Jump to content

Showtime86

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    113
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Alle erstellten Inhalte von Showtime86

  1. Ok schade. Wenn es nicht in einer niedriglohn-Gegend ist, wäre mir das etwas zu wenig. den Firmenwagen „on top“ musst du auch versteuern. Das sind bei nem 40k Golf auch irgendwas um die 450 brutto vom Lohn weg. 40 Stunden sind normal, 30 Tage Urlaub auch. In NRW bekommst du eine reine Inhouse Stelle mit ~55k ohne Probleme.
  2. Also, der "neue" Job hört sich ja ganz gut an. Aber ich finde 50k sind für 5 Jahre Berufserfahrung und 50% Reiseanteil auch eher im unteren Bereich. Wo wohnst du bzw. wo sitzt der neue Arbeitgeber, und kannst Du noch verhandeln? Du hast eine starke Position, da Du einen festen und auch nicht schlechten Arbeitsplatz hast. ich würde bei 60k ansetzen und mich auf minimal 55k runterhandeln lassen.
  3. Ich finde Deine Vorstellungen noch realistisch aber bereits in einem hohen Bereich.
  4. Ich würde auch Angebot 2 nehmen. Und wie PVoss und tTt gesagt haben, vielleicht fallen ja gar keine Überstunden an. Und wenn doch viele anfallen auch mal nein sagen, da nicht vergütet. Die Regelung "Überstunden sind mit der Gehaltszahlung abgegolten" gelten vor dem Gesetz erst ab einem hohen Gehalt:
  5. Es würde helfen, wenn Du etwas genaueres zu den Konditionen bei beiden Stellen sagen könntest. Auch wie sich z.B. dein Arbeitsweg ändert, oder ob Du bei einem der beiden AG die Möglichkeit zum Homeoffice hast. Rein vom Gefühl würde ich sagen, nicht wechseln, da kannst Du noch besseres bekommen.
  6. Glückwunsch! Für die Tätigkeiten ist eine 12 schon hoch angesetzt. Ich denke mal, es wurde auch eher wegen fehlendem Studium eine EG weniger vergeben, Berufserfahrung hat eigentlich nichts mit der Eingruppierung zu tun. Wenn es bei der 11 bleibt, würde ich sagen ist es schon gut, wenn Du in ein paar Jahren in eine 12 kommen würdest schon sehr gut. Selbst in der freien Wirtschaft wird ohne Studium selten besser bezahlt.
  7. Ohne weitere Infos würde ich sagen 50-55k wären angemessen, als Gehaltserhöung realistisch 48-50k.
  8. Ja genau, pro Strecke. Ich werde aber wahrscheinlich in ca. 1 Jahr näher zum Arbeitsort umziehen, von da her hab ich nur so lange die Qual ^^
  9. Habe mich bei meiner Suche nach einer neuen Stelle für "Karriere" gegen "Komfort" entschieden. Alt: ca. 30 Minuten Fahrt mit Tiefgarage Neu: ca. 50 Minuten Fahrt aber ohne Parkplatz, deswegen ca. 75 Minuten mit der Bahn
  10. Seit dem 01. 07.17: Ebenfalls Wechsel zum 01.05: Alter: 30 32 Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis letzter Ausbildungsabschluss: FiSi Berufserfahrung: 8 10 Jahre Vorbildung: Mittlere Reife Arbeitsort: Köln Grösse der Firma: ~8000 ca. 1000 Branche der Firma: Industrie Lebensmittel Industrie Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 38 40 Arbeitsstunden pro Woche real: 38 (Gleitzeit mit Stundenkonto) Flexible Arbeitszeit Gesamtjahresbrutto: ca. 55.000€ Jahr 1: 60000€ Jahr 2: 62000€ Anzahl der Monatsgehälter: 13,5 12 Anzahl der Urlaubstage: 30 26 Sonder- / Sozialleistungen: Spritgeld ~100€/Brutto im Monat, 40€ VWL, Zulage für Fitnesstudio bis 50€, Essens Zulage für Kantine 2€, Handy, Laptop Möglichkeit an mit 15% Arbeitgeber geförderter Altersvorsorge, ansonsten noch nichts bekannt Variabler Anteil am Gehalt: - Ab dem 2en Jahr freiwilliger Unternehmensbonus von 50-80% eines Monatsgehaltes Verantwortung: ohne Personalverantwortung, Aussicht auf Teamleiter Stelle Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Windows Server und Netzwerk Administration, Reisetätigkeiten zu Standorten in Deutschland bis 25%, geringer Teil 2nd Level Support Weiterhin Windows Administrator, Fokus auf Azure, Infrastruktur Aufbau und Konzeption
  11. Hallo Jans, meiner Meinung nach einfach ein schlechtes Angebot. Die Argumente sind wie schon von Carwyn geschrieben nicht logisch, da immer die Stellenbeschreibung ausschlaggebend für die Eingruppierung ist, nicht die Berufserfahrung. Ich würde als Bachelor niemals unter EG10 einsteigen, als Fachinformatiker eigentlich auch nicht.
  12. Ich würde sagen beinahe jeder Arbeitgeber orientiert sich beim Lohn am lokalen Gehaltsniveau. Wenn die Firma ein Büro in München und ein Büro in Chemnitz hat, und die gleichen Stundensätze veranschlagt, werden die Gehälter trotzdem höchstwahrscheinlich sehr verschieden ausfallen. Ob das gerecht ist oder nicht, ist eine andere Frage.
  13. Klar ist 45K nicht der Jackpot und 27 Tage Urlaub nicht das Maximum, aber für Osten und 2 Jahre Berufserfahrung finde ich das doch gute Konditionen mit Entwicklungspotential. Man sollte nicht immer alles schlecht machen..
  14. Ich setze lieber etwas höher an, Deinen Wunsch nach unten verhandeln geht nämlich immer, nach oben aber eher nicht Ich finde es schwierig zu sagen, ab wann man sich "Senior" nennen kann. Klar kann man grob schätzen 1-2 Jahre Junior, 3-5 Jahre Intermediate, 5+ Jahre Senior, aber das hängt individuell ganz von dem ab was man in seiner Arbeit alles so macht. In der IT ist es normal, dass zwar das Grundgerüst das selbe ist, aber jede Firma indivuduell andere Technologien einsetzt die man sich neu aneignen muss. Eben weil der Markt im Moment gut ist, würde ich mich auch nicht unter Wert verkaufen. 25K ist ein No Go auch frisch nach der Ausbildung würde ich unter 30K nichtmal überlegen. Je nach Firma halte ich bis 42K für den Einstieg als realistisch.
  15. Ich denke bei der Firmengröße und den angegebenen Tätigkeiten sind 38k mehr als realistisch. Für einen (Senior) Admin, der die Skills soweit alle abdeckt, würde ich die Stelle eher bei 50-60K einordnen. Aber ich denke ebenfalls, dass die Firma auch weiß, dass Deine Erfahrung noch bei weitem nicht ausreicht, all diese Themen eigenverantwortlich abzudecken. Deswegen kann es sehr gut sein, dass Sie dir im Gespräch einige technische Fragen stellen werden um Deine Kenntnisse abzuklopfen. Wenn du trotzdem überzeugen kannst, sollten die 38k kein Problem darstellen.
  16. Was spricht dagegen vor März Deine MCSA 70-698 fertig zu machen?
  17. Also ich habe mit Headhuntern bisher wenig schlechte Erfahrungen gemacht. Klar manchmal gibt es nix, aber eher weil der Kunde das Profil ablehnt. Und dann hat man in der Regel nur ein Telefonat und einen zugeschickten CV verloren. Meine Vorstellungsquote ist über Headhunter um einiges höher als bei meinen selbst zugeschickten Bewerbungen. Auch sollte man nicht so viel verallgemeinern zwischen öD und nicht öD. Bei Dir ist es so, dass die Rollen so strikt getrennt sind. In meiner Ausbildung im öD habe ich alles gemacht, 1,2nd Level, Server Admin, Verkabelung, Hardware Reparatur etc. Ich denke da kommt es mehr auf die Größe und Struktur des Betriebes an. In einem KMU wird man eher "alles machen" als in einem 10000 Mann Unternehmen wo es dann Spezialisten für die einzelnen Themen gibt. Ich glaube Deine Chancen wären in einem KMU auch größer, da dort mehr Allrounder gesucht werden und es klar ist, dass die Leute eingelernt werden müssen. Aber das siehst Du erst wenn Du dich umschaust, ich kann Xing empfehlen, da gibt es z.B auch eine Fachinformatiker Gruppe in der viele Headhunter ihre Stellen reinsetzen.
  18. Wenn du Angst davor hast, in der freien Marktwirtschaft innerhalb der Probezeit gekündigt zu werden (was Dir im öD genau so passieren kann), such doch mal Stellen über Headhunter. Die bekommen in der Regel 2-3 Monatsgehälter als Provision, da hat der Arbeitgeber nicht wirklich Interesse daran den Mitarbeiter in der Probezeit zu kündigen.
  19. Du hast 11 bekommen und wurdest auf 10 runtergestuft? Das würde ich mir ja nicht gefallen lassen, als "sonstiger Angestellter" ohne Studium kannst du auch locker EG12 bekommen wenn es die Tätigkeitsbeschreibung hergibt.
  20. Kann ich so unterschreiben. Wenn ich von ner Linux Admin Stelle gehört habe, waren die in der Regel besser bezahlt als der normale Windows Admin. Eben weil es weniger Leute gibt, die es wirklich gut können, weil es weniger Firmen gibt die hauptsächlich mit Linux arbeiten. Ich hatte selber schon ein Angebot als Linux Admin direkt bei mir in der Stadt, ca. 30km von der Großstadt entfernt. Die hätten mich in dem Wissen, dass ich kaum Linux kann voll bezahlt und eingelernt, was ja deutlich zeigt was für einen Mangel an Bewerbern Sie hatten.
  21. So detailliert steht es bei mir nicht ansatzweise drin. Ich weiß nicht, wie es formatiert aussieht, so ist es etwas unübersichtlich.
  22. Aus Erfahrung kann ich nur sagen, dass Du die schlecht bezahlten Jobs (unter 36k bzw 3k/monat) gar nicht haben willst. Jedes vernünftige Unternehmen hat ein Gehaltsband für Admins was bei mindestens 40k anfängt, wenn Du wenigstens ein wenig Erfahrung hast. Da Du sagst, dass Du schon Administration machst, also Erfahrung hast, sollte das ohne Probleme klappen, solange der Bewerbungsprozess bei Dir einigermaßen stimmt. Ein Ex-Kollege mit Einstellungsbefugnis sagte vor ca. 2 Jahren zu mir als sich (Linux) Admins bei uns bewarben, dass es für ihn sogar ein Ausschlusskriterium ist, wenn jemand weniger als 50k verlangt, da Sie ihren eigenen Wert nicht kennen.
  23. Ich weiß nicht wo du wohnst, ich kann nur vom Köln/Bonner Raum sprechen, ich denke mal in München ist das Gehalt höher, im Osten ist es niedriger. Aber ich hab selbst von 2015-2017 eine reine Support Stelle im öffenltichen Dienst gehabt die damals anfangs mit ca. 41k dotiert war (E10 Stufe 2). Wenn ich jetzt schaue ist diese Stufe durch Tariferhöhung schon bei 45k, ist also durchaus möglich.
  24. Es kommt natürlich vieles auf deine Berufserfahrung und Verhandlungsgeschick an. Administration wird grundsätzlich besser bezahlt als Support, ich würde ich schätzen 45-50K ist in den meisten Firmen das Maximum was Supporter überhaupt verdienen können. Ich bekomme auf Xing eigentlich keine Admin Job Angebote mehr unter 50k und die gehen bis ~65k, da fängt dann momentan die gläserne Decke an ohne Personalverantwortung und Studium. Also mein Tipp ist, auf jeden fall als (Junior) Admin irgendwo anfangen wenn Dich das interessiert. Selbst wenn Du da nicht viel mehr bekommen solltest, kannst Du nach ~2 Jahren wieder wechseln auf eine besser bezahlte Stelle.
  25. Hi! Nein, ich habe mich mit der Suche noch nicht weiter beschäftigt, da ich noch ein Vorstellungsgespräch offen habe und für eine Microsoft Prüfung lerne. Ein selbstständiger Kumpel von mit rät mir aber ebenfalls dazu es auf selbstständiger Basis zu machen. Man muss wohl noch nichtmal ein Gewerbe anmelden wenn man Jährlich nicht über einen gewissen Betrag kommt.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung