Zum Inhalt springen

Inhalt für Arbeitszeugnis optimieren


Empfohlene Beiträge

Hallo.

Ich habe die Möglichkeit die von mir ausgeführten Tätigkeiten in meinem Arbeitszeugnis Stichpunktartig aufzuzählen und so den Inhalt des Zeugnisses zu beeinflussen.

Die Personaltante, die das Zeugnis schreiben wird, hat keinerlei Ahnung darüber was ich alles gemacht habe, hat mir aber Angeboten ihr halt eine entsprechende Liste mit Tätigkeiten zukommen zu lassen.

Besagte Liste würde ich gerne mit eurer Hilfe optimieren. Ich zähle mal alle Punkte auf und wenn euch da noch ausschmückungen oder optimierungen einfallen, bitte ich darum :)

=========

Tätigkeiten:

- Administration Windows-Server (2000, 2003, 2008)

- Administration Microsoft IIS 2007

- Benutzer- und Rechteverwaltung mittels Active Directory

- Patchmanagement mittels Microsoft WSUS

- 1st, 2nd und 3rd-Level Tätigkeiten

- Einrichtung und Wartung Microsoft Sharepoint Server 2003

- Telefonverwaltung Siemens HiPath

- Administration Trendmicro OfficeScan für Server und Clients

- Einrichtung und Administration Nagios-Server für konzernweites Monitoring

- Migration und Betrieb der kompletten Webserverumgebung auf virtueller Cloud-Lösung basieren auf Linux, KVM und OpenQRM als Management-Interface-

=========

Das ist das, was mir einfällt.

Wenn sich da was besser, toller etc formulieren lässt oder irgendwas aus dem DailyBusiness fehlt ("du wirst doch sicher auch jeden tag xyz gemacht haben") , her damit.

danke&gruß,

volker

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke in jedem Falle für die Anregungen.

Ich denke das im Falle eines Zeugnisses aber auch die Masse gewichtung hat. Sicherlich, jeder Admin weiß was Windows Server alles kann. Aber die Sachbearbeiterin in der Personalabteilung sieht halt einfach eine ganze Latte an Tätigkeiten und wertet die Bewerbung unterm Strich höher.

Sonst -

Formulierungen ok ?

Fehlen essentielle Basistätigkeiten die ich vllt aufgrund einer gewissen "Blindheit" schon gar nicht mehr aufzähle? ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde aber nicht Masse an Technologien nennen, sondern eher die Tätigkeiten die du drumherum gemacht hast. Auch ein Äffchen kann WSUS und AD bedienen. Aber wenn du Patchmanagement geplant, Intervalle festgelegt und die Forest Struktur geplant hast, ist das was anderes, als wenn du die Rolle nach Anleitung durchgeklickt hast. Wenn du zuviel angibst, kannst du wiederum auch den Eindruck machen, dass du überall nur oberflächliche Kenntnisse hast ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

[...] Aber wenn du Patchmanagement geplant, Intervalle festgelegt und die Forest Struktur geplant hast, ist das was anderes, als wenn du die Rolle nach Anleitung durchgeklickt hast. [...]

....was aber auch nicht wirklich viel bringt, wenn dann später im Text so etwas in der Art druntersteht, wie "...Herr XYZ war bemüht..." ...;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Wenn ich so etwas lesen würde, dann dächte ich, dass Du lediglich und ausschließlich ausführend tätig warst. Also detaillierte Anweisung vom Manager/Chef/Teamleiter oder wie auch immer derjenige bei Euch heißt, bekommen hast und das dann IT-mäßig umgesetzt hast.

War da vielleicht nicht doch ein wenig mehr?

Hast Du eventuell bei diesem Webserverdingens auch "Lösungen entwickelt", "die internen Kunden beraten", bei anderen dieser aufgelisteten Punkte "Entscheidungen vorbereitet" oder "Anwender geschult" oder "Konzepte (mit)entwickelt" oder was weiß ich? Alles, was auf 1) Eigeninitiative 2) Schlüsselqualifikationen wie hohe Kommunikationskompetenz oder Teamfähigkeit sowie 3) Thinking out of the box hinweist oder dies gar heraushebt im Arbeitszeugnis, bringt Dich nicht nur kurzfristig, sondern auch langfristig weiter (als Personaler liest man ja nicht nur das jeweils letzte Arbeitszeugnis, sondern wenn einen jemand grundsätzlich interessiert geht man schon in die Tiefe/Vergangenheit).

Zusätzlicher Tipp: Wenn Du - insbesondere Vorgesetzte - in deren Abwesenheitszeiten vertrittst, gehört das unbedingt auch ins Arbeitszeugnis.

Toi, toi, toi für ein gutes Zeugnis. Es lohnt sich, sich damit auseinanderzusetzen, z.B. das Buch "Arbeitszeugnisse in Textbausteinen" von Weuster/Scheer anzuschaffen (~22 €) und das eigene Zeugnis zu decodieren.

Ach ja, da fällt mir noch ein: Bei IT'lern fände ich es gut, wenn besondere Kenntnisse, die vorhanden sind, herausgestellt würden. Z.B. "Herr Y hat sich durch (interne/externe Weiterbildung, Eigeninitiative in seiner Freizeit,.... was auch immer) zu einem geschätzten Spezialisten für ... entwickelt."

Jetzt bin ich aber wirklich zu müde, um weiter zu denken... Gut's Nächtle

Die Sternschnuppe

Sorry, lese gerade, dass der ursprüngliche Beitrag schon etwas älter ist. Dann hat sich das Thema wahrscheinlich schon erledigt - die Auflistung sollte schon längst bei der Personalerin sein. Lass' meinen Sermon trotzdem stehen, vielleicht erfreut er ein paar andere Mitleser - hopefully.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung