Jump to content

Umschulung zum FiSi "nur" mit Qualli

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen.

Kurz zu mir: Ich bin 37 Jahre alt und muss aus gesundheitlichen Gründen Umschulen.

Als Schulabschluss kann ich nur meinen damaligen Quali, eine Berufsausbildung und bereits eine Umschulung vor 8 Jahren nachweisen.

Eigentlich wollte ich gerne den IT-Systemelektroniker machen als Vollzeitschule im BFW Nürnberg.

Dies wurde mir aber aufgrund der zu guten Ergebnisse in einem zweiwöchigen Eignungstest im BFW verwehrt.

Ich muss nun eine Umschulung im Betrieb und Berufsschule zum FiSi machen.

Leider hagelt es aber aufgrund des einfachen Schulabschlusses nur absagen.

Was meint Ihr: Wie stehen meine Chancen im Großraum Nürnberg "nur" mit meinen Schulabschlüssen eine Umschulungsstelle zu finden??

Gruß und Dank

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eine Berufsausbildung und bereits eine Umschulung vor 8 Jahren nachweisen.

Ich muss nun eine Umschulung im Betrieb und Berufsschule zum FiSi machen.

Warum MUSST Du eine Umschulung zum FiSi absolvieren? Wer oder was zwingt dich dazu?

Was ist ein "Quali"? Ist das ein Schulabschluss? So etwas gibt es bei uns in NRW gar nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus...

Bitte per PN klären

versuchs mal hier evtl ergibt sich was. An unseren Standorten bildet die *** FISI´s per Umschulung aus. Einfach mal anrufen.

Gruss

PS: Kann sein das du auch einen Logiktest machen musst, der geht so über 2h ist aber machbar :-)

bearbeitet von Akku

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich wollte ich gerne den IT-Systemelektroniker machen als Vollzeitschule im BFW Nürnberg.

Dies wurde mir aber aufgrund der zu guten Ergebnisse in einem zweiwöchigen Eignungstest im BFW verwehrt.

warum darfst du aufgrund zu guter Ergebnisse den IT-SE nicht machen? Versteh ich nicht ganz....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
warum darfst du aufgrund zu guter Ergebnisse den IT-SE nicht machen? Versteh ich nicht ganz....

Ich auch nicht.

Danke für die Info zum dem Schulabschluss. Das wusste ich wirklich nicht.

Vielleicht gibst Du uns noch ein paar Infos. Warum möchtest Du in die IT? Warum MUSST Du eine Umschulung machen? Welche beiden (es sind ja zwei) Berufe hast Du schon gelernt? Wo liegt (grob) der gesundheitliche Grund für die neue Umschulung? Wer ist der Träger der neuen Umschulung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst du dir nicht einen anderen Träger suchen, bei dem du den IT-SE machen kannst? (Ich hab wenig Ahnung, wie das mit Umschulungen läuft, daher sorry, falls das eine doofe Frage ist^^)

Oder du suchst dir einen richtigen Ausbildungsplatz, das geht auch wenn man älter ist. Ich habe meine Ausbildung auch mit über 30 angefangen... Konnte durch Vorkenntnisse sogar auf 2 Jahre verkürzen, hab also gegenüber einer Umschulung nicht mal Zeit verloren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oder du suchst dir einen richtigen Ausbildungsplatz, das geht auch wenn man älter ist. Ich habe meine Ausbildung auch mit über 30 angefangen... Konnte durch Vorkenntnisse sogar auf 2 Jahre verkürzen, hab also gegenüber einer Umschulung nicht mal Zeit verloren...

Das würde ich auch empfehlen. Damit hat man eine wesentlich bessere Ausbildung. Viel bessere Chancen für die Zukunft und nicht den "Negativ Ruf" des Umschülers, der sich hier ja schon wieder ansatzweise bestätigt, wenn man lesen kann "Ich muss eine Umschulung zum FiSi machen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das würde ich auch empfehlen. Damit hat man eine wesentlich bessere Ausbildung. Viel bessere Chancen für die Zukunft und nicht den "Negativ Ruf" des Umschülers, der sich hier ja schon wieder ansatzweise bestätigt, wenn man lesen kann "Ich muss eine Umschulung zum FiSi machen".

Was man aus seiner Umschulung macht, kann jeder selbst entscheiden. Ich habe gehört das Umschüler die "wirklich wollen", im Schnitt besser als die FISI Lehrlinge abschließen. Liegt aber denk ich auch daran das viele Ihre 2. Chance nutzen wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was man aus seiner Umschulung macht, kann jeder selbst entscheiden. Ich habe gehört das Umschüler die "wirklich wollen", im Schnitt besser als die FISI Lehrlinge abschließen. Liegt aber denk ich auch daran das viele Ihre 2. Chance nutzen wollen.

Hm, ich beobachte bei mir in der Firma das Gegenteil. Wir haben jedes Jahr 1-3 Azubis und einen Umschüler und bisher haben die Umschüler eigentlich immer 1-2 Noten schlechter abgeschlossen. Und eigentlich waren die alle recht motivert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hm, ich beobachte bei mir in der Firma das Gegenteil. Wir haben jedes Jahr 1-3 Azubis und einen Umschüler und bisher haben die Umschüler eigentlich immer 1-2 Noten schlechter abgeschlossen. Und eigentlich waren die alle recht motivert.

Ist ja auch nicht einfach wenn man ein Jahr weniger hat... ja und Noten sagen nicht allzuviel über den Menschen aus und wie er sich später mal als Admin anstellt... Wichtig ist doch das man will :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns verkürzen relativ viele Azubis auf 2 Jahre (ich auch^^), da wir gern Studienabbrecher einstellen, daran kann man es also nicht unbedingt fest machen. Klar sagen Noten nicht unbedingt etwas über den Menschen aus, aber das ist nun mal das, was auf dem Wisch draufsteht, den man nach der Ausbildung/Umschulung bekommt, und es waren doch die Noten um die es ging, oder?

Oder was meintest du mit

Ich habe gehört das Umschüler die "wirklich wollen", im Schnitt besser als die FISI Lehrlinge abschließen.
? War das nicht auf die Noten bezogen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei uns verkürzen relativ viele Azubis auf 2 Jahre (ich auch^^), da wir gern Studienabbrecher einstellen, daran kann man es also nicht unbedingt fest machen. Klar sagen Noten nicht unbedingt etwas über den Menschen aus, aber das ist nun mal das, was auf dem Wisch draufsteht, den man nach der Ausbildung/Umschulung bekommt, und es waren doch die Noten um die es ging, oder?

Oder was meintest du mit ? War das nicht auf die Noten bezogen?

Ja das meinte ich schon aber ich meinte auch in Zukunft gesehen beim Job... Studienabrecher werden natürlich gern gesehen :-) Haben wir auch in der Klasse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Umschüler-Bashing mal wieder :rolleyes:

Allein schon Aussagen wie "Damit hat man eine wesentlich bessere Ausbildung." sind ziemlich pauschal.

Es dürfte ja wohl auch noch auf den ausbildenden Betrieb ankommen.

Während bei gescheiterten Studenten die Verkürzung der Ausbildung als positiv angesehen wird, legt man sie Umschülern negativ aus.

@ DO9TNT:

Es gibt Firmen welche als Vermittler agieren und betriebliche Umschulungsplätze vermitteln.

Ich denke, dass dieser Weg erfolgsversprechender wäre in Hinsicht auf dein Alter und deinen Schulabschluss.

Ich habe selbst ohne Abitur (womit ich wohl aus Wurmis elitären Zirkel ausgeschlossen wäre) eine betriebliche Umschulung gemacht und einen Notenschnitt von 1,x im Berufsschulzeugnis erlangt.

Bei der Abschlussnote der IHK-Prüfung ging sich eine 2 aus und nach einer späteren Weiterbildung studiere ich nun im dritten Semester Wirtschaftsinformatik an einer Präsenzuni.

Eine andere Umschülerin legte die Prüfungen ebenso überdurchschnittlich ab (die Ergebnisse der Region sind / waren ja online einsehbar).

Was will ich damit sagen?

Lass dich nicht verrückt machen. Such dir einen Vermittler und zieh es dann auch ernsthaft durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Umschüler-Bashing mal wieder :rolleyes:

Allein schon Aussagen wie "Damit hat man eine wesentlich bessere Ausbildung." sind ziemlich pauschal.

Es dürfte ja wohl auch noch auf den ausbildenden Betrieb ankommen.

Während bei gescheiterten Studenten die Verkürzung der Ausbildung als positiv angesehen wird, legt man sie Umschülern negativ aus.

Das Umschüler immer mit aller Kraft versuchen eine Umschulung positiv darzustellen, ist mir klar. ;)

Da Du aber von einem Berufsschulzeugnis sprichst, scheinst Du ja eine normale duale Umschulung absolviert zu haben, wie in einer normalen dualen Ausbildung. Oder hast Du eine "einfache" Umschulung bei einem privaten Bildungsträger absolviert?

Der TE hat sich, nach zwei Ausbildungen/Umschulungen aber in seinem Ausgangsposting gewünscht eine dritte Umschulung bei einem privaten Bildungsträger zu absolvieren. Da steckt aus meiner Sichtweise schon der Fehler. Das ist für mich ganz klar "typisch Umschüler", entschuldige bitte wenn dies den Ruf der guten Umschüler schlecht macht.

Dann kann man hier lesen, dass er sich darüber beschwert nun eine duale Umschulung zum FiSi absolvieren zu "MÜSSEN". Auch dies bestätigt leider wieder den negativen Ruf der Umschüler. Schade für die Umschüler, die sich dann wirklich bemühen einen guten Beruf zu erlernen.

Soch hoch kann die Motivation von DO9TNT bei seiner Umschulung ja auch nicht sein. Sonst hätten wir hier vielleicht mal ein Feedback aus unsere Fragen und Antworten bekommen. Diese Reaktion kann man hier im Forum sehr oft lesen. Es melden sich User an die eine IT Umschulung absolvieren möchten und wenn sie nicht zu 100% ihre Wunschantwort bekommen, dann melden sie sich nie wieder. Das zeugt nicht gerade von Motivation und Eigeninitiative die im IT Bereich so wichtig ist.

bearbeitet von Trail

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe eine betriebliche Umschulung gemacht.

Somit bin ich damals bei einer "normalen" Firma und einer "normalen" Berufsschule im zweiten Lehrjahr eingestiegen ;)

Das ist aus meiner Sicht auch etwas ganz anderes, als das was sich der TE hier gewünscht hat. Eine duale Umschulung zum FiSi hat er ja auch angeboten bekommen. Das scheint ihm ja nicht zu gefallen, weil er sich hier schon mit den Worten beschwert:

Ich muss nun eine Umschulung im Betrieb und Berufsschule zum FiSi machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte auch gern ne Duale Ausbildung gehabt aber ich muss trotzdem zufrieden sein überhaupt diese Chance bekommen zuhaben. Meine Umschulung besteht aus 65 % Schule und der Rest Praktikum. Da ich in einem Konzern bin verspreche ich mir viel von dem Praktikum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen.

Erst mal Danke für die rege Diskussion.

Träger der Maßnahme ist die DRV (Deutsche Rentenversicherung)

Einen anderen Träger suchen ist nicht, da es sich um eine Reha-Umschulung handelt.

Maßnahmenträger ist das BFW (Berufsförderungswerk)

Es ist so, das fast jeder der von der DRV umgeschult wird, zuerst einen Eignungstest (in meinem Fall einer mit 2 Wochen) machen muss. In diesem Test werden deine Fähigkkeiten und der gleichen Festgestellt. Unter anderen gibt es die 2 Wochen über auch 3 Gespräche bei einem Reha-Psychologen.

Grundlegend wollte ich den IT-Systemelektroniker machen.

Jetzt ist es aber so, dass die Testergebnisse wohl so gut sind, dass die DRV (hier der zuständige Reha-Fachberater) der Meinung ist, dass ich die Umschulung zum FiSi wohl ohne "größere" Probleme schaffen werde.

Die DRV will natürlich versuchen die Umschüler so umzuschulen, dass diese dann danach auch auf dem Arbeitsmarkt eine gute Chance haben.

Ich habe mich mit den Vorgaben auch Grundlegend abgefunden und auch schon bereits die Fachbücher zuhause liegen.

Leider ist es jetzt aber so, dass die Firmen wirklich auf Abi oder der gleichen bestehen, bzw. es nicht wollen oder schaffe mitten im Ausbildungsjahr einen neuen zu nehmen.

Dann wurde noch gefragt warum ich umschulen muss.

Ich hatte vor 2 Jahren eine schwere OP und nachfolgend 2 weitere OP's. Im Januar diesen Jahres wurde durch den medizinischen Dienst festgestellt, dass ich meinen Beruf (Kanalinspekteur) nicht mehr ausüben kann/darf.

Daraufhin nahm alles seinen Lauf. In meinem ersten Umschulungsberuf (Mediengestallter) finde ich leider auch nichts mehr, da ich dort schon über 8 Jahre raus bin!

So. Ich hoffe ich habe nun noch etwas mehr Licht ins Dunkle gebracht.

Stand ist im Moment, dass insgesamt ca. 25 Bewerbungen draußen sind. Leider gibt es fast jeden Tag eine Absage.

Grundlegend werden wir auch vom BFW bei der Stellensuche unterstützt. (Mehr oder weniger)

Gruß

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Rückmeldung.

Hast Du einen Hauptschulabschluss oder die volle Fachoberschulreife.

Irgendwie verstehe ich das mit der ersten Umschulung nicht so richtig. Du hast eine Umschulung zum Mediengestalter (der wird nur mit einem L geschrieben und man sollte seinen eigenen Beruf schon richtig schreiben können ;-) ) absolviert. Dann hast Du danach 8 Jahre nicht in dem Beruf gearbeitet. Warum nicht?

Hast Du erst etwas im Bereich Kanalbau gelernt, dann eine Umschulung zum Mediengestalter absolviert und dann wieder 8 Jahre im Kanalbau gearbeitet?

Wenn Du wegen den OP`s nicht in deinem alten Beruf weiter arbeiten kannst, dann wird es als IT-Systemelektroniker auch schwer. Mich wundert es, dass man diese Ausbildung/Umschulung überhaupt nur ansatzweise bedacht hat. Den ein IT-Systemelektroniker muss (eigentlich genau wie ein FiSi) mal größere Hardware tragen, Kabel verlegen, Racks aufbauen unter den Schreibtisch "krabbeln". Das alles gehört für mich in beiden Berufen zu den Grundlagen. Geht das denn nach deinen OP`s noch.

Dazu finde ich es sehr kulant von der Rentenversicherung, dir überhaupt eine Umschulung zu gewähren. Du hast schon eine Umschulung zum Mediengestalter absolviert. Normal müsste man dich in diesen Beruf zurückführen, denn dort musst Du in der Regel körperlich gar nicht arbeiten. Dazu gibt es in dem Bereich noch genügend stellen. Der Beruf ist ja ein klein wenig "verwand" mit den IT-Berufen.

Mal ganz anders gefragt: Wie stellst Du dir deine zukünftige Arbeit von der Tätigkeit her genau vor?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FISI und ITSE fallen eigentlich für den threadstarter aus. In diesem Berufszweigen kann es durchaus mal vorkommen, was rum schleppen zu müssen.

Eher schon ne Umschulung/Ausbildung IT-Kaufleute.

Du kannst dir gar nicht vorstellen, was ich in meiner ersten Ausbildung zum IT-Systemkaufmann (nicht abgeschlossen) damals für Kisten schleppen durfte. ;)

Es kann in allen IT-Berufen vorkommen, dass man große und schwere Hardware schleppen muss und das man in schlechter und ungesunder Körperhaltung teilweise arbeiten muss. Das passt eigentlich gar nicht zu einer "Reha Umschulung".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo.

Grundlegend ist es schon so, dass ich auch mal was Tragen und "schleppen" kann. Nur halt nicht mehr den ganzen Tag. Es wurde ja auch seitens des ärztlichen Dienstes mehrere Test und Gutachten erstellt.

Auch weis ich, was ein FISI machen muss. a habe ich mich schon intensiv mit dem Beruf befasst und b hab ich in meiner Bekanntschaft 2 FiSi's.

Aber das ganze steht je gar nicht zur Debatte.

Mir geht es doch einfach darum, wie die Chancen stehen einen Umschulungsplatz "nur" mit einem Qualli zu bekommen?

Gruß

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung