Zum Inhalt springen

Welcher Laptop ist von der P/L besser ?


 Teilen

Welcher Laptop ist vom P/L besser ?  

4 Benutzer abgestimmt

  1. 1. Welcher Laptop ist vom P/L besser ?

    • 1
      2
    • 2
      2


Empfohlene Beiträge

Moin,

ich wollte mir jetzt für mein zukunftiges Studium ein "Gaming" Laptop holen.
Das Gerät soll nur gelegentlich zum Spielen genutzt werden.
Mein Buget ist Max.900 Euro.

Ich habe mir zwei Laptops rausgesucht.

1. https://www.notebooksbilliger.de/asus+fx753ve+gc218

2. https://www.notebooksbilliger.de/acer+predator+helios+300+g3+572+59wg+gaming

Welchen würdet ihr nun nehmen?

 

Andere Geräte die in dieses Preissegment rein passen auch gerne vorschlagen.

Die Geräte sollen mindestens einen i5 und eine 1050ti haben.

Bearbeitet von Exotros
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mir selbst vor ca. 3 Jahren ein Acer Aspire Allround Notebook für knapp 800 Euro mit ganz guter Grafikkarte gekauft und war für meine Spiele sehr zufrieden. Allerdings spiele ich auch nicht die neusten Grafik Bombast Shooter, für sowas sollte man glaub ich ein Notebook ganz schnell vergessen, das wird viel zu teuer.

 

Ohne mich jetzt genau mit deinen Notebooks beschäftigt zu haben, für Spiele ist fast nur die Grafikkarte von belang da das übliche i5/i7 mit 8GB Ram und SSD HDD in Notebooks sowieso ausreicht. Also schau dir Benchmark Listen für die in den Notebooks verbauten Grafikkarten an und entscheide was dir von der Preis/Leistung am besten passt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Studiere selbst Wirtschaftsinformatik im 5ten Semester. Wenn du das Notebook auch in der Uni nutzen möchtest bzw. zum Lernen,  ist hier der Tipp des Tages. Meine Kommilitonen würden das so auch direkt unterschreiben:

Nehme ein 13" Notebook, möglichst leicht. Das schönste ist natürlich ein Dell XPS 13. Kostet ordentlich, ist aber der Hammer. Klein, Leise und leicht. Zuhause mit nem ext. Monitor und Liquidsky für ein zwei Gaming Sessions. Ein Kommilitone hat n Gaming Laptop und es ist kacke in der Uni damit arbeiten zu müssen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann auch nur empfehlen ein leichtes Gerät zu wählen wenn du es oft mit dir führst. Ein schweres Gaming-Laptop rumschleppen ist auf Dauer nicht das gelbe vom Ei. Lieber ein mobiles Gerät mit weniger Wumms und daür ein Gaming-PC zuhause - der ist auch nicht so sehr von Diebstahl und der guten alten Schwerkraft bedroht. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast default1990

17 Zoll und so kleine Akkus, freu dich schon mal auf 2-3 Stunden Akkulaufzeit.

Ich würd mir ein Thinkpad T480 über das Campusprogramm holen. Mit Studentenrabatt etwas teurer als deine Auswahl, dafür 12+ Akkulaufzeit, erheblich leichter, drei Jahre Garantie, widerstandsfähiger, leiser...

Es gibt mittlerweile so viele Qualitätsspiele, die auch auf Intel HD oder wahlweise der MX150 gut laufen.

Besonders, wenn man zu Hause einen Tower hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Beide sind subideal. Wenn überhaupt, würde für mich jedoch nur Modell 2 in Frage kommen, ganz einfach weil SSD > keine SSD. Eine SSD dürfte auch der mit Abstand größte Faktor sein, der dich im täglichen Arbeiten ausbremst.

Ich persönlich empfand das Macbook Air als das ideale Gerät für die Uni. Wer (ausgiebig) spielen mag, mag das anders sehen. Ich bin jedoch nach wie vor der Meinung, dass Gaming Laptops im Allgemeinen nicht viel taugen. Ist Gaming gewünscht und wenig Platz da, würde ich eher zu PS4/XB1/Switch greifen als zu einer Zwischenlösung wie dem Notebook.

Aber wie gesagt, wenn schon dann Modell 2.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es auch schwer die beiden Einsatzgebiete (Zocken und Studium) in ein Gerät vereinen zu wollen, da sich die Ansprüche an beide doch sehr unterscheiden.

Würde, sofern ich die Möglichkeit habe, zuhause auch immer auf eine Desktop-Lösung setzen.

Und auch ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass schwere, große und z.T. laute Laptops, die dann am besten auch noch eine große Wärme ausstrahlen, nicht gerade ideal sind um sie an einer Hochschule zu nutzen.

Vielleicht solltest du überlegen deinen Desktop zu behalten und dir eine günstige, handliche Lösung für das Studium überlegen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung