Zum Inhalt springen

Umschulung FISI - Praktikumsjahr - Was ist Ausbildungsinhalt?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich mache momentan eine 2 jährige Umschulung zum FISI über einen Bildungsträger. Das erste theoretische Jahr habe ich bestanden incl. aller dort relevanten Prüfungen.

Nun stehen 9 Monate Praktikumszeit an (Von dieser Zeit fällt 1 Monat schon raus für die schriftliche Vorbereitung zur IHK Prüfung).

Ich habe also ungefähr 8 Monate Zeit, um mir praktisches Wissen anzueignen, für das andere ca. 3 Jahre haben. In dieser Zeit soll über den Praktikumsbetrieb auch die Projektarbeit ausgearbeitet werden.

Ich bin nun seit ca. 1 1/2 Monaten in einem größeren Betrieb in der IT Abteilung. Beim Einstellungsgespräch wurde ich schon gefragt, was ich dort alles lernen soll bzw. wie das Praktikum auszusehen hat. Ich konnte das nicht so wirklich beantwortet, da ich ja der Azubi und nicht der Ausbilder bin. Das müssten doch eigentlich die wissen, oder nicht? :confused: Unter der Projektarbeit konnten sie sich auch nicht wirklich was vorstellen. Wie sieht das aus etc..

Habe dann eben gesagt, dass ich sowas wie ein Azubi im 3. Lehrjahr bin und eben nun den praktischen Teil dieser Ausbildung erlernen möchte.

So, nun bin ich also im Betrieb und alles was ich machen musste bisher:

Die ersten 3 Wochen:

Alte "extrem verdreckte und schwere" Drucker und Hardwareschrott aus dem Lager notieren und diesen dann zum Schrott bringen. Netzteile sortieren, Netzsteckerkabel sortieren und in Kisten schlichten. Muss dazu sagen, zu der Zeit saß ich auch mal 1-2 Stunden nur da, weil eben kein Schrott und keine Kabel mehr vorhanden waren, die ich hätte sortieren oder wegwerfen können.

Die letzten 4 Wochen:

Die Rechner im Betrieb sowie in der Außenstelle brauchen einen neuen Virenschutz, da der alte ausläuft. Es ist nun eben seit Wochen meine Aufgabe auf jedem Betriebsrechner diesen zu installieren. Es dürften so ca 700 Rechner sein evtl. auch mehr. Könnten auch 1000 sein. Habe jetzt schon ca. 650 erledigt. Also im gesamten Komplex 8 Stunden am Tag rumrennen, zweimal klicken zum deinstallieren, zweimal klicken zum installieren, nächster Rechner. :upps

Dann die Leute drum bitten, sich auf diesem oder jenem Rechner einzuloggen, weil man sonst nix installieren kann (Das allgemein große Adminpasswort, womit man überall einloggen könnte, bekomme ich nicht). Deshalb bleiben auch viele Rechner übrig, die ich nicht machen kann und von denen ich mir dann noch merken muss, wo sie gestanden hatten (Firma ist wirklich nicht klein). Entweder geht dann danach jemand mit und loggt sich mit dem Adminpasswort ein, damit ich es installieren kann, oder mir wird das Passwort ausgehändigt, welches dem User des jeweiligen Rechners gehört (Find ich alles echt total umständlich). Alles muss doppelt abgelaufen werden, weil der User nicht da war, oder man sich das Passwort beschaffen muss.

Soviel nur kurz zu meinem Aufgabengebiet. Wäre alles kein Thema, da ich auch etwas bezahlt bekomme, aber ich mache mir total Sorgen, weil ich bisher absolut noch nichts gelernt habe und das evtl. noch einige Wochen so weiter geht. Habe noch 6 1/2 Monate von meiner Praktikumszeit zur Verfügung. Ich kann mich doch danach nicht irgendwo vorstellen und sagen, dass ich weiß, wie man ein Anti-Virenprogramm installiert. Das hätte ich wohl auch vor meiner Umschulung noch problemlos hinbekommen.

Meine Frage ist nun, was sollte mir wärend des Praktikums vermittelt werden? Was sollten die mich machen lassen? Finde es ehrlich gesagt voll daneben, dass ich als Azubi das dem Ausbilder erklären muss :(. Im September bekommen die nen neuen Azubi, nen Praktikanten hatten sie vorher noch nie. Bin irgendwie total unglücklich mit der Situation.

Habe auch Angst wegen der Projektarbeit, ich kann irgendwie noch nichts, soll aber so ein Projekt machen. Wenn mir da nicht vom Betrieb geholfen wird, sehe ich alt aus.

Bearbeitet von Skylark
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hast Du Dir schon einmal den Ausbildungsrahmenplan für den Fachinformatiker - Systemintegration angesehen?

Nach diesem sollte ausgebildet werden.

Deine Schilderung bzgl. der "Turnschuh-"Administration lässt entweder auf eine unzureichende fachlich qualifizierte IT-Abteilung oder aber auf eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme schließen.

Letztlich wird es, sollte sich nichts ändern, eben noch stärker auf Deine Eigeninitiative bzgl. des praktischen Wissenserwerb, den eine FISI immer auch in Eigenregie durchführen sollte, ankommen. Sprich performanten Rechner hinstellen und eigene Problemstellungen bearbeiten oder mal in das eine oder andere Forum schauen und die Fragen und Probleme, die es dort gibt, aufnehmen, einlesen und evtl. lösen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Den Rahmenlehrplan hab ich schon gelesen. Aber solche Aufgaben scheinen in dem Betrieb gar nicht anzufallen. Ist z.B. ein Rechner kaputt, wird er zu ner extrernen Firma geschickt.

So genau kann ich mir auch nichts unter den Aufgaben vorstellen, die da im Lehrplan stehen. Ist ja auch eher alles allgemein ausformuliert.

Ein schlechtes Gewissen hätte ich dann auch, wenn ich mich dann dort hinsetze und nur für mich und meine Ausbildung was ausarbeite und denen dann keine Hilfe bin. Immerhin wirds ja bezahlt. :-/

Aber hast Recht, ist wirklich sowas wie ne ABM. So fühlt sichs bisher auch an. Ich mach jetzt noch die Rechner zu Ende und schaue, was mich danach erwartet. Nächsten Monat gehts dann sowieso für nen halben Tag in die Schule zurück, da werd ich das dann mal ansprechen. Sich einen Beruf komplett selbst beizubringen kanns ja wohl nicht sein. Wenigstens Aufgabenstellungen sollten vorgegeben werden, ansonsten weiß ich ja nicht mal, wo ich ansetzen soll.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Den Rahmenlehrplan hab ich schon gelesen. Aber solche Aufgaben scheinen in dem Betrieb gar nicht anzufallen. Ist z.B. ein Rechner kaputt, wird er zu ner extrernen Firma geschickt.

Bevor es hier zu einem Missverständnis kommt. Ein Ausbildungsrahmenplan (Betrieb) und ein Rahmenlehrplan (Berufsschule) ist nicht das gleiche.

Ausbildungsrahmenplan

So genau kann ich mir auch nichts unter den Aufgaben vorstellen, die da im Lehrplan stehen. Ist ja auch eher alles allgemein ausformuliert.

Natürlich ist die Formulierung in dem Ausbildungsrahmenplan auch allgemeiner formuliert, da die Unternehmen ja auch unterschiedliche Inhalte als Unternehmensgegenstand haben.

Ein schlechtes Gewissen hätte ich dann auch, wenn ich mich dann dort hinsetze und nur für mich und meine Ausbildung was ausarbeite und denen dann keine Hilfe bin. Immerhin wirds ja bezahlt. :-/

Und mit dieser Bezahlung rechtfertigst Du dann später, dass Du keine beruflichen Sachverhalte kennst/ kannst?

...

Sich einen Beruf komplett selbst beizubringen kanns ja wohl nicht sein. Wenigstens Aufgabenstellungen sollten vorgegeben werden, ansonsten weiß ich ja nicht mal, wo ich ansetzen soll.

Wenn Dir die Inhalte des Berufes nicht von anderen vermittelt werden, bleibt nur eine Möglichkeit und eine Alternative. Die Möglichkeit es sich selbst so gut, wie möglich, nahezubringen oder aber die Alternative, es sein zu lassen.

Aufgabenstellungen gibt es, wie schon erwähnt in Foren, in denen andere ihre Probleme aus dem IT-Alltag schildern zur Genüge.

Sieh Dir einfach einmal hier im Forum die Threads unter "Fachliches" an. Dann schreibe noch einmal, dass es keine Aufgabenstellungen gibt. ;)

Du musst definitiv mehr Eigeninitiative entwickeln, in Deinem Fall sicher mehr als andere. Aber es ist auch ganz klar so, dass Du später im Beruf als Fachmann, Dich weiterbilden musst gerade auch ohne, dass Dir gesagt wird, bei welchen Inhalten. Stichwort: Lebenslanges Lernen.

Bearbeitet von WYSIFISI
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal danke für euere Hilfe. Das mit den virtuellen Systemen muss ich erst noch in Erfahrung bringen.

......

Wenn Dir die Inhalte des Berufes nicht von anderen vermittelt werden, bleibt nur eine Möglichkeit und eine Alternative. Die Möglichkeit es sich selbst so gut, wie möglich, nahezubringen oder aber die Alternative, es sein zu lassen.

Mit dieser Aussage stimme ich dir grundsätzlich zu. Kampflos aufgeben werde ich keinesfalls, dafür bin ich schon zu weit gekommen. Allerdings kann da doch irgendwas mit dem "Ausbildungssystem" nicht stimmen.

Mal angenommen, es würde in jedem Ausbilungsberuf genau so ablaufen z.B. Frisör.

Lerne dir das Haareschneiden mal schön selber, experimentiere rum und schau wo du bleibst (Friss oder stirb). Hier irgendwo ist eine Anleitung, wie man Haare blondiert. Eine falsche Zusammenmischung und der Wasserstoff löst die Haare auf, anstatt sie zu färben ;-). Dann will ich echt nicht wissen, mit welchen Frisuren die Leute dann in Zukunft rumlaufen.

Ich würde mich fühlen, als würde ich irgend etwas "zusammenpfuschen", wo danach gar nichts gescheites bei rauskommen kann. Hätten die Menschen ihr erworbenes Wissen nicht weiter gegeben, würde jede Generation immer und immer wieder das Rad neu erfinden müssen. Diese Tatsache stinkt mir dabei so gewaltig. Jetzt aber nur mal am Rande angemerkt.

Bearbeitet von Skylark
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hast du schon mal mit deinem "Ausbilder" über die Situation gesprochen?

Mein Ausbilder ist der Bildungsträger. Dort bin ich erst wieder in einem Monat. Werde dort erstmal mein Berichtsheft vorlegen und deren Meinung dazu einholen.

Der "Ausbilder" im Praktikumsbetrieb hat dazu sowas von sich gegeben wie: " Faken müssen wir daran aber nichts, oder?" *lol*

Ich meine, die Leute sind ansonsten eigentlich nett. In den Rücken Fallen will ich auch niemandem deswegen :-/. Allerdings werd ich mit Sicherheit nicht mein Berichtsheft "Faken".

Bearbeitet von Skylark
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das Berichtsheft.

Es wurde ja auch ein Praktikumsvertrag gemacht. Unter anderem steht da auch drin, was im Praktikum vom Betrieb vermittelt wird. Da anscheinend niemand wusste, was reingeschrieben werden soll, wurden die Theoriefächer meiner Schule dort eingetragen, wie z.B. Webserver einrichten oder Cisco Switches konfigurieren. Das haben wir in der Schule mal für jeweils 1-2 Wochen gemacht bzw. da ein paar Befehle durchgesprochen.

Bearbeitet von Skylark
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub ich bin im falschen Film.

Praktisch soll das vermittelt werden, was im Betrieb anfällt. Was bringt dir der Berufsschul-Stoff??????

Wenn ihr im Betrieb mit Cisco-Switchen arbeitet, ok. Oder Webserver betreibt.

Was macht dein Betrieb hauptsächlich für Tätigkeiten?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Ausbilder ist der Bildungsträger. Dort bin ich erst wieder in einem Monat. Werde dort erstmal mein Berichtsheft vorlegen und deren Meinung dazu einholen.

Und Dein Maßnahmeträger ist natürlich erst einmal an dem Geld des Jobcenters interessiert.

Der "Ausbilder" im Praktikumsbetrieb hat dazu sowas von sich gegeben wie: " Faken müssen wir daran aber nichts, oder?" *lol*

...

Gibt es denn dort keine Azubis? Normalerweise dürftest Du da nur ein Praktikum absolvieren, wenn mindestens ein Auszubildender in dem Beruf vor Ort ausgebildet wird.

Das zu überprüfen ist Aufgabe des Maßnahmeträgers.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Überspannungs- und Blitzschutzgeräte herstellen. Damit hab ich aber gar nichts zu tun, bin wie gesagt in deren IT Abteilung. Momentan fällt im Betrieb leider nichts weiter an, als die Virensoftware zu erneuern. Keine Ahnung, was da noch so anfällt. Ab und an wird halt ein Rechner getauscht oder ein defekter Drucker ausgewechselt. Einer ist für die Accounterstellung zuständig. Er sitzt den ganzen Tag am Rechner. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man da 8 Stunden täglich Accounts erstellen muss. So viel Leute gibts da gar nicht. Eingehende Mails werden halt noch überprüft, ob die duchgelassen werden, oder nicht. Ist aber auch kein 8 Stunden Job.

Die konnten in den Praktikumsvertrag ja schlecht reinschreiben, alte Geräte entsorgen und Virensoftware installieren.

Ich hab letztens schon rausgehört, dass nach der Virensoftware nochmal ne andere Software auf alle Rechner drauf soll. Anscheinend kann ich die ganzen Büros dann nochmal mit dem USB Stick abklappern :-/.

Azubis haben sie im IT Bereich bisher keine. Aber soweit ich weiß wurde da schon mal einer ausgebildet, vor mehreren Jahren. Und im September soll wieder ein neuer Azubi dazu kommen. Die brauchen glaub nur ne IHK Ausbildungsgenehmigung und die haben sie ja. Bürokaufleute, Elektroniker etc. gibt es dort massenhaft. Ich bin der erste IT Praktikant.

Bearbeitet von Skylark
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann da nicht mal einer von deinem "Bildungsträger" zur "Kontrolle" vorbeikommen?

Und denen mal n bisschen auf die Füße treten.

Ansonsten musst du dir versuchen so viel wie möglich selbst bei zu bringen.

Evtl. auch mal zu Hause mit VMware Player oder Virtualbox was aufziehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Überspannungs- und Blitzschutzgeräte herstellen. Damit hab ich aber gar nichts zu tun, bin wie gesagt in deren IT Abteilung.

Woher auch immer Du das herhast. Hier ist der Ausbildungsrahmenplan für FISIs:

http://www.zv.uni-leipzig.de/fileadmin/user_upload/UniStadt/personaldezernat/pdf/Ausbildungsrahmenplan_04.pdf

...

Die konnten in den Praktikumsvertrag ja schlecht reinschreiben, alte Geräte entsorgen und Virensoftware installieren.

Aber ohne inhaltliche Bestimmung des Praktikums konnten Sie ihn abschliessen? Hat da einer auf der Seite des Maßnahmeträgers gepennt?

Azubis haben sie im IT Bereich bisher keine. Aber soweit ich weiß wurde da schon mal einer ausgebildet, vor mehreren Jahren. Und im September soll wieder ein neuer Azubi dazu kommen. Die brauchen glaub nur ne IHK Ausbildungsgenehmigung und die haben sie ja. Bürokaufleute, Elektroniker etc. gibt es dort massenhaft. Ich bin der erste IT Praktikant.

Also dann ist die erste Frage bei der zuständigen IHK, ob da überhaupt eine Ausbildungsberechtigung/-eintragung für FISIs vorliegt.

BTW um welchen IHK-Bezirk geht es bei Dir?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die inhaltliche Bestimmung des Praktikums wird ja von der Praktikumsfirma genannt, nicht vom Maßnahmeträger. Der Betrieb muss eben nur die Ausbilungsberechtigung für FISI`s haben.

Meine Prüfung mache ich über die IHK in Nürnberg (Franken). Der Praktikumsbetrieb ist allerdings 30 km entfernt, was schon wieder in der Oberpfalz liegt. Welcher ist nun der relevante Bezirk?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du die Prüfung bei der IHK in Nürnberg machst ist diese auch für dich zuständig.

Ruf dort gleich am besten morgen mal an und klär den Sachverhalt.

Hat dein Betrieb die Ausbildungsberechtigung für FISI?

Wie WYSIFISI schon sagt, hat da bei deinem Träger einer mächtig gepennt.

Evtl. auch da mal mit der IHK reden.?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die inhaltliche Bestimmung des Praktikums wird ja von der Praktikumsfirma genannt, nicht vom Maßnahmeträger. Der Betrieb muss eben nur die Ausbilungsberechtigung für FISI`s haben.

Das sehe ich aber mal ganz anders. In erster Linie muss der Maßnahmeträger sicherstellen, dass relevante Inhalte (Ausbildungsrahmenplan) im Praktikum behandelt werden. Wenn das Praktikumsunternehmen entsprechende anbietet, ist da auch nicht gegen zu sagen. Was daraus aber praktisch geworden ist, siehst Du nun ja.

Zur Zuständigkeit ist ja schon was geschrieben worden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Muss jetzt momentan von 25 Servern über Citrix gesperrte Useraccounts löschen. Sind also 25 x ca. 3 Seiten mit Listen von gesperrten Usern. Da gehen einem mit der Zeit die Augen über.

Kennt evtl. jemand ne Möglichkeit, die User einmal zu suchen und dann auf allen Servern automatisch löschen zu lassen? Ich hab erst 10 Server durch und saß den ganzen Tag.

<- Ist sowas Ausbilungsinhalt? Irgendwie auch nur lesen und auf Entfernen drücken :-/.

Ausbildungsgenehmigung besteht übrigens.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich leider nicht. Keine Ahnung wie sowas geht. Ich kann doch nicht auf nem Firmenserver irgend nen Pfusch betreiben. Sowas, wie du beschrieben hast, würde ich ja gerne lernen. Aber anscheinend ist dort niemand dazu fähig.

Ich Frage mich gerade, warum ausgelernte Leute in ner Firma sowas nicht schon gemacht haben. Die löschen wirklich auf jedem Server extra.

Ich bin momentan einfach nur noch STINKSAUER. Ich fange an, diesen Beruf nur noch zu hassen. Wenn ich die Chance habe, wechsel ich den Praktikumsplatz. Ich VOLLIDIOT habe in nem IT Systemhaus wegen dieser Stelle abgelehnt. Könnte mich Ohrfeigen.

Morgen erstmal den ganzen Tag User löschen......juhu:marine

Bearbeitet von Skylark
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich leider nicht. Keine Ahnung wie sowas geht. Ich kann doch nicht auf nem Firmenserver irgend nen Pfusch betreiben. Sowas, wie du beschrieben hast, würde ich ja gerne lernen. Aber anscheinend ist dort niemand dazu fähig.

Dann versuch es Dir selbst beizubringen. Mein Ausbilder konnte so etwas damals auch nicht. So kannst Du schneller mit den Aufgaben fertig sein als Du denkst. ;)

Als Unterstützung gibt es Google und Webseiten wie diese. Wenn Du dort noch alle Benutzer mit Schleife einbaust, kannst Du schnell fertig sein.

Es ist Fleiß angesagt und Du kannst selbstständig sehr viel lernen. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich entnehme deinen Worten, dass du Teile aus dem Rahmenplan bereits erledisgt. Auf den ersten Blick erkenne ich Tätigkeiten aus § 10 Abs. 1 Nr. 1.4, Nr. 5.3, Nr 5.5/ Abs. 2 Nr. 8.1 und Abs 4 Nr. 9.1.

Ich denke das Hauptproblem hier liegt daran, dass sie sich mit dem Lernen nicht so viel Zeit lassen können wie bei einem normalem Auszubilden. Und ihm in 8 Monaten alles beizubringen was andere Azubis in 3 Jahren lernen, würde ich auch als Utopisch ansehen. Es muss also ein guter Durchschnitt gefunden werden. Es ist vielleicht nicht mal annähernd, was er sich vorgestellt hat oder sich wünschen würde. Aber das Leben ist nunmal kein Ponyhof und Praktikumsplätze wachsen nicht auf Bäumen. Und das zählt gleich doppelt und dreifach für Umschüler. Ich erkenne jedes Jahr erneut wann die Praktikas anfangen, weil mich dann immer befreundete Dozenten und Verwaltungskräfte panisch kontaktieren, um zu Fragen ob ich nicht noch jemanden kenne, der noch einen nehmen würde oder ich nicht gerade selber einen nehmen könnte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Kurze Rückmeldung.

Mir wurde jetzt übrigens von meinem Bildungsträger geraten, schnellstmöglich den Praktikumsplatz zu wechseln.

Ich sehe nämlich seit Wochen nur den Ladebalken von Betriebssystemen beim Wandern zu (Ab und an auf "Bestätigen" drücken), oder schleppe Hardware entweder zum Schrott oder zum Reparieren. Wenn ich keine Botengänge habe, sitze ich halt da und starre die Wand an, wenn's grade keinen Ladebalken gibt. Erzähl mir jetzt bitte niemand, dass das so normal wäre. Alle anderen meiner Klasse bekommen in ihren Praktikas etwas beigebracht bzw. anspruchsvollere Aufgaben. Hatte wohl Pech mit dem Betrieb.

Drückt mir mal die Daumen, dass der Wechsel klappt.

Edit: Bezüglich Virtuelle Server einrichten etc. habe ich alles schon angesprochen. Ist absolut nichts davon umgesetzt worden. Also aus den Finger saugen kann ich mir das Ganze auch nicht. :upps

Bearbeitet von Skylark
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung