergangenen Jahres besprochen. Für die Zielerfüllung gibt es eine Art Prämie, welche 10% des Jahresbruttoeinkommens ausmachen.

Hier die Eckdaten:

Alter: 23

Wohnort: 87xx

letzter Ausbildungsabschluss: FISI Juni 2009

Berufserfahrung: Gut 2 Jahre + 3 Jahre Ausbildung

Vorbildung: nein

Arbeitsort: 87xx

Grösse der Firma: 40

Tarif: nein

Branche der Firma: Ingenieurswesen/CAD/Architekten

Arbeitsstunden pro Woche: 40 + 2

Gesamtjahresbrutto: momentan 26000 (davon 10% Prämie)

Anzahl der Monatsgehälter: 12

Anzahl der Urlaubstage: 26

Sonder- / Sozialleistungen: 0

Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich):

Ich leite hier die komplette IT (ca. 50 Clients und 8 Server), welche ich mehr oder weniger nahtlos von meinem damaligen Ausbilder übernommen habe. Seit gut 9 Monaten mach ich hier fast alles (95%), was mit IT zu tun hat alleine.

Hinzu kommt jetzt eine Filiale in 300KM Entfernung mit weiteren 6+X Mitarbeitern. Hier bin ich für die Anbindung sowie den Support verantwortlich.

Kurzer Überblick über meine Tätigkeiten: Selbständige Projekte (Linux-Hochverfügbarkeitscluster von allen Systemen; Server-Virtualisierung, Umstellung auf eine AD-Domain, Anbindung von Smartphones...), User Support, User Schulung, Datensicherung,... Alles was eben noch so vor kommt.

In 10 Tagen findet, wie schon erwähnt, das nächste Gehaltsgespräch statt. Meine Ziele habe ich zu 100% erfüllt, sofern ich am Donnerstag meine Prüfung zum CCNA bestehe (komplett Selbststudium).

Mein Chef erwartet von mir, dass ich mir für kommendes Jahr neue berufliche Ziele einfallen lasse. Habt ihr hierfür ein paar Ideen?

Und die Hauptfrage ist natürlich, was ich als neues Jahresbruttogehalt "verlangen" kann...?

Danke schomal

Bearbeitet von speedy-luis
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du sollst Dir selbst neue Zielkriterien ausdenken? Für 26k Brutto bei 2 Jahren Berufserfahrung?!

Wieder so eine Firma, wo die IT nur als notwendiges Übel gesehen wird und wo für die Wartung der Kaffeemaschine mehr ausgegeben wird als für den IT Admin. Es läuft ja alles von alleine, gell? Wenn es dann mal kracht und die Belegschaft einen Tag lang nicht arbeiten kann, ist das Geschrei groß. Weiterbildungen? Nur im Selbststudium. Und am besten in der eigenen Freizeit.

Schau, dass Du wenigstens auf 30-32k kommst. Und als Zielkriterium würde ich einfach sagen: "Im nächsten Jahr 35k + von der Firma bezahltes Zertifikat und eine Uptime der Maschinen von 95% in den Bürozeiten, denn Administration ist keine einmalige Maßnahme, sondern ein Prozess!".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein, kein Sarkasmus. 26k bei 2 Jahren Berufserfahrung sind eine Frechheit. Das ist höchstens ein Einstiegsgehalt, welches nach der Probezeit min. auf 30k erhöht werden sollte (dein Ziel beim jetzigen Gespräch). Die 35k gelten für das nächste Jahr. Damit solltest Du ein normales Gehaltsniveau erreicht haben und genau damit würde ich auch argumentieren. Wenn Du 2 Jahre lang unter dem Niveau gearbeitet hast, heißt das nicht, dass Du das auch für die nächsten 10 Jahre tun musst. Geht der Chef nicht darauf ein, würde ich nehmen was er anbietet und mir schleunigst was anderes suchen. Sonst krebst Du ewig auf dem unterirdischen Niveau rum und wunderst dich in 20 Jahren wie man auf 60k p.a. kommt. Das wären dann ja 100%!!! ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Okay dann mal vielen Dank dafür. Das, was du geschrieben hast, hat schon Hand und Fuß.

Mein Chef ist kein Unmensch, also denke ich, ich kann schon mit ihm verhandeln, sofern mir passende Argumente einfallen...

Trotzdem kommen mir die 35k etwas hoch vor, zumindest in diesem doch recht kleinen Betrieb.

Über weiter Meinungen würde ich mich freuen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir das jetzt so überlegt, dass ich ihm klar mach, dass ich in einem Jahr auf ein normales Gehaltsniveau von 35k komme, sprich jetzt eine Steigerung auf 30-32k und in einem Jahr dann auf 35k. Dazu werde ich ihm ein paar Argumente liefern und werde natürlich freundlich und sachlich reden.

Dann sehe ich was dabei raus kommt. Wenn ich nicht zufrieden mit der Verhandlung bin, werde ich wohl nach etwas Neuem suchen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Hallo Leute,

also das Gespräch hat sich jetzt etwas verschoben. Ich hatte letzte Woche mein "erstes" Gespräch. Es lief ganz okay sag ich jetzt mal. Die Zielerfüllung war 100% (dafür gabs 2000€ bonus), auch neue Ziele sind (leicht) machbar für mich. Ein Zertifikat, welches ich mir selbst aussuchen darf wird bezahlt und man ist sehr zufrieden mit mir.

Das Problem waren jetzt eben die 35k. Geschäftsführung argumentiert mit zu großen Sprüngen. Problem ist hier, dass ich letztes Jahr, also nach meinem ersten Jahr von 21k auf 26k gesprungen bin.

Morgen geht das Gespräch weiter. Hier wird es dann ein "Resultat" über mein zukünftiges Gehalt geben.

Mein Chef möchte von mir wissen, wie ich mich 2015 sehe... Ich denke, er möchte eine Sicherheit, dass "ich ihm erhalten bleibe" und dass ich nicht in 2 Jahren wieder mit einer Gehaltsforderung daher komme.

Aber was erzähl ich ihm denn? Ich weis doch nicht, ob ich in 4 Jahren noch in dem Betrieb arbeiten möchte...

Wäre um Hilfe wirklich dankbar.

Gruß speedy

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tja, was erzählt Dir der Chef wenn Du fragst wie er den Betrieb 2015 sieht? Ist alles eine Sache von qualitativ hochwertigen Kristallkugeln. Dein Chef würde Dir nicht sagen "Hoffentlich bin ich 2015 reich wie Sau und dann mach den Laden dicht und setze euch alle auf die Straße" selbst wenn das stimmen würde. Also mach Du genau das Selbe und sag ihm was er hören möchte: weiterhin spannende Projekte, mehr Verantwortung und leistungsgerechte Vergütung.

Und was die "großen Sprünge" angeht: genau das ist der Grund warum jeder sagt, dass größere Erhöhungen nur beim Arbeitgeberwechsel drin ist. Ich würde mit dem Argument reingehen, dass Du aufgrund deiner Leistung gerne ins Mittelfeld der Gehaltstabellen rutschen möchtest und Du weißt, dass Du mit einem niedrigen Gehalt eingestiegen bist und die Sprünge prozentual deswegen so exorbitant hoch aussehen. Zudem ist Dir bewusst, dass im Allgemeinen prozentual höhere Sprünge nur bei einem Arbeitgeberwechsel möglich sind, es Dir in der Firma aber gefällt, du bleiben möchtest und dich freuen würdest wenn die Company das auch so sieht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Hallo Leute!

Wir haben uns nun wie folgt geeinigt:

Ich bekomme ab jetzt 31k plus ein bezahltes Zertifikat, welches ich mir selbst aussuchen darf. Bezahlt heißt: Unterlagen, Schulung, 40 Stunden von der Arbeitszeit kann verwendet werden und die Prüfung zählt als voller Arbeitstag (8 Stunden). In einem jahr dann 33k und in zwei Jahren 35k. Zusätzlich gibt es jährlich noch eine Prämie von 3k, wenn meine Ziele erreicht werden.

Ist denke ich in Ordnung so.

Vielen Dank!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung