Zum Inhalt springen

Vorerst schulische Ausbildung machen?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin kurz davor meinen Schulabschluss zu machen, bin mir aber noch nicht wirklichem im klaren darüber, was ich danach machen werde/möchte. Ich besuche zur Zeit die 10. Klasse einer Gesamtschule (bzw. Oberschule) in Bremen. Eigentlich hatte ich vor, nach der 10. Klasse die Oberstufe zu besuchen und so mein Abitur zu erlangen. Leider wird das jetzt wohl doch nicht klappen, weil ich die Voraussetzungen dafür knapp verfehle. Also werde ich die Schule im kommenden Sommer sehr wahrscheinlich mit dem mittleren Schulabschluss verlassen.

Ich liebäugele schon sehr lange den Ausbildungsberuf Fachinformatiker in der Fachrichtung Systemintegration, da er genau das beinhaltet, was mich interessiert.

Jedoch konnte ich mich darauf bisher nicht bewerben, da mein Zeugnis der 9. Klasse wirklich absolut miserabel war. Ich hatte damals einfach keine Lust auf die Schule, lernen usw. und war mir auch nicht wirklich bewusst, wie wichtig bereits das Zeugnis ist.

Das heißt auch, dass ich mich frühestens Ende Januar/Anfang Februar mit dem Zwischenzeugnis auf eine Ausbildungsstelle bewerben könnte. Die Frage ist jedoch, ist es noch wahrscheinlich zu dem Zeitpunkt einen Platz zu bekommen? Oder ist es schon zu spät? Zudem verlangen sehr viele Firmen zumindest die Fachhochschulreife...

Daher überlege ich momentan, ob ich nicht erstmal die schulische Ausbildung "Techn. Assistent für Informatik" (TAI) mache und eventuell auch noch ein Jahr dran hänge und so die Fachhochschulreife erlange. Soweit ich herausgefunden habe, sind die Chancen auf einen Job mit einer solchen schulischen Ausbildung nicht besonders hoch. Allerdings wäre ich auch durchaus bereit, danach noch eine betriebliche/duale Ausbildung (FiSi) zu machen.

Wäre ein solcher Weg empfehlenswert?

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!

Viele Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo MangoG,

Du kannst doch einfach parallel vorgehen:

Also in der Schule noch ordentlich ranklotzen und Dich mit dem Halbjahreszeugnis bewerben. Vielleicht klappt es ja doch?

Weiter die schulische Ausbildung für den TAI klarziehen (da muss man sich wahrscheinlich auch irgendwie um einen Platz kümmern).

Wenn Du keinen Ausbildungsplatz findest, dann ist der TAI eine gute Möglichkeit, um Deine Chancen auf einen FISI Ausbildungsplatz deutlich zu erhöhen. Besonders, wenn die Noten kontinuierlich besser werden. Plus Du kannst Dir überlegen, wie mobil Du bist. Der Ausbildungsmarkt in Bremen ist nicht so einfach. Mit dem TAI bist Du dann auch etwas lebensälter und kannst Dir überlegen, ob Du nicht einen Wohnortwechsel in Kauf nehmen würdest und Dich auf eine andere Stadt einlassen könntest.

LG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jedoch konnte ich mich darauf bisher nicht bewerben, da mein Zeugnis der 9. Klasse wirklich absolut miserabel war. Ich hatte damals einfach keine Lust auf die Schule, lernen usw. und war mir auch nicht wirklich bewusst, wie wichtig bereits das Zeugnis ist.

Das Problem hatte ich auch. Musste damals, genauso wie Du, darauf warten, in der 10ten Klassen endlich mein Halbjahreszeugnis zu bekommen, bin in der 9ten fast sitzen geblieben, weil diese "Keinen-Bock" Einstellung derart Überhand genommen hatte. Nun ja, ich hab mich wirklich reingehängt, war in der 10ten Klassenbeste..

Das heißt auch, dass ich mich frühestens Ende Januar/Anfang Februar mit dem Zwischenzeugnis auf eine Ausbildungsstelle bewerben könnte. Die Frage ist jedoch, ist es noch wahrscheinlich zu dem Zeitpunkt einen Platz zu bekommen? Oder ist es schon zu spät? Zudem verlangen sehr viele Firmen zumindest die Fachhochschulreife...

Da ich, wie schon erwähnt, das selbe Problem hatte wie Du, kann ich Dir aus meinen Erlebnissen / Erfahrungen sagen, dass es definitiv möglich ist und auch garnicht mal sooo schwer. Da ich durch mein gutes Zeugnis in der 10ten ja auch die Quali hatte (für Abitur), habe ich mich für 2 Gymnasien beworben (RLP), sowie für mehrere Ausbildungsstellen FIAE. Ich habe mich auch auf Ausbildungsstellen beworben, die eigentlich einen höheren Abschluss erwartet haben (siehe Stellenausschreibung: "Fachhochschulreife / Hochschulreife"^^) und ich wurde trotzdem auch bei Firmen zum Bewerbungsgespräch / Einstellungstest eingeladen, die eben einen höheren Bildungsabschluss erwartet hätten (Firmen in NRW und RLP). Die Schulen habe ich letztendlich abgesagt, Vorteil war aber, dass ich noch etwas "gutes" in der Hinterhand gehabt hätte, wenn ich keinen Ausbildungsplatz mehr gefunden hätte.

Durch einen peinlichen "Fehler" hatte ich das Glück, mein Zeugnis der 9ten Klasse nicht vorzeigen zu müssen, da ich, in dem Betrieb wo ich meine Ausbildung mache (bin jetzt im 3. Lehrjahr), mein erstes Vorstellungsgespräch überhaupt hatte und zugegeben nicht auf die Idee gekommen bin, alte Zeugnisse / Unterlagen mitzubringen (sie haben mir im Anschluss gesagt, dass sie das ja lieber gehabt hätten..). Nun ja, dadurch hatte ich zugegeben auch Glück, dass keiner mein Zeugnis des Vorjahres gesehen hat und habe somit meine Ausbildungsstelle gefunden.

Ich würde mir auf jeden Fall einen Schulplatz suchen, sei es für TAI, Abi, Fachhochschulreife, etc., einfach nur, dass Du nicht da stehst und "nichts" hast. Absagen kannst Du einer Schule immernoch, die laufen nicht weg, genauso wie Du einen Ausbildungsplatz auch noch absagen kannst, für den Fall dass Du es Dir doch noch anders überlegst (wäre zwar assi gegenüber anderen Bewerbern, wenn die wegen Dir eine Absage bekommen würden und Du dann doch nicht dahin gehst, aber das steht auf einem anderen Blatt).

Versuchs einfach, es ist nicht unmöglich, bewerb Dich bei so vielen Firmen wie möglich, erhöht die Chance auf ein "Schlupfloch" :)

PS: Wenn Du einer Schule absagst werden automatisch Leute von der Warteliste angenommen, insofern die noch wollen^^ Also hierbei besteht kein Grund für ein schlechtes Gewissen (meiner Meinung nach)

Bearbeitet von from.hell
Etwas vergessen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Hallöchen :)

Also ich bin da ganz der Meinung von: from.hell

Ich habe mich zwar auch schon nach der 9.Klasse beworben als FISI, allerdings naja hatte ich ersteinmal wenig Hoffnungen.

Doch die Agentur für Arbeit kann dir sehr helfen. Ich habe ein Gespräch gesucht und bat um Hilfe bei der Ausbildungssuche.

Ich bekam immer wieder Briefe in denen verschiedene Firmen aufgelistet waren, die noch Auszubildende suchen.

Erstaunlicherweise bekam sozusagen im "zweiten Halbjahr" der 10.Klasse wesentlich mehr dieser Briefe.

Auch wenn ich nur die Fachoberschulreife angestrebt habe habe ich mich auch auf Ausbildungsstellen beworben, in denen Fachhochschulreife oder Hochschulreife vorrausgesetzt wurden.

Zum Schluss hat es doch geklappt ;)

Ich muss zwar nun jeden Tag fasr´t 3Stunden Bahn fahren (1,5h hin 1,5h zurück) aber auch das funktioniert.

Allerdings habe ich auf keinen Fall die "Bewerbung" für Berufskollegs vernachlässigt.

Ich habe mich an 3 Berufskollegs für den ITA (Informations-Technischen-Assistenten = 3Jahre schulische Ausbildung inkl. Prüfung für das Fachabi oder sogar VollAbi - Ober mit der Alleinigen Ausbilung kriegt man eigentlich keine guten und/oder gut bezahlten Stellen) angemeldet. (Ich denke mal das ist sowas wie TAI?!)

Hätte ich keine Ausbildungsstelle bekommen so hätte ich ITA gemacht und danach die Ausbilung zum/zur FISI dabei unterstützen die meisten Firmen einen allerdings wenn man dann die Ausbildung auf zwei Jahre verkürzen möchte. Teilweise bieten Berufskollegs sogar an nach ITA eine IHK Abschlussprüfung für FISI zu machen (ich weiß nicht mehr gnau ob man dann noch 1Jahr dranhängen muss oder dierekt nach den 3 Jahren ITA)

Allerdings hängt es auch von deinem Kenntnisstand in der Informatik ab.

Ich hatte zwar ein Paar aber dennoch reichlich wenige im vergleich zu anderen die diese Ausbildung beginnen bzw. in meiner Klasse sind. (Teilw. Studienabbrecher der Elektrotechnik o.ä.)

Ich habe es Momentan echt schwer in der schule vorallem im Berreich Anwendungsentwicklung. (liegt wahrscheinlich aber auch nur an der wirklich Grottenschlechten Berufsschule die eigentlich wenig Kentnisse vorraussetzen sollte und keine Programmiererfahrungen.)

Aber auch das kann man schaffen. Ich werde Von Klassenkameraden und Kollen Tatkräftig unterstützt.

Also viel erfolg beim Bewerben und Viel Freude ;)

Die Ausbildung macht wirklich Spaß :D

Wenn du lernfreudig bist ist es definitiv Super!

Liebe Grüße Ann-Ka

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung